Zu "doof" zum Apportieren?

Diskutiere Zu "doof" zum Apportieren? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; ...Neiiiin, den Titel meine ich natürlich nicht ganz ernst! ;) (Obwohl meine Mama langsam immer öfter so etwas über meinen Jogi sagt!)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
...Neiiiin, den Titel meine ich natürlich nicht ganz ernst! ;) (Obwohl meine Mama langsam immer öfter so etwas über meinen Jogi sagt!)
Wahrscheinlich bin nur ich zu doof - ich weiß aber langsam echt nicht mehr, wie ich es anpacken soll, nachdem nichts funktioniert! :shock:

Jogi bringt weggeworfenes Spielzeug einfach nicht mehr zurück.
Der Witz ist, dass er es
als ganz kleiner Welpe super gekonnt hat, aber jetzt geht gar nichts mehr!

Er jagt dem Ding hinterher, schnappt es sich, und dann legt er sich damit entweder ein paar Meter weit weg (und bearbeitet es tüchtig...), oder er spielt allein damit weiter, oder er verzieht sich ganz.

Locken mit Leckerli bringt nichts.
Hörzeichen (das er als Welpe ja konnte!) bringt nichts.
Mit Leckerli auf ihn zugehen zum "Tauschen" bringt nichts (Hund interpretiert das als "Fangen spielen" und fegt davon).
Ruhig abwarten, bis er es irgendwann doch mal bringt, damit man ihn dann feste loben und belohnen kann, bringt nichts (da könnte ich in der Zwischenzeit ein halbes Buch auslesen). Wenn er dann doch kommt, und man zum Belohnen ansetzt, macht er wieder ein Fangspiel draus.
(...Manchmal habe ich schon so das Gefühl, dass Jogilein mich einfach ganz kräftig vera...lbert! :roll:)

Ich würde doch so gerne vernünftig mit Jogi im Garten Ball etc. spielen können! :eusa_doh:...Ganz ehrlich, dieses Fangen-Spielen-mit-Ball-im-Maul macht irgendwann absolut keinen Spaß mehr! ;)

Habt ihr Rat für mich?
 
11.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Natürlich kann man einem Hund mit ganz viel Geduld und Spucke das Apportieren erneut beibringen, doch fürchte ich, dass der Hund es dann nur tut, weil er muss und nicht, weil er selbst Freude daran hat. Es ist dann also eher eine Erziehungssache und kein reiner Freizeitspaß für den Hund.

Du schreibst selbst, dass er es als Welpe durchaus gemacht hat, nun aber nicht mehr. Somit hat der Hund für sich entschieden, dass er diese Form des Spiels nicht mag und keinen Spaß daran findet. Es gibt so einige Hunde, die absolut keinen Bock auf Apportieren haben, da sollte man lieber Alternativen suchen, als ihnen diese Spielart aufzwingen zu wollen. Es gibt ja nicht umsonst die Retriever, bei denen diese Veranlagung sogar speziell gezüchtet wurde.

Vielleicht hat dein Hund einfach mehr Spaß an Zerrspielen oder alleine das Hinterherjagen bringt ihm so viel Freude, dass die Reizangel eine Alternative wäre. Vielleicht sucht er auch gerne, dann geht man halt darauf ein. Es muss ja nicht immer das Apportieren sein.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Hey,
ich hätte 2 vorschläge:

vorschlag 1 wenn er gut auf spielen reagiert
dein Hund muss erst lernen, dass bei dir die action abgeht. Also lass erstmal komplett das wegwerfen und lass ihn auch nicht alleine mit dem spielzeug spielen.
Du hast es immer in einer hand und ihr könnt so gemeinsam zerren und fangen.

Erst wenn er kapiert hat, dass du das Spaßzentrum bist, kanst du langsam anfangen das spieli ein bisschen von dir weg zu werfen. wenn er wieder damit kommt, spielt ihr weiter.

vorschlag 2 wenn er verfresen istv :D

Besorg dir einen Futterdummy. Du solltest ihm natürlich erstmal zeigen, dass es was leckere daraus gibt ;)
dann wirfst du den dummy mal 1 m von dir weg und arbeitest in ganz kleinen schritten
1. der hund berührt den dummy: leckerlie
2. nimmt ihn auf: leckerlie
3. trägt ihn rum: leckelie
4. er bringt ihn zu dir: freudentanz und viele leckerlies :)
5. jetzt kannst du die entzfernung ganz langsam vergrößern.

Jeder schritt muss natürlich entsprechend oft wiederholt werden und immer nur ca 3-5x werfen und dann wieder wegpacken und eine lange pause machen (ein paar stunde oder erst am nächsten tag), damit es auch interessant bleibt.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
:mrgreen: Hast du meinen Hund da etwa?!

Besorg dir nen Futter Dummy und mach ihm das bringen Schmackhaft! ;)
Ich dachte auch erst, das klappt bei meinem nicht!
Und siehe da, mein kleiner dreht voll am rad seit dem wir das machen!
Frauchen brauch nur seinen Dummy in die Hand nehmen und der steht wie aufgedreht neben mir und fängt sofort an zu spielen und zu bringen!
Absolut genial!
Erst ordentlich animieren, das er mit dem Ding spielt, dann nimmst das, schmeisst es weg!
Dann würde ich schauen ,das du ihn immer erstmal damit animierst und ihm das mit "aus"weg nimmst!
Dann, wenn ihr wild umher spielt und du siehst, das er es zu dir bringt, sagst du"bring, bring es her"So hat das bei uns super geklappt und mein kleiner ist absolut geil darauf, vorallem weils Leckerchen gibt*G*
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Meine Silvie (ehemaliger Straßenhund) konnte am Anfang immer nur alles in Sicherheit bringen. Also weg. Es war ein langer Weg, aber jetzt apportiert sie sehr gerne, einfach weil sie es liebt, hinter einem Spielzeug herzurennen!

Ich habe damals im Zimmer angefangen (wenig Raum zum Wegrennen) und zwar mit einem Zerrspielzeug. Ich habe ihr gezeigt, dass es ein tolles Spiel gibt, wenn sie das Spielzeug bringt. Anfangs musste ich tricksen, dh. ich musste mir das Spielzeug auch mal angeln (ohne es ganz wegzunehmen). Aber nach und nach hat sie's begriffen: Das Spiel geht weiter, wenn ich das Ding zu Frauchen bringe. Irgendwann ging's dann mit einem Ball (ebenfalls erstmal im Zimmer). Als nächstes haben wir draußen mit langer Leine weitergemacht. Auf jeden Fall gab's immer viel Freundentanz und Lob, wenn sie das Spielzeug auch nur in meine Richtung gebracht hat.

Es gibt ein nettes Buch zum Thema Apportieren: von Perdita Lübbe und Ulrike Thurau "Das Kosmos Buch vom Apportieren" (Kosmos Verlag). Darin werden die verschiedenen Hundetypen betrachtet und wie man (auf unterschiedliche Weise nämlich) Hunde ohne Motivation, mit wenig Motivation oder mit sehr viel Motivation an das Apportieren heranführt. Ohne Druck und Zwang natürlich.

Man hat als Hund Mensch-Team mit dem Apportieren jedenfalls ein tolles Mittel zur Beschäftigung an der Hand, das man wunderbar ausbauen kann. Ich verbinde es mittlerweile mit Grundgehorsamsübungen, wobei das Losrennendürfen als Belohnung dient. (Silvie würde das Kommando "Such den Ball!" jedem Leckerli vorziehen!) Auch die Nase bekommt was zu tun, wenn man Suchspiele daraus macht.

Viel Spaß!
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Du schreibst selbst, dass er es als Welpe durchaus gemacht hat, nun aber nicht mehr. Somit hat der Hund für sich entschieden, dass er diese Form des Spiels nicht mag und keinen Spaß daran findet. Es gibt so einige Hunde, die absolut keinen Bock auf Apportieren haben, da sollte man lieber Alternativen suchen, als ihnen diese Spielart aufzwingen zu wollen. Es gibt ja nicht umsonst die Retriever, bei denen diese Veranlagung sogar speziell gezüchtet wurde.
Interessanter Gedanke. Klar, ist natürlich ein Klischee, dass alle Hunde unbedingt Bällchen bringen wollen!

Vielleicht hat dein Hund einfach mehr Spaß an Zerrspielen oder alleine das Hinterherjagen bringt ihm so viel Freude, dass die Reizangel eine Alternative wäre. Vielleicht sucht er auch gerne, dann geht man halt darauf ein. Es muss ja nicht immer das Apportieren sein.
Oh ja, Zerrspiele liebt er! Und eben die Fangen-Spielerei. Mir macht das ja auch Spaß, vor allem im Schnee oder im Garten, aber für die Beschäftigung im Haus bei ganz miesem Wetter ist es nunmal leider eine eher schlechte Alternative... ;)

Was ist eine Reizangel?

Hey,
ich hätte 2 vorschläge:

vorschlag 1 wenn er gut auf spielen reagiert
dein Hund muss erst lernen, dass bei dir die action abgeht. Also lass erstmal komplett das wegwerfen und lass ihn auch nicht alleine mit dem spielzeug spielen.
Du hast es immer in einer hand und ihr könnt so gemeinsam zerren und fangen.

Erst wenn er kapiert hat, dass du das Spaßzentrum bist, kanst du langsam anfangen das spieli ein bisschen von dir weg zu werfen. wenn er wieder damit kommt, spielt ihr weiter.
Hey nudl,

ich dachte, er weiß längst, dass beim Spielen mit mir bzw. meiner Family die Post abgeht? :shock: Jedenfalls kann er ganz toll animieren, wenn er Lust zum Spielen hat - alleine beschäftigt er sich eher selten (da wird mehr gepennt).
Das ist ja die Krux: Er animiert zum Spielen, indem er sein "Quietschi" anschleppt (das einzige Spielzeug, über das er ständig verfügen darf; Ball usw. nicht!), und dann, wenn man mitspielen will, läuft er damit weg. Seine Art zu spielen eben! :p

vorschlag 2 wenn er verfresen istv :D

Besorg dir einen Futterdummy. Du solltest ihm natürlich erstmal zeigen, dass es was leckere daraus gibt ;)
dann wirfst du den dummy mal 1 m von dir weg und arbeitest in ganz kleinen schritten
1. der hund berührt den dummy: leckerlie
2. nimmt ihn auf: leckerlie
3. trägt ihn rum: leckelie
4. er bringt ihn zu dir: freudentanz und viele leckerlies :)
5. jetzt kannst du die entzfernung ganz langsam vergrößern.

Jeder schritt muss natürlich entsprechend oft wiederholt werden und immer nur ca 3-5x werfen und dann wieder wegpacken und eine lange pause machen (ein paar stunde oder erst am nächsten tag), damit es auch interessant bleibt.
Futterdummy habe ich schon! Hat bisher leider auch nicht so toll geklappt - Dummy wurde ebenfalls verschleppt und dann daran herumgezerrt, weil man ja ans Futter will! :lol:

Ist es in Jogis Fall überhaupt sinnvoll, ihn für's Herumtragen zu belohnen? Damit verstärke ich ja nur das "Ach, ich trag' das Spielzeug hin, wo ich will", oder? :eek:

:mrgreen: Hast du meinen Hund da etwa?!

Besorg dir nen Futter Dummy und mach ihm das bringen Schmackhaft! ;)
Ich dachte auch erst, das klappt bei meinem nicht!
Und siehe da, mein kleiner dreht voll am rad seit dem wir das machen!
Frauchen brauch nur seinen Dummy in die Hand nehmen und der steht wie aufgedreht neben mir und fängt sofort an zu spielen und zu bringen!
Absolut genial!
Erst ordentlich animieren, das er mit dem Ding spielt, dann nimmst das, schmeisst es weg!
Dann würde ich schauen ,das du ihn immer erstmal damit animierst und ihm das mit "aus"weg nimmst!
Dann, wenn ihr wild umher spielt und du siehst, das er es zu dir bringt, sagst du"bring, bring es her"So hat das bei uns super geklappt und mein kleiner ist absolut geil darauf, vorallem weils Leckerchen gibt*G*
Wie gesagt, das alles hat wunderbar geklappt, solange er klein war - genau so, wie du es beschreibst! ;)
Und irgendwann fiel dann ein Schalter, und nix war es mehr mit Bringen.

Vielleicht hat Dogma wirklich Recht - Jogi hat einfach keine Lust da drauf?!

Ich habe damals im Zimmer angefangen (wenig Raum zum Wegrennen) und zwar mit einem Zerrspielzeug. Ich habe ihr gezeigt, dass es ein tolles Spiel gibt, wenn sie das Spielzeug bringt. Anfangs musste ich tricksen, dh. ich musste mir das Spielzeug auch mal angeln (ohne es ganz wegzunehmen). Aber nach und nach hat sie's begriffen: Das Spiel geht weiter, wenn ich das Ding zu Frauchen bringe. Irgendwann ging's dann mit einem Ball (ebenfalls erstmal im Zimmer). Als nächstes haben wir draußen mit langer Leine weitergemacht. Auf jeden Fall gab's immer viel Freundentanz und Lob, wenn sie das Spielzeug auch nur in meine Richtung gebracht hat.
Hast du den Hund draussen mit der Leine "'rangeangelt", sobald sie das Spielzeug hatte? Und dann belohnt?

Es gibt ein nettes Buch zum Thema Apportieren: von Perdita Lübbe und Ulrike Thurau "Das Kosmos Buch vom Apportieren" (Kosmos Verlag). Darin werden die verschiedenen Hundetypen betrachtet und wie man (auf unterschiedliche Weise nämlich) Hunde ohne Motivation, mit wenig Motivation oder mit sehr viel Motivation an das Apportieren heranführt. Ohne Druck und Zwang natürlich.
Um Gottes Willen, Druck und Zwang würde ich im Leben nicht ausüben! Schon gar nicht für ein Spiel!
...Wenn es wirklich nicht sein soll, dann halt nicht. Ich möchte doch nur, dass Jogi viel Spaß hat und sich wohlfühlt, drinnen und draussen. :D
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Meine Hündin hatte auch niiiie Spaß am Apportieren..und bei uns hat auch der Futterdummy sehr viel gebracht..
Den hat sie nie zur freien Verfügung und wenn Frauchen den dann mal rausholt geht immer die Post ab :D
Am Anfang hat sie auch versucht, das Ding alleine zu öffnen..und wenn sie damit anfangen wollte, habe ich es ihr wieder weggenommen und nochmal geschmissen..
So hat sie schonmal gelernt "Ich darf nicht selber drauf rumkauen, weil es sonst wieder wegfliegt..also überleg ich mir was anderes!"
Und für jedes Tragen gabs schonmal was aus dem Beutel..Natürlich nicht fürs Tragen und Abhauen damit :D
Und es hat nichtmal lange gedauert bis sie es kapiert hat...
Ich habe auch immer dann aufgehört, wenn sie gerade mittendrin war und richtig Spaß hatte, damit sie die Lust nicht verliert und sich aufs nächste Mal freut..

Eine Reizangel ist folgendes (Ich hoffe, Dogma, ich erkläre es in deinem Sinne :)):

Du nimmst eine Angel, oder bastelst dir soetwas ähnliches mit einem Rohr und einer Schnur, und knotest ein Spielzeug am Ende dran..
Am besten eines, auf das dein Wuffel richtig abfährt..
Und ab gehts..Du schwingst die Angel und dein Wuffel jagt hinterher..Allerdings solltest du das Spielzeug über den Boden schleifen lassen, wenn es in der Luft wirbelt verlieren die schnell die Lust ( ist zumindest bei meiner so :))
Irgendwann darf er das dann auch mal fangen und (so mache ich es) wenn sie es mir dann bringt gibts einen Keks und weiter gehts :)

Hoffe ich habs richtig beschrieben
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Eine Reizangel ist folgendes (Ich hoffe, Dogma, ich erkläre es in deinem Sinne :)):

Du nimmst eine Angel, oder bastelst dir soetwas ähnliches mit einem Rohr und einer Schnur, und knotest ein Spielzeug am Ende dran..
Am besten eines, auf das dein Wuffel richtig abfährt..
Und ab gehts..Du schwingst die Angel und dein Wuffel jagt hinterher..Allerdings solltest du das Spielzeug über den Boden schleifen lassen, wenn es in der Luft wirbelt verlieren die schnell die Lust ( ist zumindest bei meiner so :))
Irgendwann darf er das dann auch mal fangen und (so mache ich es) wenn sie es mir dann bringt gibts einen Keks und weiter gehts :)

Hoffe ich habs richtig beschrieben
Das klingt irgendwie witzig! Hundi im Kreis scheuchen! :mrgreen:
Das werde ich demnächst mal ausprobieren.

...Danke!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich habe auch einen Futterdummy und Maxi bringt ihn auch wenn er an der Leine ist.
Aber ich habe nicht das Gefühl das er es gerne macht.
Im Gegensatz zum Futter suchen, da geht er draußen und drinnen richtig auf, ist mit Elan dabei.
Deshalb möchte ich auch in Richtung Fährten, Mantrailing gehen.
Vielleicht hat dein Hund ja auch eher an anderen Dingen Spaß !?

Lg
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
@Löwin: Bei der Reizangel besteht nur die Gefahr von Schwindel für dich :D also wenn du einen großen Garten hast, am besten nicht immer nur im Kreis drehen..da machst du eher schlapp als der Hund :D
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Ich habe auch einen Futterdummy und Maxi bringt ihn auch wenn er an der Leine ist.
Heißt das, du holst deinen Maxi mit der Leine 'ran?

Aber ich habe nicht das Gefühl das er es gerne macht.
Im Gegensatz zum Futter suchen, da geht er draußen und drinnen richtig auf, ist mit Elan dabei.
Deshalb möchte ich auch in Richtung Fährten, Mantrailing gehen.
Vielleicht hat dein Hund ja auch eher an anderen Dingen Spaß !?
Zum "Futtersuchen" habe ich eine ganz praktische Frage: Wie mache ich das denn, dass der Hund mir nicht schon beim Auslegen hinterherdackelt? :lol:

@Löwin: Bei der Reizangel besteht nur die Gefahr von Schwindel für dich :D also wenn du einen großen Garten hast, am besten nicht immer nur im Kreis drehen..da machst du eher schlapp als der Hund :D
:lol: - na, solange der Hund keinen Drehwurm bekommt!
Das muss ich unbedingt die Tage mal ausprobieren. Ich brauche nur noch das passende "Gerät", denn dass ich wirklich eine von Papas Angeln hernehmen darf, bezweifle ich doch stark. :mrgreen:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
@Löwin, genau.
Ich habe das mal gefilmt : http://www.youtube.com/watch?v=v777pdJ3nvQ Das sind Maxi und sein Futterdummy "Paul" ;)

Ich habe es ausgelegt und Maxi nicht zusehen lassen.
In der Wohnung quasi: "Körbchen-bleib", ins andere Zimmer, Leckerlis versteckt. Maxi gerufen, absitzen lassen, Hand hingehalten mit dem Kommando "schnüffel" an der Hand riechen lassen und mit "und such" ins Zimmer geschickt.
Das hat er schnell begriffen. Später hab ich das auf den Garten ausgeweitet und auch im Gelände. Da hat dann halt wer Maxi gehalten oder ihn anders beschäftigt, bis ich fertig war ;)

Lg
 
Umi

Umi

Registriert seit
11.11.2009
Beiträge
352
Reaktionen
0
Das mit dem Ball zurückholen macht Senta auch nicht xD Die spielt dann immer " Du willst den Ball? Dann musst du mich fangen!" Aber mir macht das viel mehr spass Ihr zuzusehen wie die Zickzack schläge macht um vor mir wegzulaufen!!! :D
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
@Löwin, genau.
Ich habe das mal gefilmt : http://www.youtube.com/watch?v=v777pdJ3nvQ Das sind Maxi und sein Futterdummy "Paul" ;)

Ich habe es ausgelegt und Maxi nicht zusehen lassen.
In der Wohnung quasi: "Körbchen-bleib", ins andere Zimmer, Leckerlis versteckt. Maxi gerufen, absitzen lassen, Hand hingehalten mit dem Kommando "schnüffel" an der Hand riechen lassen und mit "und such" ins Zimmer geschickt.
Das hat er schnell begriffen. Später hab ich das auf den Garten ausgeweitet und auch im Gelände. Da hat dann halt wer Maxi gehalten oder ihn anders beschäftigt, bis ich fertig war ;)

Lg
Mensch, dein Maxi ist ja auch ein ganz Toller! :D
Und so ähnlich könnte ich es ja mal mit Dummy und Leine auch versuchen. Nur, dass unser Dummy noch keinen Namen hat! (Wie wär's mit "Ballack"? :lol:)

Das mit dem Ball zurückholen macht Senta auch nicht xD Die spielt dann immer " Du willst den Ball? Dann musst du mich fangen!" Aber mir macht das viel mehr spass Ihr zuzusehen wie die Zickzack schläge macht um vor mir wegzulaufen!!! :D
Wie bei uns! :lol:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hehe ja der Dummy hat einen Namen weil ich Maxi so ein bisschen anstacheln kann. "Maxi wooooo ist der Paul" und so ;)
Ja, probier es mal mit der Leine. Maxi hat so gelernt das er nur etwas daraus fressen kann, wenn er den Dummy zu mir bringt :)
Lg
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Hehe ja der Dummy hat einen Namen weil ich Maxi so ein bisschen anstacheln kann. "Maxi wooooo ist der Paul" und so ;)
Ja, probier es mal mit der Leine. Maxi hat so gelernt das er nur etwas daraus fressen kann, wenn er den Dummy zu mir bringt :)
Lg
Wie bei uns mit dem "Quietschi"! ("Jogi, wo is'n des Quietschi? Woooo isses Quietschi?" :lol:) Das sucht er auch immer ganz eifrig, wenn wir es verstecken oder z.B. hinter die Couch werfen. Da muss nicht mal Futter drin sein - sein "Quietschi" geht ihm einfach über alles! ;)

Ich werde das mit der Leine ausprobieren! Danke! :D
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Gern :) Halte mich mal auf dem Laufenden wie es läuft ja ?

Lg
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Die "Reizangel" ist der Hit! Superlustig! :mrgreen:

Nur Im-Kreis-Drehen ist aber nicht - das schlaue Hundi hat schnell begriffen, dass er sich dann einfach nur hinlegen und abwarten muss, bis sein Spielzeug vorbeihuscht! :lol:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hehe, das heißt wohl auch Bewegung fürs Frauchen was ? :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zu "doof" zum Apportieren?

Zu "doof" zum Apportieren? - Ähnliche Themen

  • Hund spielt und apportiert nicht - brauche eure HILFE

    Hund spielt und apportiert nicht - brauche eure HILFE: Hallo zusammen, ich habe einen etwa 8 Jahre alten Straßenhund aus Ungarn (Pinscher-Mischling). Sie lebt bei mir seit sie 2 1/2 Jahre ist und ist...
  • Apportieren beibringen ? HILFE

    Apportieren beibringen ? HILFE: Junghund - Stöckchen bringen, beibringen Hallo! mein Hund ist 6 Monate alt & ich will ihm beibringen etwas zu holen nanchdem ich es werfe. Er...
  • Hund lernt apportieren einfach nicht!

    Hund lernt apportieren einfach nicht!: Hallo :D Ich habe einen 5 Jahre alten Zwergpinscher, der das apportieren einfach nicht lernt! Ich habe schon alles versucht: mit Dummy, mit...
  • Mein Hund is doof... brauch Rat!

    Mein Hund is doof... brauch Rat!: Komm mir grad echt selbst blöd vor aber vielleicht habt ihr mir ja nen Tipp... Ich hab meinem Dicken ein Hundebett gekauft, supergroß...
  • Mal ne doofe frage:-)!

    Mal ne doofe frage:-)!: Also ich hab ja eigentlich viel einfälle wie man einem Hund was bei bringen kann aber ich verzweifel wenn ich daran denke das ich meinem Hund...
  • Mal ne doofe frage:-)! - Ähnliche Themen

  • Hund spielt und apportiert nicht - brauche eure HILFE

    Hund spielt und apportiert nicht - brauche eure HILFE: Hallo zusammen, ich habe einen etwa 8 Jahre alten Straßenhund aus Ungarn (Pinscher-Mischling). Sie lebt bei mir seit sie 2 1/2 Jahre ist und ist...
  • Apportieren beibringen ? HILFE

    Apportieren beibringen ? HILFE: Junghund - Stöckchen bringen, beibringen Hallo! mein Hund ist 6 Monate alt & ich will ihm beibringen etwas zu holen nanchdem ich es werfe. Er...
  • Hund lernt apportieren einfach nicht!

    Hund lernt apportieren einfach nicht!: Hallo :D Ich habe einen 5 Jahre alten Zwergpinscher, der das apportieren einfach nicht lernt! Ich habe schon alles versucht: mit Dummy, mit...
  • Mein Hund is doof... brauch Rat!

    Mein Hund is doof... brauch Rat!: Komm mir grad echt selbst blöd vor aber vielleicht habt ihr mir ja nen Tipp... Ich hab meinem Dicken ein Hundebett gekauft, supergroß...
  • Mal ne doofe frage:-)!

    Mal ne doofe frage:-)!: Also ich hab ja eigentlich viel einfälle wie man einem Hund was bei bringen kann aber ich verzweifel wenn ich daran denke das ich meinem Hund...