Schuldnerberatung

Diskutiere Schuldnerberatung im Archiv Forum im Bereich Tierforum.de; Also ich plane gerade mich in dem Bereich nebenberuflich selbstständig zu machen. Über die rechtlichen Anforderungen habe ich mich schon schlau...

Warst du schon mal bei einer Schuldnerberatung

  • Ja

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein

    Stimmen: 16 88,9%
  • Ich habe schon mal drüber nachgedacht.

    Stimmen: 2 11,1%

  • Teilnehmer
    18
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Also ich plane gerade mich in dem Bereich nebenberuflich selbstständig zu machen. Über die rechtlichen Anforderungen habe ich mich schon schlau gemacht und habe auch Konnektions
in dem Bereich. Jetzt würde ich gerne wissen was euch wichtig WÄRE. Und ob jemand schon Erfahrungen dort gemacht hat. Auch über Freunde und Bekannte.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hey, keine Antworten. Ihr könnte auch gerne von euren Nachbarn, Verwandten oder wem auch immer berichten. Würde mich freuen. Aber warum stehen da eigentlich die Namen bei der Abstimmung. Hatte ich doch ausgeschaltet damit es anonym bleibt. Kann das mal jemand für mich ändern. Danke.
Edit: erledigt, es kann nun geheim abgestimmt werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
12.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Die meisten haben es ja selbst verschuldet und schaffen es aus eigener Kraft nicht mehr raus.

Was ich oft gehört habe, sind die langen Wartezeiten,da ist es für viele schon zu spät.Was wäre wichtig? Das ist garnicht so einfach, letztendlich muss sich der Schuldner selber darum kümmern das die Unterlagen da sind. Du als Berater kannst eigentlich nur darauf hoffen,das der Schuldner deine Hilfe auch ernst nimmt.
Duz musst quasie konsequent und eisern rüberkommen, so nach dem Motto: "Hop oder Top" entweder er kommt in die Buschen, oder du kümmerst dich nciht mehr um ihn, so hart es klingt, den in der Zeit die du mit einen Menschen der sich nciht wirklich kümmert um Unterlagen usw. vergeutest, kannst du 2 anderen schon eher helfen, die auch wirklich deine Hilfe möchten.

Wäre schön wenn es so simpel wäre wie bei RTL..*augenroll*

Ich hoffe du verstehst was ich meine?

Leider gibt es wohl kaum noch Schuldnerberater und diese sind wohl vom Aussterben bedroht.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich bin ehrlich: ich habe mich sogar mal wegen einem Termin erkundigt, aber nachdem alles in der Nähe Wartezeiten von mehreren Monaten hatte, habe ich es dann doch gelassen, mich selber hingesetzt und alles zusammen geschrieben, was wir an Schulden hatten, habe selber sämtliche Gläubiger angeschrieben, dass sie eben nicht die einzigen sind, dass es mir irre leid tut aber die Arbeitslosigkeit jeden treffen kann und Zeitarbeit mehr bringt als Arbeitslosengeld, aber immer noch nicht genug um Geld aus dem ärmel zu schütteln... und habe eben um niedrige, faire Raten gebeten. Wir haben dann so 1,5 Jahre abgestottert, dann waren wir das alles los und haben uns seitdem recht gut gehalten.

Ich finde es toll, dass Du das machen willst, denn es gibt viel zu wenig Schuldnerberatungen. Und die meisten leute sind in der Situation einfach nur überfordert, weil eben irgendwann der Punkt kommt, an dem man die bösen Briefe lieber ungeöffnet weg packt, weil man genau weiß, wenn man rein schaut verdirbt man sich den Tag und kann die ganze Nacht kaum schlafen, und auch alle Ratenzahlungsversuche sind oft zum scheitern verurteilt, weil jeder gläubiger eben am liebsten 100 Euro im Monat will, man aber nicht an 5 gläubiger auf einen Schlag je 100 Euro zahlen kann. Oft sind die auch echt stur und machen es einem wirklich schwer, und es ist einem ja auch peinlich, als Bittsteller zugeben zu müssen, dass man sich übernommen hat und nicht mehr klar kommt.

wichtig ist vor allem verständnis und geduld, niemandem das gefühl geben, er wäre der letzte Depp, nur weil er seit 3 Monaten alle Briefe wo "Inkasso" drauf steht in einen Schuhkarton wirft - das ist oft nur ein resultat der verzweiflung, weil man eben nur eine begrenzte Menge geld zur Verfügung hat und dann versucht zu entscheiden, welche der vielen rechnungen die "am wenigsten dringende" ist - mit dem Ergebnis, dass man immer mehr Gläubiger ansammelt, immer mehr Zinsen und Säumniszuschläge zahlen muss und sich erst recht verrennt.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Danke erst mal für eure Einschätzungen. Das schlimme ist doch, dass die meisten denken die Schulden sind dadurch entstanden das man im Versandhaus bestellt hat. Das sind die meisten Aussagen die man so hört. Aber es ist doch so wie du sagst, wenn du erst arbeitslos wirst, dann kannst du gar nicht mehr so leben wie vorher. Dann kommt es zwangsläufig zu Schulden. Dann verlieren viele die Übersicht und trauen sich einfach nicht Hilfe zu suchen.

Meine Freundin ist Sozialarbeiterin in der JVA. Die macht dort vor Ort auch Schuldnerberartung. Und ich kann sagen das viele dort einsitzen, die wegen ihrer Schulden krumme Sachen gemacht haben. Im Prinzip kann wirklich jeder es alleine schaffen. Nur das Problem ist doch das sie gar nicht die notwendigen Grundlagen kennen. Es bringt nichts eine Ratenvereinbarung abzuschließen, die nicht auf alle Eventualitäten eingeht. Also was passiert wenn man arbeitslos wird oder aus sonstigen Gründen kein Einkommen mehr hat. So etwas kann der Schuldner gar nicht wissen. Und häufig hat er auch Angst ausgelacht zu werden.

Ich persönlich finde es auch Schlimm das jemand der Schulen hat gleich als Loser dargestellt wird. Schulden sind wie Syphilis Als ob man etwas ansteckendes hat. Und das finde ich total traurig. Ich habe mir schon überlegt, so ein Plakat, auch sie hatten Schulden..... Matthias Reim, Hera Lind, Michelle, Nino de Angelo usw. :D
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Ich denke als Schuldnerberater sollte man auch psychologisch ein wenig ausgebildet sein.
Immerhin sind die Leute, die zum Schuldnerberater kommen, i.d.R mehr als nur ein wenig im Verzug. Da geht es oft um 5-6 Stellige Summen und das nagt nicht nur an der Haushaltskasse, sondern vorallem auch am Selbstbewusstsein. Und das führt ja nicht selten in einen Teufelskreis, dass man dann eben noch mehr Schulden macht - es kommt ja nichtmehr darauf an! Da sollte man dann wissen, wie man mit den Leuten redet, wie man sie aufbaut und vorallem davon abhält noch weitere Dummheiten zu begehen.

Ich hab selbst Gott sei Dank noch keinen Kontakt mit einem Schuldnerberater gehabt und kenne jetzt auch niemanden, der so tief in der Tinte sitzt, dass er alleine nichtmehr heraus kommt. Aber ein bisschen voreingenommen bin ich ehrlcih gesagt auch. Solche hohen Schuldensummen kommen immerhin nicht von heute auf morgen und wenn ich mit meinem Geld anständige haushalte und nicht über meine Verhältnisse lebe, dann komm ich im Normalfall auch nicht in die Bredouille. Anders sieht es natürlich mit Verschuldung durch Erbe, Unfälle oder sonstiges aus.

Liebe Grüße
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Schulden kommen ganz schnell.

Nehmen wir mal an, das normale haushaltseinkomen liegt bei bescheidenen 2000 Euro im Monat. Davon zahlt man dann Miete 700Euro warm für eine bescheidene 3-Zimmer-Wohnung, Versicherungen, Telefon, Handyverträge, GEZ machen nochmal so 200 Euro im Monat, und nen kleinen Ratenkredit von 200 Euro - der war für den gebrauchtwagen, den man vor 2 Jahren kaufen musste, weil das alte Auto gestorben ist. ersparnisse hat man keine, weil die restlichen 900 Euro zwar gut zum leben reichen, aber immer wenn man mal bissi was gespart hat kommt eine Nebenkostenabrechnung, eine Auto reparatur, oder die Waschmaschine gibt den geist auf.

Kommt die Arbeitslosigkeit, nur einer von beiden verliert seinen job, Haushaltseinkommen liegt auf einmal nur noch bei 1500 Euro im Monat. da wird es dann schon eng mit dem Geld, und wenn da dann irgendwas ist was geld kostet, dann hat man schon ein Problem. Die ersten Rechnungen bleiben liegen, und was heute 100 Euro kostet, kostet auf einmal 200, wenn die forderung an ein Inkasso übergeben wurde.

Verliert dann der zweite auch noch seine Stelle, kommen einige größere Beträge, dann summiert sich das ganz schnell - man bestellt ja nich einfach so beim Versandhaus, sondern man muss eben einen Kühlschrank haben, es geht ja nicht ohne, und hofft, die ratenzahlung trotz allem stemmen zu können. und man weiß ja auch, dass man für Vorstellungsgespräche ordentliche Kleider braucht, schuhe gehen auch mal kaputt, und wer auf dem land lebt kommt ohne Auto kaum zurecht. Dann wird einem noch das Fahrrad geklaut, die hausratversicherung hatte man schon ein paar Monate nicht mehr zahlen können, und schon wieder muss man geld aus dem hut zaubern, weil es ohne nicht geht.

Wer erst mal an diesem Punkt ist, der hat kaum noch Chancen raus zu kommen, wenn er nicht schnell Arbeit findet, weil ja die kosten nur immer höher werden. man hat ja mit der Arbeitslosigkeit nicht gerechnet, sondern vielleicht vorher noch was größeres gekauft, und plötzlich hat man kein geld mehr dafür.

Bei unserem letzten spaß hatte mein mann auch noch eine Sperre vom Arbeitsamt gekriegt und kein Arbeitslosengeld für drei monate bekommen, obwohl es nicht gerechtfertigt war, aber da schaut man doof aus der Wäsche, wenn auf einmal zwei leute von nem 400 Euro job leben sollen, weil es Monate dauert, bis das Arbeitsamt entscheidet, ob die Sperre gerechtfertigt ist oder nicht. da türmen sich schulden erstaunlich schnell auf...
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Yo, meine Freundin ist auch in die Schulden reingesrutscht als sie krank wurde. Ganz schlimm krank. Nicht weil sie im Versandhaus bestellt hat. Da gab es nur noch 60 % krankengeld. Sie hatte eine Eigentumswohnung gekauft und musste die Raten noch abzahlen. Für solche Fälle hatte sie extra eine Versicherung abgeschlossen, aber oh Wunder, die weigerte sich plötzlich zu zahlen. Denn es gab ja einen Unfallverursacher der zahlen sollte. Nach 3 Jahren hat sie dann vor Gericht recht bekommen, nur die Schulden waren da schon da.

Aber es müssen ja auch nicht immer 5 oder 6 stellige Schuldensummern sein. Für jemanden der nur 360 Euro bekommt sind 3000 Euro schon eine Riesenschuldensumme. Und ich denke auch wenn eine Schuldnerberatung an die Bank schreibt sind sie eher zu einer Lösung bereit als wenn die Person selber vorspricht.

Ich finde eure Hinweise aber super. Auch das mit dem psychologisch ausgebildet. Das ist aber nicht so. Nichts desto trotz, denke ich, dass ich durch meinen Beruf sehr viel mit Menschen zu tun habe und auch auf sie eingehen muss.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Für viele hört sich auch alles so bedrohlich an, das sie den Kopf einfach in den Sand stecken.

Ich habe der einen Bank die ich noch 3600€ schulde, angeboten kleinere Raten zu zahlen. Doch diese Bank möchte keinen kleinen Raten.
Jetzt wurde mir gesagt wenn ich bis Dienstag nicht zahle wird der Krdeit aufgelöst. ich war dort noch nie in Verzug, zahle fleißig seit 3 Jahren ab.
Jetzt bin ich Arbeitslos,schwanger und es geht nicht mehr die 100€
Vorallen zieht sich das mit den anträgen extrem hin.

Tja und dann erzählte sie mir am telefon was von Inkasso, gerichtsvollzieher, Gefägniss und was weiß ich nicht noch, das ich ganz aufgelöst war, obwohl ich ja schon von dir Lindie wußte, das es auch anders geht.

Wenn so mancher sowas am telefon am Kopf geklatscht bekommt, da kann ich mir gut vorstellen,das jemand der garkeine Ahnung hat,den Kopf entgültig in den Sand steckt.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Genau so ist es Wussel und das der dumme Gläubiger keine Ahnung hat, versucht er irgendwie zu zahlen. Mal ehrlich welcher Gläubiger hat eine Ahnung welche Zinsen und Nebenkosten durch die Inkassobüros oder Banken erlaubt sind. Dazu gibt es unzählige Gerichtsurteile und Gesetze aus denen der Bürger gar nicht schlau wird.

@Wussel wenn du alleine nicht zurecht kommst, dann kannst du dir auch einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen und die Schuldnerberatung durch einen Rechtsanwalt machen lassen. Das geht auch und kostet dich nur 10 Euro.
 
Thema:

Schuldnerberatung