kater greift mich an und verletzt mich total :/

Diskutiere kater greift mich an und verletzt mich total :/ im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; firstHallo alle zusammen,:( ich bin total verzweifelt habe meinen Whisky seit dem er ein Baby ist, jetzt ist er 1 Jahr alt und auch Kastriert. In...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
W

Whisky

Registriert seit
16.03.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,:(

ich bin total verzweifelt habe meinen Whisky seit dem er ein Baby ist, jetzt ist er 1 Jahr alt und auch Kastriert. In den letzten 3 Monaten hat er mich 3 mal angegriffen, total aus dem nichts,:? dass erste mal wars am schlimmsten, hatte biss wunden an den armen. dick blau angelaufen, biss wunden am Kopf ! Dachte mir komm gib ihm eine Chane, hab ihn ja auch ans Herz gewachsen.
Jetzt am Samstag 3 Monate später wieder eine Attacke, zwar nicht so schlimm wie beim ersten mal aber bin total verstört wegen ihm ! ich kann mir nicht erklären woran dass liegen kann, ich liebe Tiere über alles und habe ihn immer gut behandelt. Dann heute wars wieder soweit, bin vom Krankenhaus entlassen wurden.nach einer OP.ging nachhause. er freut sich, miaut freundlich und war ganz normal, plötzlich sprang er mir ins Gesicht, biss mir meine Lippe auf ! konnte ihn im Bad einsperren danach. :( MIt Tränen in Augen rufte ich dass Tierheim an dass sie ihn abholen müssen. Mir zerreißt es mein Herz ich liebe ihn sooo sehr meinen Whisky..aber so kann man doch nicht leben, total aus dem nichts, gesundheitlich ist bei ihm alles okay. meinte sein Tierarzt. VLLT irgendwelche Verhaltensstörungen.
Woran kann sowas den liegen, :?: habe sowas noch nie erlebt !!! Bin nur noch am weinen,es ist so leer bei mir in der Wohung, denke immer er kommt gleich um die ecke..ich vermisse ihn so sehr. Werde mir keine neue Katze holen, habe einen total Schock durch dass ganz, obwohl meine Eltern eine haben und ich mit einer aufgewachsen bin. Durch meine neue katze bin ich total verstört!!!!! ER tut mir sooo Leid jetzt im Tierheim, bei hatte er ein besseres Leben :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
16.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Willkommen im Forum! Eine kleine Bitte am Anfang: Linksbündig schreiben, ist besser für den Lesefluss ;)

Zuerst zur Katze: Du wirst hier sehr viele Themen finden, wieso man eine Katze nicht alleine halten sollte und dass das dieses Verhalten auslösen kann, die Katze langweilt sich und will spielen, nur dass das für den Menschen eher schmerzhaft ist. Sein Alter passt auch perfekt in dieses Muster.... Ist er eien Wohnungskatze? Das macht die Sache noch "gelangweilter" für ihn, egal wie viel du mit ihm machst.

Andere Gründe, da Gesundheit gecheckt wurde, könnten neue Gerüche an dir sein, Parfum, Waschmittel, Krankenhausgeruch. Einfach "verhaltensgestört" scheint er mir nicht, lediglich gelangweilt oder vom Geruch irritiert. Schließlich hat er dich ja zuerst einmal begrüßt.

Zu dir: Deine Verletzungen tun mir Leid, so eine Katze kann viel Schaden anrichten, das Tier abzugeben finde ich persönlich, war die falsche Entscheidung. Das hättest du bestimmt hinbekommen. Ich verstehe, dass du dir Vorwürfe machst und verzweifelt bist, aber denk noch einmal in Ruhe darüber nach, warum er sich so verhalten hat und ob du ihn und am besten gleich noch einen Katzenkumpel, nicht wieder zu dir holen möchtest.

LG
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum.

Es tut mir Leid, dass du dich jetzt von ihm trennen musstest, aber wenn gesundheitlich alles ok ist, würde ich auch auf das Fehlen eines Spielgefährten tippen. Dein Whisky ist ja noch jung und hat wahrscheinlich nichts anderes als Spielen und Raufen im Kopf. Katzen - besonders Kater - spielen oft recht grob miteinander. Wenn jetzt aber niemand zum spielen da ist, muss der Mensch herhalten, irgendwo muss der Kleine ja seine Energien rauslassen.

Wenn du dir nun wieder eine Katze holen möchtest, dann bitte nicht alleine ;)

Liebe Grüße
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich finde das sehr schade, dass du jetzt erst nach einer Abgabe ins Tierheim nach Gründen suchst :(. Vorher hätte man da bestimmt einiges retten können.
Ich tippe wie meine Vorschreiberinnen auf eine Verhaltensauffälligkeit wegen Einzelhaltung in der Wohnung - bitte korrigiere, wenn das so nicht stimmt.
In so einem Fall würde man zunächst das Tier beim TA durchchecken lassen und dann etwas an der nicht grad artgerechten Haltung ändern. Vielleicht auch einen Tierpsychologen hinzuziehen. In den meisten Fällen sind dann solche Probleme relativ schnell gelöst - und es hat vielleicht noch ein weiteres Tier ein Zuhause gefunden. Aber einfach abgeben... kann ich nicht gut heißen, sorry.

Versteh mich nicht falsch - ich hatte eine ebensolche Katze. Einzeln jahrelang in der Wohnung gehalten, weil wir es nicht besser wussten, und als Folge extrem verhaltensauffälig. Auch sie war aggressiv und das hatte nichts mit "mal ins Bein zwicken" zu tun, sondern sie ist auch mit gezückten Krallen Richtung Gesicht gesprungen. Ich kann deine Angst also absolut verstehen. Das war superanstrengend und als es dann richtig während eines Umzugs gekracht hat, haben wir sie für 5 Tage in einer Tierpension untergebracht. Ich wäre aber NIE auf die Idee gekommen, sie abzugeben, sondern habe dann versucht den Grund zu finden.
Lange Rede, kurzer Sinn: sie wurde mit 6 Jahren erfolgreich vergesellschaftet, mit 7 dann sogar noch ein zweites Mal und hat noch ein erfülltes restliches Katzenleben gehabt. Pflegeleicht war sie zwar nie, aber es hatte sich sowas von deutlich gebessert, dass alle gut damit leben konnte. Wir hatten es ja schließlich auch verbockt :?.

Der letzte Angriff deines Katers wird übrigens sehr wahrscheinlich daran gelegen haben:
Dann heute wars wieder soweit, bin vom Krankenhaus entlassen wurden.nach einer OP.ging nachhause. er freut sich, miaut freundlich und war ganz normal, plötzlich sprang er mir ins Gesicht,
Du hast bestimmt für ihn fürchterlich fremd gerochen und nach Krankenhaus "gestunken", das wird ihm Angst gemacht haben. Und bei manchen Katzen ist dann Angriff die beste Verteidigung. Schimpft sich auch "Angstaggression".
 
T

tobi123

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
63
Reaktionen
0
Ich glaube auch, dass das einfach das natürliche Verhalten ist.. Tiere "spielen" untereinander einfach ganz anders, als sie das dann mit dem Menschen manchmal tun.. sie haben ja auch kein Gespür dafür was wehtut und was nicht..
 
S

sonntag

Registriert seit
17.03.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
tierheim ??

Ina4482
Ich finde das sehr schade, dass du jetzt erst nach einer Abgabe ins Tierheim nach Gründen suchst . Vorher hätte man da bestimmt einiges retten können.

hallo erstmal,
mein kater ist der liebste von allen,er könnte tagelang schmusen und schmusen,echt.
ein problem hat er aber doch,wenn ich ihn länger strechle,dann wird er grob
richtig grob,krallt sich an meinen armen,den füßen und auch sonst wo,(er hat mich schon mal in den kopf gebissen !! )
obwohl er ne katze gleichen alters zum spielen hat
wußte nicht mehr weiter,soo übel mit bissen,wirklich richtig reingebissen,und mit kratzer rumzulaufen
mein kollege,der hundetrainer ist meinte,der kater möchte seine dominanz zeigen und möchte mir sagen-wer der herr des hauses ist-
hmmm,bei hunden ok,kann ich verstehen,aber beim kater(der im übrigem 8kg schwer ist - und ist nicht dick )
dann meinte der trainer,ich soll in dem moment,wenn er sehr böse ist ihm einen leichten klaps auf den hintern oder oderer rücken geben
schlagen mag ich überhaupt nicht,echt bin voll dagegen,aber beim letzten mal vor mehreren monaten hat er mich mit einer kralle voll in vene ( die dicke ader wo man blut nimmt) gestochen,die zähne in meinem arm,in dem moment dachte ich nur geh weg von meinem arm,tat höllisch weh
in dem augenblick gab ich ihm einen klaps hinten drauf und seit dem ist er nicht mehr so grob,hin und wieder übertreibt er noch,aber ansonsten cool

aber bitte nicht zuschlagen wie ein boxer,ist eine katze !! sie soll nur erschrecken

nach dem ärger hab ich ihn einen abend lang ignoriert

und für alle die denken ich sei zu rabiat,ich liebe meine zwei über alles,aber mal ehrlich,gefallen lassen muß ich mir sowas ja auch nicht
aber ins tierheim würde ich ihn NIEMALS bringen,so was sind keine tierfreunde,wenns nicht passt,dann eben eine neue,vielleicht ist die neue ja ruhiger,und wenn wieder nicht,gibt ja genügend tiere...
soviel zu diesem thema,sorry,daß ich ehrlich bin
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hallo,
wir bzw jetzte meine Mama hat auch so ein Prachtstück daheim....
Er heisst Einstein und is jetzt 9 Jahre alt... und er greift noch immer unheimlich gern an...
Als wir alle noch zusammen gewohnt haben hatte er es besonders auf mich abgesehen, ich weiss nicht warum, bis heute nicht....
Er ist keine Einzelkatze, er hat noch eine Freundin, auch damals schon.....
Ich konnte wenn er bei mir lag nicht husten oder niesen ohne das er mich angegriffen hat, nachts konnt ich nur mit Wassersprüher bewaffnet auf die Toilette gehen da er im Flur war und ich wusste das er mir gleich ans Bein hupft....
Ich hatte damals wirklich sehr oft einen richtigen Hals auf den Kater aber es wäre nicht in Frage gekommen den Kater ins Tierheim zu geben, dennoch kann ich dich verstehen, einmal hatte er mich auch übel angegriffen, da hab ich ihn aus reflex weil er mir an den Kopf gesprungen is ausversehen an die Stereoanlage geschmissen.... ihm ist aber nix passiert, mir dafür schon, tolle Spuren hat ich an den Schläfen....
Bis heute wissen wir nicht warum er das macht, er hatte auch meine Mama vor kurzem angegriffen, Sie wollte grad einkaufen gehen, hatte was vergessen, is zurück in die Wohnung und Sie nahm irgendwas wo grad der Kater drauf sass, glaub die Tageszeitung, die schubste ihn also sachte runter und der KAter tickt aus und greift meine Mum an....

Also soviel dazu..... wollt ich auch nur mal sagen das wir auch so ne tolle Mietzi haben....

Aber ich Liebe den Kater trotz alledem!!!
Er kann nämlich auch unheimlich süss sein und frisst einem halb des Ohrläppchen ab....^^
 
Umi

Umi

Registriert seit
11.11.2009
Beiträge
358
Reaktionen
2
Ihr macht viel zu viel drama um eine Kleinigkeit.

Katzen brauchen den menschen nicht. Nicht unbedingt. Er ist nur das haustier der Katzen. Denn Sie machen was Sie wollen.
Damit muss man einfach rechnen. Katzen sind keine Rudeltiere!
Wenn Sie kein Bock mehr auf streicheln hat dann gibts halt haue. Und wenn Sie lust auf Spielen hat dann auch mal etwas heftiger.

Ich bin mit Katzen großgeworden. meine Yuki ist jemand. Im ersten moment will sie Kuscheln udn dann reißt Sie dir mit Krallend as halbe Gesicht auf.
Katzen sind eben so hinterlistig. Vorallem junge. Die vom nachbarn tobt immer so arg mit meinem Sam rum da denkt man immer er überlebt das nicht. Tja udn wenn Sie dann ALLEINE ist. Muss halt der Mensch herhalten.
Katzen und Kater sind Diven. Wir gehorchen ihren Befehlen und nicht Sie unseren!
Wie oft ich schon attakiert wurde von Katzen. Ich könnte Lieder singen!
Meine Mutter hatte damals einen Kater(konnte jederzeit raus) der nur Männer angesprungen hat und deren Socken zerfetzt hat. Tja so sind Sie eben. Eigensinnig und Machthaberisch.

Schade das du Ihn abgegeben hast. Vielleicht findet er jetzt nen Spielpartner in Kätzischer form.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Off-Topic

dann meinte der trainer,ich soll in dem moment,wenn er sehr böse ist ihm einen leichten klaps auf den hintern oder oderer rücken geben
In meinen Augen ist auch ein Klaps schlagen und geht gar nicht. Ich habe keiner meiner Katzen bis heute auch nur den kleinsten Klaps gegeben und trotzdem alle Probleme in den Griff bekommen. Dass so etwas auch noch von einem Hundetrainer kommt, finde ich reichlich erschreckend :shock:. Von Hunden habe ich nicht viel Ahnung, aber Katzen erzieht man mit Konsequenz, Geduld und Liebe, definitiv nicht mit Klapsen. Die machen es höchstens schlimmer und/oder zerstören das Vertrauen ("Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln." - Astrid Lindgren).
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Unsere Kätzin ist 18 Jahre alt und auch seit 18 Jahren kratzt und beißt sie mich, wenn ich etwas tue, was sie nicht will, gleiches gilt für die Hunde. Und sie ist keine Einzelkatze, unser Kater ist der liebste, den ich je gesehen habe, er kratzt nicht, er spielt nicht er jagt nichteinmal.

Die Kätzin, Susi, hat mir schon versucht, den Hals aufzubeißen, die Augen auszukratzen und den Arm auszureißen (zumindest hat es sich so angefühlt XD) und um nichts in der Welt hätte ich sie hergegeben. Die paar Minuten am Tag, in denen sie sich friedlich streicheln lässt, sind das alle Mal wert.

Sich im Nachhinein zu fragen, was denn bei der Katze schieß lief, finde ich schwach. Zu 99,9% ist es die alleinige Schuld des Halters, wenn ein Tier auffällig wird und fertig. Aber das Tier wird dafür bestraft. Wobei die Katze es vielleicht wirklich besser hat, wenn sie mit einem Katzenkumpel in ein neues zu Hause kommt, tut mir Leid wenn ich das so sage, aber wer sein Tier abschiebt und sich dann fragt wieso, sollte keines haben, schon gar nicht, wenn das wegen drei Angriffen in drei Monaten geschieht.
 
T

tobi123

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
63
Reaktionen
0
Finde ich total gut den Post von dir Mischling :D
auch wenn mir die Ausführungen, wie sie dich fast gekillt hat, Angst machen :D
Aber es ist echt fast immer der Fehler beim Halter zu suchen, das denke ich auch!
 
P

Pfötchen 1

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
226
Reaktionen
0
Hallo, ich lese mit Erschrecken, was ihr schon so alles mit euren Stubentigern erlebt habt.....Warum ist das bei unseren nicht so? Ich erlebe nun die Katzenhaltung seit 14 Jahren, mit 5 verschiedenen Katzen, eine leider schon verstorben. So etwas kenne ich nicht. Scheinangriffe, Beißattacken usw. Unsere momentan vier Süßen, alles kastrierte Mädels, nur in der Wohnung mit Balkon lebend und im Alter von 1-9 Jahren, tun so etwas nicht. Was ich mir allerdings schon vor vielen Jahren abgewöhnt habe, ist das spielerische "Geraufe" mit den Katzen. Das führt oft zu solch "Angriffen". Ich bin nunmal keine Katze und möchte von ihnen auch nicht so behandelt werden. Das Spielen sollen sie bitteschön untereinander tun. Daher finde ich Katzenhaltung mit mehreren Katzen auch so stressfrei. Ich respektiere auch ihre eigenen kleinen Reviere und lasse sie ihr Leben so leben, wie sie es gerne hätten. Wenn sie nicht Schmusen möchten, dann nehme ich sie nicht hoch, wenn sie ins Bett oder auf den Schoß zum Kuscheln wollen, dürfen sie das liebendgerne tun :).
 
T

tobi123

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
63
Reaktionen
0
Also ehrlich gesagt halte ich auch einen einsamen Stubentiger... habe aber nicht solche Probleme, vielleicht einfach Glück mit seinem Gemüt gehabt :p
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ob der Kater dann "Glück" hat , ist die andere Frage :?.

Das ist ja immer das Fatale, wenn die Tiere nicht auffällig werden kommt auch Niemand auf die Idee was zu ändern. Und wer nicht weiß wie sie miteinander umgehen kommt auch nicht auf die Idee dass den armen Tieren was Wesentliches fehlen könnte. Ganz schlimm finde ich das bei reinen Wohnungskatzen, wobei auch Freigänger von einem Katzenkumpel provitieren wenn es draussen mal nicht so interessant ist;)
 
T

tobi123

Registriert seit
15.03.2011
Beiträge
63
Reaktionen
0
Die suchen sich draussen einen Freund :(
 
P

Pfötchen 1

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
226
Reaktionen
0
@Ina4482, ja du hast recht, aber auch bei mir hätte es doch mal schiefgehen können... Liegt es daran, das es alle Mädels sind? Mir ist aufgefallen, das es oft die Kater sind, welche hier im Forum beim Thema Verhalten auffällig sind. Liegt es vllt. am Geschlecht? Auf eines habe ich aber immer geachtet und werde es auch ggf. wieder tun: Die "Neuankömmlinge" waren immer im Babyalter (also ca. 10-12 Wochen). Und da hat die Vergesellschaftung sofort geklappt. Die Fronten waren in einer halben Stunde geklärt und das blieb auch so. (Dabei bin ich gar nicht so der "Katzenbabytyp", ich mag eher die Teenager). Unsere Vier spielen auch oft zusammen, selbst da kenne ich nicht solche Szenen mit wildem Gefauche, Beißen und Schwanzbürste. Da geht es zwar auch über Tische und Bänke, aber irgendwie alles liebevoll. Die Katzen sind alle von unterschiedlichen Orten: Tierheim, privat, Zucht. Daran kann es also nicht liegen. Wenn mich jemand fragen würde, warum es bei uns so gut funktioniert, ich könnte die Frage nicht mal beantworten, ich weiß es selbst nicht.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Also bei uns waren die beiden Kater die lieben ;)

Bei unserer Kätzin muss man dazu sagen, dass wir sie aus dem TH haben, sie wurde mit der Katzenfall gefangen und keiner dort hat sich getraut sie anzufassen, weil sie so bösartig war. Man riet uns dann, die Katze die ersten Tage in Ruhe zu lassen und zu warten, bis sie von selbst herkommt.... Nein, sie kam nicht. Nach ein paar Tagen haben wir dann angefangen, sie zu zähmen, doch sie wurde leider scheinschwanger (kurz vor der ersten Rolligkeit) mit unserem unverhofft dazugekommenen Fundkater.

Es hat sich über die Jahre gebessert, doch sie scheint keine guten Erfahrungen gemacht zu haben. Immerhin lässt sie sich hochheben und streicheln, nur wenn sie in die Box soll oder man sie von etwas herunterhebt wird sie garstig, und dann eben gleich richtig, sie ist eben eine effektive Kämpferin und macht keine halben Sachen :D Sie ist also keines Falls bösartig, nur charakterstark und sehr revierbezogen was die Nachbarskatzen angeht (die armen tun mir immer Leid).

Wollt das nur klarstellen, nicht das die Dame jetzt dasteht wie eine Furie ;)

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

kater greift mich an und verletzt mich total :/

kater greift mich an und verletzt mich total :/ - Ähnliche Themen

  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Kater greift Kitten an!

    Kater greift Kitten an!: Guten Tag ihr lieben, ich schreibe das erste Mal in einem solchen Forum. Ich brauche ganz dringend euren Rat. Ich habe vor drei Tagen(10 Monate)...
  • Kater greift Kitten an

    Kater greift Kitten an: Hallo ihr Lieben, ich hoffe hier kann mir wer helfen. Ich habe vor kurzem 2 Katzen von einer Freundin bei mir aufgenommen. Die beiden sind Bruder...
  • Kater greift mich grundlos an

    Kater greift mich grundlos an: Hallo, ich bin neu hier, habe aber ähnliche Themen bereits gecheckt, konnte aber auf meine Probleme keine wirkliche Lösung finden. Meist handelt...
  • Alter Kater greift neue Katze an

    Alter Kater greift neue Katze an: Hallo zusammen, wir haben ein "kleines Problemchen" zu Hause. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um unseren Kater Feivel und unsere Katze...
  • Ähnliche Themen
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Kater greift Kitten an!

    Kater greift Kitten an!: Guten Tag ihr lieben, ich schreibe das erste Mal in einem solchen Forum. Ich brauche ganz dringend euren Rat. Ich habe vor drei Tagen(10 Monate)...
  • Kater greift Kitten an

    Kater greift Kitten an: Hallo ihr Lieben, ich hoffe hier kann mir wer helfen. Ich habe vor kurzem 2 Katzen von einer Freundin bei mir aufgenommen. Die beiden sind Bruder...
  • Kater greift mich grundlos an

    Kater greift mich grundlos an: Hallo, ich bin neu hier, habe aber ähnliche Themen bereits gecheckt, konnte aber auf meine Probleme keine wirkliche Lösung finden. Meist handelt...
  • Alter Kater greift neue Katze an

    Alter Kater greift neue Katze an: Hallo zusammen, wir haben ein "kleines Problemchen" zu Hause. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um unseren Kater Feivel und unsere Katze...