Alter Hamster - Erlösen? oder doch nicht?

Diskutiere Alter Hamster - Erlösen? oder doch nicht? im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo Leute Ich brauche mal eine zweite Meinung... Es geht um Darwin. Er ist nun mittlerweile schon um die vier jahre alt ( :shock: ). Lange...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Filimamo

Filimamo

Registriert seit
15.02.2010
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Hallo Leute

Ich brauche mal eine zweite Meinung...

Es geht um Darwin. Er ist nun mittlerweile schon um die vier jahre alt ( :shock: ). Lange hat man ihm das Alter nicht angemerkt, doch nun beginnt er stark abzubauen... Wenn er überhaupt noch aus seinem Häuschen kommt, geht er vielleicht kurz ins Sandbad und sehr selten mal ins Rad. Im Rad rennt er nicht mehr, sondern geht eher in gemütlichem Hamsterschrittempo. Gestern abend habe ich ihn geweckt, da ich ihn schon so lange nicht mehr gesehen hatte.. Letzte Woche war ich in den Ferien und ich hatte ihn schon zuvor wochenlang nicht mehr gesehen. Meine Grossmutter, die auf ihn aufpasste berichtete zwar, dass das Futter weg war, doch ihn selbst hatt auch sie nie gesehen... Bei Darwin ist das eigentlich nicht
weiter besonders, dass man ihn nicht oft sieht, doch als ich ihn anfangs Woche fütterte blieb das Futter liegen. Hab ihm dann Dienstags neues Futter gegeben, und auch das blieb grosszügig liegen. Da ich mir ja auch sorgen um den Stinker mache hab ich ihn dann eben abends geweckt.
Also, der Ablauf sah etwa so aus:

Ich öffne das gehege und grabe mit den Händen im Einstreu, in der Hoffnung dass er von dem Geräusch aufwacht und rauskommt. Nichts passiert.

Ich öffne vorsichtig den Deckel des Häuschens. Zu sehen ist sein Nest und sein Futtervorrat. Ich nehme den Deckel ab und warte, bis er von selbst aufwacht. Nichts passiert.

Nach knapp 5minuten, (alle meine Anderen Hamster wären schon lange putzmunter gewesen) hebe ich vorsichtig die oberste Klopapierschicht an. Nach weiteren 2 Minunten sehe ich endlich, dass er die Augen öffnet und zu schnuppern beginnt.

Da er auch nach weiteren 5 Minuten keine Anstalten macht, seinen Schlafplatz zu verlassen, hebe ich ihn vorsichtig aus dem Häuschen und setze ihn in der Streu vor dem Häuschen ab.

Er läuft sofort los, ist aber total wackelig auf den Beinen und sieht aus als könnte er jeden Moment umfallen. Nach ein paar Minuten wirkt er zwar schon sicherer, aber trotzdem etwas abnormal... Der Eingang seines Häuschens ist von innen zugebuddelt. Es ist zwar oben noch etwa 5cm durchgang und unten liegt die Streu sehr locker, doch opa Darwin schafft es anscheinend nicht, die Streu wegzubuddeln und verkriecht sich hilflos in eine geschützte Ecke. Ich öffne den Eingang und warte.

Schliesslich kann ich ihn mit einem Mehlwurm anlocken. Schliesslich will ich doch noch sehen, wie er auschaut. Sein Fell sah gut aus. Sogar besser den je würde ich sagen. Augen waren Klar, Nase nicht verklebt oder so, After auch frei, eigentlich alles bestens. Das einzige was mir nicht gefiel war, dass seine hinteren Krallen viel zu lang waren.. Kein Wunder auch, ich weis nicht, wann er das letzte mal im Sand oder ausserhalb seines Häuschens war.. Hinzu kommt, dass er ziemlich Dünn war. Bzw. er war nur noch Haut und knochen sozusagen... Hab jetzt die Mehli-Ration verdoppelt und er wird öfters Babybrei bekommen...

So, und nun meine Frage; Denkt ihr ich sollte ihn erlösen? Oder ist so ein Leben noch lebenswert? Wie gesagt, es geht ihm ja eigentlich gut, aber eben...

Was meint ihr?
 
16.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.779
Reaktionen
6
Ich würde ihn noch nicht erlösen, solange er noch frisst und sich auch bewegt würde ich ihn auch so lassen.

Klar das sie nicht mehr viel im Laufrad rennen bzw. irgendwann gar nicht mehr, ein alter Mensch, läuft für gewöhnlich ja auch keinen Marathon mehr mit.

Das gehört halt einfach dazu, sie schlafen länger, man sieht sie noch seltener und werden auch wackelig, ich sehe da keinen Grund ihn jetzt schon zu erlösen.
Evt. findest du ihn irgendwann friedlich eingeschlafen im Nest.
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
naja, unser zwerg charly hat auch am ende mit knapp 3 jahren begonnen abzubauen, also man sah ihm gut an, dass er langsam ins alter kam. jeden tag war er wackeliger auf den beinen, und männchen konnte er auch nicht mehr machen... da haben wir ihn erlösen lassen. naja ich kann dir nicht wirklich helfen.... es war einfach immer noch erbärmlicher ihm zuzusehen, wie er durch den käfig tapste... es tat mir richtig leid... ich glaube es war der richtige zeitpunkt. ich denke jeder muss das selber entscheiden. nur du kennst darwin richtig gut, nur du weisst wie er ist, was normal für ihn ist etc. ich hoffe du entscheidest dich richtig. ich war auch nicht traurig, da ich denke es war für ihn besser so.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hey!

Nunja, dass er frisst und sich bewegt heißt, dass er noch lebt. Aber ist dieses Leben was er jetzt führt denn noch lebenswert? Muss man einen alten Hamster, der eh nur noch schlafen kann unbedingt noch am Leben halten, ist das artgerecht?
Du kennst deinen Darwin am besten und wirst sehen ob das für ihn noch ein Leben ist, wenn er nur noch durch den Käfig stolpert und auch nur wenig frisst.

Off-Topic
Ich nenn mal ein Beispiel: ein Vogel, der sein Leben lang sehr gerne, viel und riskant geflogen ist, der ein wirklich super toller Flieger war, kann irgendwann z.b. aufgrund einer Krankheit nicht mehr fliegen. Entweder wird er sich damit abfinden oder er wird verkümmern. Manche Tiere kommen mit solch einem Wandel ihrers gewohnten Lebens klar, andere fangen an sich abzugrenzen und leiden sichtlich an der Situation


Mein erster Zwerghamster ist am Ende auch nur noch durch den Käfig gestolpert, über Dinge gefallen, über die man eigentlich nicht fallen kann. Man hat ihm angemerkt, dass er mehr wollte, laufen, baden, fressen, aber dass das alles nicht mehr ging.
In diesem Alter solltest du den Kleinen aber dringend am besten jeden Tag mal anschauen. Irgendwann werden die Organe aussteigen und das geht wirklich ziemlich schnell.

Hier kann dir keiner Tipps geben, nur Denkanstöße und Erfahrungen. Guck dir Darwin an, ob er sich so noch wohl fühlt und glücklich ist oder ob er leidet. Es wird so oder so eine schwere Entscheidung, ich wünsche dir alles Gute!
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Das ist jetzt nicht dein ernst oder? er ist nur alt. Er hat keine Schmerzen, und dass er dünn wird gehört einfach dazu.

Das klingt ja wie mein Vater, der mit 72 eben auch wackelig auf den Beinen ist, ohne Rollator nicht mehr laufen kann, mal bissi Kreuzschmerzen hat und sich damit dermaßen selber bemitleidet, dass er einem jeden Tag vorjammern muss, dass er sterben will - außer es geht ihm wirklich schlecht und sein Herz stolpert nur so rum, dann kriegt er plötzlich die panik und will doch noch ne Weile leben...

Alter ist keine Krankheit und auch kein grund zum einschläfern, nur ist alt werden etwas für mutige leute, die damit leben können, dass man eben abbaut.

und für einen hamster gilt das genauso, auch wenn er wackelig ist, vielleicht auch mal was zwackt und er 22 Stunden schläft (mein Vater schläft etwa 16Stunden am tag, na und?) ist deswegen doch das Leben nicht weniger lebenswert. Auch dass der Hunger weniger wird ist völlig normal, das ist eben so im Alter, aber dafür darfst Du jede MEnge Sonnenblumenkerne anbieten.

meine Senioerenhamster hatten übrigens immer eine Vorliebe für Obst und Gemüse, also ruhig öfter Gurke, karotte und Äpfel anbieten, Salat, Löwenzahn...
 
Filimamo

Filimamo

Registriert seit
15.02.2010
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Hallo Zusammen

Erstmal danke für eure Antworten. Ich hab ihn seit vorgestern wieder nicht gesehen.

Susanne: Ich will ihn auf keinen Fall erlösen müssen. Das ist ganz bestimmt das letzt was ich für ihn möchte. Ich hab ihn ja geholt, und wenn ich mir ein Tier hole, hat es einen Platz auf Lebenszeit, das steht fest.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.779
Reaktionen
6
ich habe Tony die letzen Wochen damals auch nciht mehr gesehen und selbst manche jüngere bekomm ich so gut wie nie zu GEsicht.
Solang er futter nimmt ist es noch gut.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich hatte auch nicht angenommen, dass Du das willst, aber es ist eben so, dass das Alter nicht unbedingt nett ist. auch humpeln ist kein grund, und dass er länger schläft ist auch völlig normal.
Ich habe bei Fred, als er so alt wurde eben verschiedene Maßnahmen gemacht um mitzubekommen ob er noch lebt, wenn er spät aufgestanden ist:
- kleinen Fetzen Klopapier oben aufs Laufrad - wenn der am morgen runter gefallen war ist er mal drin spazieren gegangen
- gemüsestück auf eine Gabel gespießt, dann sieht man deutlich ob das angeknabbert wurde(und es kann nicht gebunkert werden, dann muss man nicht immer nach dem zeug suchen)
- Sand in einer flacheren Schüssel angeboten, wo auch ein Opa gut rein kommt, und glatt gestrichen, dann sieht man die Fußspuren
- Leckerchen an besonderen Ecken ausgelegt wie Sonnenblumenkerne, die waren für Fred ganz unwiederstehlich

Normal war dann am Morgen nicht alles verändert, aber entweder war er eben im Sand oder im Laufrad, und ich musste ihn nicht immer Stören.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ich denke, du kennst deinen Hamster am besten, um zu beurteilen, dass er sich nicht quält. Aber scheu dich auch nicht, deinen Hamster erlösen zu lassen, wenn du denkst, dass es ihm schlecht geht und er eventuell Schmerzen hat. Den richtigen Moment zu finden, ist schwierig. Ich finde es gut, dass du dir darüber Gedanken machst.
Nach deiner Beschreibung hört es sich einfach nach einem alten Hamster an, der etwas mehr Ruhe haben will. So würde ich dir ersteinmal raten, deinen Hamster noch ein wenig zu verwöhnen.
Allerdings sind die Übergänge recht fließend. Wenn er nicht mehr selbständig frisst, das Fell sträubt und/oder sich nicht mehr richtig bewegen kann, dann sollte man meiner Meinung nach nicht mehr zu lange warten. Oft kommt dann bald Durchfall hinzu oder andere Entzündungen, das wäre spätestens der Zeitpunkt, den Tierarzt aufzusuchen.
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
wie gehts darwin jetzt? hoffentlich ist er fit und munter?!;)
 
Filimamo

Filimamo

Registriert seit
15.02.2010
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Naja, soweit ich das erkennen kann geht es ihm gut. Ich habe für heute Abend fest geplant, sein Gehege nochmals umzuräumen.. Bin mir aber nicht mehr sicher.

Sein Häuschen stinkt unterdessen schrecklich. Er hält sich ja quasi nur da drin auf. Denkt ihr ich sollte die Streu im Häuschen wechseln? Wie schaffe ich das möglichst Stressfrei, wenn er sogut wie nie rauskommt?

GLG
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Wenn es wirklich stinkt, dann wechsel die Streu im Häuschen besser aus. Die feuchte Streu ist schließlich nicht sonderlich gesundheitsfördernd;) Irgendwann kommt er doch sicher mal aus seinem Häuschen, dann wäre der ideale Zeitpunkt dafür. Ansonsten musst du ihn mal rauslocken oder notfalls mit Hilfe einer Schachtel rausheben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Alter Hamster - Erlösen? oder doch nicht?

Alter Hamster - Erlösen? oder doch nicht? - Ähnliche Themen

  • Alter Hamster - wie unterscheide ich Alterserscheinung von Krankheit?

    Alter Hamster - wie unterscheide ich Alterserscheinung von Krankheit?: Hallo, ich habe eine schwarze Goldhamsterdame die 2 Jahre und ein Monat alt ist. Sie wurde nach und nach etwas grauer um die Schläfen und auch...
  • Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch

    Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch: Hallo ihr Lieben, Unser Zwergi schläft seit 2Tagen durchgehend außer wir wecken ihn (was wir sonst nie tun) Er isst wohl und trinkt aber ist...
  • Hamster im Alter

    Hamster im Alter: Hallo , ich bin neu hier und habe ein paar fragen da mein Hamster schon2 1/2 Jahre alt ist und langsam sein Lebensabend beginnen dürfte :( er...
  • Alter Hamster zu schwach um Etage hochzukommen

    Alter Hamster zu schwach um Etage hochzukommen: Hallo :) Ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Zwerghamster (Campbell). Nun hatte sie die letzten tage nichts gegessen und hatte halt ihr Futter nicht...
  • Hilfe, mein Hamster quickt ununterbrochen!

    Hilfe, mein Hamster quickt ununterbrochen!: Liebe Leute, ich werde wahrscheinlich sowieso bald den Tierarzt aufsuchen. Aber jetzt wollte ich erst mal hier nachfragen. Mein Hamster quickt am...
  • Hilfe, mein Hamster quickt ununterbrochen! - Ähnliche Themen

  • Alter Hamster - wie unterscheide ich Alterserscheinung von Krankheit?

    Alter Hamster - wie unterscheide ich Alterserscheinung von Krankheit?: Hallo, ich habe eine schwarze Goldhamsterdame die 2 Jahre und ein Monat alt ist. Sie wurde nach und nach etwas grauer um die Schläfen und auch...
  • Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch

    Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch: Hallo ihr Lieben, Unser Zwergi schläft seit 2Tagen durchgehend außer wir wecken ihn (was wir sonst nie tun) Er isst wohl und trinkt aber ist...
  • Hamster im Alter

    Hamster im Alter: Hallo , ich bin neu hier und habe ein paar fragen da mein Hamster schon2 1/2 Jahre alt ist und langsam sein Lebensabend beginnen dürfte :( er...
  • Alter Hamster zu schwach um Etage hochzukommen

    Alter Hamster zu schwach um Etage hochzukommen: Hallo :) Ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Zwerghamster (Campbell). Nun hatte sie die letzten tage nichts gegessen und hatte halt ihr Futter nicht...
  • Hilfe, mein Hamster quickt ununterbrochen!

    Hilfe, mein Hamster quickt ununterbrochen!: Liebe Leute, ich werde wahrscheinlich sowieso bald den Tierarzt aufsuchen. Aber jetzt wollte ich erst mal hier nachfragen. Mein Hamster quickt am...