Welche Rasse ist für uns geeignet?

Diskutiere Welche Rasse ist für uns geeignet? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Foris! Wie vielen von euch wissen, bin ich seit Jahren drauf und dran, mir einen Hund anzuschafen, habe mich mit Bedürfnissen, Wesen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
Hallo liebe Foris!

Wie vielen von euch wissen, bin ich seit Jahren drauf und dran, mir einen Hund anzuschafen, habe mich mit Bedürfnissen, Wesen und Erziehung von Hunden beschäftigt und warte nur noch auf den richtigen Augenblick, denn meine jetzige Lebenssituation erlaubt es mir noch nicht, einen Hund ins Haus zu holen (bin Studentin und brauche erstmal nen festen Arbeitsplatz als Grundschullehrerin).

Eigentlich war mein Traumhund immer der Havaneser, wobei ich ihn eigentlich ein wenig zu klein finde. Er gilt als leicht erziehbar und dennoch intelligent, ist anpassungsfähig (draußen turbo, drinnen ruhig) und hat
keinen Fellwechsel.
Mein Freund, leider nie mit Tieren aufgewachsen, sieht natürlich auch in erster Linie die Nachteile, die man hat, wenn man sich einen Hund anschafft. Ich bin gerade dabei, ihm das Hunde 1 mal 1 beizubringen. Bisher dachte er nämlich, Hunde pullern alles voll und zerstören ausnahmslos Möbel :roll:

Nunja, dementsprechend möchte ich ihm natürlich auch ein wenig entgegenkommen. Mein Freund joggt gerne (aber nicht regelmäßig, manchmal auch nur alle 2 wochen) und fänd es komisch, "so ein kleines Wollknäul" mit zum Laufen zu nehmen, was mir einleuchtet ;) er will also wenn dann einen "richtigen hund" <- sorry, sein zitat ;)

Haare sind auch so ein Problem für ihn. da ist er geschädigt von seiner nachhilfeschülerin, bei der zwei hunde leben und er nach jedem treffen die socken voller hundewolle hat...Ein Bernersenne oder Harzer Fuchs (als Beispiel) käme dann also allein schon wegen der vielen Unterwolle nicht in Frage ;)

Ich bin nicht der "los wir rennen durch den Wald" - Typ, also nicht allzu sportlich. Ich suche also einen Hund, der gut mit drei mal am Tag (auch gern länger) spazieren und ein wenig Kopfarbeit auszulasten ist. Er sollte mindestens 35 cm und höchstens 55 cm groß sein. Wenig Unterwolle wäre wie gesagt auch von Vorteil. Die bellfreudige Katagorie fänd ich auch nicht so prickelnd.

Was sagt ihr da zu dem Tibet Terrier?

Pudel ist übrigens nicht mein Fall...

Labradore finde ich persönlich ja sehr klasse, aber etwas groß! Golden Retriever passt schon wieder nicht wg der vielen Unterwolle. Würde da ein Flat Coated besser passen?

Ich fänd es toll, wenn ihr mich beraten würdet, schließlich will ich mich früh genug mit der Rasse auseinandersetzen.

Ganz liebe Grüße, Petite
 
11.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welche Rasse ist für uns geeignet? . Dort wird jeder fündig!
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo also der Flat Coated ist ja dem sehr Retriver sehr aehnlich,
aber du sagst ja ein Labrador, den ich zuerst im Sinn hatte fuer Dich,
zu gross und wenn mich nicht alle taeuscht ist der Flat Coated genauso
gross.
In einem Tibet Terrier sieht dein Freund wahrscheinlich auch keinen
"richtigen Hund" und ders ja auch nur minimal groesser wie ein
Havaneser. Mir faellt jetzt auch nur der Entlebucher Sennenhund ein
der hat kurzes Fell und entspricht auch sonst glaub ich deinen Vorstellungen, sein
Stockmass liegt so bei 52 cm. Und falls du nicht reinrassiges findest,
guck doch einfach mal nach einem suessen Mischling :)

Lg
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
hallo! danke schonmal für die antwort! naja ein tibet terrier ist ja schon fast kniehoch...aber ich hab grad nochmal gegoogelt und der hat auch ziemliche unterwolle...

ich dachte der flat coated hätte nicht so starke unterwolle wie der golden. da er sehr schmal gebaut ist, fänd ich die größe okay. labradore sind ja doch ziemlich kräftig ;)

den entlebucher haben bekannte von mir. finde ich von der statue her auch sehr kräftig und zumindest dieses exemplar muss arg ausgelastet werden...irgendwie hab ich da deshalb zu sehr respekt vor ;)

aber ich google den jetzt auch direkt mal :)

ja mischlinge sind auch super! ich schau regelmäßig auf deine-tierwelt.de nach mixen und tierheim hunden!

LG
 
Billie.Joe

Billie.Joe

Registriert seit
28.05.2010
Beiträge
2.014
Reaktionen
0
Hallo,
mir fällt da irgentwie den Kooikerhondje ein.
Ich weiß jetzt nicht wie es da mit der Unterwolle ist.
Sie werden als sehr freundliche und anpassungsfähige Hunde beschrieben. Allerdings sollen sie auch willenstark sein ;)
Wenn du se nich ennst google einfach mal :D
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
hey billie.joe! vielen dank für den rassevorschlag :)

da ich mich zwar in der theorie was hundeführung betrifft sehr gut auskenne (das vermag ich jetzt mal zu behaupten ;) ), habe ich aber dennoch respekt vor rassen, die sehr willensstark sind...ich bin jetzt auch kein riesenfan von hundeschulen und möchte eigentlich gerne eine rasse, die sich leicht führen lässt. mein hund muss nicht perfekt zu führen sein, er soll als familienhund tauglich sein und draußen frei laufen können. rassetypische "förderung" wie das apportieren bei den retrievern ist natürlich inbegriffen ;)
aber dennoch sollte er ein "will to please" - hund sein!

danke trotzdem, toll sieht er ja aus! aber das sollte natürlich nicht der hauptgrund sein ;)
 
E

Ewi

Registriert seit
24.12.2009
Beiträge
249
Reaktionen
0
Ich gebe mal zu bedenken, dass Retriever (speziell Labradore) haaren wie "Sau"...

Mir wäre bei deiner Beschreibung zunächst der deutsche Pinscher eingefallen. Diese haben jedoch durchaus ihren eigenen Kopf und ihr oft ausgeprägtes Selbstbewusstsein sollte von klein auf in ordentliche Bahnen gelenkt werden (Hundeschule würde ich hier in jedem Fall empfehlen, allerdings unabhängig von der Rasse). Der Pinscher könnte zudem auch bei deinem Freund in Sachen Optik punkten, wobei das ja von geringster Bedeutung sein sollte.

Ansonsten könnte auch ein Mittelschnauzer passen oder eine der hochläufigen Terrierrassen, nur muss man natürlich mit den typischen Terriereigenschaften leben und auch umgehen können...
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
und ein Pudel kommt nicht in Frage?
Ich finde nämlich dass ein Klein oder Großpudel optimal passen würde ;)
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
hallo ;) danke für eure antworten :) pinscher gefällt mir persönlich optisch leider nicht und sowohl pinscher als auch schnauzer gelten ja als DIE "wachhunde" schlechthin! da ich die nächsten 10 jahre kein eigenheim besitzen werde, muss ich also auch auf nachbarn und co rücksicht nehmen und habe auch generell keine lust, wenn mein hund mir andauernd was "erzählen" will ;) wobei das natürlich wieder mit der erziehung zu tun hat. aber ich würd mir ja auch keinen jagdhund holen, den man zwar auch umlenken könnte...naja aber er würd halt nicht zu mir passen. genauso wenig wie die erzählfreudigen vierbeiner...

aber gut dass du erwähnst, dass retriever sehr haaren. eine bekannte hat einen labbi und der rieselt auch wie ein trockener nadelbaum, wenn er bei uns zu besuch ist :( echt schade. aber wichtig ist meinem freund denke ich in erster linie, dass nicht so viele flaumige haare durch die luft fliegen. deshalb die bedenken bei VIEL unterwolle...
der hovaward einer bekannten haart beispielsweise so schlimm, dass man beim abtrockenen der teller total viele haare auf dem frisch gespülten geschirr verteilt, weil am abtrockentuch die ganzen kleinen lockigen härchen dranhängen. das ist ehrlich gesagt auch nicht so mein fall. dann doch lieber die borstigen haare eines jack russels, die nicht selten durch die kleinen widerhaken total schlecht wegzusaugen sind...aber wenigstens fliegen sie nicht so durch die gegend ;)

naja aber davon abgesehen kommt jack russel auf grund der größe und des charakters ja auch eh nicht in frage...

@ nudl: ich finde pudel auch voll toll, zumindest, wenn man sie nicht zurechttrimmt...aber mein freund findet sie einfach nur schrecklich...ich geb dir vollkommen recht, dass der charakterlich echt spitze passen würde...


aah ich seh schon, das ist echt schwieriger als ich dachte :( ich denke, ich muss meinen freund nochmal ausquetschen, was genau für ihn ein "haarender hund " ist ;) denn charakterlich spricht mich wie gesagt der retriever ansich sehr an oder auch der harzer fuchs!
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Darf ich den Fragen wie du auf Harzer Fuchs kommst? Es ist ein sehr aktiver Hund(Hütehund) der Bewegung und viel geistige Beschäftigung braucht. Er hatt viel Fell was deinem Freund ja nicht so gefällt. Die sind Willenstark und brauchen viel Konsequenz.
Außerdem so wie ich es lese ist dein Freund eher ein Hundegegner. Keine Haare, Hunde zerstören alles usw. Meisnt du wirklich ihr seid bereit für einen Hund?
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
Harzer Fuchs ist mein Traumhund. Unabhängig davon, ob er haart oder nicht ;) Ich persönlich kenne drei Harzer Füchse und alle sind sehr ausgeglichen und werden nicht übermäßig stark ausgelastet. Einer wurde nicht vernünftig sozialisiert und hat ein Problem mit Artgenossen, ist aber dennoch ein total kinderlieber Kandidat. In sofern spricht er mich an!

Nein, er ist kein Hundegegner, sondern unwissend. Er kennt es nicht mit Tieren zu leben und sicherlich hast du bemerkt, dass ich über ihn überspitzte gesprochen habe! Er nimmt meinen Hundewunsch ernst und wendet sogar Tricks an, die ich ihm gesagt habe, wenn er zu den Hunden seiner Nachhilfeschülerin nach Hause kommt und sie ihn anspringen und anbellen. Er ist total begeistert, dass meine Tipps funktionieren. Er kennt sich halt nicht aus mit der Hundesprache.

Ich bin auch nicht hier, um mich zu rechtfertigen, ob ein Hund in unser Leben passt! Denn das muss und wird er, das war auch nicht meine Frage und steht auch nicht zur Frage, das ist auch meinem Freund klar. Aber im Gegensatz zu mir hat er sich noch nicht jahrelang Gedanken über eine Anschaffung eines Hundes gemacht und muss da erstmal reinwachsen. Seine ersten Gedanken sind auf Grund der Unwissenheit, dass Hunde krach machen (sieht er ja an den Hunden der Nachhilfeschülerin), er Dreck macht und dass auf den Hund beispielsweise ein Urlaub abgestimmt werden muss! Ja, Menschen ohne Tiererfahrung gibt es ;) Und auch sie und ihre Gedankengänge müssen verstanden werden! Sie müssen vernünftig damit vertraut gemacht werden und nicht als Tierhasser oder ähnliches abgestempelt werden.
Und dazu hat mein Freund ja schließlich auch noch die nächsten zwei Jahre Zeit.


Hat noch jemand einen TIpp bezüglich Rasserichtung?
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Nun eine Labradudel wäre dann auch nichts, das wäre eine Kombi...aber der ist zu groß oder :eusa_think:

Da er nicht so groß sein soll...zu klein auch nicht, würde ich vielleicht zu einem Mischling raten :eusa_think:
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Ich bin auch nicht hier, um mich zu rechtfertigen, ob ein Hund in unser Leben passt! Denn das muss und wird er, das war auch nicht meine Frage und steht auch nicht zur Frage, das ist auch meinem Freund klar. Aber im Gegensatz zu mir hat er sich noch nicht jahrelang Gedanken über eine Anschaffung eines Hundes gemacht und muss da erstmal reinwachsen. Seine ersten Gedanken sind auf Grund der Unwissenheit, dass Hunde krach machen (sieht er ja an den Hunden der Nachhilfeschülerin), er Dreck macht und dass auf den Hund beispielsweise ein Urlaub abgestimmt werden muss! Ja, Menschen ohne Tiererfahrung gibt es ;) Und auch sie und ihre Gedankengänge müssen verstanden werden! Sie müssen vernünftig damit vertraut gemacht werden und nicht als Tierhasser oder ähnliches abgestempelt werden.
Und dazu hat mein Freund ja schließlich auch noch die nächsten zwei Jahre Zeit.


Hat noch jemand einen TIpp bezüglich Rasserichtung?
ich rechtfertige hier keinen, du hast geschrieben wie dein Freund ist und mir kam er als Hundegegner (kein Hasser!) rüber. Wir fangen alle als Anfänger an und daher würde ich auch keinem ausreden was er machen muss und was nicht. Ich kenn weder dich noch dein Freund persönlich. Alles was ich machen kann, deine Texte durchzulesen und meine Meinung zu bilden und darauf meine persönliche Meinung abzugeben. Und ja von deinen Erzählungen kommt mir dein Freund als nicht Hundebegeisterter Mensch rüber. Ich finde es auch nicht schlimm wenn ich mich geirrt habe, denn ich sehe meine Fehler ein. Wenn er bereit ist was neues zu lernen, nur zu!
Ich kann es genauso nachvollziehen dass einer die Haare nicht so mag, wie der anderer und es gibt genug Rassen die auf einen individuell passen.

Ich finde der Pudel wird gut zu euch passen. Man kann die auch ganz normal kurz scheren, dann sehen die einfach toll aus.
Meine Meinung über Harzer Fuchs bleibt wie es war. Hund mit Will to Please, viel Beschäftigung, starke Charakter. Mag sein dass es mittlerweile "Showlinien" gibt wie bei allen Hüter und die sind nicht mehr so wie die HF früher. Da kenne ich mich mit Linien bei denen nicht aus.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

im Ersten Post war das noch der Havaneser..
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Kann mir mal bitte jemand sagen, warum alle sagen, dass Hunde mit Unterwolle haaren?
Ich hab hier in unserer Wohnung nicht ein einziges Haar?
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
hm, dann muss dein Schnuffel wohl was ganz besonderes sein ;)

Also mein Bobby ( Berner ) lässt seine Haare im ganzen Haus liegen... Und das obwohl er jeden Tag gebürstet wird. Aus den Haarmengen könnt ich mir jeden Tag ein Meerschweinchen stricken :uups:


Vielleicht könntest Du ja mal mit deinem Freund einfach zu einem Pudelzüchter in deiner Nähe fahren, damit er die Hunde live erleben und seine Vorurteile gegenüber den Hunden ein wenig abbauen kann :)

So habe ich zumindest meinen Freund vom Bolonka Zwetna überzeugen können :D
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
@Trullas: Ohja, das kenne ich :D Berner und ihr gehaare, das ist schon echt heftig. Der Furminator ist da sehr hilfreich, weil damit sogar sehr einfach die losen Haare aus der Unterwolle auskämmbar sind =) Man merkt einen ganz starken Unterschied und die Mengen, die da mit raus kommen.. da könnte man ein Kissen mit stopfen :mrgreen:
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
okay danke leute für eure einschätzng ;) ich werd ihn damit nochmal konfrontieren :) ein pudelmix wäre da vielleicht auch ganz angebracht. dann können wir evtl doch noch einer armen seele im tierheim zu einem zu hause verhelfen ;)

LG
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
@Saphi09: eine "Leidensgenossin" lol
Wie sieht denn der Furminator aus? Ich habe für den Böbbel wie so eine Art Zinken-Kamm der die Unterwolle rauszieht. Wenn ich mir die Haarberge ansehe bin ich auch immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber einmal streicheln und die Klamotten sind wieder eingesaut :)
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
Off-Topic

:D Bei Amazon bekommt man den relativ billig, du kannst ja mal Google anschmeißen :) Die Fotos waren für mich schon relativ überzeugend und ich bin mit dem Ergebnis auch zufrieden. Wie alt ist dein Berner denn?
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
So, ich hab dann doch noch mal ne Frage zum Pudel ;)

Hat jemand Erfahrungen damit, wie oft man den scheren muss, sodass der so aussieht: http://www.pudelgarten.de/mediac/400_0/media/DIR_64901/Caja1.jpg

ich finde so zurechtgemachte Pudel nämlich echt hässlich, aber habe das Exemplar gerad eben gegooglet. Das würde meinem Freund auf jeden Fall gefallen.
Kann man die auch selber scheren? Wie viel kostet es, den regelmäßig kurzzuscheren?

*hibbel* ich hab mich grad verliebt ;)
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Also bei der Frage wie oft kann ich Dir nicht
helfen aber man kann es selber machen, mit
so einem Schergeraet die gibts bei Fressnapf und
in jedem Reitgeschaeft..

Lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welche Rasse ist für uns geeignet?

Welche Rasse ist für uns geeignet? - Ähnliche Themen

  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Suche meinungen Zu rassen

    Suche meinungen Zu rassen: Ich möchte mir nen labrador anschaffen. Wir haben Zeit, Platz und sind bereit, ihn zu trainieren
  • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

    Könnte unser Welpe halb Labrador sein?: Hallöchen! :D Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch...
  • Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund

    Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund: Hallo! Wir würden uns gerne einen Hund anschaffen, jedoch sind wir unschlüssig bezüglich der Rasse. Eventuell würde ein Schäferhund in Frage...
  • Welche Rasse

    Welche Rasse: Hallo an Alle, Ich bin neu. Heiße Nicki und habe eine 10 Jährige Schäfer Mix Hündin. Alles weitere steht in der Vorstellungsrunde. Ich wollte...
  • Welche Rasse - Ähnliche Themen

  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Suche meinungen Zu rassen

    Suche meinungen Zu rassen: Ich möchte mir nen labrador anschaffen. Wir haben Zeit, Platz und sind bereit, ihn zu trainieren
  • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

    Könnte unser Welpe halb Labrador sein?: Hallöchen! :D Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch...
  • Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund

    Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund: Hallo! Wir würden uns gerne einen Hund anschaffen, jedoch sind wir unschlüssig bezüglich der Rasse. Eventuell würde ein Schäferhund in Frage...
  • Welche Rasse

    Welche Rasse: Hallo an Alle, Ich bin neu. Heiße Nicki und habe eine 10 Jährige Schäfer Mix Hündin. Alles weitere steht in der Vorstellungsrunde. Ich wollte...