Als Moslem Hund halten?

Diskutiere Als Moslem Hund halten? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey Leute, ich hofffe zwischen euch gibt es auch ein paar Leute die Moslems sind ( oder auch nicht :o) die mich aufklären können. Ich firsthabe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

Revieew

Registriert seit
08.01.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hey Leute, ich hofffe zwischen euch gibt es auch ein paar Leute die Moslems sind ( oder auch nicht :eek:) die mich aufklären können.
Ich
habe gehört das man als Moslem kein Hund halten darf. Es gibts wohl 2 oder 3 Gründe warum man ihn halten kann u.a als Schutz vor Einbrecher. Natürlich ist er auch dafür da ( deswegen konnte ich meine Mutter leicht überreden), aber hauptsächlich natürlich um ''Spaß'' mit ihm zu haben, Gassi zu gehen, halt Zeit verbringen... Wäre es aus diesen Anlässen ''verboten'' bzw. Harram einen Hund zu halten?
Ich bedanke mich für Antowrten.
 
03.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Huhu :)

Na ja wenn man sagt das man die Hunde halten darf zum Beschützen warum nicht.

Äh ich hoffe aber das du dich richtig darüber Informiert hast was ein Hund Kosten kann und alles?
Und dir nichtnur einen Hund hälst weil du mal Lust drauf hast? Das Tier hast zum vielleicht 14 Jahre oder Länger!

LG IXI
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Wenn Du bzw. Deine Familie Moslem(s) bist/seid, müsstet Ihr doch eigentlich wissen, ob Ihr Hunde halten dürft? ;)

Ich kann nur sagen, dass ich vor 2 Jahren eine Woche in Istanbul Urlaub gemacht habe, und alle Leute supernett zu sämtlichen dort herumstreunenden Straßenkatzen waren - die wurden mit Trockenfutter und Katzenmilch verwöhnt bis zum Umfallen.
Hunde hingegen wurden sehr abschätzig betrachtet - wir trafen einen Deutschen, der den Hund seiner türkischen Freundin ausführte, und der musste den Parkwächter fragen, ob er den Hund denn an der ganz kurzen Leine im Eilschritt durch den Park führen dürfte, weil er sonst einen Riesenumweg hätte laufen müssen.... Das wurde sehr widerwillig erlaubt, und alle türkischen Passanten, die wir trafen, machten einen Riesenbogen um den Hund.
Es scheint so zu sein, dass Hunde im Islam aus irgendeinem Grund als unrein gelten - aber das hab´ ich halt nur durch diesen Istanbul-Aufenthalt und die Erzählungen des Hundehalters mitbekommen - was jetzt da dran ist und was genau die Gründe sind, weiß ich auch nicht. Ich wäre daher über Aufklärung auch sehr dankbar!

Ich denke nicht, dass die Hundehaltung für Muslime verboten ist - gibt ja z. B. in Deutschland auch tatsächlich viele Türken, die Hunde halten....

LG, seven
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich versteh grad nicht was die Hundehaltung mit der Religion zu tun haben sollte !?

Lg
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Eine aus meiner Klasse ist zum Islam gewechselt und sie wollte auch einen Hund haben (sie wohnt seid ihrer Verlobung bei der Familie des verlobten die alle den Islamischen Glauben angehören).
Sie meinten, als meine Klassenkameradin nach einem Hund fragte, dass er aber dann nur draußen sein dürfe (eben zum eigen Schutz und da er eben dreck mache), das würde dann mit dem überinkommen, was sven sagte.
Leider bekam sie den Hund doch nicht, da er leider im Welpenalter schon vergiftet wurde und danach hat sich die Familie ihres Verlobten nicht mehr "breitschlagen" lassen.

Mehr kann ich dir dazu nicht auch nicht sagen.
 
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Hi, Schnellrecherche am Arbeitsplatz.
Guck mal hier: Als Muslim einen Hund halten

Ich finde diese Seite eigentlich immer ziemlich unseriös, aber diese Antworten klingen logisch:

Erst einmal gilt es nicht als "Haram" (strikt und sündhaft verboten) einen Hund zu halten! In 3 Fällen darf man im Islam Hunde halten: Zum Schutze, also als Wachhund für Haus und Familie, als Herdenschutzhund (Hirtenhund) und zum Züchten (natürlich gewissenhaftes Züchten!). Wenn diese drei genannten Fälle nicht existieren, dann ist es "Mekruh"(verpönt/nicht gut gesehen)!
Weil Hunde sulen sich ja bekanntlich gern mal in Sch... oder fressen/schnuppern daran oder käkeln als Welpe mal ins Haus. Und ihr Speichel gilt als unrein, für die rituelle Reinheit. Das heißt, wenn mein Hund z.B. meine Kleidung besabbert oder abgeleckt hat, dann bete ich damit nicht, bevor ich es wieder wasche und ziehe mich für das Gebet um.
Es gilt nicht das gleiche Gesetzt für Katzen. Ein Ausspruch des Propheten Mohammed: "Die Katze gilt nicht als unrein. Katzen verhalten sich in ihrem eigenen Umfeld ebenso sauber wie Menschen." Der Katzenspeichel gilt auch nicht als unrein. Auch gilt das Wasser, aus dem Katzen getrunken haben nicht als unrein, so dass man mit dem Rest des Wassers sogar seine Gebetswaschung vollrichtet hat (nach den Überlieferungen).
 
schoki43

schoki43

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
1.728
Reaktionen
0
Meine Bekannte ist Moslem,ich darf mit Schoki nicht zu ihr kommen.
Ich habe das damals so verstanden,dass Hunde "unrein" sind und wenn die ihre Pfoten in die Wohnung gesetzt haben,kann man dort nicht mehr knieen und beten.

Jedem das seine,gut,dass ich Deutsche bin.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Jedem das seine,gut,dass ich Deutsche bin.
Auch Deutsche können Muslime sein ;)

Ich schreib´ das jetzt mal rein prophylaktisch - gerade Themen, die mit Religion zu tun haben, sind oft sehr heikel, daher bitte ich darum, mit diesem Thema sensibel umzugehen, einander zu respektieren und in höflichem und sachlichem Ton zu schreiben.
Ich finde dieses Thema sehr interessant und würde auch gern mehr über die Hintergründe erfahren.
Es wäre also schön, wenn das Thema nicht wegen irgendwelcher Vorurteile oder verbaler Entgleisungen geschlossen werden müsste.
(Wie gesagt - das jetzt nur rein vorsichtshalber als allgemeiner Hinweis, da solche Themen erfahrungsgemäß leider oft aus dem Ruder laufen....)


LG, seven
 
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Valeforia

Valeforia

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
318
Reaktionen
0
Ich denke Mieze hat da völlig plausible Dinge zitiert. Aus dem Gleichen Grund (suhlen in Dreck) gilt ja auch Schweinefleisch bei Muslimen als unrein.

Ich hab auch schon oft erlebt, dass (wahrscheinlich) muslimische Menschen fast ängstlich vor Hunden zurückgewichen sind, die freudig auf sie zulaufen wollten und dabei halt auch gehechelt und gesabbert haben.
 
R

Revieew

Registriert seit
08.01.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ich persönlich kenne keinen Mulsimen der einen Hund in der Wohnung hält. Häufig werden die im Garten gehalten. Was ich persönlich nicht so toll find.
 
ayloo

ayloo

Registriert seit
27.08.2010
Beiträge
1.918
Reaktionen
0
Also ich bin Moslem. Und wir HABEN ein Hund. Und meine Eltern hatten schon immer Hunde gehabt.
Es stimmt das gesagt wird das Hunde ''unrein'' sind. Und wenn jemand Betet darf kein Hund in den Raum.
Das beste ist auch das gesagt wird wenn einmal ein Hund an einen Menschen leckt ist der Mensch 40 Jahre ''unrein'' ( ich bin mir nicht mehr ganz sicher ob es 40 Jahre war).

Ich sehe das selbst in meiner eigenen Familie. Als wir Buddy bekommen haben, hat der Bruder meine Mutter uns erstmal ein Vortrag gehalten von wegen Hunde sind dreckig und in unserer Wohnung kann man nicht mehr Beten usw.
Ich finde es quatsch. Man Betet ja nicht auf dem nackten Boden, sondern auf einen bestimmten Gebets Teppisch und meiner Meinung nach solange der Teppsich ''sauber'' ist kann man auch in einer Wohnung Beten wo es Hunde gibt. Es gibt sehr sehr viele Moslems die auf dem Klo beten und die können mir nicht erzählen das es dort ''rein'' ist.
Wenn meine Großeltern aus der Türkei nach Deutschland kommen, dann leben sie bei meinem Onkel ( Bruder von meinem Vater) und sie haben 2 Hunde. Und meine Großeltern Beten dort und lassen sich trotzdem von den Hunden sogar die Hände lecken.
Das ist einfach eine Sache die jedem selbst überlassen ist.
Aber was ich noch dazu sagen muss, viele Moslem benutzen das als ausrede, dass Hunde dreckig sein sollen. Sie wollen keine Tiere in ihrer Wohnung haben und kein Besucher bringt ja seine Katze oder sein Kaninchen mit. Aber Hunde kann man ja einfach mitnehmen und deshalb sagen sie als ausrede, wir wollen keine Hunde in unserer Wohnung weil sie ja unrein sind. In wirklichkeit wollen sie nur nicht das die Wohnung wegen dem Fell usw dreckig wird.
Ich habe da genug Bekannte, die das so machen. Sie wollen uns nicht mit Buddy in ihre Wohnung lassen, aber wenn sie dann zu uns kommen dann Streicheln sie Buddy und alles.

Ach ja und das mit dem, das wenn ein Hund im Haus ist keine Engel kommen sagen mir auch viele. Meine Antwort darauf ist:
Warum sollen denn Engel zu mir in Wohnung kommen wenn wir schon ein Engel haben. Dann gucken sie immer Blöd und ist sage dann, Buddy ist schon unser Engel wir brauchen keine weiteren Engel ;).
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Wie das mit der Religion ist, weiß ich nicht genau, aber ich hab eine Zeit lang in einem Ort mit recht vielen Moslems gelebt und dort gab es genau 2 Hunde. Einen Kangal und einen Husky und ich muss ehrlich sagen, die Hunde taten mir leid!

Sie lebten nur auf dem Hof, kamen nicht allzuoft nach draussen zum Gassi und von liebevoller Erziehung keine Spur. Wenn man die Besitzer beim Umgang mit den Hunden beobachten konnte, dann gabs Gebrüll oder Ziehen/Pitschen mit der Leine. Das würde sich zumindest mit dem "Gebrauchshundegedanken" decken.

Das sich das nicht unbedingt mit meiner Vorstellung von Hundehaltung deckt, sollte daher klar sein. Für mich sind Hunde Familienmitglieder und brauchen den Anschluss ganz genauso, wie eine Katze oder ein anderes Haustier.
Es gibt aber sicherlich auch unter den Moslems andere Hundehalter, die ihren Vierbeiner lieben und alles für ihn tun, denn auch ich seh erstmal keinen Zusammenhang zwischen Religion und Tierhaltung.
Ich bin aber ehrlich gesagt ein wenig skeptisch ob der Hund das richtige Haustier ist, wenn schon bei der Anschaffung so kritisch nach der "Reinheit" eines Hundes gefragt wird. Tut mir leid.

Trotzdem liebe Grüße
Sabrina

@ayloo: Tolles Posting! Ich finde es gut, wie ihr mit dem Thema Hund umgeht. :)
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ayloo, haltet ihr die Hunde in der Wohnung oder im Garten ?
 
R

Revieew

Registriert seit
08.01.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hey ayloo, danke für deinen Beitrag. Naja das Problem ist, ich will keinen Hund halten und mein Vater werden die Gebete nicht ''aufgeschrieben''. Meine Eltern sind völlig damit einverstanden einen Hund zu halten, aber man kann nicht einfach sagen '' man betet ja nicht auf dem nackten Boden '', das war den Islam damals ja bestimmt klar, auch das sie nicht dort beten wo der Hund sich befindet. Naja werde mal schauen, ich rede heute Abend mit meinem Vater darüber.
 
ayloo

ayloo

Registriert seit
27.08.2010
Beiträge
1.918
Reaktionen
0
Wir halten unseren Hund natürlich in der Wohnung. Wir haben nicht mal ein Garten ;). Und Buddy schläft sogar mit uns im Bett und er zählt für uns auch als Vollständiges Familien Mitglied.
In meiner Familie haben fast alle einen Hund und ALLE Hunde leben mit in der Wohnung. Meine Großeltern leben ja in der Türkei und sie haben ein Kangal und er darf auch ins Haus aber er geht nie ins Haus, er bleibt lieber bei seinen Schafen ;).
 
R

Revieew

Registriert seit
08.01.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Ich will ihn auch aufjedenfall im Haus halten, von Gartenhaltung halte ich wenig. Naja ich selber als Moslem verstehe nicht warum er als unrein gilt :roll:
Mann ich will doch nur ein Hund :eusa_doh:
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Naja, so natürlich ist das nicht. ich kenne es nur das die Tiere im garten gehalten werden. Unsere Nachbarn hatten auch einen Labrador, der immer im GArten gehalten wurde. nachts hat er dann wie verrückt gebellt. Dasnn hat das Ordnungsamt gesagt das geht nicht der Hund muß rein. Dann ist er in den Keller gezogen. :x
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
ist natürlich ansichtssache.wenn du selber das für humbug hälst,mit irgendwelchen engeln oder so ;)
musste zur not warten,bis du ausziehst :)

ich kann das zwar nicht verstehn...WARUM hunde als unrein gelten ,aber naja...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Als Moslem Hund halten?

Als Moslem Hund halten? - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...