Verdacht auf Lebertumor

Diskutiere Verdacht auf Lebertumor im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo. Ich wollte euch meinen traurigen Fall schildern.Es geht um meinen Gordon Setter Hund Sam 11 Jahre alt. Letzten Donnerstag Abend war er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

samson1968

Registriert seit
05.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo.
Ich wollte euch meinen traurigen Fall schildern.Es geht um meinen Gordon Setter Hund Sam 11 Jahre alt.

Letzten Donnerstag Abend war er noch Top fit.Spielte und tobte wie jeden Tag.Am Freitag frass und trank er nichts mehr.Übergab sich mehrmals.Fieber hatte er keins.Darauf hin direkt zum Tierarzt.Ich hatte zuerst den Verdacht auf Rattengift,Fremdkörper oder andere Vergiftungen die er draußen aufgenommen haben könnte.Diese Meinung schloss mein Tierarzt aus.Er hätte sonst Blut im Stuhl und Urin.Bei Fremdkörper keinen Kotabsatz oder Erstickungserscheinung.Er hatte den Verdacht auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung.Es wurde ihm Blut abgenommen und ein großes Blutbild
gemacht.Dann bekam er Antibiotiker und Vitaminspritzen.Heute war das Blutbild da.Extrem hohe Leberwerte.Verdacht auf Lebertumor.Dann bekam er heute eine Infusion(von fast 8 Stunden),Lebertabletten und Novalgin die wir ihm ab heute täglich geben müssen.Ein Ultraschall wird am Montag gemacht.Ich bin fix und fertig.Wie kann sich der Zustand meines kleinen Schatz von einem Tag auf dem anderen Tag sich so verschlechtern ?


Ich habe Sams Blutbild eingetragen.Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht.

Niere 15,6 von 9 bis 29 mg/dl
Harnstoff-N:
Kreatinin 0,7 bis <1.4 mg/dl
Natrium: 144 von 143 bis 156mmol/l.
Kalium:4,5 von 3,9 bis 5,8 mmol/l.
anorg.Phosphat:1,2 von 0,9 bis 1,7 mmol/l.

Leber 4,44 bis <0.3;mg/dl ++
Gesamt-Billirubin:
ALT(GPT):1.110,2 bis <122;U/l++
Alk.Phosphatase:1.111 bis<147;U/l ++
y-GT:38 bis <13; Ul ++
AST(GOT):342,3 bis <59;U/l ++
GLDH:250,54 bis <18; U/l ++
Gesamteiweiß:5,2 von 5,5 bis 7,3 g/dl --
Albumin im Serum:2,720 von 3,1 bis 4,60 g/dl --
Globulin:2,5 von 1,6 bis 4,10 g/dl
Pankreas:81 von 57 bis 126 mg/dl.
Glucose:
a-Amylase:579 bis<1264; U/l
Lipase:32 bis <298;U/l
Cholesterin:506 bis <398;mg/dl ++
Fruktosamin:242 von 203 bis 377 umol/l
Muskel 252 bis <378; U/l
CK:
LDH:111 bis<159; U/l
Calcium:2,5 von 2,1 bis 2,9 mmol/l
Mangnesium:0,7 von 0,7 bis 1,1 mmol/l
Triglyceride gesammt:84 von 28 bis 468 mg/dl

Blutbild
Leukozyten:13,7 von 6 bis 12 G/l +
Erythrocyten:6,55 von 6 bis 12 G/l
Hämoglobin:15,3 von 15 bis 19 g/dl
Hämatokrit:40 von 38 bis 55%
MCV:61 von 60 bis 77 fl
HbE:23 von 17 bis 23 pg +
MCHC:39 von 31 bis 34 g/dl +
Thrombocyten:153 von 150 bis 500 G/l

Differential-Blutbild

Basophile Gr.:0 von 0 bis 1%
Eosinophile Gr.:1 von 0 bis 6%
Segmentkernige:78 von 55 bis 75% +
Lymphocyten:16 von 12 bis 30%
Monocyten:5 von 0 bis 4% +
Basophile Gr.(absolut)0 bis /ul
Eosinophile Gr.(absolut)123 von 0 bis 600/ul
Segmentkernige (absolut):10.694 von 3000 bis 10.000 /ul ++
Lymphocyten (absolut):2.235 von 1000 bis 4000 /ul
Monocyten(absolut):644 von 0 bis 500 /ul ++
atypische Zellen:0 bis 0;k.A
Anisocytose:0 bis negativ; k.A
Polychromasie:0 bis negativ; k.A
Spezifische Pankreaslipase:<30 bis ug/l
 
05.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe zwar keine Erfahrungen mitsowas gemacht,
aber es tut mir wirklich sehr leid fuer Dich.
Du und dein kleiner muesst jetzt ganz tapfer
sein, hoffe das Ultraschall gibt was positiveres
her..

Lg, fuehl dich gedrueckt wenn Du magst.
 
S

samson1968

Registriert seit
05.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke MiniPiccolina führ Dein Mitgefühl.

Gestern haben wir den Ultraschall gemacht.Die Leber ist vergrössert.Ansonsten war nichts zu sehen.Zum Beispiel Schatten die auf einen Tumor hinweisen könnten.Aber selbst wenn was zu sehen wäre, könnte man nicht zu 100 Prozent sagen das es ein Tumor ist sagte mein Tierarzt.
Dazu müsste man eine Leberbiopzie durchführen.Da mein Sam aber zu schwach ist,würde er die Narkose vermutlich nicht überleben.

Was kann ich noch tun? Kann mir jemand antworten.Bin total verzweifelt.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ich würde sagen, am besten in eine Tierklinik, die haben ganz andere Möglichkeiten als ein normaler Tierarzt. Und eine zweite Meinung kann nie Schaden.
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Hallo
Tut mir sehr leid das es deinem Sam so schlecht geht .
Es muss aber nicht unbedingt ein tumor sein .
Wenn die Leberwerte sich stark verschlechtern ist es eigentlich fast normal ,das es einem Hund sehr schnell , von einem Tag auf den anderen sehr schlecht gehen kann .
Erholen sich die Werte geht es dann genauso schnell wieder besser .
Ich würde Sam in eine Klinik mit MRT bringen um einen Tumor auszuschliessen .
Wenn kein Tumor vorliegt ,kann man die Leber ,die eins der regenerationsfähigsten Organe ist ,sehr gut behandeln .
Wichtig wäre dann eine strenge Leberdiät und entsprechende Medis ,die dann der Ta verordnet .
Unterstützend kannst du eine Lebertherapie mit der Gabe von Mariendistel begleiten .
Alles Gute für Sam
L.G.
Elvira
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo,

ich wuerde wie Lindie sagen geh in die Tierklinik
und hol dir eine 2 Meinung, oft haben die auch
andere Moeglichkeiten..

Lg
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Sei schonmal froh, dass es kein Lebertumor ist, denn dann sähen die Heilungschancen noch schlechter aus.
Dass es deinem Hund so plötzlich schlecht geht, ist gar nicht mal so ungewöhnlich - so eine Verschlechterung kann innerhalb von ein paar Stunden eintreten (habe ich selbst bei meinem Hund erlebt).
Halte dich jetzt erstmal an die Anweisungen deines Tierarzts und gehe im Zweifelsfall zu einer Tierklinik - viel mehr kann man da eigentlich nicht machen, ich stimme da Merlin2009 zu, der Tierarzt wird dem Hund dann eine Leberdiät verordnen usw...

Noch viel Glück und gute Besserung an deinen Hund!
 
S

samson1968

Registriert seit
05.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Habe mir heute eine 2te Meinung in der Tierklinik geholt.Als ich dem Tierarzt zuerst das Blutbild zeigte sagte er mir, das bei den Leberwerten die alle um das 10 - 12 erhöht sind,sich mit hoher wahrscheinlichkeit um einen Leber oder Milztumor handelt.Ihm fiel noch auf das Sam schon die Gelbsucht hat.Augen,Leftzen und Zahnfleisch sind ganz gelb.Aber das hatte er gestern noch nicht.Das wäre mir doch aufgefallen.

Danach wurde mein Sam geröngt.Auf der Leber war eine große dunkle Stelle zu sehen die nicht dort hingehört.Er sagte Krankheitsbild und Alter des Hundes sprechen nach seiner Erfahrung, das es ein Tumor ist.Um genauer Urteilen zu können wäre eine Biopsie nötig.Aber dafür müsste er in Narkose.Er riet mir davon ab.So lange er am Leben noch teilnimmt,würde er ihn noch nicht einschläfern lassen.Ich und Sam würden merken wenn es soweit ist.

Was soll ich tun? Wieso habe ich das mit der Gelbsucht nicht bemerkt? Ich will mein Schatz nicht verlieren.Aber ich will auch nicht das er leidet. Ich weis nicht mehr was ich machen soll.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Oh, das tut mir leid Samson. Das mit der Gelbsucht kann ziemlich schnell kommen. Aber auf der anderen Seite, wer schaut seinem Hund schon so genau ins Auge um das zu sehen. Im Normalfall macht man das eher nicht. Das mit der Biopsie würde ich dann auch nicht mehr machen. Macht euch noch eine schöne Zeit und wenn es nicht mehr geht, dann kannst du ihn nur erlösen. Bekommt er denn jetzt Medikamente?
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Tut mir leid das zu hören.
Macht euch noch eine schöne Zeit mit Sam, mehr kann man da leider nicht machen.
Aber konnte man wirklich nichts auf dem Ultraschall erkennen? Wurde nur die Leber oder auch die Milz geschallt?
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid .
Fühl dich unbekannterweise gedrückt .
Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit ,du wirst es merken ,wann er soweit ist .

traurige Grüße
Elvira
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid fuer dich,
ich wuerd auch wie die anderen sagen mach dir
solange er noch kann eine schoene zeit mit ihm,
und wenn es dann soweit ist erloes ihn,
so schwer das auch ist.. :/

Lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verdacht auf Lebertumor

Verdacht auf Lebertumor - Ähnliche Themen

  • Hund krank, Verdacht auf Lebertumor - Bitte um eure Meinung!

    Hund krank, Verdacht auf Lebertumor - Bitte um eure Meinung!: Hallo! Ich bitte um eure Meinung: Der (Zwerg-)Pudel meiner Eltern, 12 Jahre, hat eine ziemlich lange Krankengeschichte, doch es war bis jetzt...
  • Verdacht Rattengift hat zum Tod geführt - passt auf eure Hunde auf!

    Verdacht Rattengift hat zum Tod geführt - passt auf eure Hunde auf!: Hallo liebe Community, ich habe mich gerade hier angemeldet, um ein für mich noch sehr frischen und aufwühlendes Thema zu verarbeiten: mein über...
  • Verdacht auf Kreuzbandriss am Hinterbein

    Verdacht auf Kreuzbandriss am Hinterbein: Hallo, unsere sechsjährige Hündin ist heute buchstäblich übers Ziel hinausgeschossen und eine Böschung runtergefallen.:( Sie tritt hinten rechts...
  • Verdacht auf Arthrose, wie geht es weiter?

    Verdacht auf Arthrose, wie geht es weiter?: Hallo meine Sookie hatte vor vier Wochen ein humpeln vorne rechts, ausgehend von der Schulter her, sie bekam Metacam für 7 Tage und dann war das...
  • Giardien verdacht ?...... was soll ich jetzt tun ?

    Giardien verdacht ?...... was soll ich jetzt tun ?: Hallo ihr lieben, hab grad echt n Problem.......mal die Geschichte ! Luna die 10mon alte Rottihündin von meinem Bruder (lebt zwei Etagen tiefer)...
  • Ähnliche Themen
  • Hund krank, Verdacht auf Lebertumor - Bitte um eure Meinung!

    Hund krank, Verdacht auf Lebertumor - Bitte um eure Meinung!: Hallo! Ich bitte um eure Meinung: Der (Zwerg-)Pudel meiner Eltern, 12 Jahre, hat eine ziemlich lange Krankengeschichte, doch es war bis jetzt...
  • Verdacht Rattengift hat zum Tod geführt - passt auf eure Hunde auf!

    Verdacht Rattengift hat zum Tod geführt - passt auf eure Hunde auf!: Hallo liebe Community, ich habe mich gerade hier angemeldet, um ein für mich noch sehr frischen und aufwühlendes Thema zu verarbeiten: mein über...
  • Verdacht auf Kreuzbandriss am Hinterbein

    Verdacht auf Kreuzbandriss am Hinterbein: Hallo, unsere sechsjährige Hündin ist heute buchstäblich übers Ziel hinausgeschossen und eine Böschung runtergefallen.:( Sie tritt hinten rechts...
  • Verdacht auf Arthrose, wie geht es weiter?

    Verdacht auf Arthrose, wie geht es weiter?: Hallo meine Sookie hatte vor vier Wochen ein humpeln vorne rechts, ausgehend von der Schulter her, sie bekam Metacam für 7 Tage und dann war das...
  • Giardien verdacht ?...... was soll ich jetzt tun ?

    Giardien verdacht ?...... was soll ich jetzt tun ?: Hallo ihr lieben, hab grad echt n Problem.......mal die Geschichte ! Luna die 10mon alte Rottihündin von meinem Bruder (lebt zwei Etagen tiefer)...