Lernen über Meideverhalten

Diskutiere Lernen über Meideverhalten im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey, ich bin gerade "der Hundeprofi" und bin etwas verwirrt. Es geht um den Fall der Pointer-Mix Hündin Dani. Sie bellt, wenn besuch kommt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Hey,
ich bin gerade "der Hundeprofi" und bin etwas verwirrt.

Es geht um den Fall der Pointer-Mix Hündin Dani.
Sie bellt, wenn besuch kommt.
Frauchen hat als "Lösung" eine Frisbeescheibe, die Dani mal negativ verknüpft hat. (herrchen hatte mal versehentlich flaschen damit umgeworfen
und sie hat sich fürchterlich erschreckt)
Wenn Dani bellt, kommt Frauchen mit der scheibe, sie zieht den Schwanz ein und flieht voller Panik.
Stichwort: Meideverhalten.

Jetzt kommt der Rütter und sagt, sie sollen das mit der Scheibe sein lassen.
Soweit ja in Ordnung und ganz meine Meinung

Meine Verwirrung begründet sich jetzt aber darin, dass GENAU DAS "der Hundeprofi" doch ständig macht. Da wirft man mall irgend ein Rüttelding oder disks, der hund ist völlig verängstig und gibt Ruhe.

Wir hatten das ja auch schon öfter, dass diese bescheuerte Methode empfohlen wurde , eben genau weil es der allwissende Herr Rütter soch auch macht und es funktioniert ja auch so toll (achtun ironie!):roll:


Schaut einer von euch auch gerade?
Was sagt ihr dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
05.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Aber er hat ja gesagt das Dani bellt weil sie Angst hat. nicht weil sie aufmüpfig sind, das ist der Unterschied.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
jip. das ist der unterschied.
der ösil damals zb war einfach ein proll der katzen jagd.
dani ist eher wie fame..ein angsthase.und zieht den schwanz ein.
das wäre mir auch zu heftig...
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ähm, ich hab zufällig viele Folgen der Sendung gesehen ab Staffel 2.

Da hat er die Rütteldose ganz selten verwendet. Ich kann mich spontan nur an 1 Mal erinnern. Dabei ging es um starke Agressionen, während derer der Hund unkontrollierbar war.
Ansonsten äußert er sich auch nicht allzu positiv darüber...

Kann jetzt nicht beurteilen wie gut oder schlecht seine Methoden sind, habe keinen Hund und nicht annährend so viel Ahnung wie viele hier im Forum.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Ich finde das immer zu heftig, ganz egal welcher Hund oder aus welchen beweggründen heraus.

Diese Methode beruht schließlich einzig und allein auf der Angst des Hundes.

ein gegenstand (rasseldose, discs, kette...) wird mit etwas negativem verknüpft.

War es nicht auch bei Ösel, dem man nur noch die kette zeigen musste und er hat aufgehört? Was denkt ihr denn wieso er das gemacht hat? Sicher nicht, weil er begriffen hat, was los ist.

Schnitzi,
ich guck das nicht wöchentlich und auch nicht von anfang an. Trotzdem fallen mir jetzt spontan min drei dieser Fälle ein.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
ja ich finde das auch bei KEINEM hund gut.
wobei ich differenziere,ob der hund halt "nagst " vor dem geräusch hat,es doof findet,nicht mag und halt nicht mehr bellt und eher verdrieslich deswegen ist.
oder ob der hund den schwanz einzieht und sich unterm bett verkriecht und nemmer rauskommt.wie fame das tun würde.
gibt auch hunde die lachen drüber :D also...
ich würds bei KEINEM machen,aber es gibt definitv welche,wo man die ursache verstärkt.
in dem fall aktuell würde man die angst vorm mensch ja vergrößern...
 
CaroBerlin

CaroBerlin

Registriert seit
13.10.2010
Beiträge
495
Reaktionen
0
ich find methoden wie rüttel dose oder auch spray halsbänder,was nichts anderes ist.. ok WENN man den hund damit aus seinem alten verhalten raus holt und ihm dafür etwas positives also eine positive ersatz handlung gibt.denn dann lernt er nur was er soll...von nur sinnlosem werfen ohne dem hund zuzeigen was er sozusagen statt dessen machen kann hat das meiner meinung nach nicht wirklich was mit erziehung zutun...was anderes hat damals bei laika nicht funktioniert,im sinne von andere hunde hassen an der leine-und nein sie verteidigt nicht mich ,denn ohne leine würde sie die leider gleich fressen^^wenn se sie nett leiden kann was leider 95 % sind..sie kann fremde hunde einfach wirklich nicht leiden.(waren bei mehrer hundeschulen..)
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
wenn fame austickt dann muss ich auch manchmal an der leine ziepen..aber net um ihn irgendwo hin zu zerren,sondern um seine aufmerksamkeit zu bekommen...dann lass ich ihn hier oder sitz machen und belohne ihn...
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
ich kenn mich da jetzt nicht sooo aus aber ich denke er weiß schon was er tut und dass er zum wohle der hunde arbeitet. egal ob gut oder schlecht ein hund weiß sowas nicht. hunde können nicht abstrakt denken wie wir menschen. sie sind nicht nachtragend und denken nicht nach über : was wäre wenn...?
selbst wenn man einen hund mal anschreit oder so..in dem moment hat er vielleicht angst aber bald hat er es vergessen und kommt trotzdem wieder zum schmusen.
unsere hundetrainerin hat bei martin rütter studiert und ihre methoden sind bisher sehr gut und schlagen auch an. also daher kann ich mich bisher nicht beklagen..

wenn ich anderen die methoden erzähle sagen die auch: das kannst du doch nicht machen! wie sünde! der arme hund!
aber es ist ein hund!! kein mensch..viele vermenschlichen ihre hunde zu sehr und das tut denen gar nicht gut. und verwöhnen sowieso nicht.

aber egal ich rede wieder durcheinander..^^
 
S@lly
Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
883
Reaktionen
0
Ich hab jetzt auch mal eingeschaltet, da ist das gerade mit den Assistenz-Hunden. ;)

Irgendwie muss ich aber sagen, dass ich die Arbeit von Martin Rütter gar nicht schlecht finde, weil er ins ehr vielen Fällen die Beziehung von Mensch und Hund verbessert - sowas mit Rütteldose oder Spray-Halsband muss aber dennoch nicht sein, denke ich. Dass ein Hund zum "Problem-Hund" wird, liegt ja meistens am Besitzer selbst. Wenn der die Erziehung versaubeutelt hat, kann der Hund es im Nachhinein ausbaden... :roll: Aber es ist auch verständlich, dass es über "den Hundeprofi" die verschiedensten Meinungen gibt, wie z.B. in der Pferdesparte auch über Monty Roberts.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
ninchen isona..deine einstellung finde ich persönlich völlig daneben.
ich schreie meinen hund niemals an,werfe was oder sonstigen quatsch.
ich bin eine liebevoller rudelführer und keine schreckliche furie...
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
ich habe nicht gesagt dass ich das tue! niemals!
es war lediglich ein beispiel dafür dass hunde nicht nachtragend sind in dem fall nicht abstrakt denken können -.-'
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
na anscheinend können sie aber weiter denken...wenn sie nach paar mal rascheln net mehr bellen....
 
S@lly
Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
883
Reaktionen
0
@hasenhoernchen: Da gebe ich dir mal recht! :)

Anschreien oder gar Schlagen hat doch gar nichts mehr mit Hunde-Erziehung zutun. Viel mehr will der Mensch da seine "Macht" ausnutzen und sich irgendwie Respekt verschaffen. Irgendwie geht es doch immer auch mit einer anderen, friedlicheren Methode. Man muss eben nur wissen wie.
https://www.tierforum.de/users/u21011-hasenhoernchen.html
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
natürlich merken sie sich das wenn man regelmäßig mit irgendwas raschelt oder schüttelt. das ist klar..
aber es ist nun mal so dass hunde NICHT abstrakt denken können. die fragen sich nicht: was wäre wenn ich das und das jetzt mache!? - die machens einfach und fertig..die können nicht so weit denken wie wir menschen.

natürlich ist schlagen,schreien etc keine lösung! ich habe nie auch nur geäußert dass ich sowas mache unsere methoden sind friedlich und einfach. ich zeige dem hund dass ICH der chef bin und nicht sie. eben so wie es meine hundetrainerin gesagt hat.

aber anscheinend haben hier einige ein etwas zurückgebliebenes leseverständnis...
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
werd mal nicht unverschämt.
wie zeigst du deinem hund denn das du der chef bist?
 
S@lly
Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
883
Reaktionen
0
@Ninchen'Isona: Tur mir leid, war wirklich nicht meine Absicht, dich irgendwie anzugreifen oder so.
Deine Worte "Selbst wenn man einen Hund mal anschreit" kann man eben auch so lesen, wie es hasenhörnchen dargestellt hat. Das ist wahrscheinlich nur falsch angekommen.

Ist doch jetzt kein Grund, sich zu zoffen... :roll:
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
wo habe ich geschrieben das DU deinen hund anschreist? du findests okay,hunde anzuschreien und ich hab gesagt,ich finde deine einstellung nicht okay.

also hör auf beleidigend und unverschämt zu werden und rumzulügen.
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
Off-Topic
ja so wie sie schreibt liest es sich auch so als würde sie ihren hund verhätscheln und verwöhnen von vorne bis hinten..aber ich bezichtige sie dessen nicht!

sag mal "hasenhoernchen"..kannst du nicht lesen? ich habe nicht gesagt dass ich es okay finde hunde anzuschreien! ich habe geschrieben dass sie es einem nicht nachtragend würden! Mal ehrlich ich dachte wenn sich leute im forum rumtreiben können sie auch lesen-.-''
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Lernen über Meideverhalten

Lernen über Meideverhalten - Ähnliche Themen

  • Alleine bleiben lernen

    Alleine bleiben lernen: Hallo alle miteinander Wir üben gerade das alleine bleiben mit Lotte (5Monate, seit fast 3 Wochen bei uns) vorgestern hat 1x15 und 1x25Minuten...
  • Sollen Hunde, gestreichelt werden lernen ?

    Sollen Hunde, gestreichelt werden lernen ?: Muss Streicheln und gestreichelt werden gelernt werden ? Wie und wo mögen Eure Hunde gestreichelt werden? Ich denke, die meisten Hundehalter...
  • Tricks lernen

    Tricks lernen: Hallo ihr lieben [emoji4] Zur Zeit übe ich mit meiner Chihuahua Hündin Sunny den Trick Pfoten überkreuzen. Wie lautet denn euer Kommando für...
  • lernen das Hund einen raum nicht betritt

    lernen das Hund einen raum nicht betritt: Wie kann ich meinem 19 Monate alten Neufundländer Rüden lernen, das er nicht in die Küche geht? Die Räume im Erdgeschoss sind bei uns alle...
  • Max (Mischling) verstehen und kennen lernen

    Max (Mischling) verstehen und kennen lernen: Hallo zusammen :) Mein erster Beitrag beginnt schon mit vielen Fragen ;) Wir, meine Freundin und ich, haben uns eingehend mit dem Thema Hund...
  • Max (Mischling) verstehen und kennen lernen - Ähnliche Themen

  • Alleine bleiben lernen

    Alleine bleiben lernen: Hallo alle miteinander Wir üben gerade das alleine bleiben mit Lotte (5Monate, seit fast 3 Wochen bei uns) vorgestern hat 1x15 und 1x25Minuten...
  • Sollen Hunde, gestreichelt werden lernen ?

    Sollen Hunde, gestreichelt werden lernen ?: Muss Streicheln und gestreichelt werden gelernt werden ? Wie und wo mögen Eure Hunde gestreichelt werden? Ich denke, die meisten Hundehalter...
  • Tricks lernen

    Tricks lernen: Hallo ihr lieben [emoji4] Zur Zeit übe ich mit meiner Chihuahua Hündin Sunny den Trick Pfoten überkreuzen. Wie lautet denn euer Kommando für...
  • lernen das Hund einen raum nicht betritt

    lernen das Hund einen raum nicht betritt: Wie kann ich meinem 19 Monate alten Neufundländer Rüden lernen, das er nicht in die Küche geht? Die Räume im Erdgeschoss sind bei uns alle...
  • Max (Mischling) verstehen und kennen lernen

    Max (Mischling) verstehen und kennen lernen: Hallo zusammen :) Mein erster Beitrag beginnt schon mit vielen Fragen ;) Wir, meine Freundin und ich, haben uns eingehend mit dem Thema Hund...