Gefahrenquellen

Diskutiere Gefahrenquellen im Farbmäuse Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Da man manchmal doch sehr unterschätzt, welchen Unsinn Mäuse so anstellen können, bzw. welche Gefahren auch bei sehr harmlos wirkenden...
M

malsml

Registriert seit
23.01.2011
Beiträge
104
Reaktionen
0
Da man manchmal doch sehr unterschätzt, welchen Unsinn Mäuse so anstellen können, bzw. welche Gefahren auch bei sehr harmlos wirkenden Einrichtungsgegenständen lauern können, fänd ich es sehr sinnvoll, sich hier einmal darüber auszutauschen. Ich finde man selbst kann das manchmal nur schwer einschätzen und merkt es dann erst, wenn etwas passiert.

Hier ein paar Dinge, die mir jetzt spontan einfallen:

Holzwippen sehen sehr schön aus und es macht auch Spaß de Mäusen beim Drüberlaufen zuzusehen. Sie können aber dann gefährlich werden, wenn eine Maus auf der einen Seite darunter sitzt und eine andere auf der anderen Seite darüber läuft.

Wer Steine als Einrichtung verwendet,
sollte darauf achten, dass diese nicht zu groß sind oder sie nicht auf einer hohe Streuschicht liegen. Das kann böse enden, wenn die Maus versucht sich darunter durch zubuddeln und der Stein dann plötzlich bis auf den Grund absackt. Wählt dafür lieber eine kleine Größe oder legt sie dort ab, wo sie nicht nach unten wegrutschen können.

Türme aus Klorollen sehen lustig aus und die Mäuse haben damit sicher auch ihren Spaß. Aber auch hier wirds gefährlich, wenn eine Rolle wegrutscht und somit eine Lawiene auslöst. Dabei können auch schlimme Unfälle passieren. Wenn ihr so etwas machen wollt, dann müsst ihr sicher gehen, dass die Rolle gut fixiert sind. Dazu eignet sich Sisal- oder Kokosseil gut. Einfach alle Rollen aneinander binden und evtl auch am Käfig fixieren. Aber auch diese Konstruktion muss man öfter kontrollieren, da die Seile ja auch durchgebissen werden können.

In manchen Situationen kann man keine Trinkflasche benutzen. Ich hatte die Situation letztens in der VG. Ich habe einen Wassernapf benutzt, weil die Streuhöhe zu niedrig war, um an meinem Gitterkäfig eine Trinkflasche zubefestigen. Als die Höhe stieg, aber immer noch zu niedrig war für eine Flasche, habe ich dann einen anderen Napf darunter gestellt, damit das Wasser nich ständig eingebuddelt wurde. Das war ein großer Fehler. Eine meiner Mäuse hatte es nämlich geschafft sich in den unteren Napf reinzubuddeln und saß darin dann fest und kam aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Zum Glück ist alles nochmal gut gegangen und ich hab sie rechtzeitig gefunden. Aber ich werde sowas nie wieder machen und mir in Zukunft in so einem Fall etwas anderes einfallen lassen, damit der Napf nciht ständig trocken liegt.


Das waren nur ein paar Einfälle. Würde mich freuen, wenn ihr das noch ergänzen könnt, damit man selbst die Gefahr nciht erst dann erkennt, wenns schon zu spät ist.

Liebe Grüße
malsml
 
15.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gefahrenquellen . Dort wird jeder fündig!
Thema:

Gefahrenquellen