Einzel oder Paarweise?

Diskutiere Einzel oder Paarweise? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Foris:) ich habe mal eine Frage. Viele raten immer dazu sich first2 Katzen anzuschaffen. Aber dann sehe ich welche im Forum die nur...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo liebe Foris:)

ich habe mal eine Frage.
Viele raten immer dazu sich
2 Katzen anzuschaffen.
Aber dann sehe ich welche im Forum die nur einen Kater bzw eine Katze haben.
Dann wundere ich mich immer.
Wieso sagt ihr denen das nicht oder können manche Katzen einzelnt gehalten werden?
 
04.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Einzel oder Paarweise? . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Ich spreche jetzt mal nur für mich und meinen speziellen Fall:

Mein Kater ist sehr früh als Fundtier auf eine Pflegestelle gekommen. Als Handaufzucht hatte er selbst mehr Drang zu Menschen als zu anderen Katzen und als Ataxist wurde er sogar von den anderen gemobbt (was zwischen behinderten und nicht behinderten Katzen nicht selten ist). Nun hat sich Matou (mein Kater) meine Boxerdame als "große Schwester" ausgesucht und mich als Punchingball und lebt ganz gut damit. Allerdings lässt sich unser Beispiel nicht verallgemeinern, denn eine behinderte Katze ist und bleibt ein Sonderfall. Trotzdem ist bei uns nicht ausgeschlossen, dass er noch kätzischen Zuwachs in Form einer weiteren Ataxiekatze bekommt, sollte sich so ein Notfellchen in unserer Gegend befinden.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.095
Reaktionen
42
Liebe Maische,

Du bist süß :) Also glaub mir, wir alle schreiben uns hier eine halbe Sehnenscheidenentzündung bzgl. jedes einzelnen Einzelkatzenhalters. Bei manchen bringt's tatsächlich was - andere haben ihre Gründe dafür (oder auch nicht, und wollen uns einfach nicht hören....).
Es gibt - wenige - ältere Katzen, die tatsächlich unverträglich sind. Auch Freigänger KANN man allein halten (die treffen ja draußen auf Artgenossen), auch wenn selbst für die ein Kumpel daheim schöner wäre.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Achso.Ja weil ich es immer merkwürdig finde das ihr alle schreibt "Katzen nur zu 2. halten" und dann hier welche sind mit einer Katze und ja ihr die dann nicht anschreibt weshalb wieso und sowas.

Danke für die Antworten :)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Grundsätzlich sind Katzen keine Einzelgänger.

Aber nachdem viele Katzen schon von Babyalter an alleine leben ist es nicht mehr in jedem Fall möglich, sie nochmal an einen Artgenossen zu gewöhnen - es ist IMMER einen Versuch wert, aber wenn eine Katze schon einige Jahre alleine gelebt hat ist es manchmal einfach nicht mehr machbar, es gibt dann zu viel Stress über etliche Monate hinweg.

Außerdem gibt es ja auch Freigänger, die wirklich gute Kontakte zu den Katzen der Nachbarschaft haben - leider gibt es aber auch Freigänger, die mit allen Nachbarskatzen nur auf kriegsfuß stehen (oder wo die Nachbarskatzen unsozial sind), und die dann trotzdem einsam sind.

Daher wäre auch bei Freigängern ein Artgenosse die beste Lösung.
 
Smykke

Smykke

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
3.892
Reaktionen
0
Eine Bekannte von mir hält ihre Katze auch nur allein. Sie ist behindert und hat 'nen psychischen Knacks, wie die Bekannte selbst sagt.
Sie verträgt sich nicht mit anderen Katzen.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Als Handaufzucht hatte er selbst mehr Drang zu Menschen als zu anderen Katzen und als Ataxist wurde er sogar von den anderen gemobbt (was zwischen behinderten und nicht behinderten Katzen nicht selten ist). Nun hat sich Matou (mein Kater) meine Boxerdame als "große Schwester" ausgesucht und mich als Punchingball und lebt ganz gut damit. Allerdings lässt sich unser Beispiel nicht verallgemeinern, denn eine behinderte Katze ist und bleibt ein Sonderfall. Trotzdem ist bei uns nicht ausgeschlossen, dass er noch kätzischen Zuwachs in Form einer weiteren Ataxiekatze bekommt, sollte sich so ein Notfellchen in unserer Gegend befinden.
Mein Kater hat auch eine Athaxie. Er war keine Handaufzucht, sondern schon einige Wochen alt, als ihn eine spanische tierschutzorga halb erschlagen am Strand aufgelesen hat.

Wir hatten eigentlich nie Bedenken bei Vergesellschaftungen und sind mit Vicky immer perfekt gefahren - er kommt mit ALLEN Artgenossen super zurecht, egal ob erwachsene, Junge, ältere, größere, kleinere - wir haben da nie probleme gehabt und er wurde auch nie gemobbt sondern wird von seinen Artgenossen hoch geschätzt als lieber kumpel, den man trotz seiner humpelei auch mal mitspielen lässt.

auf der Suche nach Athaxiekatzen würde ich orgas empfehlen, die Katzen aus dem Ausland holen, da wird man sicher fündig.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Danke nochmal für die Antworten.
Ich werde denke ich immer lieber 2 Katzen halten.
Ich finde es schöner.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
auf der Suche nach Athaxiekatzen würde ich orgas empfehlen, die Katzen aus dem Ausland holen, da wird man sicher fündig.
Am Dienstag wird Matou erst einmal kastriert. Wenn das alles überstanden ist, schaue ich mich mal nach einer weiteren ataktischen Katze um und da ich recht zentral wohne, werde ich bestimmt auch hier in der Nähe fündig. Aber danke für den Tipp mit den Auslandsorgas. Sollte sich hier in der Gegend nichts ergeben, werde ich auf jeden Fall darauf noch zurück kommen. ;)
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Zu behinderten Katzen: Mobbing gegenüber behinderten Katzen ist NICHT normal! :shock:
Im Gegenteil, es gibt sicher Ausnahmen, aber die meisten Katzen nehmen auf behinderte Artgenossen sogar Rücksicht, um nicht zu sagen sie helfen ihnen direkt weiter.
Zugegeben habe ich da eher Erfahrung mit tauben, blinden und dreibeinigen Katzen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Ataxie generell anders sein soll.

Einzelkatzen aus dem Tierheim/vom Tierschutz: Da sollte man schon zweimal hingucken.
Allzu viele Katzen werden nach drei Tagen Vergesellschaftung (was ein Witz ist), als "unverträglich" abgegeben - und dann auch als unverträglich weitervermittelt. Oder aber, eine Vergesellschaftung wurde überhaupt nie probiert, die Katze kam mit EINEM anderen Artgenossen nicht klar oder war dem Stress im Tierheim im Gemeinschaftszimmer nicht gewachsen.
Also bei "Einzelkatzen" aus dem Tierheim sollte man schon sehr, sehr genau hinsehen und sich über die Vergangenheit und das genaue warum informieren!

Zum Anschreiben von Einzelkatzenhaltern hier im Forum:
Direktes Anschreiben, also per PN, halte ich eher für kontraproduktiv. Man stelle sich vor, jemand kommt mit einer Einzelkatze (aus welchen Grund auch immer) ins Forum und erhält sofort jede Menge mehr oder weniger freundlicher PNs die ihn darauf hinweisen, dass Katzen keine Einzeltiere sind.
Ich glaube, wir predigen da schon sehr viel und wer sich ein bisschen im Katzenforum umsieht MUSS einfach über dieses Thema stolpern. ;)

LG
by blackcat
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Achso.Ja weil ich es immer merkwürdig finde das ihr alle schreibt "Katzen nur zu 2. halten" und dann hier welche sind mit einer Katze und ja ihr die dann nicht anschreibt weshalb wieso und sowas.

Danke für die Antworten :)

Meist wurden diese User bereits einmal darauf hingewiesen oder es wurde hinterfragt wieso Einzelhaltung. Allerdings kann man ja nicht immer wieder damit anfangen wenn der/die Katzenhalter/in nicht einsichtig ist und eben darauf besteht dass das Tier keinen Kameraden braucht, so ungut das auch für die armen Tiere ist:(
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Stimmt auch wieder.
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Also unserer ist ja auch (noch) alleine.

Allerdings war es bei ihm so, dass sein Partner verstorben ist und meine Eltern leider immer sehr, sehr lange brauchen, bis sie endlich einsehen, dass 2 Katzen besser sind (beim letzten Mal haben wir 5 Monate gewartet; diesmal 8 Monate).

Meiner ist aber Freigänger, der sich auch mit den Nachbarskatzen mehr oder weniger gut versteht. Also hab ich meinen Eltern da nicht sooo viel Stress gemacht ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Einzel oder Paarweise?