Schleim im Kot

Diskutiere Schleim im Kot im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo zusammen, im Januar bekamen all meine Rattis Baytril. Stronghold bekamen sie ebenfalls da eine Ratte definitiv Milben hatte. Sie wurden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

im Januar bekamen all meine Rattis Baytril. Stronghold bekamen sie ebenfalls da eine Ratte definitiv Milben hatte. Sie wurden dann natürlich alle behandelt.
Auf Baytril folgte Durchfall. (Ich schrieb auch hier davon). Letztlich bekamen wir den Durchfall weg. Ratten waren (scheinbar) milbenfrei und gesund geworden.

Kürzlich entdeckte ich wieder Durchfall einer Ratte und gab erst mal gekochte Möhre und Kamillentee. Ob dies Auswirkungen hatte, weiß ich nicht. Der Durchfall ging jedenfalls wieder so schnell wie er gekommen war. Bis gerade eben wusste ich nicht mal welche Ratte betroffen war.
Gerade saß Jamiro vor mir im Käfig und machte ein Häufchen. Der Kot war ein bisschen weicher als sonst. Jedoch nur einen Hauch
weicher. Aber da klebte was schleimiges dran was ich als Eiter deutete!
Jamiro schläft den ganzen Tag und ist träge. Das Problem: Jamiro ist von klein auf so! Ich kann also nicht deuten ob es ihm schlecht geht. Jamiro niest von klein auf. Er bekam mit wenigen Wochen die ersten Antibiotika. Das niesen ging nie weg. Und allgemein sah er schon immer aus wie eine kranke Ratte. Damals vermutete unsere TÄ auch das er nur noch wenige Wochen leben würde. Das ist schon über ein Jahr her. Jamiro sieht also aus wie immer. Er reagiert auch noch normal auf Zurufe und Futter.
Sein Fell sieht leicht schuppig aus. Er hatte vorgestern einen Kampf und trug auch eine Bisswunde davon. Aber ob deswegen das Fell schuppig aussieht...? Hab jedenfalls nichts weiteres im Fell gefunden, vermute jedoch das er wieder Milben haben könnte obwohl die Ratten im Januar Stronghold bekamen und der Käfig von uns möglichst sauber gehalten wird.

Meine Fragen: Ich habe noch Stronghold da. Allerdings nur noch für eine Ratte. Soll ich Jamiro das schon vielleicht vorsorglich vor dem TA-Besuch (jetzt gleich) in den Nacken geben oder besser auf die tierärztl. Bestätigung warten?

Sollte ich besser wegen dem Kot heute Nacht noch zum Not-TA oder kann ich über Nacht gekochte Möhre und Kamillentee geben? Sollte ich bei der Fütterung über Nacht am besten was besonderes beachten wie zum Beispiel das weg lassen von Frischfutter oder sonst was?

Achja... eine Info noch bezüglich Durchfall: Als wir die Ratten bekamen (damals waren sie ganz frisch vom Muttertier. Notfälle. Genauere Herkunft ob z.B. Inzest ist unklar) hatten allesamt schon in der ersten Woche ihren ersten Tierarztbesuch nachts im Notdienst. Mit übel riechenden Durchfällen hatten wir schon von Anfang an immer mal Probleme. Mehrmals wurde der Kot auf Parasiten untersucht. Es war immer alles okay. Und immer wieder sollten wir bei Durchfällen Frischfutter weg lassen und Tee hinzu geben. Nun mache ich mir so langsam Gedanken ob mindestens einer (Jamiro) eine chronische Darmsache hat. Kann das möglich sein?

Liebe Grüße,
Sternlein
 
03.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schleim im Kot . Dort wird jeder fündig!
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
huhu,
hast du deinem TA schon einmal eine Kotprobe gebracht, damit er sie zB auf endoparasiten o.ä. untersuchen kann?

wenn du etwas wie schuppen im fell finden konntest, lass auch diese von einem TA untersuchen. unterm mikro sieht er, worum es sich handelt. (ob hautschuppen od. ektoparasiten)

das stronghold kannst du in die tonne kloppen oder deine blumen damit gießen ;) es hat bereits keine wirkung mehr. (irgendwas um die 3-4 std. nach anbruch, weil hoch flüchtig...)

wieso beißen sich deine ratten? hast du sie schon in dieser konstellation bekommen oder welche selbst dazu integriert? wenn ja, wie?

lg
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo Inne,

ich habe noch ein verschlossenes Tübchen Stronghold. Diese Tübchen die ich von meiner TÄ bekomme sind immer so klein das da nur so 2, 3 Tropfen drin sind. (Weiß nicht ob es da noch andere Größen gibt). Ein Tübchen reicht ja gerade mal für die Erstgabe und dann für die Zweitgabe wenige Wochen später.

Kot wurde schon mehrmalig untersucht seitdem wir dieses Rudel haben.

Ich habe nichts integriert. Die Rattis sind alles Brüder. Beim füttern beißt eine immer die andere. Es sind immer die selben 2. Erstmalig gab es nun eine Bissverletzung. Diese ist aber nur ganz klein. Da ich das Gequieke und somit den Konflikt sofort bemerkte, behandelte ich diese Verletzung (Größe eines Pickelchens) sofort mit Octenisept. Diese "Verletzung" heilt aber normal ab.
Unser Rattenkäfig hat 5 Etagen auf einer Höhe von ca. 2 Meter (Innenmaß). Ich füttere auf mehreren Etagen gleichzeitig und setze Jamiro immer auf eine andere Etage als auf diese wo sich Idefix (der Konfliktverursacher) befindet. Jamiro wechselt unkluger Weise selbst die Etage. Jamiro (der von klein auf Schwächste) schläft auch immer alleine auf einer Etage. Im Auslauf sitzt er auch immer alleine bei mir. Abgesehen von Futtersituationen hat er keine Konflikte im Rudel. Aber er machte von klein auf den Eindruck eines Einzelgängers.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.633
Reaktionen
191
Diese Tübchen die ich von meiner TÄ bekomme sind immer so klein das da nur so 2, 3 Tropfen drin sind. (Weiß nicht ob es da noch andere Größen gibt). Ein Tübchen reicht ja gerade mal für die Erstgabe und dann für die Zweitgabe wenige Wochen später.
Hast du die pinke Versio fuer Kitten (0.25 ml, 15g Selamectin) ? Da sind eigentlich 5-6 Tropfen drin. Fuer groessere Rudel kann man auch die dunkelblaue Version fuer Katzen nehmen (0.75 ml, 45g Selamectin), da es die gleiche Verduennung ist, da hat man dann um die 20 Tropfen drin.
Aber angebrochene Tuebchen kannst du nicht aufheben, entweder du brauchst sie auf oder wirfst den Rest weg. Nach 2 Wochen wirkt das nicht mehr.
Und wenige Wochen ist meist auch zu spaet. Ich habe Stronghold bisher immer alle 7-10 Tage nachgegeben bei Befall. Je nach Art wurde 2-3 mal bisher gespottet. Zu lang wuerde ich nicht warten, weil die Wirkung bei Nagern so schnell nachlaesst.
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
Meine Fragen: Ich habe noch Stronghold da. Allerdings nur noch für eine Ratte.
deswegen bin ich davon ausgegangen, das du eine angebrochene tube hast. weil wie nienor schon sagte, es sonst für mehrere reichen würde. (1 Tube, auch von der rosa tube)

war der kot den damals schon auffällig, als er untersucht wurde?diese art schleim die du beschreibst? natürlich kann man endoparasiten oder bakterien trotzdem nicht ganz ausschließen, weil schon mal ne probe untersucht wurde. sie können sich ja vor kurzem was eingefangen haben.

oder hast du einen verdacht woher das kommen könnte? anderes futter, o.ä.?!
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo ihr beiden,

nun bin ich geplättet. Ich dachte bisher immer das Stronghold nach 14 Tagen erneut gegeben werden soll. So machte ich es bisher auch. Beim letzten mal gab die Sprechstundenhilfe mir dann das Stronghold. Da sie mir zu wenig gab, bat ich sie darum mir doch mehr zu geben damit ich für die Zweitbehandlung in 2 Wochen nicht erneut kommen müsse. Sie sagte das die Zweitbehandlung in 3 Wochen erfolge und blieb auch dabei obwohl ich ihr sagte das wir es bisher immer nach 2 Wochen machten und machen sollten.
Ja super... *ironie* Nun stellt sich mir die Frage ob wir im Falle von noch bestehenden Milben noch mal Stronghold verwenden können oder ob sich da Resistenten gebildet haben können.
Wir haben die ganz kleine (dunkleres Rosa) Tube. Für 6 reicht die jedoch nicht. Denn nun gehe ich wirklich davon aus das Milben vorhanden sind da die letzte Behandlung mit 3-wöchigen Abstand wohl definitiv nicht richtig war.

Diese Art von Schleim wie er gestern am Kot war, hatten wir noch nie so. Jedenfalls nicht so arg nach Eiter aussehend. Aber ansonsten war der Kot zuvor auch immer auffällig wenn wir es untersuchen ließen. Der war zudem immer arg riechend wie ich es mal hatte als wir eine Ratz mit Wurmbefall bekamen. (Damals bekamen wir ausgesetzte Notfallrattis). Der gestrige Kot roch ganz genau so wie der Kot den wir bisher untersuchen ließen. Bisher steckten wir immer alle 6 in den Krankenkäfig (zum Transport) und fuhren mit dem ganzen Krankenkäfig zum TA. Dort nahmen die dann immer mit gebrachte Proben und frische aus dem Krankenkäfig die die Ratte(n) während der Fahrt machten.

Ich habe mich die Nacht so hin und her gewälzt und kam zum Entschluss das Jamiro heute definitiv zur TÄ geht. Er frisst zwar normal. Aber er muss ja Bauchschmerzen haben. Und bevor da was heftig entzündliches im Gange ist und noch schlimmer wird, gehe ich mal besser hin.

Wir stellten Ende Januar das Futter auf Rattenschmaus um. Wir mischten das zuvor mit deren alten Futter. Als das dann leer war, bekamen sie das Rattenschmaus gänzlich.
Frischfutter bekamen sie vieles und täglich mehrere verschiedene Sorten. Aber das bekamen sie auch schon zuvor so.

Immer ist es bei unseren Rudeln irgendwie so das eine lange Zeit alle recht gesund sind. Aber fängt eine mal an irgendwie Krank zu werden, geschieht scheinbar ein "Ding" nach dem anderen. :(
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
es soll wohl 3 wochen wirksam sein, garantieren tut der hersteller aber nur für 2 wochen. deswegen sollte man dann auch nachspotten. weil es halt sein kann, das es seine wirkung vorzeitig verliert...bzw es nur noch abgeschwächt wirkt nach 3 wochen. kann aber auch sein, das es nach 3 wochen noch ausreichende wirkung hat. muss also nicht zwangsläufig falsch gewesen sein, nur sicherheitshalber sollte man nach 2 wochen nachspotten ;)

im Falle von noch bestehenden Milben noch mal Stronghold verwenden können
ja kannst du, wenn stronghold für die parasitenart geeignet ist. (bei nicht allen milbenarten wirkt das auch.) vllt alternativ mit advocate od. ivomec behandeln)lass die parasiten von deinem TA bestimmen.

ich frag nochmal, wurde denn damals was gefunden bei der kotuntersuchung?:)
lass den kot auf jedenfall noch einmal untersuchen. schaden wird es nicht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Nein. Es gab im Laufe der Haltung unseres aktuellen Rudels mehrere Kotuntersuchungen da ich es immer untersuchen lies wenn riechender Durchfall auftrat. Es wurde bisher nichts gefunden. Nicht ein mal. Die Durchfälle gingen auch immer sehr fix weg. (Nur bei der Baytrilbehandlung im Januar dauerte es ein paar Tage länger). Auch dieses Mal ist bei Jamiro (der, der nun aktuell Durchfall hatte) der eigentliche Durchfall so schnell gegangen wie er gekommen ist. Durchfall ging also, und Schleim kam gestern erstmalig in der Form hinzu.

Vielen Dank für die genaue Stronghold-Aufklärung. :)
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
dann sprech den TA einfach mal auf deine beobachtung an. was das im kot gewesen sein könnte. ;)
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo,

*aufatme* Jamiro hat eine Dickdarmentzündung! Allerdings sieht es für mich schlimmer aus als es ist, sagte die TÄ. Sie erklärte mir die Funktion des Dickdarmes (also wie es dort mit Sekreten/Schleim u.s.w. abläuft). Zufälliger Weise köttelte Jamiro in genau diesen Moment auf den Tisch.
Beim abtasten des Bauches sagte die TÄ das der Darm aber mächtig leer wäre (obwohl Jamiro frisst). Jamiro wurde auch abgehorcht. Keine Herzprobleme, kein Atemwegsinfekt oder sonstiges. Ich begrüßte diese positiven Nebeninfos sehr.
Dann geschah etwas was ich noch nie erlebte: Die TÄ schaute Jamiros zähne mit der Leuchte an. Auf ein mal spritzten ein paar Tropfen Blut aus Jamiros Nase. Da aber abgesehen von der Darmentzündung alles okay scheint, ging die TÄ davon aus das Jamiros Blutdruck in der Aufregung hoch geschnellt ist und er dann (wie es auch bei Menschen geschehen kann) etwas Nasenbluten bekam. Naja... Jamiro war mit den Nerven nach dem abtasten des Bauches wirklich offensichtlich völlig fertig. Aus dem Grunde kam es mir realistisch vor.
Zähne sind übrigens auch okay.
Jamiro ist milbenfrei und (Vorführeffekt) schuppte bei der TÄ nicht mehr. Nicht mal ein Haar verlor er bei der TÄ. Ich fühlte mich natürlich wie eine "hysterische Ziege die den Eindruck von Einbildung, gepaart mit Übertreibung vermittelt und demnächst unglaubwürdig scheint".
Die kleine Bisswunde verheilt so gut das sie besser nicht verheilen könnte.

Nach den Untersuchungen musste ich noch im Wartebereich warten da die Kotproben (mit gebrachte und die ganz frische die Jamiro auf den Tisch machte) untersucht wurden.
Nach etwas Wartezeit kam die Tierarzthelferin und sagte mir das weiter nichts gefunden wurde.

Die TÄ möchte gegen die Entzündung noch kein AB geben da es eben (noch) nicht so schlimm ist wie es für mich scheint. Jamiro soll die nächsten 2-3 Tage kein Rattenfutter bekommen. Ich soll ihm gekochte Möhre mit Reis und generell leicht verdauliche Lebensmittel anbieten. Ich soll ihn also getrennt vom Rudel füttern damit die anderen zusätzlich ihr Rattenfutter haben.
Gurke, Paprika, Apfel, etc. soll ich auch weg lassen damit nicht sofort wieder richtiger Durchfall entsteht.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.633
Reaktionen
191
Ich soll ihm gekochte Möhre mit Reis und generell leicht verdauliche Lebensmittel anbieten. Ich soll ihn also getrennt vom Rudel füttern damit die anderen zusätzlich ihr Rattenfutter haben.
Hat sie auch gesagt, wie du das anstellen sollst ? Ratten fressen alle 2-3 Stunden, so lang kannst du den Tieren ja nicht das Futter entziehen und in der Nacht regelmaessig aufstehen Oo
Ein Diaet fuer alle fand sie nicht empfehlenswert, wenn er wirklich nur Schonkost fressen darf ? Sind ja nur ein paar Tage.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo Nienor,

sie sagte das die anderen schon auch das Rattenfutter bekommen sollten. Ich gab mich mit der Antwort zufrieden weil unser Rudel sich bei der Fütterung immer sofort auf das Rattenfutter stürzt und die Näpfe leer macht. Da dachte ich das ich Jamiro dann die nächsten Tage jeweils bei der Hauptfütterung ca. 2 Stunden raus nehme und zu mir auf die Couch hole. Okay... ich könnte nun nichts dagegen machen wenn Jamiro hinterher gebunkertes Futter aufspürt.

Normaler Weise haben die Rattis über den Tag verteilt auch Frischfutter. Das soll Jamiro nun keines Falls bekommen. Das möchte ich nun so regeln das die anderen während Jamiros Abwesenheit von mir Paprika, Apfel, etc. in so geringen Maßen zugesteckt bekommen, das sie es sofort fressen und nicht verschleppen. Als "Langzeitfutter" möchte ich nun allen das anbieten was Jamiro fressen darf/soll.

Am einfachsten und sichersten fände ich es schon das Rattenfutter 2-3 Tage gänzlich weg zu lassen. Die Jungs wiegen alle (bis auf einen) durchschnittlich so zwischen 450 und 550 Gramm und sind somit ja nicht so schlank das sie direkt "vom Fleisch fallen" würden, wobei Reis ja auch Kohlenhydrate enthält.
Es würde ihnen Deiner Meinung nach rein gar nichts ausmachen wenn ich das Rattenschmaus die nächsten Tage gänzlich raus lassen würde?
Sicherheitshalber würde ich es schon gerne ganz raus lassen, habe damit aber noch keine Erfahrung weil dies bisher noch nie erforderlich war. (Hatte es in der Vergangenheit mehr mit Atemwegsinfekten als "Darmgeschichten" zu tun).

Nachtrag: Hab das Rattenfutter jetzt erst mal ganz raus gelassen und 3 Näpfe mit gekochte Möhre und Naturreis gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Aktuell: Die Rattis bekamen gestern und heute kein Rattenfutter. Heute Morgen nahm ich Jamiro raus und fütterte den anderen Rattis etwas Frischfutter. Jamiro hat in der Zeit auf meinem Bauch gesessen und Reis mit Möhre gefuttert. Danach stellte ich wieder 3 befüllte Näpfe in den Käfig. Alles wurde sofort aufgefuttert. Mir wurde dabei klar das ich ihnen das Futter auf diese Weise einteilen muss. Nun füttere ich wirklich alle 3 Stunden. So werde ich es auch heute Nacht machen und mir den Wecker stellen da ich Angst habe das sie sonst nicht genug auf Dauer haben. Man könnte meinen, die überfressen sich wenn sie alles auf 2 mal am Tag verteilt bekommen würden.

Heute bin ich unterwegs. Ich bin verunsichert das sie Hunger schieben wenn ich nicht so ca. alle 3 Stunden füttere. Mir bleibt aber nichts anderes als zu sehen das ich nicht länger als 3 Stunden weg bin, oder?
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
DAs ist hart. Ich habe das auch schon 3 Mal gemacht und habe alle 2-3 Stunden einer Patientenratte Futter gegeben...

Ich hoffe, Du hast ansonsten gerade nicht allzuviel zu tun. Das schlägt total auf die Nerven und die Kondition :(

Wir halten Euch hier Daumen und Pfötchen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schleim im Kot

Schleim im Kot - Ähnliche Themen

  • Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul

    Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul: Hallo, heute Vormittag ist leider meine kleine Stupsi verstorben:022:. War mit Ihr in der vorherigen Woche nochmals beim Arzt wegen der einfach...
  • Roter Schleim um die Nase

    Roter Schleim um die Nase: Hallo alle zusammen, Ich bin etwas besorgt, habe heute um die Nase meiner Ratte roten Schleim (ein wenig errinert es an Nasenbluten) bemerkt...
  • Ratte hat Schleim in der Lunge

    Ratte hat Schleim in der Lunge: Hey also ich kam vor ca. einer Stunde nach Hause und mir fiel auf,dass Babsy ganz platt im Käfig lag und gewürgt hat. Ich habe dann direkt beim...
  • Nele würgt schleim und zum ersten Mal auch Blut

    Nele würgt schleim und zum ersten Mal auch Blut: Hallo liebe Foris, ich bin vor ca 2 1/2 std aufgestanden und hab meine Nele total schwach und würgend aufgefunden. Da meine flauschis das mit...
  • Was wenn Schleim aus Mund tropft?

    Was wenn Schleim aus Mund tropft?: Hallo, gestern habe ich wieder meine Ratten laufen lassen, ich saß im Nebenzimmer und bin dann zu ihnen, weil keiner kam, da lag/hing Karli auf...
  • Ähnliche Themen
  • Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul

    Ratte starb krampfend, verwirrt und mit Schleim im Maul: Hallo, heute Vormittag ist leider meine kleine Stupsi verstorben:022:. War mit Ihr in der vorherigen Woche nochmals beim Arzt wegen der einfach...
  • Roter Schleim um die Nase

    Roter Schleim um die Nase: Hallo alle zusammen, Ich bin etwas besorgt, habe heute um die Nase meiner Ratte roten Schleim (ein wenig errinert es an Nasenbluten) bemerkt...
  • Ratte hat Schleim in der Lunge

    Ratte hat Schleim in der Lunge: Hey also ich kam vor ca. einer Stunde nach Hause und mir fiel auf,dass Babsy ganz platt im Käfig lag und gewürgt hat. Ich habe dann direkt beim...
  • Nele würgt schleim und zum ersten Mal auch Blut

    Nele würgt schleim und zum ersten Mal auch Blut: Hallo liebe Foris, ich bin vor ca 2 1/2 std aufgestanden und hab meine Nele total schwach und würgend aufgefunden. Da meine flauschis das mit...
  • Was wenn Schleim aus Mund tropft?

    Was wenn Schleim aus Mund tropft?: Hallo, gestern habe ich wieder meine Ratten laufen lassen, ich saß im Nebenzimmer und bin dann zu ihnen, weil keiner kam, da lag/hing Karli auf...