Nochmal Zweithund Frage!

Diskutiere Nochmal Zweithund Frage! im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Da es jetzt ziemlich konkret mit einem zweiten Hund wird, tauchen bei meinem Mann und mir doch nochmal einige Fragen auf. Wir haben die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Daisy45

Registriert seit
21.04.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hallo!
Da es jetzt ziemlich konkret mit einem zweiten Hund wird, tauchen bei meinem Mann und mir doch nochmal einige Fragen auf.
Wir haben die Möglichkeit entweder einen ca. 10 Wochen alten Welpen zu übernehmen, oder einen 16 Wochen alten. Was
ist günstiger?
Unsere Kleine wird gut 1 1/2 Jahre sein, wenn der Zweithund einzieht (im Sommer). Sie hört super und ist top erzogen. Es gibt keine Baustellen. Und nun meinte mein Mann - ob sich das jetzt vielleicht ändert? Läuft sie immer noch top beim Spaziergang? Ist sie immer noch top abrufbar?
Klar, könnte man jetzt noch warten bis sie ca. 2 oder 3 Jahre ist (aber an ihrer guten Erziehung ändert sich ja dadurch nichts. Im Moment wäre es auch super, da in diesem Jahr jede Menge Zeit da wäre um einen Welpen in die Familie zu integrieren und ebenso gut zu erziehen wie Hund Nr. 1 .
Ich bin für jeden Tip dankbar.

Lieben Gruß
 
12.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Nochmal Zweithund Frage! . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Macht eure Entscheidung für den neuen Hund nicht von dessen Alter abhängig, sondern eher von seinem Charakter. Er muss zu eurem Ersthund passen, ob er nun zehn oder sechszehn Wochen alt ist.

Auch um die gute Erziehung eures Ersthundes solltet ihr euch nicht zu viele Sorgen machen, denn es kommt ja ein völlig unverdorbenes Zweittier zu euch ins Haus, das ihr noch nach euren Vorstellungen und Maßstäben formen könnt und kein Hund mit bereits vorhandenen Baustellen. Somit wird sich der Welpe viel vom Großen abschauen und lernen und nicht umgekehrt, da es vom Welpen schlicht nichts zu lernen gibt. ;)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ich denke auch, ihr solltet nach eurer Sympathie und dem Charakter eures Ersthundes entscheiden, beide Alter sind ja noch "neutral" und im Welpenbereich.

Und Dogma hat Recht, solange ihr den Ersthund nicht vernachlässigt, wird sich an seinem Verhalten kaum etwas ändern. Ihr solltet nur dennoch immer noch ein genauso wachsamen Auge auf ihn haben und ihn stets korrigieren, sonst shcleichen sich Fehler ein ;)

LG
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Ist ja eine super Vorraussetzung, wenn der Ersthund schon so super erzogen ist :)
Da kann sich der kleine Wurm direkt mal was abschauen..
Stehen denn beide Welpen zur Verfügung? Dann lasst doch einfach euren jetzigen Hund entscheiden.
 
D

Daisy45

Registriert seit
21.04.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hallo!
Kann man denn zum Züchter seinen eigenen Hund mitnehmen? Da ist doch dann die Mutter bei den Welpen, die das vielleicht nicht so toll findet, wenn da ein anderes Weibchen um ihre Kinder rumschleicht, oder?

Lieben Gruß
Daisy
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Das kommt auf den Züchter und das Alter der Welpen an, z.B. mit vier Wochen würde ich das nicht machen. Wenn ihr aber ernsthaft Interesse habt und der Welpe wie bei euch schon zehn Wochen ist, vor allem bei 16, sollte es kein Problem sein, den Hund für fünf Minuten zu eurem zu setzen. Nur mit Mama dabei wird das eher nichts^^

LG
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Man kann den Welpen ja kurz von der Mutter trennen..Sie muss es ja nicht unbedingt sehen ;)
Und ein Züchter, der es wirklich gut meint mit seinen Welpen, der sollte da auch nichts gegen haben.
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo,

Zuerst auch mal: cool, wenn Eurer Hund wirklich in seinem Alter schon so top erzogen ist, wie hier steht, dann ist das wirklich eine super Voraussetzung für einen jungen Zweithund.

Wobei man natürlich nicht vergessen darf, wenn dann der Welpe / Junghund einzieht, wird der Ersthund sicher den einen oder anderen Quatsch mitmachen oder auch mal versuchen, aus der neuen Situation zu profitieren und gewisse Dinge nochmals auszutesten. Wenn der kleine dann nur Blödsinn macht (in dem Alter auch normal), kommt der Ersthund bestimmt auch auf die Idee, das eine oder andere Mal mitzumachen. Euer Hund ist ja, wenn ich richtig rechne, auch erst 1 Jahr alt, ist also jetzt erst in der Pubertät, sicher noch sehr verspielt und ich meine, der ist wohl bereits gut erzogen aber noch nicht in allem 100% gefestigt. Dies wird wohl erst mit etwa 3-4 Jahren der Fall sein. Gut, ich kann das nicht werten, ich kann nur aus meinen Erfahrungen schreiben... ;)
Meine Borderhündin kannte auch mit 1 Jahr schon alle Grundkommandos und war super erzogen, dies aber alles auch unter Schwerstablenkung abzurufen und mich wirklich 10000% auf sie verlassen, konnte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, das ist einfach zu früh.

Nichtsdestotrotz, ich schliesse mich hier auch den Vorschreibern an und finde, der neue Hund sollte charakterlich zum Ersthund passen. Temperament, Grösse und eventuell gewisse Rasseneigenschaften sollten passen, damit es ein harmonisches Paar wird.

Und ja, warum nicht den Ersthund zu den Welpen / Jungunden mitnehmen? Sie im Garten mal ohne die Geschwister und ohne die Mama zusammenlassen und schauen, wie sich das ganze verhält... Wir haben das auch so gemacht bei der Kollegin mit dem Cattle Dog. Auch sie hatte 2 zur Auswahl, wir haben bei beiden meine Borders dazugenommen und geschaut, wie es sich verhält. Wobei eben, meine Kollegin hatte sowieso schon ihren Favoriten und diesen Hund nahm sie dann schlussendlich auch mit. :D Und es passt perfekt! :clap:

Also mal ganz ehrlich: habt Ihr denn noch keinen Favoriten?! :)
 
D

Daisy45

Registriert seit
21.04.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hallo kleiner Falke!
Ich hatte geschrieben das wenn, dann erst zum Sommer, ein Welpe einziehen soll. Das heißt, im Moment sind beide/alle Babies noch nicht geboren:D. Die ersten werden jetzt geboren, die anderen erst später. Das mit der unterschiedlichen Altersangabe kommt zustande, dass wir im Sommer mit unserer Hündin erst noch in den Urlaub fahren. Das wollen wir die Kleine nicht mitnehmen. Und danach wäre dann die jetzt geborene ca.16 Wochen, die andere ca.10 Wochen. Natürlich sind wir am Überlegen evtl. auch noch 1 Jahr zu warten. Wir nehmen auf jeden Fall gleiche Rasse von gleichem Züchter.
Unsere Hündin ist jetzt gut 1 Jahr und wäre dann im Sommer 1 1/2 Jahre.
Tja, alles nicht so einfach.
Das mit dem Urlaub haben wir in jedem Jahr. Weil wir im Sommer immer in den gleichen Ort fahren und das auch immer schon 1 Jahr im voraus buchen.

Lieben Gruß
Daisy
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Ahaaaaa... :D

Alles klar, nun verstehe ich besser. Aber dann würde ich nun wirklich mal warten, bis die Welpen überhaupt geboren sind, diese dann mal anzuschauen und in Ruhe schauen, welcher nun wirklich passt. Und dann vielleicht wirklich, wenn das entsprechende Alter der Welpen erreicht ist, diese mal zu Eurem Hund ranlassen und ihn (und auch den Welpen) mitentscheiden lassen.
Aber das klingt alles super und ich hoffe wirklich, dass Ihr da ein tolles Paar zusammenbekommt! :clap:
 
D

Daisy45

Registriert seit
21.04.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hallo Danae!
Vielen Dank.

Lieben Gruß
Daisy
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Hallo Daisy!
Ich habe mich auch zuerst gewundert über die Frage, ob ihr den 10- oder den 16-wöchigen Welpen nehmen sollt.

Auch ich würde, wie schon gesagt wurde, nach Charakter und Temperament entscheiden. Auch die Welpen innerhalb eines Wurfes können ja recht verschieden sein. Ein guter Züchter kennt seine Welpen genau und sollte Euch da auch vernünftig beraten, sodass der/die Kleine zu Eurem Ersthund passt - und zu Euch!

Sollte dann noch die Frage des Alters bleiben, so solltet Ihr genau hinschauen, was der Züchter den Welpen an Frühsozialisierung ermöglicht. Haben die Welpen beim Züchter Kontakt zu ganz vielen Menschen, auch Kindern? Geht der Züchter mit ihnen in belebtere Gegenden mit lauten Straßen? Geht er in Einkaufszentren mit ihnen, können sie Wasser, Treppen, andere Hunde und was weiß ich noch alles kennen lernen? Denn das sollte alles zwischen der 6 und 12. Lebenswoche stattfinden!

Wenn der Züchter das nicht macht, bzw. wenn er eher ruhig und abgelegen wohnt, dann solltet ihr unbedingt den jüngeren Welpen nehmen, damit er mit Euch diese Umweltsozialisation erleben kann. Denn mit ca. 14 Wochen beginnt bereits die erste Angstphase. Wenn der Welpe dann zum ersten Mal laute Straßen, viele Menschen, Radfahrer, Kinderwagen, Fahrstühle, Straßen- und anderen Lärm erlebt, so kann es sein, dass er sein Leben lang vor all dem Angst hat.

Eine kleine Frage am Rande: Warum nehmt ihr den Welpen nicht einfach mit in den Urlaub? Dort hättet Ihr Zeit für ihn und er lernt auch gleich das Reisen. (Ihr wollt ihn ja später auch mitnehmen, nicht wahr?)

Man muss echt schauen, wo ein Welpe in diesem Alter die meisten Anregungen und Umweltreize bekommt. Je mehr desto besser! Welpen, die zwischen der 8. und 14. Lebenswoche zu wenig erleben, bleiben oft ihr Leben lang ängstlich-unsicher.

Gruß Annika
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nochmal Zweithund Frage!

Nochmal Zweithund Frage! - Ähnliche Themen

  • nochmal dickes sorry

    nochmal dickes sorry: Hallo an alle habe bei meinem letzen beitrag von dem mir erstellten thread:"sie ist da"schon untenfolgenden text geschrieben.leider hat niemand...
  • Nochmal eine Frage zu Geschirren

    Nochmal eine Frage zu Geschirren: also ich möchte mir irgendwann für meine Hündin ein Geschirr kaufen (sie ist jetzt 10 wochen alt, wollte ihr eins kaufen wenn sie ca. 6 mon alt...
  • Alltag mit einem zweithund

    Alltag mit einem zweithund: Guten Abend alle zusammen, 😊 Nach 3 Jahren langer Überlegungen und Informationen haben wir uns entschieden für unsere Hündin eine Freundin zu...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Zweithund zu ersthund

    Zweithund zu ersthund: Hallo Ich habe folgendes Problem. Ich habe eine französische bulldogge Jahre und seit Mittwoch eine zweite,11 Monate beides unkastrierte rüden...
  • Ähnliche Themen
  • nochmal dickes sorry

    nochmal dickes sorry: Hallo an alle habe bei meinem letzen beitrag von dem mir erstellten thread:"sie ist da"schon untenfolgenden text geschrieben.leider hat niemand...
  • Nochmal eine Frage zu Geschirren

    Nochmal eine Frage zu Geschirren: also ich möchte mir irgendwann für meine Hündin ein Geschirr kaufen (sie ist jetzt 10 wochen alt, wollte ihr eins kaufen wenn sie ca. 6 mon alt...
  • Alltag mit einem zweithund

    Alltag mit einem zweithund: Guten Abend alle zusammen, 😊 Nach 3 Jahren langer Überlegungen und Informationen haben wir uns entschieden für unsere Hündin eine Freundin zu...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Zweithund zu ersthund

    Zweithund zu ersthund: Hallo Ich habe folgendes Problem. Ich habe eine französische bulldogge Jahre und seit Mittwoch eine zweite,11 Monate beides unkastrierte rüden...