2 Befehle fürs "bleib" ??

Diskutiere 2 Befehle fürs "bleib" ?? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ihr. Ich habe nochmal eine Frage. Ich hole Maxi grundsätzlich ab. Aus dem Grund das ich nicht will das er das Kommando früher von sich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hey ihr.
Ich habe nochmal eine Frage.
Ich hole Maxi grundsätzlich ab. Aus dem Grund das ich nicht will das er das Kommando früher von sich
aus auflöst. Und weil ich möchte das er entspannt liegen oder sitzen bleibt und nicht wie ein Flitzebogen der auf ein "hier* wartet.
Aaaber jetzt kommt das aber: Es gibt doch auch Situationen in denen der Hund aus dem "bleib" angerannt kommen soll. Beim Obedience z.B. Gibt es dann für das rennen-bleib ein anderes Signalwort ?
Und ist es nicht für die Hunde verwirrend wenn er mal kommen soll und mal nicht !?


Lg
 
15.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: 2 Befehle fürs "bleib" ?? . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Gibst du ihm denn kein Auflösekommando, wenn du ihn holst? Wenn doch, dann kannst du das auch auf immer größer werdende Entfernung üben.

Für den Hund ist nur das Kommando wichtig, ob man dann direkt beim Hund ist oder um die Ecke hinterm Baum.
 
LittleMonsterLoui

LittleMonsterLoui

Registriert seit
11.02.2011
Beiträge
181
Reaktionen
0
Ich benutze garkein Wort Platz heisst Platz und Sitz heisst Sitz ich benutze nur hier fürs rankommen und zum aufstehen ok.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also Ole bleibt so lange (und auch wirklich ewig lang *stolz bin), bis ich entweder das Auflösekommando "Go" geb oder ihn zum Suchen schick. Wenn ich ihn wortlos abholen komme, kann ich auch um ihn rumtanzen und er bewegt sich nicht :) Wir haben das Kommando allerdings gleich von Beginn an eingeführt.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Doch doch ich hab ein Auflösekommando wenn ich ihn abhole.
Kann er das denn unterscheiden wann ich ihn abholen und wann ich ihn aus dem "bleib" ranrufen werde ?

Lg
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Also bei meinem wird sich nur bei Auflösekommando bewegt, es sei denn, ich geb ihm einen anderen Befehl. Das war noch nie ein Problem, ich kann ihn irgendwo hinsetzen und ihn dann zu mir rufen ;) Wenn du das meinst :) ich kann mir nämlich die Situation gerade nicht so ganz vorstellen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich beschreibe die Situation am besten mal ;)
Also es gibt für mich 2 Arten vo "bleib". Einmal soll Maxi entspannt liegen, bis ich ihn wieder abhole. Mit einem "auf gehts" oder so.
Und das andere Mal soll er quasi gespannt voller Aufmerksamkeit liegen oder sitzen, bis ich ihn abrufe und dann möglichst schnell zu mir kommen. Im Obedience wird das manchmal gefordert.
Ist dann das entspannte "bleib" ein anderes Kommando als das gespannte "bleib" bei dem er quasi darauf wartet abgerufen zu werden ?!

Lg
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ok, jetzt weiß ich, was du meinst ;)

Aber dass das ein anderer Befehl ist glaub ich nicht, wahrscheinlich merkt der Hund von selbst, was gefordert ist. Also ich hab nur einen Befehl dafür und im großen und ganzen klappt das so... klar, hin und wieder mal ein paar Missverständnisse ;) Du kannst es ja einfach mal mit 2 Befehlen versuchen, da wär ich auch gespannt :D
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Huhu.
also ich habe da zwei "Befehle" für.
"Platz" ist langweiliges hinlegen und solange liegen bleiben, bis ich etwas ansderes sage....z.B. wenn ich wo zu Besuch bin oder in einem Café oder so.

Handheben (wie beim STOP, der Verkerspolizei) und Bleib sagen bedeutet hinfallen lassen, liegen bleiben aber mit 100% Körperspannung und MICH aufmerksam mit dem Blick verfolgen , da 100% ein Folge Befehl erfolgt wie z.B. "Such" (Fährte aufnehemen/Apportieren)mündlich oder per Handzeichen auf Enfernung oder "am Mann" mündlich oder per Handzeichen oder sonst ein weiterer Befehl....

Konsequente Anwendung ist natürlich Voraussetzen....und der Hund ist sich ja auch der unterschiedlichen Situation bewußt. Auf dem Übungsplatz ist ein langweiliges Platz eher fragwürdig Madame....zu Hause oder im Café ist das Andere nicht nach voll zieh bar für das Tier....finde ich.Und es kommt immer sehr auf die Körpersprache des Menschen an....Spannung in meiner Haltung bedeutet ACHTUNG...entspanne ich mich - heißt das "Freizeit".
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Bei uns hat sich irgendwie ganz unkonventionell der Befehl "Warte" eingeschlichen. Wenn sie z.B. weiter weg ist und eine Straßenkreuzung kommt, heißt "Warte" - "Stop - auf keinem Fall weiter" aber sie darf zurück zu mir. Klappt bei uns ganz sicher, obwohl nie geplant, sondern aus der Situation entstanden. Deswegen denke ich, daß man jeden Befehl so wählen kann, wie er für einen im Alltag gut ist, wenn man nicht irgendwie Hundesport betreiben will. Ich merke nämlich jedes Mal wenn ich auf dem Hundeplatz bin, daß die dort ganz entsetzt sind, wie ich mit meinem Hund kommuniziere. Z.B. "Platz" - sofotiges Hinlegen, angespannte Haltung des Hundes, was kommt oder "Leg dich hin" - bequemes Hinlegen, kommt nichts mehr. Klar sollten die Begriffe theoretisch einsilbig, eindeutig sein, aber einfacher ist es mit dem normalen Sprachgebrauch, Umgangston. Und wenn es funktioniert, warum eigentlich nicht und sich so viele Gedanken machen?
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich denke es ist nicht verwirrend! Patch hat zwei kommandos zum hinlegen! Einmal das leg dich, wie ist mir egal und aufstehen kannst du auch ruhig! Wird benutzt bei Busfahrten oder wenn ich das kriechen übe! Und das Platz, sofort und solange wie ich das möchte! Warum?? Naja damit wenn er ins Platz geschickt wird,nicht anfängt über die Wiese zu kriechen, oder so:)!

Lg yvi
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Manch einer wäre erstaunt, wie viele Wörter ein Hund im Laufe seines Lebens lernen kann!

Wenn man Befehle mit Handzeichen verknüpft, so können leicht mehrere Wörter dafür benutzt werden.

Ich habe auch ein einfaches "warte", wenn die Hunde warten sollen, ohne dass sie eine bestimmte Haltung einnehmen müssen. Das heißt dann für sie auch: "Ich komme gleich wieder."

"Bleib" benutze ich, wenn wir Suchspiele spielen und nur einer von zwei Hunden letztlich suchen soll. Beide müssen ins Platz, eine Hündin bekommt das "Bleib", die andere erst ein "Sitz" und dann das "Lauf und such!"

Mit dem Platz ist's bei uns ähnlich wie bei Yvi: "Platz" ist der Befehl zum Hinlegen und liegenbleiben, bis ein neuer Befehl kommt. Zum Beispiel wenn die Hunde am Wegrand abliegen sollen, weil Radfahrer kommen o.ä. "Leg dich hin!" heißt eher: "Such Dir einen bequemen Platz, wir bleiben ein Weilchen hier."
Und dann gibt es noch "Auf die Decke!", wenn wir wo zu Besuch sind und die Hunde auf der Hundedecke bleiben sollen, wo sie auch schlafen können, bis wir wieder gehen.

Und ansonsten gilt, wie suno ja auch schon schrieb: Die Hunde können die verschiedenen Situationen durchaus auseinanderhalten.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
*Nach oben schubs*
Soo mal zu Maxi´s und meiner Situation.
Also. Er kennt das "bleib" Kommando mit Sichtzeichen. Ich zeige ein V aus Zeigefinger und Mittelfinger.
Das war ein Tipp aus der HuSchu, weil manche Hunde das andere "bleib"Zeichen (Die flache Hand) mit dem "Platz"Zeichen verwechseln.
Maxi weiß, er wird generell aus dem "bleib" abgeholt. Ob er da nun 30 Sekunden oder 5 Minuten bleiben soll.
Das klappt wunderbar. Er kommt von sich aus nicht mehr angelaufen und jammert auch nicht. Er wartet ganz geduldig. Nun würde ich gerne einen Schritt weiter gehen. Und zwar mit dem Kommando "warte". Ich stelle mir das so vor das Maxi eben wartet bis ich ihn rufe oder ein anderes Kommando gebe. "Such" oder sowas.
Die Position ist mir bei beiden Kommandos egal. Ob er im platz oder sitz bleibt oder auch im platz oder sitz wartet.
Oder sollte ich da schon auf sitz oder platz bestehen ?!
Und meine eigentliche Frage ist das mit dem Sichtzeichen bei "warte". Da wollte ich eben beide Hände nebeneinander halten, Handflächen zum Hund.
Meint ihr, Maxi ist schon so weit das er weiß bleib heißt bleiben, warte heißt bleiben bis ein anderes Kommando kommt ? Also das er es nicht durcheinander bringt mein ich.

Lg
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Ich glaube die wenigsten Hundehalter unterscheiden hier das 'Bleib'.

Im Grunde genommen bedeutet für meine Hunde jedes Kommando, dass es solange ausgeführt wird, bis ein neues erfolgt oder ein Freizeichen von mir kommt.

Und ob ich meinen Hund jetzt ins Platz bringe, mich entferne und abrufe oder wieder zurück gehe und mit Fuß loslaufe ist für den Hund letztlich egal.

Ein 'Bleib' oder 'Warte' ist da in meinen Augen nichts weiter als ein Doppelkommando.

Sitz heißt Sitz und Steh heißt Steh.

Ich würde da bei Maxi also auch nicht umbedingt solche großen Unterschiede machen.

Der Hund weiß ganz genau, dass er solange auf seinem Platz bleiben soll bis du ihn abholst oder rufst.

Ob er dann auf dem 'Sprung' ist oder nicht, wird dann eher auf die Situation ankommen.

Nehmen wir mal die Sportart Agility als Beispiel.
Die Hunde werden häufig am Start abgesetzt und der Besitzer geht schon mal ein paar Hindernis vor. Der Hund steht hier ganz klar auf spannung, weil er einfach aus Erfahrung weiß, dass es gleich los geht.
Setze ich mich selbst mit meinem Hund dann in ein Cafe, wissen meine Hunde auch aus Erfahrung raus, dass sie da entspannen können, selbst wenn ich zwischendurch mal auf Klo verschwinde.

Sind wir bei der Unterordnung am üben, bringe ich beides rein. Mal wird der Hund abgerufen und mal abgeholt. Vorher aufstehen wird in beiden Fällen korrigiert. Versteht sich ja von selbst.

Wenn du nun aber gerne zwei Befehle reinbringen willst, wird Maxi das sicherlich auch schnell verstehen. Ich halte es allerdings eher für kontraproduktiv, bzw. unnötig.
~§~
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
...

Ich glaube die wenigsten Hundehalter unterscheiden hier das 'Bleib'.

Im Grunde genommen bedeutet für meine Hunde jedes Kommando, dass es solange ausgeführt wird, bis ein neues erfolgt oder ein Freizeichen von mir kommt.

Und ob ich meinen Hund jetzt ins Platz bringe, mich entferne und abrufe oder wieder zurück gehe und mit Fuß loslaufe ist für den Hund letztlich egal.

Ein 'Bleib' oder 'Warte' ist da in meinen Augen nichts weiter als ein Doppelkommando.

Sitz heißt Sitz und Steh heißt Steh.

Ich würde da bei Maxi also auch nicht umbedingt solche großen Unterschiede machen.

Der Hund weiß ganz genau, dass er solange auf seinem Platz bleiben soll bis du ihn abholst oder rufst.

Ob er dann auf dem 'Sprung' ist oder nicht, wird dann eher auf die Situation ankommen.

Nehmen wir mal die Sportart Agility als Beispiel.
Die Hunde werden häufig am Start abgesetzt und der Besitzer geht schon mal ein paar Hindernis vor. Der Hund steht hier ganz klar auf spannung, weil er einfach aus Erfahrung weiß, dass es gleich los geht.
Setze ich mich selbst mit meinem Hund dann in ein Cafe, wissen meine Hunde auch aus Erfahrung raus, dass sie da entspannen können, selbst wenn ich zwischendurch mal auf Klo verschwinde.

Sind wir bei der Unterordnung am üben, bringe ich beides rein. Mal wird der Hund abgerufen und mal abgeholt. Vorher aufstehen wird in beiden Fällen korrigiert. Versteht sich ja von selbst.

Wenn du nun aber gerne zwei Befehle reinbringen willst, wird Maxi das sicherlich auch schnell verstehen. Ich halte es allerdings eher für kontraproduktiv, bzw. unnötig.

* unterschreib*

Hätte es nicht besser schreiben können und handhabe es mit meinen beiden genauso!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2 Befehle fürs "bleib" ??

2 Befehle fürs "bleib" ?? - Ähnliche Themen

  • bei einem Befehl gebissen

    bei einem Befehl gebissen: Hallo! wie soll ich beginnen ich habe seit 3 monaten eine Podenca- Hündin ,sie ist 6 Monate alt, leider war ich bei dieser Situation nicht dabei...
  • welche Befehle, wegen Doppelbelegung

    welche Befehle, wegen Doppelbelegung: Huhu zusammen Die Überschrift ist etwas blöd gewählt, aber ich wusste nicht wie ich es anders beschreiben soll ... In der Suche habe ich nichts...
  • Befehle und Handzeichen

    Befehle und Handzeichen: Hallo zusammen, Ich kann mir nicht vorstellen, dass es das Thema noch nicht gibt - aber ich hab es nicht gefunden. Ich möchte meinen...
  • befehle: Aus/Bleib/ und stubenreinheit

    befehle: Aus/Bleib/ und stubenreinheit: hi leute habe nun seit 2wochen einen neuen klieinen hund....sie ist ein border collie - terrier mischling und ist nun ca. 3monate alt....sie kann...
  • Hund hört nicht auf Befehle!

    Hund hört nicht auf Befehle!: Hallo! Ich habe einen 9 Monate alten Jack Russell Terrier, inzwischen ist er schon sehr brav und hört auf die meisten Befehle. Aber auf das...
  • Ähnliche Themen
  • bei einem Befehl gebissen

    bei einem Befehl gebissen: Hallo! wie soll ich beginnen ich habe seit 3 monaten eine Podenca- Hündin ,sie ist 6 Monate alt, leider war ich bei dieser Situation nicht dabei...
  • welche Befehle, wegen Doppelbelegung

    welche Befehle, wegen Doppelbelegung: Huhu zusammen Die Überschrift ist etwas blöd gewählt, aber ich wusste nicht wie ich es anders beschreiben soll ... In der Suche habe ich nichts...
  • Befehle und Handzeichen

    Befehle und Handzeichen: Hallo zusammen, Ich kann mir nicht vorstellen, dass es das Thema noch nicht gibt - aber ich hab es nicht gefunden. Ich möchte meinen...
  • befehle: Aus/Bleib/ und stubenreinheit

    befehle: Aus/Bleib/ und stubenreinheit: hi leute habe nun seit 2wochen einen neuen klieinen hund....sie ist ein border collie - terrier mischling und ist nun ca. 3monate alt....sie kann...
  • Hund hört nicht auf Befehle!

    Hund hört nicht auf Befehle!: Hallo! Ich habe einen 9 Monate alten Jack Russell Terrier, inzwischen ist er schon sehr brav und hört auf die meisten Befehle. Aber auf das...