Epilepsie beim Hund

Diskutiere Epilepsie beim Hund im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Ich hab eine Frage, zu meinem Hund. Unsere Fina (Pudel, 16 Jahre) hatte gestern einen epileptischen Anfall. Das hatte sie seit Oktober 2010...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
Hallo!
Ich hab eine Frage, zu meinem Hund.
Unsere Fina (Pudel, 16 Jahre) hatte gestern einen epileptischen Anfall. Das hatte sie seit Oktober 2010 bereits 2 mal, gestern sind wir erneut zum Tierarzt
gefahren. Wir haben Luminal bekommen, trotzdem hat sie auch heute wieder gekrampft (das erste Mal, dass es zwei Tage hinter einander passiert ist).
Wie es bekannt ist, ist sie nun nach dem Anfall verstört und rennt orientierrungslos herum. Der Arzt sagte, dass wäre normal und sie soll sich auch bewegen, aber sie rennt überall dagegen und haben wir sie auf dem Arm, beginnt sie zu schreien.

An jene, die Erfahrung damit haben, habt ihr einen Tipp, wie wir sie beruhigen könnten? Sie kann ja nicht Stundne lang herumruennen und sich überall dagegen werfen!
 
04.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Epilepsie beim Hund . Dort wird jeder fündig!
CaroBerlin

CaroBerlin

Registriert seit
13.10.2010
Beiträge
495
Reaktionen
0
meine 16 jährige omi hat das auch.allerdings rennt die danach net eine stunde orientirungslos umher..

Wie wärs damit wenn ihr sie nach nem anfall mit aufs sofa legt und neben euch legt und streichelt und langsam und lieb ihr irgendwas beruhigendes erzählt?
oder vieleicht mitm lieblings lecker/spielzeug ablenken kleines spiel draus machen irgenwe so?
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo,

Von einer Freundin von mir hat auch
Epilipsie, die ist danach zwar nicht Orientierungslos
aber panisch, die gehen einfach dahin und
kraulen sie dann bis sie sich beruhigt hat,
aber ich denke mal das habt ihr schon probiert,
vielleicht einfach einpaar kleine leckerlies,
und sie ablenken, mit spielen oder sowas,
oder mit ihr zusammen durch die Wohnung
laufen damit sie sich schneller orientiert.

Hoffe ihre Anfaelle lassen nach..

Lg
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Unser letzter Hund litt auch an dieser Krankheit. Wenn der einen Anfall hatte, oder dabei war ihn zu bekommen, wollte er immer raus und hat sich unter Büsche usw versteckt bis er wieder völlig "da" war - der wollte nach dem Anfall erst einmal einfach nur seine Ruhe.
 
SchweinchenFrodo

SchweinchenFrodo

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
105
Reaktionen
0
also mittlerweile hat sie sich wieder beruhigt. sie bekommt luminaletten und ist deswegen noch unkoodoniert, aber das steht in den nebenwirkungen. ich hoffe das wird in der nächsten zeit besser!
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ja das stimmt das die Hunde nach dem Anfall ihre Ruhe haben wollen.
1. sind sie desorientiert
2. Kann es vorhommen das sie ihre eigenen Halter nicht erkennt
3.Kann es manchen Hunden weh tun wenn man sie anfasst.
Alles gute Deinem Hund:D
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
also mittlerweile hat sie sich wieder beruhigt. sie bekommt luminaletten und ist deswegen noch unkoodoniert, aber das steht in den nebenwirkungen. ich hoffe das wird in der nächsten zeit besser!
Wie Hundkatz schon schrieb, es kann sein, das der Hund seinen eigenen Halter nicht wieder erkennt!
Wichtig ist, das während eines Anfalles, das Zimmer abgedunkelt wird, das Tier am besten Festhalten, wenn es krampft und um sich schlägt!
Hier zu bitte eine Decke nehmen und das Tier schützen! Wichtig ist, das der Hund mit dem Kopf aufm Boden bleibt!
Damit die Zunge nicht verschluckt wird!jmj
Dann solltest du darauf achten, das der Hund ruhe bekommt!
Leg ihm nachm Anfall was zufressen hin, irgendwas kleines, Salami in stücke, Frikadelle klein gemacht!
Der Blutzuckerspiegel muss sich ja erst mal wieder erholen!
Wenn dein Hund nach so einem Anfall verplant ist und orientierungslos, dann würde ich ihn erstmal zur ruhe kommen lassen und kurz danach mit ihm raus gehen! Frische Luft ist bei sowas dann auch immer gut!
Ich habe auch Jahre lang mit einem Epileptiker zusammen gelebt und das sind meine besten Erfahrungen!
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Nachfrag , wie geht es Fina ?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Epilepsie beim Hund

Epilepsie beim Hund - Ähnliche Themen

  • Epilepsie beim Hund

    Epilepsie beim Hund: Hallo, unser Hund Sam ist ein Großer Schweizer Sennenhund und hat Epilepsie, seine Anfälle sind einiger Maßen unter Kontrolle... Wir wollen ihn...
  • Krampfanfälle beim Hund

    Krampfanfälle beim Hund: Hallo vorweg wir waren gestern und heute schon beim Tierarzt mit Blutabnahme aber ich dachte mir ich schreib einfach mal hier rein was ihr dazu...
  • Epilepsie beim Mops - Umstellung auf Levetiracetam

    Epilepsie beim Mops - Umstellung auf Levetiracetam: Hallo zusammen, nachdem ich viel gelesen habe, jedoch auf meine aktuelle Frage keine passende Antwort finde, hoffe ich dass hier vielleicht...
  • Epilepsie und kein Ende

    Epilepsie und kein Ende: Hallo Guten Tag Ich hoffe von Euch auf einen guten Rat! Unser Pulli-Pudel Mix Dogan 8 1/2 Jahre 21 kg hat seit 1 1/2 Jahren Epilepsie mit ca. 2...
  • Epilepsie

    Epilepsie: Hallo zusammen, Ich bin neu hier und hoffe mir durch ein paar Antworten klarheit verschaffen zu können. Unsere Hündin Nala,ein Broholmer,ist nun...
  • Ähnliche Themen
  • Epilepsie beim Hund

    Epilepsie beim Hund: Hallo, unser Hund Sam ist ein Großer Schweizer Sennenhund und hat Epilepsie, seine Anfälle sind einiger Maßen unter Kontrolle... Wir wollen ihn...
  • Krampfanfälle beim Hund

    Krampfanfälle beim Hund: Hallo vorweg wir waren gestern und heute schon beim Tierarzt mit Blutabnahme aber ich dachte mir ich schreib einfach mal hier rein was ihr dazu...
  • Epilepsie beim Mops - Umstellung auf Levetiracetam

    Epilepsie beim Mops - Umstellung auf Levetiracetam: Hallo zusammen, nachdem ich viel gelesen habe, jedoch auf meine aktuelle Frage keine passende Antwort finde, hoffe ich dass hier vielleicht...
  • Epilepsie und kein Ende

    Epilepsie und kein Ende: Hallo Guten Tag Ich hoffe von Euch auf einen guten Rat! Unser Pulli-Pudel Mix Dogan 8 1/2 Jahre 21 kg hat seit 1 1/2 Jahren Epilepsie mit ca. 2...
  • Epilepsie

    Epilepsie: Hallo zusammen, Ich bin neu hier und hoffe mir durch ein paar Antworten klarheit verschaffen zu können. Unsere Hündin Nala,ein Broholmer,ist nun...