Was kann das sein?

Diskutiere Was kann das sein? im Chinchilla Gesundheit Forum im Bereich Chinchilla Forum; Huhu, hab grade bei Fiyero eine offene Wunde entdeckt die aber schon verkrustet ist. Das Fell um die Wunde herum ist weg und unter der Wunde ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.562
Reaktionen
214
Huhu,
hab grade bei Fiyero eine offene Wunde entdeckt die aber schon verkrustet ist. Das Fell um die Wunde herum ist weg und unter der Wunde ist es ein bisschen angeschwollen und dick.
Ich habe mal Fotos gemacht:

K640_SDC11099.JPG
K640_SDC11102.JPG
K640_SDC11103.JPG

Ich vermute nicht das die anderen
beiden Damen ihn gebissen haben, da weder eine VG momentan war, noch irgendwelche Aggressionen da sind. Fressen und Trinken tut er normal und bewegen tut er sich halt auf seine Art, eher faul... Hab diese Wunde leider nicht früher entdeckt da er eher das Chin ist was ziemlich scheu, zurückhaltend und sich gerne versteckt ist... Muss ich noch heute dringend damit zum TA oder kann ich auch bis Montag Morgen warten? Dauert etwas bis ich einen Tierarzt hier gefunden habe der heute noch offen hat, weil ich unserem Not TA nicht vertraue da er sich nicht mit Chins auskennt und mit anderen Tieren da schon Sachen passiert sind die auf keinen Fall hätten passieren dürfen! Und momentan habe ich kein Auto...
Soll ich eine Salbe oder sonstiges draufmachen?
 
05.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Was kann das sein? . Dort wird jeder fündig!
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
487
Reaktionen
0
Da hat er sich ja was schönes eingefangen.
Kratz er sich vermehrt daran?
Riecht es?

Kannst du die Wunde mit warmen Wasser säubern?
Erst wenn sie sauber ist, da ja viel Fell drin klebt, lohnt es sich zu salben.

Wie tief ist die Wunde?
Ist es stark gerötet?
Wie sehen die Wundränder aus?

Wenn du die Wunde sauber bekommst, dann eventuell eine Jodsalbe oder Wundsalbe drauf machen.

Wenn er keine akuten Beschwerden daher hat reicht es wahrscheinlich Montag zum Tierarzt zu gehen, der wird auch nur die Wunde säubern und eine Salbe verschreiben.

Aber ab jetz sauber halten, kein Sand, kein Streu.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

P.s:
So eine Verletztung kann von einem alten Biss kommen.
Wenn das Tier gebissen wurde und in dem Moment sich weg bewegt hat.
Entsteht ausser dem Biss noch eine Höhle in der haben sich dann schon Keime und Bakterien vom anderen Tier festgesetzt. Entdeckt man das ganze nicht, vermehren diese sich schön und weiter dringen ein.
Nach einiger Zeit stirbt dann das angegriffene Gewebe ab und es entsteht so ein Wundkrater.
Der Biss kann bis dahin schon fast ewig her sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hexe Pia

Hexe Pia

Registriert seit
03.04.2010
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,
da hat Orlean recht!
Mach es erst mal vorsichtig sauber und mach Wundsalbe drauf.
Wenn du bis Montag keine Besserung siehst ab zum TA.



Lg Pia
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.562
Reaktionen
214
Huhu,
ja Montag geht es sofort zum TA, dass ist klar. Nur ich krieg dieses Wochenende leider kein Auto noch könnte mich jemand fahren und ich möchte Fiyero ehrlich gesagt nicht antuen 2 1/2 Stunden durch die Gegend zu fahren um evtl. mal angeguckt und eine Salbe verschrieben zu bekommen.
@ Orlean
Kratzen tut er überhaupt nicht dran und riechen tut es auch nicht. Also die Wunde sieht aus wie als wenn man sich das Knie offen gehauen hätte nicht sonderlich tief. Streu und Sand habe ich sofort rausgetan. Ich habe die Wunde so gut wie es geht gereinigt habe aber keine Salbe draufgetan weil Fiyero sich ja nicht anfassen lässt und er dann anfing zu schreien und Fell zuschmeißen vor Angst. Gerötet ist es nicht, Haut sieht normal aus. Wundränder sind blutfarbend ohne Eiter.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.562
Reaktionen
214
Huhu,
wollte eben die Diagnose sagen. Also da es darunter dick ist und größer ist als ich dachte, ist es sehr warscheinlich, das es ein Tumor ist. Fiyero hat ein Antibiotika bekommen und noch Schmerzstillende Mittel. In 5 Tagen sollen wir nochmal wieder kommen, dann wird geguckt ob es zurück gegangen ist und wenn nicht ein OP Termin vereinbart. Die TÄ meinte da Fiyero ca. 8 Jahre (eher drüber) ist wäre es kritisch mit der Narkose... Kann mir jemand dazu was sagen?
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.562
Reaktionen
214
Huhu,
waren heute wieder zur Kontrolle beim Tierarzt. Die Schwellungen an sich sind so gut wie weg. Sollen weiter Metacam und Baytril verabreichen. Unter der Wunde ist noch eine Haselnussgroße Verdickung. Die Tierärztin (war heute die andere, die hat mich auch noch mal über die OP aufgeklärt, also kein hohes Narkoserisiko und etc. Sie hat selber jahrelang Chinchillas gezüchtet, meine Lucie war ihr letztes Chinchilla) hat die Wunde dann nochmal mit einer Kanüle geöffnet. Es wurde vermutet das dies ein Abzess war der sich geöffnet hatte oder den Fiyero sich aufgekratzt hatte. Beim Ausspülen mit der Kanüle kam nichts herraus und es ist jetzt noch nicht klar ob die Wunde und die haselnussgroße Verdickung was miteinander zu tun haben oder ob das 2 verschiedene Sachen sind. Ich soll jetzt alle 3 Tage da nochmal abfühlen und solbald es größer wird einen OP Termin vereinbaren. Bei Fiyero hab ich glaube ich nun endgültig verschissen, er nimmt noch nicht mal seine heiß geliebten Bananenchips von mir an und es wird mir meist beleidigt der Po zugedreht
Die Praktikantin beim Tierarzt hat mir heute meinen Tag versüßt : Tierärztin erklärt ihr wie man Chinchillas hält und sie dann "Ja ok... Was ist das eigentlich für eine Riesenmaus? Ist das eine Kreuzung aus Maus und Eichhörnchen?"
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.593
Reaktionen
10
Hey
wie schauts denn hier aus?
Alles wieder gut?!


Genau, Mauörnchen!*G*
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.562
Reaktionen
214
Gestern hat Fiyero das letzte Mal Antibiotiaka bekommen und die Wunde ist so gut wie zu... Jetzt nur noch warten was mit der "Haselnuss" ist.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.593
Reaktionen
10
Dann drücke ich ganz doll die Daumen, das die Nuss sich nicht vergrössert und es nichts schlimmes ist!
Das wird schon wieder! :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was kann das sein?