Ist es schlimm,wenn man 1Monat zu spät impft?

Diskutiere Ist es schlimm,wenn man 1Monat zu spät impft? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Ich bin 1Monat zu spät dran mit dem Impfen. firstSoll ich darauf achten,dass der TA die Ninis auf RHD und Myxomatose untersucht? Oder ist das...
Sunny123

Sunny123

Registriert seit
13.03.2008
Beiträge
564
Reaktionen
0
Ich bin 1Monat zu spät dran mit dem Impfen.
Soll ich darauf achten,dass der TA die Ninis auf RHD und Myxomatose untersucht? Oder ist das übertrieben? Schnuffi bekommt RHD und Myxomatose und Bunny nur Myxomatose.
 
04.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ist es schlimm,wenn man 1Monat zu spät impft? . Dort wird jeder fündig!
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.438
Reaktionen
4
Die Angaben bei der Wirkungsdauer sind immer nur Richtlinien. Der Impfschutz kann deutlich länger aber auch kürzer sein. RHD Impfschutz reicht für 12-14 Monate, Myxomatose hingegen nur 4-6 Monate. Wobei die Myxomatose-Impfung nicht bei jedem Kaninchen für Impfschutz sorgt!
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Wieso ist Bunny nicht gegen RHD geimpft?
 
Sunny123

Sunny123

Registriert seit
13.03.2008
Beiträge
564
Reaktionen
0
Doch ist sie. Nur RHD ist bei ihr erst in einem halben Jahr wieder fällig.

@zwergloh:Woher hast du das mit 12-14Monate bei RHD? Ich habe 9-12Monate bei diebrain.de gelesen.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Genau genommen war ich heute mit ihnen zum Impfen,habe aber vergessen danach zu fragen und die TÄ hat beim Gesundtheitscheck,meine ich,nicht alles gecheckt,was für RHD nötig wäre. Habe das gerade nur nicht geschrieben,weil ich keine Zeit hatte und irgendwie dachte das wäre mehr zu schreiben,was es ja jetzt doch nicht war...:eusa_doh:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Na,ja ich glaube,ich mache ein bißchen Panik,oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.438
Reaktionen
4
Diebrain in allen Ehren, aber nicht alles ist richtig. Laut Diebrain.de hat auch die Myxomatose-Impfung einen Impfschutz von 6-9 Monaten.
Studien haben jedoch was anderes gezeigt. Der Impfstoffhersteller von Myxomatose gibt 4-6 Monate an, was Studien bestätigt haben. Bei RHD ist 12-14 Monate, die Meinung meines Tierarzt des Vertrauens, begründet auf Studien, die in einer Weiterbildung benannt wurden.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Das hieße ja, dass man, um ganz konsequent zu sein, Myxo 3 Mal im Jahr impfen müsste, oder?
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.438
Reaktionen
4
Wenn man Konsequent sein will ja. Allerdings muss man noch hinzu zählen, dass einer Studie Zufolge nur 80% nach der Kaninchen einen Impfschutz gegen Myxomatose nach der Impfung aufbauen.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
Ganz ehrlich: das lässt mich ja jetzt wieder grübeln, ob ich impfen soll oder nicht...
 
L

Leelo

Registriert seit
11.09.2010
Beiträge
116
Reaktionen
0
Na ja, zur Sicherheit (und in der Hoffnung, dass Impfschutz aufgebaut wird) lasse ich lieber einmal zuviel als einmal zuwenig impfen (gegen Myxo also 3x jährlich). Wurde mir von meinem jetzigen TA so empfohlen und ist eigentlich auch ganz praktisch, da so eine regelmäßigere Kontrolle (Zähne, Ohren etc.) stattfindet. Anders (d.h. Myxo-Impfung nur 2x jährlich) würde ich mich nur entscheiden, wenn die Impfung schlecht vertragen würde oder die Beiden sehr stressanfällig wären.
 
cadi7

cadi7

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
330
Reaktionen
0
Off-Topic
@ fräuleingrün
hatte in einem anderen thread schon was von dir gelesen bzgl. kosten der impfungen und so..

also ich halte meine eigentlich draußen und es gibt oft sachen aus dem garten zu essen..
die ansteckung durch wildkaninchen (über futter) oder durch insekten ist da meiner meinung nach höher.. daher lasse ich immer impfen.

aber ich kenne auch 2-3 die ihre in der wohnung bzw.im gartenhaus halten und eben absichtlich keinen gartenlöwenzahn oder so verfüttern, die verzichten auf impfungen. seit jahren.. die fahren damit auch ganz gut.

ich denke, dass in vielen fällen nichts passiert..
aber wenn dann doch mal was passiert, macht man sich sicherlich vorwürfe, ob man das geld nicht hätte investieren sollen.

also ich verfütter ungemein viel aus dem garten.. ich denke nciht, dass ich meine beiden guten gewissens das zeug knabbern lassen würde oder sie auf der wiese rumlaufen lassen könnte, wenn sie nicht geimpft wären. daher zahl ich lieber was fürs impfen, anstatt die mehrkosten aufgrund von gekauftem futter (haben einen großen garten mit vielen bäumen, kräutern, gemüsenbeeten, streuchern usw.)

dazu hab ich auch ne kleine off-topic-geschichte, die liegt schon ein paar jahre zurück.

bei uns in der gegend wohnt eine familie, die ihren garten zur straße hin haben. da kann man durch so ein gartentor einfach in den hinteren garten gucken, wenn man daher ging.

die hatten anfangs 2 kaninchen..die sich dann ungeplant vermehrt haben. und wieder vermehrt haben. das war der absolute wahnsinn.
aufmerksam bin ich erst durch meine mama auf die familie geworden, weil sie sagte, da soll ich mal vorbei gehen, man könne durch das tor ganz viele kaninchen sehen.
ganz viele war untertrieben. die hatten am ende ca. 90 kaninchen.. ihr wisst ja, wie schnell das gehen kann. gepaart mit unwissen über geschlechtreife bringt natürlich eine kastration des ersten bocks wenig.
wie auch immer.. ich will ja nicht über die umstände da berichten, sondern zum thema impfen.

also..bei 90 kaninchen ist impfen einfach wahnsinnig teuer.
demnach waren die tiere ungeimpft. das ging auch 2 oder 3(?) jahre soweit gut.
die tiere haben auch kein wildes futter, also gras/löwenzahn und sowas bekommen, weil es hier in der gegend mal recht starke probleme mit myxo/rhd gab.

naja, gartentor + 90 kaninchen + omas mit ihren enkeln, die zum gucken vorbei kamen = gepflücktes zeug wurde reingeschmissen.

man kann sowas ja schlecht verhindern.. und insekten etc sind ja eh vorhanden.
wie die tiere sich angesteckt haben ist eh unklar und inzwischen auch egal.

tatsache ist nur, dass innerhalb von 3 wochen alle tot waren.
das fand ich extrem krass.
das ist eben das ergebniss von vermehrung und kein geld fürs impfen.
2-3 gehts gut und dann sowas..

deswegen bin ich ein wenig vorsichtig, was nicht-impfen angeht.

kostet das echt soviel geld bei dir?
also bei mri ist impfen echt viel günstiger..
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
Ja, wie gesagt, 35€ pro Kaninchen pro Doppelimpfung. Ist schon happig bei 2 oder 3 Mal im Jahr. Letztes Jahr hatte sich das Ganze erübrigt, weil Anton ständig krank war und da kann man ja nicht impfen. Zusätzlich hab ich kein Auto, das heißt, 2-3 Mal pro Jahr richtig Stress für die Kaninchen in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber wie du schon sagst, ich weiß nicht, ob ich es mit meinem Gewissen vereinbaren kann, sie nicht impfen zu lassen.
 
Nickysophia

Nickysophia

Registriert seit
17.10.2009
Beiträge
2.698
Reaktionen
0
hmm.. meine 2 werden am Mo. geimpft..
Bin mal gespannt ob Snoopy alles geimpft bekommt oder nur das wichtigste.. (wegen seiner Herzkrankheit)
 
cadi7

cadi7

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
330
Reaktionen
0
Off-Topic
also ich lass standartmäßig rhd 1x im jahr, myxo 2x.
ich glaub beim 1sten mal kostet die kombi inklusive auffrischung für die grundimmunisierung 28 euro. die zweite myxo 9 euro oder so..
also nur um die 35 euro im jahr pro tier.. wobei mein ta nur 2 min entfernt ist.also relativ wenig stress.

hmm..schwierige entscheidung. hast du denn schon mal impfen lassen? oder wärs eh das erste mal?
 
Nickysophia

Nickysophia

Registriert seit
17.10.2009
Beiträge
2.698
Reaktionen
0
@cadi7: Meinst du mich?:eusa_eh:
Bei mir wird IMMER geimpft ;) Nur für Snoopy ist es zumindest bei mir das erste mal. Wer doch nur die Sache mit den Herz nich.. -.-
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
Wäre das komplett erste Mal. Wie gesagt, letztes Jahr ging es nicht wegen des ständigen Krankseins und die beiden sind ja erst ein gutes Jahr alt.
 
cadi7

cadi7

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
330
Reaktionen
0
Off-Topic
nee, ich meinte dich nicht, nickysophia ;)

@fräuleingrün
ach so, hatte ich ein wenig überlesen..sorry.
hm, ist echt ne schwierige sache. kostengründe + stressfaktor.
naja, selbst wenn du dich entscheidest, dieses jahr nicht zu impfen, könntest du ja geld sparen und nach einem "risiko-jahr" quasi dann erst mit dem impfen anfangen.
aber ich denke, dass muss echt jeder selbst entscheiden..
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe mich etwas mit dem Thema "Impfung" beschäftigt.

Zum einen ist es so, dass sich ein Impfschutz nicht von heute auf morgen abbaut. Da deine Kaninchen jetzt frisch geimpft wurden, ist das Thema für dich ja nun sowieso erledigt. ;)

Ein Tier muß impfwürdig sein. Vor einer Impfung sollte ein Kotprobe untersucht werden. Endo-, aber auch Ektoparasiten verhindern, dass das Tier einen vernünftigen Impfschutz aufbaut.
Laßt ihr vor jeder Impfung eine Kotprobe untersuchen?

Off-Topic
Auch versteckte Krankheiten können sich auf den Impfschutz auswirken. Eine Impfung kann wiederum eine versteckte Krankheit zum Ausbruch bringen.

Zwei meiner Tiere sind nicht geimpft. Die Kosten sind da für mich nicht entscheidend, sondern viel mehr, dass die Impfung schlecht vertragen wurde. Ich habe Pasteurellenträger, wo das Immunsystem eh schon genug zu tun hat.

Ich bin kein Impfgegner, wiege aber das Für und Wieder ab. Daher habe ich geimpfte und ungeimpfte Tiere. Ich finde das selber nicht schön. Ich habe aber erlebt wie schlecht es meiner Isis nach der Impfung ging und daher wird sie nicht mehr geimpft.

@zwergloh, kann man diese Studien irgendwo nachlesen? Ich habe zwar Kontakt gehabt mit IDT und Riemser. Aber ob die Angaben der Hersteller immer stimmen, wage ich etwas zu bezweifeln. Diese wollen auch ihr Produkt verkaufen.


LG
Brigitte
 
L

Leelo

Registriert seit
11.09.2010
Beiträge
116
Reaktionen
0
@Bennybunny: Nicht vor jeder Impfung, aber 1-2x jährlich. Bislang immer ohne Befund. Bei Wohnungskaninchen ist das Risiko wahrscheinlich einfach etwas geringer, da das meiste Grünzeug ja aus dem Supermarkt kommt. Im Übrigen untersucht mein TA immer sehr gründlich vor einer Impfung und meine Kaninchen wurden so auch schon mal mit Medis (Leeloo hatte z.B. eine von mir nicht gesehene leichte Kopfschiefhaltung => E.C.) und ohne Impfung entlassen.
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
also nur mal rein zur info: ich impfe meine kaninchen 1x im jahr gegen myxo und RHD.
dafür zahle ich dann insgesamt für 7 kaninchen 70,- für 7 kaninchen. also pro kaninchen 10,- für beide impfungen...

achja und ich lasse KEINE kotprobe vor ner impfung machen..ich halte das für sinnfrei und dazu kostet es nur unnötig mehr geld..
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.438
Reaktionen
4
@ bennybunny: ich schau mal, ob es Veröffentlichungen im Netz gibt. Hersteller haben feste Vorgaben. sie müssen ja auch jede noch so kleine oder banale Nebenwirkung angeben, ebenso so wie Wirkungsdauer, Kontraindikationen, Wechselwirkungen, etc.. Das ist gesetzlich festgeschrieben. Anhand von Studien und Tests (meist Tierversuche) muss das bewiesen werden, sonst bekommen Medikamente keine Zulassung.
 
Thema:

Ist es schlimm,wenn man 1Monat zu spät impft?

Ist es schlimm,wenn man 1Monat zu spät impft? - Ähnliche Themen

  • Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen

    Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen: Hallo, ich habe ein Kaninchen übernommen was schlimme Zähne hat hauptsächlich die Backen Zähne. Es hat das fressen eingestellt und setzt auch kein...
  • Nach augensalbe Auge schlimmer

    Nach augensalbe Auge schlimmer: Hatte ja von meiner Krankengeschichte mit meinem kaninchen erzählt. War heute beim tierarzt, was sich gut traf, da er ein entzündetes Auge hatte...
  • Kaninchen liegen nur auf kalten Fliesen?!! Schlimm??

    Kaninchen liegen nur auf kalten Fliesen?!! Schlimm??: Hallo :D ich bin ganz neu hier, und hab auch gleich ne Frage... und zwar habe ich ende Januar zwei Löwenkopf-Zwerge, aus schlechter Haltung...
  • Bitte,bitte nichts schlimmes

    Bitte,bitte nichts schlimmes: Hallo Ich hab heute bei meiner 9 jährigen Häsin am mund ein dicken knubbel gefunden:( ich weiß nicht was das ist sie ist seit kurzen träge aber...
  • das schlimmste

    das schlimmste: OMG eine unserer stall hasen ist tragend gewesen und wir habe das nicht mitbekommen. jetzt hhat sie 8 junge geworfen und ist einfach auf denen...
  • das schlimmste - Ähnliche Themen

  • Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen

    Altes Kaninchen mit schlimmen Backen Zähnen: Hallo, ich habe ein Kaninchen übernommen was schlimme Zähne hat hauptsächlich die Backen Zähne. Es hat das fressen eingestellt und setzt auch kein...
  • Nach augensalbe Auge schlimmer

    Nach augensalbe Auge schlimmer: Hatte ja von meiner Krankengeschichte mit meinem kaninchen erzählt. War heute beim tierarzt, was sich gut traf, da er ein entzündetes Auge hatte...
  • Kaninchen liegen nur auf kalten Fliesen?!! Schlimm??

    Kaninchen liegen nur auf kalten Fliesen?!! Schlimm??: Hallo :D ich bin ganz neu hier, und hab auch gleich ne Frage... und zwar habe ich ende Januar zwei Löwenkopf-Zwerge, aus schlechter Haltung...
  • Bitte,bitte nichts schlimmes

    Bitte,bitte nichts schlimmes: Hallo Ich hab heute bei meiner 9 jährigen Häsin am mund ein dicken knubbel gefunden:( ich weiß nicht was das ist sie ist seit kurzen träge aber...
  • das schlimmste

    das schlimmste: OMG eine unserer stall hasen ist tragend gewesen und wir habe das nicht mitbekommen. jetzt hhat sie 8 junge geworfen und ist einfach auf denen...