Ich hätte gerne eine Katze aber meine Mutter nicht!?

Diskutiere Ich hätte gerne eine Katze aber meine Mutter nicht!? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Ich wünsche mir schon sehr lange eine Katze! Und mein Vater hätte auch kein Problem damit. Meine beiden Schwestern finden die Idee auch super, nur...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
LiebtTiere

LiebtTiere

Registriert seit
05.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich wünsche mir schon sehr lange eine Katze! Und mein Vater hätte auch kein Problem damit. Meine beiden Schwestern finden die Idee auch super, nur meine Mutter will keine Katze!(ich habe mich schon reichlich informiert) Ich Frage sie schon seit herbst letzten Jahres Pausenlos ob ich eine bekomme,
ich habe schon soviel probiert! Meine Mutter hat nie wirklich nein gesagt. Sie hat halt nur bedenken. sie denkt es riecht einfach immer wenn ein Tier im Haus wohnt oder das die Katze überall hochspringt oder Möbel kaputt macht.:( Ich hab ihr schon gesagt Katzen stinken nicht oder ich kümmere mich um die Katze. ich hab gesagt ich mache ALLES sauber. wir haben sogar die Möglichkeit die Katze nur in 2 Stockwerken zu lassen weil wir ein großes Haus haben aber sie denkt einfach das eine Katze nur eine neue Last sei! Ich glaube ja wenn wir eine hätten wäre sie auch begeistert von der kleinen aber sie erstmal zu überzeugen ist schwer! Hat einer von euch eine Idee wie ich meine Mutter von einer Katze überzeugen kann? (Tierheim besuch kommt leider nicht in Frage) Danke schon mal im Voraus. LG
 
09.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ich hätte gerne eine Katze aber meine Mutter nicht!? . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Hallöchen,

zuerst einmal stehe ich auf dem Standpunkt, dass alle Familienmitglieder mit der Anschaffung eines Haustieres einverstanden sein müssen. Einfach mal jemanden überreden zu wollen, der eh nicht zu 100% hinter dem Tier steht, ist schon etwas unfair. Außerdem kann es immer mal passieren, dass irgendwas an der Wohnungseinrichtung leidet, das kann man einfach nicht vollkommen ausschließen, denn jedes Tier hat seine eigene Persönlichkeit (incl. Macken) und ist keine perfekt funktionierende Maschine.

Zudem sollte eine Katze nicht alleine leben müssen (solltest du aber bereits wissen, da du dich informiert hast). Somit müsstest du deine Mutter schon von zwei Katzen überzeugen. Und letztendlich hat deine Mutter sogar Recht, wenn sie der Meinung ist, dass man Haustiere bei aller Sauberkeit auch riechen kann. Es gibt Menschen mit ganz empfindlichen Nasen, die trotz blitzblanker Katzenklos direkt die Anwesenheit von Katzen erschnüffeln. Wer Tiere liebt, dem ist sowas schnuppe und mit der Zeit riecht man seine eigenen Tiere eh nicht mehr, aber Fremde dagegen sehrwohl. Und nicht unterschätzen solltest du auch das Haaren der Katzen. Wer da etwas empfindlich ist, wird damit auch schwerlich leben können.

Außerdem werdet ihr selbstverständlich auch eingeschränkter sein mit kätzischen Mitbewohnern. Man kann nicht mal eben übers Wochenende wegfahren oder gar Urlaub machen, ohne vorher die Betreuung seiner Vierbeiner durchorganisiert zu haben. Somit hat deine Mutter auch in diesem Punkt vollkommen Recht und genau das scheint sie vehement zu stören.

Also bedräng deine Mutter nicht. Sie hat nun mal ihre eigene Meinung dazu, die es zu respektieren gilt.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Hallo Du,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum ;)

In gewisser Weise hat Deine Mutter schon Recht mit ihren Bedenken - wobei der Geruch eher das kleinere Problem sein sollte, wenn man regelmäßig die Katzenklos säubert. Katzen an sich riechen nicht wirklich, dreckige Klos natürlich schon.
Außerdem haaren Katzen ganz gerne, kotzen mal in die Bude (vornehmlich auf den Teppich), strullen mal nebens Klo, oder wenn ihnen was nicht passt oder sie ´ne Blasenentzündung haben, gern auch mal auf die Couch, ins Bett oder sonstwo in der Wohnung...
Man kann einer Katze auch schlecht verbieten, überall hochzuspringen - selbst wenn sie´s dann in Eurer Anwesenheit unterlässt: Wenn Ihr nicht da seid, macht sie´s ohnehin....

Wenn Eure Katze (falls sie denn einziehen sollte) eine reine Wohnungskatze wäre, bräuchte sie unbedingt einen kätzischen Spielkumpel - das heißt, Ihr bräuchtet mindestens zwei Katzen. Eine Katze allein gehalten wird trotz menschlicher Gesellschaft immer unglücklich sein, was dann eben auch zu Protestpinkeln und Möbelzerstören führen kann und die Katze kann noch andere Verhaltensauffälligkeiten entwickeln.

Außerdem sind Katzen nicht ganz billig - sie müssen kastriert, geimpft, entwurmt werden, und wenn sie mal krank werden, kann das richtig ins Geld gehen.

Ich will Dir die Katzenidee keinesfalls ausreden - aber Dir aufzeigen, dass das alles wirklich wohlüberlegt sein muss!
Was, wenn Du in einigen Jahren eine Ausbildung / ein Studium machst, von zu Hause ausziehst?
Was, wenn Du nach einem halben Jahr keinen Bock mehr hast, stinkende Katzenwürste aus dem Katzenklo zu fischen?
Was, wenn die Katze tatsächlich - aus welchen Gründen auch immer - mal auf irgendwelche Möbel oder Teppiche strullt?

Katzen sind tolle Tiere, keine Frage, und ich gönne Dir von Herzen dass Du eine (bzw., wie schon gesagt, zwei!) bekommen kannst.
Aber mach´ Dir auch bewusst, dass das kein Spaziergang wird ;)

LG, seven

edit: Zu langsam :D
 
Pseudopolis

Pseudopolis

Registriert seit
15.09.2010
Beiträge
430
Reaktionen
0
Hallo LiebtTiere,

ich kann verstehen, dass du dir eine Katze wünscht. Katzen sind jedoch keine Einzelgänger, daher sollte man sie mind. zu zweit halten. Wenn deine Mutter schon mit einer Katze Probleme hat, dann wird es sicherlich schwierig werden sie gleich von zwei Katzen zu überzeugen.

Ich denke dein Vater wäre hier das Zugpferd. Gerade weil er, hoffentlich, einschätzen kann, was da für Verantwortung mit verbunden ist. Wenn er dir zur Seite steht, kann er ja mal in Ruhe mit deiner Mutter drüber reden und das Pro und Contra abwägen.
 
LiebtTiere

LiebtTiere

Registriert seit
05.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Es ist mir klar das das kein spatziergang ist :) Aber wenn man Tiere liebt und sich von Herzen eine (oder eben zwei) kleine Mitbewohner wünscht dann kann man auch über die schlechten dinge hinweg sehen! Das Geld ist auch nicht das Problem ich würde wenn meine Eltern das Geld für Futter oder Tierarztbesuche nicht mehr auftreiben wollen (was ich mir nicht vorstellen kann da mein Vater ja auch gerne 1/2 kleine Katzen haben möchte) dafür Jobben gehen und mein Konto plündern! Mir ist das mit der Katze wirklich ernst! (Danke für das Willkommen seven)
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Weißt du, im Grunde hast du dir selbst schon die Antwort gegeben:
...wenn man Tiere liebt und sich von Herzen eine (oder eben zwei) kleine Mitbewohner wünscht dann kann man auch über die schlechten dinge hinweg sehen...
Du liebst Katzen, dein Papa vielleicht auch, deine Mutter aber nicht. Aber sie hat nun mal dieselben Rechte auf ihre Meinung und auch auf ein Wohlfühlen im Haus, wie andere Familienmitglieder auch. Nimm ihr dieses Recht nicht, indem du deinen Willen durchsetzen möchtest. Dazu hast du noch alle Zeit der Welt, wenn du mal auf eigenen Beinen stehst. ;)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Ich glaube Dir sehr gern, dass es Dir mit der Katze ernst ist und Du Dir von Herzen eine (bzw. zwei) wünschst!
Das Problem ist: DU kannst über die schlechten Dinge hinwegsehen. Deine Schwestern und Dein Papa möglicherweise auch.
Aber wenn Deine Mama sich da so sträubt, dann habt Ihr ein echtes Problem....
Wenn Du und Deine Schwestern in der Schule sind, Dein Papa ist arbeiten (Deine Mama möglicherweise auch, weiß ich nicht) - jedenfalls, wenn irgendwann mal Deine Mama allein mit den Katzen zu Hause ist und eine kotzt auf den Teppich oder strullt vom Kratzbaum - dann wird Deine Mama nicht so easy darüber hinwegsehen, sondern wahrscheinlich ihre "Vorurteile" bestätigt sehen und ihre Abneigung wird sich verstärken.
Aber vielleicht schaffst Du bzw. Ihr es ja doch noch, sie zu überzeugen - Du sagst ja, sie hat nie wirklich "nein" gesagt, sondern lediglich ihre Bedenken geäußert.

Erzähl´ ihr z. B. Folgendes:
- Wenn man 2 Katzen hält, werden sie deutlich seltener verhaltensauffällig und machen auch deutlich weniger kaputt (unsere z. B. haben noch gar nichts kaputtgemacht - sie haben mal im Gästezimmer an der Tapete gekratzt, da haben wir jetzt aber Maisstrohmatten aufgehängt - sieht sehr dekorativ aus und wird auch prima zum Kratzen genutzt ;) )
- Zwei Katzen beschäftigen sich miteinander und können somit auch mal eine längere Zeit am Tag allein zu Hause bleiben. Katzen sind grundsätzlich sehr vorsichtig, und wenn man zerbrechliche Gegenstände aus dem Weg räumt, kann auch bei den "dollen 5 Minuten", wo sie wie die Bekloppten durch die Wohnung jagen, nichts zu Bruch gehen.
- Es gibt nichts Schöneres, als abends gemütlich auf der Couch zu liegen und eine schnurrende Katze auf dem Schoß zu haben ;)
- Es gibt auch nichts Schöneres, als beim Heimkommen von schnurrenden Katzen freudig begrüßt zu werden ;)
- Mit Katzen muss man nicht 3-4x am Tag Gassi gehen :D (Stell Dir vor, Du würdest Dir einen Hund wünschen ;) )

Im Großen und Ganzen sind Katzen sehr pflegeleicht, weil sie eben sehr autonom sind. Es kann halt eben mal zu "Missgeschicken" kommen, wenn sie irgendwo hinstrullen oder hinkotzen oder halt eben auch überall ihre Haare verlieren - ich hab´ ein tolles T-Shirt mit der Aufschrift: "Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen" :D
Allerdings muss man auch eine große Portion Gelassenheit mitbringen - Katzen lassen sich kaum bis gar nicht erziehen, sie haben halt ihren eigenen Kopf. Man kann sie 100x vom Tisch runterschubsen und es ihnen verbieten - sobald keiner hinguckt, sind sie wieder oben ;) Da muss man dann halt öfter mal über den Tisch wischen, wenn man empfindlich ist ;)

Das größte Problem könnten die anfallenden Kosten werden - normale Kosten für Futter und Katzenstreu halten sich in Grenzen, Spielzeug kann man auch selber basteln.... Bei der Erstanschaffung fallen natürlich Kosten für die Klos und für Kratzbäume an, da sind nach oben keine Grenzen gesetzt....
Aber unkalkulierbar bleiben eben die Tierarztkosten - das kann locker in einen vierstelligen Bereich rutschen, wenn man Pech hat - und das lässt sich dann auch so leicht nicht "erjobben".... Daher wäre es sinnvoll, sich eine Art "Katzensparbuch" anzulegen, wo Ihr monatlich einen bestimmten Betrag drauf einzahlt und dann im Notfall darauf zurückgreifen könnt....

Ich drücke die Daumen, dass Du bzw. Ihr genug Argumente findet, um Eure Mama zu überzeugen! (Wohlgemerkt - nicht überreden, sondern überzeugen! ;) )

LG, seven

edit: Boar, Dogma, kannst Du mal aufhören, meine episch langen Beiträge immer kurz vorher durch eine Ultra-Kurz-Zusammenfassung vorwegzunehmen? :003:
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Off-Topic
... nuja, ich hab meinen Rollator getunt, um hier mithalten zu können. Ich drossel den wohl besser wieder *gg*
 
LiebtTiere

LiebtTiere

Registriert seit
05.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Tipps, ich versuche sie meiner Mutter so zu erzählen das sie überzeugt wird :)
 
P

Pferdeloverin

Registriert seit
08.07.2011
Beiträge
291
Reaktionen
0
Und hast du erfolg ? :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

*hattest ^^
 
K

Kuuta

Guest
Das Thema ist fast ein Jahr alt und die Verfasserien seitdem scheinbar nicht mehr aktiv. Ich denke, du wirst keine Antwort bekommen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Richtig, die TE war das letzte Mal am 26.4. online, ergo mach ich hier mal zu....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich hätte gerne eine Katze aber meine Mutter nicht!?

Ich hätte gerne eine Katze aber meine Mutter nicht!? - Ähnliche Themen

  • Katzenunterkunft für draussen- was nehmen Katzen gerne an?

    Katzenunterkunft für draussen- was nehmen Katzen gerne an?: Hallo :-) Ich bin neu im Forum und habe gleich mal eine Frage... Unsere beiden Katzen (heuer Anfang Sommer geboren) sind zwei sehr anhängliche...
  • Möchte so gern einen Kater!

    Möchte so gern einen Kater!: Hallo! :) Ich bin 14 Jahre alt. (werde dieses Jahr 15) Ich wollte schon immer einen Kater haben, leider erlaubt mir das meine Mutter nicht. Sie...
  • Kleiner Kater Pinkelt gerne überall hin :(

    Kleiner Kater Pinkelt gerne überall hin :(: Hallo, bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei einem aktuellen und den evtl noch komenden problemen helfen. Also kleine Vorgeschichte: Habe...
  • Ich möcht so gerne Kätzchen ;)

    Ich möcht so gerne Kätzchen ;): Hallo, ich werde bald umziehen und dann endlich, endlich alleine wohnen - ohne eltern und ohne enrvige mitbewohner :mrgreen: schon seit ich ein...
  • Kater spielt liebend gern mit Röhrchen.

    Kater spielt liebend gern mit Röhrchen.: Hallöchen, ich bins mal wieder. :mrgreen: Ich wollte euch mal was fragen... und zwar spielt unser Merlin liebend gern mit einem Strohhalm (lol)...
  • Kater spielt liebend gern mit Röhrchen. - Ähnliche Themen

  • Katzenunterkunft für draussen- was nehmen Katzen gerne an?

    Katzenunterkunft für draussen- was nehmen Katzen gerne an?: Hallo :-) Ich bin neu im Forum und habe gleich mal eine Frage... Unsere beiden Katzen (heuer Anfang Sommer geboren) sind zwei sehr anhängliche...
  • Möchte so gern einen Kater!

    Möchte so gern einen Kater!: Hallo! :) Ich bin 14 Jahre alt. (werde dieses Jahr 15) Ich wollte schon immer einen Kater haben, leider erlaubt mir das meine Mutter nicht. Sie...
  • Kleiner Kater Pinkelt gerne überall hin :(

    Kleiner Kater Pinkelt gerne überall hin :(: Hallo, bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei einem aktuellen und den evtl noch komenden problemen helfen. Also kleine Vorgeschichte: Habe...
  • Ich möcht so gerne Kätzchen ;)

    Ich möcht so gerne Kätzchen ;): Hallo, ich werde bald umziehen und dann endlich, endlich alleine wohnen - ohne eltern und ohne enrvige mitbewohner :mrgreen: schon seit ich ein...
  • Kater spielt liebend gern mit Röhrchen.

    Kater spielt liebend gern mit Röhrchen.: Hallöchen, ich bins mal wieder. :mrgreen: Ich wollte euch mal was fragen... und zwar spielt unser Merlin liebend gern mit einem Strohhalm (lol)...