Achtung: Hamster PAPOVA/POLYOMA-VIRUS

Diskutiere Achtung: Hamster PAPOVA/POLYOMA-VIRUS im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo Foris, nach raschem Durchsuchen des Forums habe ich noch keinen Thread zu diesem Thema gefunden und halte es eigentlich für wichtig, dass...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Hallo Foris,

nach raschem Durchsuchen des Forums habe ich noch keinen Thread zu diesem Thema gefunden und halte es eigentlich für wichtig, dass Hamsterhalter über diese Krankheit aufgeklärt sind. Eventuell kann ja auch jemand aus eigener Erfahrung berichten oder Bilder dazu beisteuern, im Internet findet man größtenteils die Gleichen.
Der Thread soll nicht zur Panikmache, sondern zur Aufklärung dienen, also bitte keine riesen Diskussionswelle vom Zaun brechen, ob es jetzt sinnvoll ist, Tiere einzuschläfern oder sonst was. ;)


Der Hamster Papova- oder Polyoma-Virus bricht nur bei Gold- und Feldhamstern aus. Zwerghamster können angeblich nur Träger des Virus sein. Die Erkrankung äußert sich durch Warzen oder Tumore,
die in unterschiedlichen Größen und Mengen vorkommen. Sie treten meist direkt unter der Haut zuerst am Kinn, im Gesicht, an den Ohren, im Nacken, um den After und an den Füßchen auf, später auch verteilt über den Körper. Es ist ebenfalls möglich, dass sie sich an inneren Organen bilden.
Vermutlich hängt der Verlauf der Krankheit vom Allgemeinzustand des Tieres ab. Jüngere Tiere leiden oft an schlimmen, inneren Tumoren und sterben schneller an der Krankheit, während ältere Individuuen meistens oberflächlichere Tumore bekommen (nicht ausschließlich!).
Es kann sein, dass die Warzen für eine Zeit lang verschwinden und an anderen Stellen wieder auftreten!
Der Virus ist hochansteckend und wird primär durch Urin, sekundär durch Kot, Staub, Haarschuppen, Muttermilch und ähnlichem übertragen. Er kann auch an der Kleidung des Halters haften und so in andere Hamsterbestände eingeschleppt werden! Eine strikte Quarantäne ist daher einzuhalten, wenn man ein infiziertes Tier hat. Es gibt Empfehlungen, vor allem in (größeren) Zuchtbeständen betroffene oder sogar alle Tiere einzuschläfern. Bei nicht allen Tieren, die Träger des Virus sind, muss die Krankheit ausbrechen.
Die Inkubatinszeit beträgt 4-30 Wochen! In dieser Zeit können andere Tiere schon angesteckt werden.
In den meisten Fällen ist der Virusauch durch Laboruntersuchungen von Tumorgewebe nicht nachweisbar! Bisher konnte er nur durch teure Blutuntersuchungen in England eindeutig nachgewiesen werden.
Die Krankheit ist nicht behandelbar, jedoch können Hamster mit ihr alt werden.
Nach dem Tod eines infizierten Tieres muss dessen Behausung gründlich desinfiziert werden (Empfehlung VIRKON vom TA) und mehrere Monate leer stehen, da sich der Virus trotzt entsprechender Maßnahmen sehr lange hält! Schlecht zu reinigende Unterbringungen sowie Zubehör sollten entsorgt werden.
Angeblich gibt es keine andere bekannte Krankheit, die bei Hamstern diese Symptome hervorruft!

Vermutlich wurde der Virus durch Zoolädentiere, die manchmal aus dem Ausland bezogen werden, nach Deutschland eingeschleppt. Bisher ist Hamster PaPoVa in England, Holland, Schweden, den USA, Finnland und der Tschechischen Republik aufgetreten.
Bilder findet ihr z.B. hier.
 
15.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Achtung: Hamster PAPOVA/POLYOMA-VIRUS . Dort wird jeder fündig!
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.766
Reaktionen
3
Soweit ich mal in den großen Hamsterforen gelesen habe, reicht eine Desinfektion bei dem Virus nicht aus. Es wurde berichtet das die nachfolgenden Hammis auch angesteckt waren trotz gründlicher Reinigung und Desinfektion.
Es ist wohl daher angeraten, die Behausung und das ganze Zubehör zu entsorgen
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Also wen ein Hamster nun mehrere kleine Warzen hat, und oder Tumore, dann ist es höchstwahrscheinlich diese Krankheit?
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Also wen ein Hamster nun mehrere kleine Warzen hat, und oder Tumore, dann ist es höchstwahrscheinlich diese Krankheit?
So sicher bin ich mir nicht. Eine Züchterin, in deren Bestand der Virus aufgetreten ist, hat sich sehr intensiv damit befasst und behauptet, nur dieser Virus könne diese Symptome verursachen. Das steht zumindest auf dieser Seite:
Gemäss Aussage von Jana Svobodová (welche mit diesem Virus sehr viel Erfahrung in der eigenen Hamsterzucht hat machen müssen und welche diesen Virus in den letzten paar Jahren intensiv studiert hat), können Trichoepitheliome (diese warzenähnlichen Tumore der Haut) nur von HaPV verursacht werden. Angeblich gibt es keine andere Hamsterkrankheit, welche diese Trichoepitheliome verursacht.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Sehr beunruhigend :(
 
Weltenbummlerin

Weltenbummlerin

Registriert seit
31.01.2011
Beiträge
215
Reaktionen
0
Wenn ich mir die Zeilen so durchlese mach ich mir echt Gedanken über die MiHabestände in D/AUT/CH in den nächsten Jahrzehnten...
 
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
3.709
Reaktionen
0
Gibt es die Krankheit wirklich so oft? Also gibt es wirklich so viele Hamster die das haben?
 
*Emmy*

*Emmy*

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
6.204
Reaktionen
0
Ich frag mich jetzt ob das auf Menschen übertragbar ist. :eek:
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Also mir ist kein Fall bekannt, bei dem ein Mensch sich angesteckt hat.
Kenne auch die Symptome nicht von Menschen.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.766
Reaktionen
3
so häufig ist die Krankheit bei uns (GSD) noch nicht, aber sie wurde halt eingeschleppt und wie alles was herkommt, wird auch das sich irgendwann immer mehr verbreiten.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.181
Reaktionen
1
Nein, der Hamster Papova-Virus ist nicht auf den Menschen übertragabar! Er verbreitet sich nur unter Hamstern, deswegen heißt es auch Hamster Papova.
Allerdings können die Viren z.B. an der Kleidung des Menschen haften bleiben und so zum nächsten Hamsterhalter geschleppt werden. Deswegen ist es wichtig, vorsichtig mit der Krankheit zu walten.

Die meisten Beiträge zu dem Thema kommen bisher aus dem Ausland, ihr werdet bei Google Unmengen englischer Texte finden. Auf Deutsch gibt es bisher einen Text mit Bildern von Jana Svobodová, der sich auf vielen Seiten findet, und ein paar kleinere Beiträge zu Fragen, die aber meistens nicht so aufschlussreich sind. Zumindest habe ich noch nichts anderes gefunden.
Im Forum der HH NRW gibt es ein paar Fälle, aber in Deutschland scheint das Virus noch nicht so weit verbreitet und bekannt zu sein, sonst würde es mehr Beiträge dazu geben.
Allerdings lässt sich halt nicht sagen, wie viele Tiere die Krankheit haben und falsch diagnostiziert werden, deswegen ist das relativ schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Achtung: Hamster PAPOVA/POLYOMA-VIRUS

Achtung: Hamster PAPOVA/POLYOMA-VIRUS - Ähnliche Themen

  • Katze hat Hamster erwischt

    Katze hat Hamster erwischt: Hey... Vor etwa 30min. bin ich nachhause gekommen und habe meine Katze mit meinem Hamster im Mund etndeckt... Ich habe mein Kater sofort...
  • Hamster hat Geschwür an der Vorderpfote

    Hamster hat Geschwür an der Vorderpfote: Heyy, ich habe vor einiger Zeit mal bemerkt, dass sich bei meinem Hamster an der Pfote ein kleines Geschwür bildete, bin damit sofort zum Tierarzt...
  • Kopfschiefhaltung Zwerghamster

    Kopfschiefhaltung Zwerghamster: Hi. Ich bin am verzweifeln.. Mein zwerghamster hatte eine tiefere Verletzung da er sich am Käfig verletzt hatte. Deshalb war ich beim Tierarzt...
  • Hamster mit Milbenbefall

    Hamster mit Milbenbefall: Hallo! Mein Goldhamster, ungefähr 4-5 Monate alt, hat Milben. Nach unzähligen Recherchen bin ich noch genauso schlau wie vorher - ich kann die Art...
  • Welchen Käfig für meinen Hamster?

    Welchen Käfig für meinen Hamster?: Hallo, brauche eine Entscheidungshilfe. Welcher Käfig wäre am besten für meinen neuen Hamster? Er ist ein Dsungare. Nagarium Marrakesch 96x47x40...
  • Welchen Käfig für meinen Hamster? - Ähnliche Themen

  • Katze hat Hamster erwischt

    Katze hat Hamster erwischt: Hey... Vor etwa 30min. bin ich nachhause gekommen und habe meine Katze mit meinem Hamster im Mund etndeckt... Ich habe mein Kater sofort...
  • Hamster hat Geschwür an der Vorderpfote

    Hamster hat Geschwür an der Vorderpfote: Heyy, ich habe vor einiger Zeit mal bemerkt, dass sich bei meinem Hamster an der Pfote ein kleines Geschwür bildete, bin damit sofort zum Tierarzt...
  • Kopfschiefhaltung Zwerghamster

    Kopfschiefhaltung Zwerghamster: Hi. Ich bin am verzweifeln.. Mein zwerghamster hatte eine tiefere Verletzung da er sich am Käfig verletzt hatte. Deshalb war ich beim Tierarzt...
  • Hamster mit Milbenbefall

    Hamster mit Milbenbefall: Hallo! Mein Goldhamster, ungefähr 4-5 Monate alt, hat Milben. Nach unzähligen Recherchen bin ich noch genauso schlau wie vorher - ich kann die Art...
  • Welchen Käfig für meinen Hamster?

    Welchen Käfig für meinen Hamster?: Hallo, brauche eine Entscheidungshilfe. Welcher Käfig wäre am besten für meinen neuen Hamster? Er ist ein Dsungare. Nagarium Marrakesch 96x47x40...