Freigänger muss zum Stubentiger werden

Diskutiere Freigänger muss zum Stubentiger werden im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; firstHallo, ich wohne jetzt seit knapp drei Monaten in einer 62m² Wohnung im dritten Stock ohne meinen kleinen Kater da ich dachte das er es in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo,

ich wohne jetzt seit knapp drei Monaten in einer 62m² Wohnung im dritten Stock ohne meinen kleinen Kater da ich dachte das er es in seiner gewohnten Umgebung besser hat als bei mir da er hier nicht nach draussen kann.
Jetzt hat sich allerdings eine neuerrung ergeben und meine Mutter zieht in einen Neubau in den 2ten Stock in dem keine Tierhaltung erlaubt ist.
Daher werde ich meinen kleinen Mikey jetzt ab dem 3.4 bei mir zuhause haben, wie mache ich es dem Kater so einfach wie möglich, was kann ich machen das er sich schnell an seine neue Umgebung gewöhnt???
Mikey ist 8 Jahre alt und Freigänger welcher allerdings nie länger als 1-3 Stundem am Stück draussen bleibt !!!
Was kann ich machen damit er sich in meiner Wohnung wohl fühlt???
Danke Sabrina
 
15.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu binek,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Ui, da hast Du einen schwierigen Plan umzusetzen - 8 Jahre Freigänger, und dann plötzlich in reiner Wohnungshaltung? Da wird sich der Kater sicher sehr schwer tun... Es kann sein, dass er sich damit arrangiert - es kann aber auch sein, dass er Dir die komplette Wohnung zu Kleinholz zerlegt, Protestpinkeln veranstaltet, aggressiv wird....
Was sicher helfen würde (aber keine Garantie ist, dass er sich ans reine Wohnungsleben gewöhnt), wäre ein Katzenkumpel. Eine Katze (bzw. einen Kater) sollte man in reiner Wohnungshaltung ohnehin nie allein halten, weil sie einfach kätzische Gesellschaft brauchen.
Wenn Du also einen "häuslichen" Katzenkumpel für Deinen Mikey finden könntest, würde es ihm das Eingewöhnen in die Wohnungshaltung zum einen möglicherweise erleichtern, zum anderen wäre er eben in kätzischer Gesellschaft.
Wie gesagt, eine Garantie ist das nicht - aber einen Versuch wäre es wert. Und Deine Wohnung ist für 2 Katzen auf jeden Fall groß genug...

LG, seven
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
Wenns denn nur so einfach wäre, und ich den kleinen schon mit einem Spielkamerraden glücklich machen könnte würde ich es sofort machen nur leider gibts bei der sache ein "kleines" Problem seiten meines Katers !!! Wir haben es schoneinmal mit gesellschaft für Ihn ausprobiert nur leider akzeptiert er keine Konkurenz egal ob Katze oder Kater!!!, Bin aber weiterhin für alle Ideen und anregungen zu dem Thema dankbar!!! Habe es sogar geschaft das ich die erste woche wo er hier ist komplett frei habe so das sich der kleine hier nicht anfangs ganz so einsam und verlassen fühlt, auch wenn das kein ersatz zu den Freiheiten sein kann die der kleine vorher hatte!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich glaube, alle Antworten, die man Dir hier geben kann, sind reine Theorie.:eusa_think:

Es kann sein, dass Dein Kater in der neuen Wohnung plötzlich total zufrieden ist und gar nicht mehr raus will. Und andererseits kann es genausogut sein, dass er Dir "die Wände hoch" geht und total unglücklich ist.

Von daher würde ich sagen: probier es erstmal aus und berichte dann, wie sich das Kerlchen verhält.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich denke auch, Dir bleibt da wenig anderes, als es einfach auszuprobieren.
Und was den Katzenkumpel betrifft: Wie habt Ihr das denn probiert? Wie habt Ihr die beiden zusammengeführt, und wie lange habt Ihr "durchgehalten"? Eine Katzenvergesellschaftung dauert unter Umständen mehrere Wochen, wenn nicht Monate... Hier wird z. B. immer noch rumgezickt, und die Katzen sind jetzt ( 2 + 2 ) schon seit Juni 2010 zusammen... Da muss man unter Umständen also wirklich einen längeren Geduldsfaden abwickeln ;)

LG, seven
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo, wie die anderen schon gesagt haben
das musst Du wohl leider erst testen.
Berichte dann mal :)

Lg
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Wie auch immer sich der Kater verhält: Auf jeden Fall würde ich schonmal irgendwie ein "Frischluftplätzchen" für ihn einrichten, damit er nicht ganz auf frische Luft verzichten muss.;)

Hast Du in der neuen Wohnung einen Balkon und darfst Du den vernetzen?
Falls ja, würde ich jetzt schon mit den Baumaßnahmen beginnen;) 4-6 Wochen müsste er ja sowieso drinnen bleiben, bis er sich eingewöhnt hat.
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
ich habe in der neuen Wohnung einen Balkon darf diesen aber leider nicht vernmetzen habe mich auch schon nach der möglichkeit erkundigt mein Vermieter war anfangs ja noch nicht einmal mit meinem kater einverstanden was er jetzt aber erlaubt, versuche ihn aber noch weichzuklopfen, weil es schon schön wäre wenn der kleine auch mal herrauskönnte!!

@seven: wir haben es fast 2 Jahre ausprobiert aber es später dann aufgegeben weil wir die katzen einfach nicht zusammenbringen konnten, mussten innerhalb der 2 jahre mehrere male zum tierarzt da sich beide tiere männlein und weiblein gegenseitig angegriffen hatten , wenn die katze z.b. draußen war und Mikey drinnen und sie an der tür vorbei gelaufen ist , ist der kater mit voller wucht ans fenster gesprungen und hat angefangen zu fauchen wie verrückt, wir mussten die beiden (beide kastriert) einfach trennen weil wir echt angst um die Katze hatten!!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Werde mich dann wieder melden wenn der Kater bei mir ist hoffe das alles klappt und der kleine sich gut eingewöhnt!!! Hoffentlich
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
wenn die katze z.b. draußen war und Mikey drinnen und sie an der tür vorbei gelaufen ist , ist der kater mit voller wucht ans fenster gesprungen und hat angefangen zu fauchen wie verrückt, wir mussten die beiden (beide kastriert) einfach trennen weil wir echt angst um die Katze hatten!!

Aber wenn eine draussen und der andere drinnen war, hatten sie ja gar keine Gelegenheit sich "live" zu beschuppern:eusa_think:
Aus diesem Erlebnis würde ich noch lange nicht schliessen, dass sich Dein Kater mit anderen Katzen nicht versteht!;) Klar war der wütend! Weil er nicht zu ihr hin konnte.:eusa_shhh:
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
So der kater ist seit heute bei mir zuhause, mal sehen wie es laufen wird , momentan schaut er sich jedenfalls noch um und putzt sich!!!!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

So der erste Tag und die erste Nacht mit dem kleinen bei mir sind vorbei und Mickey war sehr lieb er ist mir die ganze Zeit auf Schritt und Tritt gefolgt hat aber bisher nochnicht angefangen meine Wohnung auseinanderzunehmen, was aber noch kommen kann vorallem wenn ich morgen früh nicht zuhause bin !!!! Dasa gute ist allerdings das er ganz normal frisst und das Katzenklo benutzt!!! Hoffe das es so bleibt !!!!
bine
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
Gott ist der kleine lieb er war heute für 4 Stunden alleine zuhause und er hat mir weder die Wohnung zerwüstet noch sonst irgendetwas angerichtet, der kleine ist genau so wie sonst auch nur halt etwas veschmuster!!!
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi ihr,

der kater ist jetzt ca. 1 1/2 wochen bei mir zuhause und naja jetzt fängt er an auf meine beiden kleinen teppiche zu pinkeln , was soll ich machen damit das nicht mehr passiert ??? Weiß jemand einen Tipp für mich ???

Danke Sabrina
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Zuerst mal: Er ist kastriert, oder? Da er ein Freigängerchen war, gehe ich mal davon aus.

Und dann, was du direkt tun solltest: Tierarzt! Blasenentzündung oder Harnsteine könnten eine Ursache sein. Wenn du beim TA warst, kannst du das entweder ausschließen oder hast seine Pinkel-Gründe.

Sind die Teppiche frisch gewaschen? Hast du irgend ein Mittel benutzt, dass du sonst nicht nutzt? Sowas kann eine beliebte Pipistelle sein. :mrgreen:
Hat er mehrere Katzenklos?

Es könnte allerdings genauso gut auch Langeweile sein. :/ Immerhin ist er vom Freigängerchen zum "Kater in Einzelhaft" geworden. Das ist schon eine große Umstellung.
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
Zuerst mal: Er ist kastriert, oder? Da er ein Freigängerchen war, gehe ich mal davon aus.

Ja richtig er ist kastriert

Und dann, was du direkt tun solltest: Tierarzt! Blasenentzündung oder Harnsteine könnten eine Ursache sein. Wenn du beim TA warst, kannst du das entweder ausschließen oder hast seine Pinkel-Gründe.

ich wollte heute nachmittag zum tierarzt hin mal schauen was er sagt!!!

Sind die Teppiche frisch gewaschen?


Auf die kleinen pinkelt er nur wenn sie frisch gewaschen sind , ansonsten lässt er sie in ruhe, ich habe im Bad 2 kleinere nicht gewaschene Teppiche für die interessiert er sich rein garnicht nur für den im Flur und meinen Schlafzimmerteppich!!!

Hast du irgend ein Mittel benutzt, dass du sonst nicht nutzt? Sowas kann eine beliebte Pipistelle sein. :mrgreen:

ich benutze seit kurzem weichspüler habe vorher nie welchen benutzt

Hat er mehrere Katzenklos?

ja 2

Es könnte allerdings genauso gut auch Langeweile sein. :/ Immerhin ist er vom Freigängerchen zum "Kater in Einzelhaft" geworden. Das ist schon eine große Umstellung.


stimmt schon , mir wäre es auch langweilig wenn ich auf einmal nicht mehr herraus gehen könnte !!! naja ich versuche jetzt jedenfalls ersteinmal das der Kater das Treppenhaus kennenlernt, dann hat er wenigsten schoneinmal etwas mehr freiraum wie momentan , würde ihn zwar auch gerne wieder herraus lassen allerdings habe ich so meine zweifel ob das gut wäre weil ich hier 3 große haupstraßen in der nähe habe und einen großen parkplatz, und naja ich wohne im 3ten stock und sehe es nicht wenn der kater vor der Tür steht!!!

LG Sabrina
 
16 Pfoten

16 Pfoten

Registriert seit
04.04.2009
Beiträge
1.147
Reaktionen
0
Hi Sabrina,
hast Du bei dem Treppenhaus keine Angst, dass Mikey dann irgendwann zu Haustür läuft und raus rennt?
Wg. des Pinkelns hoffe ich, dass der TA Dir da helfen kann. Meine Katzen haben das mal gemacht, als wir deren zimmer gefliest haben und keine Zeit für sie hatten. Pinkeln kann nun mal eigentlich alles bedeuten.
LG 16 Pfoten
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Bitte überdenke das mit dem Treppenhaus nochmal. Wenn er das erst mal kennt und als zusätzlichen Raum ansieht wird er auch Fordern da raus zu dürfen und ich nehme mal an das geht nur wenn du da bist. (Kann mir kaum vorstellen das es die Leute freut wenn ein Freilaufender Kater im Treppenhaus rumstreunt und vermutlich noch iwo reinpisst weil die Haustüre zu dir zu ist oder ihm das auch iwann zu klein wird) Versuch es doch besser mit einem Katzenkumpel und/oder mehr Spielmöglichkeiten in der Wohnung.

Und wegen dem Teppichpinkeln auch wenn ich denke das es Protest ist geh unbedingt zur sicherheit zum TA nicht das es doch was Gesundheitliches ist

Viel Glück
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
so war gestern morgen das erste mal beim TA und er sagte das er nicht glaubt das er eine Blasenentzündung oder Steine hat , jedoch sollte ich ihr den Urin des Katers vorsichtshalber nocheinmal bringen was ich dann gestern Abend vor hatte , jedoch hat mein Kater jetzt beschlossen immer schön artig auf Katzenklo zu gehen und nicht mehr in die Wohnung zu pinkeln, und ich kann ja nicht jedes mal mit ner kelle hinter ihm herlaufen . Mal schauen wies mit Ihm weiter geht !!

LG
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Schön, dass Du mit ihm beim TA warst und dass er sich nicht mehr "danebenbenimmt"! :D

Aber trotzdem: was ist denn nun mit dem Thema Katzenkumpel?;) Hast Du wenigstens mal darüber nachgedacht?
 
binek

binek

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
35
Reaktionen
0
ja ich habe darüber nachgedacht und ich werde es noch einmal ausprobieren, werde mir wenn alles klappt mitte Mai bis anfang Juni eine 2te katze anschaffen vielleicht auch etwas später !!! Muss halt schauen wie ich es schaffe Urlaub für den Zeitraum zu bekommen, ich kann die beiden ja schlecht von anfang an alleine lassen, weil ich halt nicht weiß wie Mickey dieses Mal reagiert. Vielleicht klappts ja dieses Mal besser und sie akzeptieren sich!!! Aber sagt mal sollte Mickeys Spielgefährte besser eine Katze oder ein Kater sein???

LG
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Kommt drauf an, wie schätzt du ihn ein?
(Robuster Spieler, ist er eher ruhiger, verschmust usw)
Mit wem hatte er so als Freigänger Kontakt? Mehr Männlein oder Weiblein?

Ich persönlich wüde mich da nur von meinen Gefühlen leiten lassen. Am besten gehst du ins Tierheim, lässt dich beraten und ich denke du wirst dann schon merken wer zu ihm passen könnte.

(Bin auch auf der Suche nach einem Partnerchen für meinen Katzenmann ;))
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Freigänger muss zum Stubentiger werden

Freigänger muss zum Stubentiger werden - Ähnliche Themen

  • Ab wann Freigang?

    Ab wann Freigang?: Hallo zusammen! Ja, ich weiß, es ist der gefühlt tausendste Thread zu dem Thema, aber ich bin ein wenig in einem Dilemma. Wir haben vor sechs...
  • Jungkatzen-Haltung

    Jungkatzen-Haltung: Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich diesen Beitrag beginnen soll,erstmal freu ich mich im Voraus schon über jede Nachricht und finde das...
  • Wann kann ich meine Katze rauslassen

    Wann kann ich meine Katze rauslassen: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, tut mir leid wenn es die Frage schon so ähnlich gibt. Ich habe seid 2 Wochen ein Kater. Ich kenne ihn...
  • Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze

    Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze: Hallo, Gestern wurde unsere Mira, eine 1,5 Jahre alte Bengalin, überfahren... wir (mein Freund und ich) sind so am Ende und fragen uns die ganze...
  • "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?

    "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?: Hallo, mein Freund und ich haben gestern eine Nachricht von einer Bekannten bekommen, wegen ihres Katers. Sie muss leider umziehen und kann...
  • Ähnliche Themen
  • Ab wann Freigang?

    Ab wann Freigang?: Hallo zusammen! Ja, ich weiß, es ist der gefühlt tausendste Thread zu dem Thema, aber ich bin ein wenig in einem Dilemma. Wir haben vor sechs...
  • Jungkatzen-Haltung

    Jungkatzen-Haltung: Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich diesen Beitrag beginnen soll,erstmal freu ich mich im Voraus schon über jede Nachricht und finde das...
  • Wann kann ich meine Katze rauslassen

    Wann kann ich meine Katze rauslassen: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, tut mir leid wenn es die Frage schon so ähnlich gibt. Ich habe seid 2 Wochen ein Kater. Ich kenne ihn...
  • Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze

    Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze: Hallo, Gestern wurde unsere Mira, eine 1,5 Jahre alte Bengalin, überfahren... wir (mein Freund und ich) sind so am Ende und fragen uns die ganze...
  • "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?

    "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?: Hallo, mein Freund und ich haben gestern eine Nachricht von einer Bekannten bekommen, wegen ihres Katers. Sie muss leider umziehen und kann...