Kann mir jemand behilflich sein?

Diskutiere Kann mir jemand behilflich sein? im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo! Wir haben vor zwei Wochen unsere Haflinger Stute 15 jahre bekommen. Wir besitzen einen Offenstall mit 15000qm. Sie stand jetzt zwei Wochen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Daylana

Registriert seit
23.11.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo!

Wir haben vor zwei Wochen unsere Haflinger Stute 15 jahre bekommen.
Wir besitzen einen Offenstall mit 15000qm.
Sie stand jetzt zwei Wochen alleine und es hat alles super geklappt.
Da wir sie aber nicht alleine lassen wollten haben wir uns eine Bestellstute hinzu genommen.
Die Beistellstute ist 23Jahre und kam vorigen Montag zu uns.
Auf der Weide klappt alles super.
Nur jetzt wollte ich heute mit unserem Haflinger ausreiten aber das ist nicht so einfach wie ich dachte.
Ich stellte die Beistellstute erst zum Stall und dann nahm ich den Haflinger vom Stall weg.
Und gingen die Koppel runter.
Da fing die Bestellstute an zu
wiehern
und mein Haflinger drehte am Rad.
Fing an nervös zu werden und wollte nicht mehr mit mir laufen.

Zwischen zeit hat die Beistellstute den Stromzaun zusammen getreten und kam an Galoppiert.
Ich habs drei mal versucht aber es geht einfach nicht sobald ich unsere Haflinger Stute vom Stall wegnehme dreht die andere am Rad.
Wie kann ich das machen?
Kann mir jemand helfen?



 
09.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Die Katha

Die Katha

Registriert seit
06.11.2010
Beiträge
707
Reaktionen
0
Kann sich denn vllt. in der Zeit jemand mit der Beistellstute beschäftigen, dass sie erst weggenommen wird. Nur zum üben, dass sie "unabhängiger" wird?
Lg.
 
D

Daylana

Registriert seit
23.11.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Mein Mann ist einmal bei ihr geblieben aber sie wiehrt trotzdem und das macht mein Haflinger so nervös.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

das ist eigentlich ein völlig normales Verhalten für Pferde die eine Herde gewöhnt sind, noch normaler für Pferd die eine Herde gewöhnt waren und plötzlich allein/zu zweit sind.

Sie haben sozusagen jedesmal Angst, dass man sie (wieder & endgültig) allein lässt.

Da müsst ihr in kleinen Schritten üben, immer nur soweit gehen bis die Pferde unruhig werden, je nach 'Aufregung' kurz oder länger warten und dann zurück und diese kleinen Ausflüge mehr und mehr ausdehnen.

Habt ihr eine Box in der ihr die Beistellstute stellen könnt? Wegsperren ist zwar nicht ideal aber vllt am Anfang sicherer. Dann füttert die Beistellstute 1-2 Minuten bevor ihr den Stall verlasst (zb Heucobs oder Mash und dazu Möhren) damit sie abgelenkt ist und das weggehen auch evtl mit was 'gutem' Verknüpft.

Wie gut kann dein Mann mit Pferden? Ihr könnt eventuell mit beiden Pferden losgehen und er dreht dann nach 100m um und bringt die Beistellstute zurück, du reitest noch 2-3 Minuten um kommst dann auch zurück. Auch dass langsam ausdehnen (alleine reiten) und das mitführen verkürzen bis auf das gemeinsame von der Koppel in den Stall gehen.

Die beiden müssen lernen, dass sie sich wieder sehen. Wobei das gerade in einer 2er Gruppe schwer ist, vorallem für das 'zurückgelassene' Pferd. Habt Geduld.

Wichtig ist, dass ihr das Ausbrechen auf jeden Fall unterbindet!

LG Lilly
 
H

HüLotte

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Habe das hier zuhause auch.
Da hilft nur: üben!

Am besten jeden Tag für 20 min / halbe Stunde. Prima ist, wenn Du die Möglichkeit hast, dass die andere Stute Euch sehen kann. Dann reitest Du immer in Sichtweite, erst nur kleine Kreise, langsam größer werden lassen, dann auch mal ein Stück weiter wenn sie es gelassen nehmen. Füttern würde ich in der Zeit nicht, sie soll ja sehen, was passiert. Wenn beide sich ruhig verhalten, hörst Du auf. Das übst Du immer weiter, vergrößerst mit der Zeit die Distanz, wenn das gut klappt, reitest Du auch mal um die "Ecke".
Das erfordert etwas Geduld, klappt aber normalerweise sehr gut. Immer erst einen Schritt weiter gehen wenn das Vorige gut funktioniert hat.
Die Pferde lernen so, dass der Andere immer wieder zurückkommt.
Bei mir hat es nur drei- oder viermal üben gebraucht, aber meine Pferde sind beide nicht so die Kleber. Jetzt bekommt der, der daheim bleibt, eine Portion Heu im Offenstall und alles ist gut.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kann mir jemand behilflich sein?

Kann mir jemand behilflich sein? - Ähnliche Themen

  • Pferdehaltung miserabel und nicht Artgerecht, kennt sich jemand da aus?

    Pferdehaltung miserabel und nicht Artgerecht, kennt sich jemand da aus?: Hallo, bei uns in der Nähe ist ein Privatstall mit ein paar Pferden (mehr als 3, genaueres weiß ich nicht). Auf dem Gelände liegt Unrat, die...
  • Sucht noch jemand ne Box oder Offenstallplatz?-52379

    Sucht noch jemand ne Box oder Offenstallplatz?-52379: Hey, bin vorher gar nicht auf die Idee gekommen, aber sucht einer von euch noch ne Box oder nen Offenstallplatz? Hab noch was frei.. Eigentlich...
  • Sucht noch jemand ne Box oder Offenstallplatz?-52379 - Ähnliche Themen

  • Pferdehaltung miserabel und nicht Artgerecht, kennt sich jemand da aus?

    Pferdehaltung miserabel und nicht Artgerecht, kennt sich jemand da aus?: Hallo, bei uns in der Nähe ist ein Privatstall mit ein paar Pferden (mehr als 3, genaueres weiß ich nicht). Auf dem Gelände liegt Unrat, die...
  • Sucht noch jemand ne Box oder Offenstallplatz?-52379

    Sucht noch jemand ne Box oder Offenstallplatz?-52379: Hey, bin vorher gar nicht auf die Idee gekommen, aber sucht einer von euch noch ne Box oder nen Offenstallplatz? Hab noch was frei.. Eigentlich...