Kann man einem Hund die agressionen gegen über einer Katze weg kriegen??

Diskutiere Kann man einem Hund die agressionen gegen über einer Katze weg kriegen?? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wir,mein Vater,seine Freundin und ich wohnen jetzt seit ca. 3 Monaten zusammen. Mein Vater und ich haben eine Katze (bald 2) & 2...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,
wir,mein Vater,seine Freundin und ich wohnen jetzt seit ca. 3 Monaten zusammen. Mein Vater und ich haben eine Katze (bald 2) & 2 Meerschweinchen und seine Freundin hat einen Hund.
Das Problem ist jetzt sie der Hund mag keine Katzen...aso der Hund wohnt nicht bei uns sondern noch beim Ex-Freund der Freundin.
Jetzt wollte ich fragen ob ihr wisst ob man das irgendwie ab trainieren kann?? Also das der Hund sich mit der Katze verträgt?? Sie müssen sich ja nicht lieben (was natürlich nicht schlecht wär,aber verstehen sollten sie sich schon).
Zum Hund: Er dreht woll ziemlich am Rad wenn er eine Katze riecht.Er ist 6 Jahre.


Lg
Lena
 
13.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Was meinst du mit agressionen und was ist das denn für ein Hund? Also im normal Fall nein, ich hatte selber eine Zeitlang einen pflegehund und musste meine Katzen immer wegsprerrren. Das ging gar nicht und das Risiko war mir auch einfach zu groß.
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
es ist ein jack russel terrier...wegen agression schreib ich gleich noch was.
 
M

Merlin2009

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
107
Reaktionen
0
Jagd ist selbstbelohnend für einen Hund .
das bedeutet ,das allein die Tatsache das bereits Katzen gejagd hat und das vermutlich nicht frühzeitig unterbunden wurde,er es immer wieder tun wird .

Wenn die Katze also keine Fluchtmöglichkeit geht das schief .
Denn einem 6 jährigen Jäger gewöhnt man das nicht mehr ab .
L. G.
Elvira
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
also wenn er katzen sieht,läuft er wie ein bekloppter hinter her,wenn er sie kriegen würde,würde er sie wohl fressen und er kämpt,also er stellt sein ganzes fell auf dem rücken hoch.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Danleschön Merlin2009.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ok, ich will dir nicht die Illusionen nehmen, also ich halte es für ein schwieriges bis nahezu unmöglichs Unterfangen. JR ist ein Jagdhund der für die Jagd gezüchtet wurde. Du hast natürilch die Möglichkeit es mit einem Maulkorb zu versuchen. Aber mach dir mal nicht zu viel Hoffnungen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wobei ich das auch mal differenzieren muß. Meine Hunde jagen DRAUSSEN auch immer Katzen. Aber in der Wohnung tun sie dieses nicht.
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
na gut ich glaube das wird nichts mit Katze & Hund bei uns zumindest nicht so.
Dir auch ein riesen Dankeschön Lindie.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ja, gern geschehen. Habt ihr denn mal geschaut wie er in eurer Wohnung auf die Katzen reagiert? Das ist doch manchmal was anderes.
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
ne noch gar nicht,weil die Freundin von meinem vater meinte das ist zu gefährlich.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ihr könnt ihn ja an der Leine halten und schauen was passiert. Oder eben mit Maulkorb. Vielleicht hat sie das ja auch schon ausporobiert und es hat nicht geklappt. Frag sie doch mal.
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
ähm,als sich die wurfgeschwister besitzerchen füherer noch manchmal getroffen haben...da sprang dann auf einaml ein schwesterchen eine katze sah und in den garten lief,dann sahen das die anderen auch und dann begann die hetzjagt im garten. aber ob er die ganze zeit mit maulkorb in der whg. rum laufen will??
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Also erst mal ist der Maulkorb für einen Hund ja nichts schlimmes, wenn man ihn daran gewöhnt hat. Und er soll ihn ja nicht immer tragen, sondern nur wenn ihr es mal in eurer Wohnung ausprobiert. Also für ein paar Stunden.
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
ja das wäre mal eine idee,ich frag sie mal was sie meint und dann mal schauen.hoffe es klappt irgendwie...sie vermisst ihn nähmlich ganz schön.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Das ist jetzt das erste mal wo ich Die Katze nicht zum Hund dazu tun würde.
Das gibt ein Massaker, nicht nur vom Hund seiner Seite aus sondern wenn er der Katze keine Ruhe läßt, die Katze furchtbar zuhauen kann.
Katzen gehen auf Augen und Nase. Ich selbst habe schon immer Hund und Katz zusammen.
Manchmal geht es halt nicht.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
HundKatz, wenn mein Hund draussen eine katze sieht, dann ist er auch hinterher und jagd sie. Das machen sowohl meine Hündin als auch mein Rüde.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Mhh also Patch Jagd auch Katzen aber wenn er sie wirklich stellen kann, fängt er an vor denen herum zu hüpfen! Er macht keinen Ansatz zum Beißen! Allerdings sieht es wenn sie abhauen und er es sieht anders aus!
Wie ist es denn wenn die Katze still steht und sich nicht bewegt?? Geht er dann auch drauf???


Lg Yvi
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Genau das ist es ja was ich meine. Und wo ich finde das man es mit einem Maulkorb ausprobieren sollte. Das jagen, bzw. hinterher rennen liegt einfach in der Natur des Hundes.
 
Meerifan14

Meerifan14

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
also ihr meint ich sollte das mal ausprobiern wenn wir das mal haben wollen.
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Wenn Ihr das ausprobiert, sollte der Hund unbedingt an der Leine sein, bei seiner Besitzerin, und von ihr ganz klare Ansagen bekommen, sobald er die Katze auch nur anstarrt.

Viele Hunde tolerieren Katzen im Haus (Burgfrieden) und jagen sie draußen. Ein bisschen kommt es natürlich auch darauf an, wie die Katze sich verhält.

Hunde können lernen, dass das Scheuchen von Katzen im Haus tabu ist. Aber das muss man ihnen sagen, mit derselben Strenge, wie man das Klauen von Essen verbietet, beispielsweise, oder das Zernagen von Möbeln.

So wie Du den Hund beschreibst, darf der die Katze nicht mal fixieren, ohne dass ein klares, scharfes "Nein!" kommt. Ignoriert er sie, wird er ruhig gelobt. Die Menschen müssen ihm ganz exakt klarmachen, was tabu ist und was okay. Es gilt also, bei der ersten Begegnung zwischen Hund und Katze sehr wach zu sein und den Hund kontrollieren zu können. Er darf keine einzige Chance haben, die Katze im Haus zu scheuchen!
 
T

tobi123

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
63
Reaktionen
0
Wenn der Hund viele wache Instinkte hat, kann es dann nicht sein, dass man das gar nicht aus ihm rauskriegt?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kann man einem Hund die agressionen gegen über einer Katze weg kriegen??