Schweinchen tot im Käfig :'(

Diskutiere Schweinchen tot im Käfig :'( im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo ihr, ich habe vor etwa einem Monat zwei etwa 2-3 Jahre alte Meerschweinchen bei mir aufgenommen die eigentlich ins Tierheim sollten. Das...
kasheeza

kasheeza

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo ihr,

ich habe vor etwa einem Monat zwei etwa 2-3 Jahre alte Meerschweinchen bei mir aufgenommen die eigentlich ins Tierheim sollten. Das eine lag heute morgen einfach tot im Käfig :(( gestern Mittag hat es noch ne Scheibe Gurke gefressen und gestern Abend als ich von der Arbeit kam lag es aufgeplustert da und hat sich dauernd gedreht und gewendet
wie wenn man nicht einschlafen kann und ist von einem Häuschen ins andere gelaufen. Ich hatte die Vermutung das es vielleicht was mit dem Magen hat da es so aussah als hätte es Schmerzen und versucht hat ne gute Liegeposition zu finden. Zugegeben hatte ich vorher noch nie Meerschweinchen. Jetzt mach ich mir total die Vorwürfe das es meine Schuld ist. Vielleicht wegen Futterumstellung oder sowas. Außerdem war es beim Fressen immer total gierig und hat dem anderen alles weggefressen. Zuletzt hab ich ihnen Gurken und Paprika gefüttert und wie gesagt gestern Mittag ne Scheibe Gurke. Naja und heute morgen lag es mit dem Kopf unter der Treppe und war ganz steif. Bin nun total in Tränen aufgelöst weil sie mir so ans Herz gewachsen sind und weil ich das Gefühl nicht loswerde das ich was falsch gemacht habe.. zu viel Frischfutter oder so..

Habe seit über 4 Jahren Degus und die hatten noch nie was, worüber ich auch froh bin... und nun das :(

Desweiteren.. nun ist das eine ganz allein und kann ich da jetzt einfach ein neues dazusetzen?
 
15.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schweinchen tot im Käfig :'( . Dort wird jeder fündig!
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Mensch, warum bist Du denn dann nicht sofort gestern abend zum Tierarzt, wenn Du so deutlich gesehen hast, dass das tier ganz starke Schmerzen hat? Das können gut Blähungen gewesen sein, die führen OFT innerhalb von Stunden zum Tod, wahrscheinlich hätte man es retten können wenn Du SOFORT zum tierarzt gegangen wärst.

ja, das andere braucht dringend Gesellschaft, aber wichtiger wäre erst mal, dass Du Dich informierst und überlegst, ob Du im nächsten krankheitsfall auch zuverlässig sofort reagieren kannst, gerade wenn man unerfahren ist passiert es eben, dass man Blähungen auslöst - wenn die 150g Gemüse, die ein meerschweinchen pro tag fressen sollte nur aus gurke und Paprika besteht (am Ende auch noch nicht Bio-Paprika, sondern der giftig gespritze aus Spanien und der türkei) wundert es einen erfahrenen Halter nicht wirklich, wenn das zu heftigen Blähungen führt.

Zu einem Weibchen passt ein kastriertes Böckchen UND ein weiteres Weibchen am besten, im Gehege ab 1,5m² Bodenfläche.
 
kasheeza

kasheeza

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
ich wäre ja auch heute morgen hingegangen wenn es immernoch so gewesen wäre, war ja auch schon spät gestern abend.. das es so schnell geht hätte ich halt nicht gedacht. außerdem hab ich ihnen nicht so viel frischfutter gegeben da mir gesagt wurde die sollen sich hauptsächlich nur von heu und wasser ernähren schon allein wegen der Zähne. 1 stückchen paprika und 1 scheibchen gurke führen ja bestimmt nicht gleich zum tod :/
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Das ist dann aber eine ganz heftige Mangel-und Fehlernährung... Du hast Dich also GAR NICHT informiert über die Haltung von Meerschweinchen. Bitte hol das dringend nach, oder gib das verbliebene Schweinchen lieber ab.

Du kannst natürlich denLeichnam zum Tierarzt bringen und um eine obduktion bitten, um die genaue todesursache festzustellen.

Mit Kleintieren, auch mit Degus, geht man bei so deutlichen Schmerzzeichen immer SOFORT zum Tierarzt, nicht 12 Stunden später, das ist oft zu spät. Es gibt Tierkliniken, die die ganze Nacht offen haben.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.584
Reaktionen
21
Tut mir leid mit dem Schweinchen, aber wie Susanne, kann ich nicht richtig verstehen, wieso du gewartet hast, wenn es sichtliche Schmerzen hatte...

Informier dich bitte über die Haltung (hier, im Tierwiki & www.Diebrain.de).

Lass das andere Schweinchen vom Tierarzt untersuchen und wenn es gesund ist, sollte es schnell wieder einen Partner bekommen.

Erstmal ist richtig, dass man sie mit Wasser & Heu ernähren soll, also kein Trockenfutter (höchstens getrocknete Sachen wie Blätter, Blüten & Kräuter), aber Frischfutter ist auch wichtig und sollte, wenn die Schweinchen das noch nicht kennen, langsam angefüttert werden und auch immer eine Sorte nach der anderen (falls es zu Durchfall kommt, weiß man dann an was es lag und kann das eben weglassen).

Darf ich fragen, wie groß dein Käfig ist? Vll. ist darin Platz für mehrere, ich finde Gruppen ab 3 Tieren am besten, da sie aktiver sind als 2 Tiere.
Welches Geschlecht hat das übrig gebliebene?

@Susanne: ich denke, paar Vorwürfe kann man machen. Aber jeder (!) hat sich schon mal Tiere geholt ohne sich vorher zu informieren.
 
kasheeza

kasheeza

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich hab mich vorher informiert im Internet und sogar beim Tierarzt.. (der übrigens auch meinte das man die nur von Heu und Wasser ernähren soll da die sonst Zahnprobleme bekommen) ist ja nicht mein erstes Tier.. früher hatte ich immer Kaninchen und meine Degus sind ja auch nicht gleich gestorben.. Mir ist zwar aufgefallen das es sich anders verhält aber das es so schnell gehen kann hatte ich halt nicht gedacht. Hab gestern Abend sogar noch nach den Krankheiten geschaut aber da stand nicht das es innerhalb von Stunden sterben kann. Es hat vorher auch Grünfutter und Obst bekommen soviel weiß ich. Problem war halt das es immer das Zeug geschlungen hat und dann von dem anderen das auch noch ausm Mäulchen geklaut und gefressen hat. Konnte ich ja kaum verhindern wenn die im Häuschen sind. Hinterher ist man halt immer schlauer... Ich mach mir ja sowieso schon Vorwürfe.. aber trotzdem danke für die Antworten..
Das andere scheint gesund.. es frisst und ist auch so ziemlich aufgeweckt.

Achja und ob der Tierarzt da was hätte machen können... mit meinem Kaninchen damals war ich auch sofort beim Tierarzt.. 50 Euro bezahlt für paar Spritzen und am nächsten Tag lag es trotzdem tot im Käfig. Das gleiche mit dem Wellensittich meiner Oma.. etc.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.584
Reaktionen
21
Vielleicht solltest du den Tierarzt wechseln.

Off-Topic

Ich bin in einer Gemeinschaftspraxis, die Ärztin kennt sich super mit Kleintieren aus, der Arzt eher oberflächlich. Mein eines Kaninchen hat öfter mal Kot am Po und bei der letzten Untersuchung war nur der Arzt in der Praxis. Er hat mir geraten, nur Wasser und Pellets (300 g pro Tag!) zu füttern. Hab ich natürlich nicht gemacht, eher im Gegenteil (hab meine getreidefreien Pellets weggelassen ^^) und weg ist der Durchfall :) Die Ärztin findet meine Fütterung (getreidefrei) vorbildlich :)


Das man sich Vorwürfe macht, ist normal.
Das andere Schweinchen würde ich trotzdem mal vom Tierarzt untersuchen lassen, sicher ist sicher. Wenn dein TA wirklich so ist, könntest du mal einen Moderator anschreiben wegen einem Tierarzt (haben hier eine Tierarzt-Liste).

Ein neues Partnertier würde ich aus dem Tierheim oder einer Schweinchen-Nothilfe holen (Links zu solchen Nothilfen im Genannten Link von meinem letzten Beitrag).
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Irgendwie hast Du Dich aber an den falschen Stellen informiert.

je kleiner ein Tier ist, desto schneller funktioniert sein Stoffwechsel. Bei einem sehr schnellen Stoffwechsel werden auch Krankheiten sehr schnell schlimm und enden auch entsprechend schnell tödlich.

Noch dazu kommt, dass Tiere Krankheiten lange verbergen - würde jedes raubtier schon aus 10 metern entfernung sehen, dass da ein krankes tier ist dass nicht mehr schnell weg laufen kann würde es ja raubtiere richtig anlocken, aber es muss seine Gruppe schützen, also lässt es sich so lange es nur irgend geht nichts anmerken.
Das heißt aber auch, bis Du was von Schmerzen siehst hat das Tierchen schon seit tagen Schmerzen.

Deswegen ist es auch ganz wichtig, einmal in der Woche alle kleintiere genau anzuschauen, ob Augen, Zähne, Geschlechtsteile und After in ordnung sind, mal durchs Fell wuscheln damit es keine kahlen Stellen oder Verletzungen gibt unter den haaren, die man sonst gar nicht sieht, und auch mal kurz auf die Küchenwaage setzen (zappelige Tiere in einer großen Schüssel) und das Gewicht aufschreiben - nimmt eines ab ist das auch ein Warnzeichen für krankheiten und man sollte gleich zum tierarzt gehen.

Manche Krankheiten verbergen sie eben so lange, dass man ohne genauen gesundheitscheck gar nichts merkt, und bis man dann zum tierarzt geht ist es schon zu spät...

Übrigens: auch wenn ich schon tiere trotz Behandlung verloren habe, sogar auf dem Operationstisch, tut es mir kein bisschen leid um das geld, sondern ich bin heilfroh, alles getan zu haben, damit meine Familienmitglieder eine Chance hatten. Meinen Vater lasse ich doch auch nicht einfach einschläfern, sondern gehe brav von einem Arzt zum nächsten mit ihm.
 
Thema:

Schweinchen tot im Käfig :'(

Schweinchen tot im Käfig :'( - Ähnliche Themen

  • Schweinchen verliert Fell

    Schweinchen verliert Fell: Hallo zusammen, Es kann sein das ich mich schon wieder um sonst verrückt mache, aber ich habe das Gefühl das mein Meerschweinchen Krümmel an...
  • Schweinchen frisst silikon

    Schweinchen frisst silikon: Hi, leider musste ich feststellen das maja den getrockneten silikon frisst den ich zur Abdichtung des Käfigs genommen habe. Sie buddelt danach...
  • Schweinchen frisst nicht mehr

    Schweinchen frisst nicht mehr: Hallo liebe Schweinchenfreunde, wir haben momentan einen kleinen Problemfall zuhause. Unsere Emmi (ca. 4 Jahre) frisst seit einiger Zeit gar...
  • Schweinchen zu dick, vielleicht krank ??

    Schweinchen zu dick, vielleicht krank ??: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage zu meiner dicken Mimi. Jeden Samstag werden meine Schweine beim sauber machen gewogen. Heute war ich beim...
  • Brauche Hilfe für ein Baby Schweinchen!

    Brauche Hilfe für ein Baby Schweinchen!: Hallo liebe Leute, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung von Meerschweinchen - Profis Ratschläge zu erhalten. Montag a Ich habe schon...
  • Brauche Hilfe für ein Baby Schweinchen! - Ähnliche Themen

  • Schweinchen verliert Fell

    Schweinchen verliert Fell: Hallo zusammen, Es kann sein das ich mich schon wieder um sonst verrückt mache, aber ich habe das Gefühl das mein Meerschweinchen Krümmel an...
  • Schweinchen frisst silikon

    Schweinchen frisst silikon: Hi, leider musste ich feststellen das maja den getrockneten silikon frisst den ich zur Abdichtung des Käfigs genommen habe. Sie buddelt danach...
  • Schweinchen frisst nicht mehr

    Schweinchen frisst nicht mehr: Hallo liebe Schweinchenfreunde, wir haben momentan einen kleinen Problemfall zuhause. Unsere Emmi (ca. 4 Jahre) frisst seit einiger Zeit gar...
  • Schweinchen zu dick, vielleicht krank ??

    Schweinchen zu dick, vielleicht krank ??: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage zu meiner dicken Mimi. Jeden Samstag werden meine Schweine beim sauber machen gewogen. Heute war ich beim...
  • Brauche Hilfe für ein Baby Schweinchen!

    Brauche Hilfe für ein Baby Schweinchen!: Hallo liebe Leute, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung von Meerschweinchen - Profis Ratschläge zu erhalten. Montag a Ich habe schon...