Störung im peripheren Blickfeld

Diskutiere Störung im peripheren Blickfeld im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Huhu, ich habe jetzt schon seit einigen Monaten ein Problemchen und mir ist erst jetzt eingefallen, dass das ja auch eine Sehstörung firstsein...
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu,

ich habe jetzt schon seit einigen Monaten ein Problemchen und mir ist erst jetzt eingefallen, dass das ja auch eine Sehstörung
sein könnte. Und zwar sehe ich häufig, wenn ich mich auf etwas konzentriere (TV, PC...) im peripheren Blickfeld eine Bewegung, gerade so als würde da etwas krabbeln. Ich dachte schon mehrfach, es sei eine Maus ausgebrochen, aber in Wirklichkeit ist da nie etwas. Gibt es eine Augenerkrankung mit diesen Symptomen? Ich muss eh zum Augenarzt und werde ihn fragen, aber das interessiert mich jetzt.
 
13.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Arabie 96

Arabie 96

Registriert seit
10.11.2009
Beiträge
5.574
Reaktionen
0
Off-Topic
Das habe ich auch manchmal ;) Habe aber keine Ahnung was das ist.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Könnte das vielleicht der Beginn einer Augenmigräne sein? Wird oft durch Stress oder auch häufiges Flimmerkistengucken ausgelöst.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Öhm, da ich heute eine recht starke Migräne hatte, würde ich das jetzt nicht kategorisch ausschließen. Ich kenne es bisher nur, dass ich dann einfach total schlecht sehe, aber prinzipiell kann das natürlich sein.
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
An Migräne hab ich auch zuerst gedacht. Ich hab mal eines abends plötzlich in der linken Hälfte meines Sichtfeldes nichts mehr erkennen können, das war auch ne Migräneattacke. Hatte vorher auch nur normale Migräne...
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ich habe noch nicht lange Migräne und muss mich wohl erst einmal daran gewöhnen, welche Begleiterscheinungen sie haben kann. Bei mir ist es meist so, dass ich einige Stunden, bevor ich die Kopfschmerzen bekomme, nicht richtig sehen kann, gerade so als bräuchte ich eine Brille. Ich bekomme das dann noch in den Griff, wenn ich schwimmen gehe, wie ich kürzlich bemerkt habe. Wenn nicht, bekomme ich starke Kopfschmerzen, die ich bisher aber immer mit Schmerzmitteln unter Kontrolle halten konnte. Ich werde also ab jetzt darauf achten, ob diese Sehstörung im peripheren Blickfeld am Vorabend etwas mit der Migräne zu tun hat.
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Okay ;) Ich würd sicherheitshalber vielleicht trotzdem zum Augenarzt gehen... ich bin mir nicht sicher, ob nicht einige Erkrankungen auch so anfangen.
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Interessant, dass du das schilderst, Sina. Den Effekt beobachte ich bei mir ebenfalls manchmal. Sowohl die Krabbelsache, als auch die Sehstörungen und Migräne.
Beim Augenarzt war ich deswegen bisher nicht, hab's auf die starke Belastung am PC geschoben. Scheinbar nicht zu unrecht... :eusa_think:
Habe jetzt aus Neugier nur flüchtig bei Google reingeschaut, in dem Zusammenhang wird Stress oft als Auslöser genannt.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ja, Stress kommt sicherlich hin. Am PC sitze ich arbeits-, uni- und forenbedingt auch häufig. Ich bin also nicht alleine. Wir sollten ein Buch schreiben. "Mina und Sina und die Migräneaura" Wird sicherlich ähnlich erfolgreich wie die Enid Blyton-Klassiker "Tina und Tini" und "Hanni und Nanni". ;)
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Mina und Sina erobern Migränien... :044:

Im Ernst, ich bin beruhigt, dass ich mit den Symptomen nicht alleine dastehe. Ich hab's nicht großartig beachtet, weil es sporadisch (vielleicht alle 3-5 Wochen) auftritt und man es in der Regel mitbekommt, wenn der Körper genug vom Monitor hat, aber zumindest bei der Krabbelsache habe ich mich doch gelegentlich gefragt, ob ich nicht möglicherweise Halluzinationen habe. Einmal war die Krabbelsache echt, da lief hier eine Spinne an der Wand entlang. Allerdings im Dunkeln, also hätte ich das gar nicht sehen können. Nennen wir es Eingebung. ;)

Die Migräne haut mich leider völlig weg, wenn ich nicht vorher (sobald es sich ankündigt) ganz stark auf die Stressbremse trete. Die Mutter einer Schulfreundin musste sich bei einer Attacke immer übergeben, so schlimm ist es bei mir nicht. Aber ich kann an einem solchen Tag nur schwer oder gar nicht weiterarbeiten. Mit Ruhe im abgedunkelten Schlafzimmer geht es manchmal gut weg, Kopfschmerztabletten wirken in dem Moment oft nicht. Das soll mit Koffeintabletten in den Griff zu kriegen sein, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Meine verspannte Nackenmuskulatur scheint außerdem eine Rolle zu spielen, die bekämpfe ich zumindest etwas mit Entspannungsübungen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
2.468
Reaktionen
0
Ja, Verspannungsmigräne hab ich auch. Bei mir kommt das oft durch schlecht sitzende BHs! Also achtet drauf, was ihr euch anzieht und lasst vielleicht zuhause das olle Ding auch einfach mal aus, wenn ihr wieder mach verspannt seid. Mir hilft das schon enorm.
LG Tina
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Mina, Sina, Tina... Da zeichnet sich ein System ab. ;) Ich achte aber sehr darauf, dass meine BHs sitzen.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Also, wenn es wirklich Augenmigräne ist, sollte es ohne Mittelchen wieder weggehen. Man muss halt schauen, dass man den Stress bissi reduziert (ich weiß, das sagt sich so leicht ;)) und vor allem erstmal auf Fernsehen/Pb/sonstige ähnliche Geräte verzichten, damit sich der Kopf mal wieder ein wenig erholen kann.
Allerdings sind so Symptome ja sowieso immer passend für viele Krankheiten. Ich würde mir den Ruck geben und zum Augen-/Hausarzt gehen.

Wenn eure Nacken alle so verspannt sind, würde ich mal den feinen Herren alias Lebensgefährten in den Bobbes treten, die sollen mal ihre Massagekünste zeigen ;) *sich direkt mal beim Anhang der Mods beliegt mach* :D
 
Thema:

Störung im peripheren Blickfeld