Welche Rasse??

Diskutiere Welche Rasse?? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, alsoo.. ich möchte mir in naher Zukunft einen Hund holen :mrgreen: Nun, ich habe schon wirklich wirklich viel gelesen, aber ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tina&Teddy

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

alsoo.. ich möchte mir in naher Zukunft einen Hund holen :mrgreen:
Nun, ich habe schon wirklich wirklich viel gelesen, aber ich möchte einfach mal eure 'einschätzung' hören.
Alsoo.. ich erzähl euch einfach mal bisschen was über mich..

Ich bin fast 15 Jahre alt, gehe in die 9. Klasse einer
Realschule. Dass heißt ich eigentlich bis 13:15 Uhr garnicht daheim, aber das ist kein Problem denn in dieser Zeit würde sich meine Mutter um den Hund kümmern. Mittags habe ich dann auch Zeit für große Spaziergänge, Hundesport oder was weiß ich. Abends hätte ich auch immer Zeit, außer Mittwochs von 18-20 uhr nicht, aber auch da würde sich meine Mutter um den Hund kümmern. Er wär also nie alleine und könnte überall mit. Ich bin selber sportlich und würde mich deshalb gerne mit einem auch gleichgesinnten Hund sportliche aktivitäten machen, wie z.B Fahrrad fahren, joggen, verschiedener Hundesport, etc.

Achso wahrscheinlich wollt ihr jetzt noch wissen welche "vorlieben" ich habe..
naja also eher möchte ich einen Langhaarhund :)
Und die größe.. puh naja eher nicht zu klein :mrgreen:

Ich würde mich freuen um möglichst viele Antworten und falls ihr fragen habt.. tut euch kein Zwang an :mrgreen::mrgreen:

lg Tina
 
17.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Also erst einmal lege ich dir dieses Thema ans Herz, das erspart es mir, dir seeeeehr viele Fragen zu stellen ;)

https://www.tierforum.de/t18050-ist-ein-hund-das-richtige-haustier-fuer-mich.html

Bitte aufmerksam lesen und sei ehrlich zu dir selbst!

Wenn das geklärt ist, also Kosten, Aufwand und Versorgung, bleibt die Frage, ob du oder deine Eltern schon Hundeerfahrung haben, wie eure Wohnsituation ist und was du unter "großen Spaziergängen" verstehst. Ist eine Hundeschule in der Nähe? Soll es ein Welpe oder älterer Hund sein? Rassehund oder Mischling? Welche Größe stellst du dir denn vor?

Ansonsten bitte mal die Suchfunktion bemühen, ich glaube im letzten Monat gab es jeden Tag eine derartige Frage, vielleicht wirst du ja auch fündig ;)

Es ist auch immer schwer, alles Rassen mit Charakter herunterzubeten, eine gewisse Vorstellung musst du schon selbst haben ;)

Und was heißt denn "viel gelesen"?

LG
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Hallo DxTina,

ein paar ergänzende Fragen habe ich auch noch: :D

An welchen Hundesport hattest du denn gedacht?
Möchtest du den Hundesport just for fun machen oder ist es dir wichtig, mit deinem Hund auch auf Wettbewerben eine Chance zu haben?

Wie stellst du dir deinen Hund sonst vor? Dürfte der Hund Jagd-, Hüte-, Wach- oder eher Schutztrieb haben?
 
T

Tina&Teddy

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hey, erstmal danke für die antwort :)

Ja, alles ist geklärt. Ja meine Eltern haben Hundeerfahrung, hatten selbst Jahre lang einen Hund bis er ca. vor 5 Jahren starb. Wir wohnen in einem Wohnblock in Karlsruhe. Ja, ich weiß das hört sich jetzt vielleicht so an als wäre es Mitten in einer größeren Stadt, aber nein! Es sind große Wohnungen und vor den Blocks ist !nur! grün.. dann kommt der nächste block, dann wieder grün. Das ist der (denn ich kenne) schönste grüne Platz zum wohnen in Karlsruhe. Hier in der Straße leben viele Leute mit Hund!
So nächste frage.. ja eine Hundeschule ist ganz in der Nähe.
Es sollte eher ein Welpe sein.
Ob Rassenhund oder Mischling, ist mir eigentlich jetzt nicht so wichtig, er soll Charakterlich nicht zuuu frech sein aber auch nicht zu (ich weiß nicht ob es das überhaupt gib) "langweilig" bzw. faul sein.
Die größe, hatte ich bereits gesagt, ist mir relativ egal, solange er nicht so klein wie ein Pudel oder ein Maltipoo oder was weiß ich ist.

@STOFFEL:

Hey, auch dir ein dankeschön für die antwort :)

Naja, einen Hundesport hatte ich jetzt noch nicht so ausgewählt, hätte da ein bisschen an Beratung der entsprechenden Rasse gedacht. Also, dass heißt, mir ist es nicht wichtig welcher Hundesport, wenn zum Beispiel manche Hunde nur bestimmen Sport machen dürften oder so.
Also wegen den Wettbewerben, eigentlich eher just for dun, habe mich mit dem thema wettbewerb noch garnicht auseinandergesetzt :uups:

Ja, also die Triebe sind mir jetzt ehrlich gar nicht soo wichtig :uups:

Naja, Hund stell ich mir halt als Hund vor :mrgreen:

Also erst einmal lege ich dir dieses Thema ans Herz, das erspart es mir, dir seeeeehr viele Fragen zu stellen ;)

https://www.tierforum.de/t18050-ist-ein-hund-das-richtige-haustier-fuer-mich.html

Bitte aufmerksam lesen und sei ehrlich zu dir selbst!

Wenn das geklärt ist, also Kosten, Aufwand und Versorgung, bleibt die Frage, ob du oder deine Eltern schon Hundeerfahrung haben, wie eure Wohnsituation ist und was du unter "großen Spaziergängen" verstehst. Ist eine Hundeschule in der Nähe? Soll es ein Welpe oder älterer Hund sein? Rassehund oder Mischling? Welche Größe stellst du dir denn vor?

Ansonsten bitte mal die Suchfunktion bemühen, ich glaube im letzten Monat gab es jeden Tag eine derartige Frage, vielleicht wirst du ja auch fündig ;)

Es ist auch immer schwer, alles Rassen mit Charakter herunterzubeten, eine gewisse Vorstellung musst du schon selbst haben ;)

Und was heißt denn "viel gelesen"?

LG


EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Achso und ich bin eher sportlich aber auch eigentlich ein ruhiger Mensch. Sportlicher Hund wäre also toll nur eben nicht Hyperaktiv.
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Also, erstmal finde ich es sehr gut das du dich so sehr informierst :023: *Daumen nach oben* Es ist halt schon so, dass dich der Hund mehr einschränken wird! DU kannst abends nicht einfach mal so weggehen,wenn der Hund noch nicht allein bleiben kann. Du musst dann immer jemanden haben der auf ihn aufpasst.Ich gehe mal sehr stark davon aus,dass es dann deine Mutter machen wird. (Wie du schriebst). Da du dir Ist der Hund das richtige Haustier für mich? schon durchgelesen hast, müsste dir schon bewusst sein was auf dich zukommt,an Erziehung , Zeit, Gedulg und so weiter.... Da du ja einen Welpen haben wolltest ist er noch nicht Stubenrein, dass heißt er KÖNNTE noch manches Mal in die Wohnung pieseln oder sein großes Geschäft erledigen. Weiterhin möchte ich nochmal daraufhinweisen das Pudel absolute Powerpakete sind,sie dürfen nicht zu unterschätzt werden´.Ich habe selber meinen ersten eigenen Welpen seit letzten Samstag, ein Maltipoo. Und er wird um die 35 cm groß. Viele Menschen stufen "kleine" Hunderassen gleich als Schoßhündchen ein:roll: Was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Was bei den Pudel ja ÜBERHAUPT nicht zu trifft. Früher wurden sie sogar zur Wasserjagd eingesetzt! Ich möchte nochmal das du dir absolut überlegst, ob du nicht selber Vorurteile gegenüber kleinen Hunden hast! Ich möchte dich nicht in irgenteiner Weise angreigen oder ähnliches,aber ich mag es einfach nicht wenn man schon Hunde einfach gleich als "kleine Schoßhündchen" einstuft!! LG .
 
T

Tina&Teddy

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hey, danke für deine Antwort :)
Ich gehe abends eigentlich eh nie weg, und wenn ist immer jemand daheim, ja das wird meine Mutter machen..
Ja, klar ist mir alle bewusst.
Ich habe selbst keine Vorurteile gegenüber kleinen Hund, ich hätte auch nicht gedacht das man das jetzt falsch versteht. Also ich möchte eben kein so "kleinen" Hund, ist halt meine persönliche Meinung, du wirst sicher auch einen Grund haben warum du keinen irish wolfhound hast *gg* Nein, also aufkeinen Fall falsch verstehen, es geht mir auch garnicht darum ob 'Schoßhündchen' oder nicht, sondern einfach nur eine antwort auf die frage, welche größe ich mir denn vorstelle. :D


Ich möchte jetzt nicht unhöflich wirken, aber möchte trotzdem nochmal auf meine eigentliche Frage hinweißen... Welche Rasse passt den zu mir? Habt ihr Vorschläge?
Also, erstmal finde ich es sehr gut das du dich so sehr informierst :023: *Daumen nach oben* Es ist halt schon so, dass dich der Hund mehr einschränken wird! DU kannst abends nicht einfach mal so weggehen,wenn der Hund noch nicht allein bleiben kann. Du musst dann immer jemanden haben der auf ihn aufpasst.Ich gehe mal sehr stark davon aus,dass es dann deine Mutter machen wird. (Wie du schriebst). Da du dir Ist der Hund das richtige Haustier für mich? schon durchgelesen hast, müsste dir schon bewusst sein was auf dich zukommt,an Erziehung , Zeit, Gedulg und so weiter.... Da du ja einen Welpen haben wolltest ist er noch nicht Stubenrein, dass heißt er KÖNNTE noch manches Mal in die Wohnung pieseln oder sein großes Geschäft erledigen. Weiterhin möchte ich nochmal daraufhinweisen das Pudel absolute Powerpakete sind,sie dürfen nicht zu unterschätzt werden´.Ich habe selber meinen ersten eigenen Welpen seit letzten Samstag, ein Maltipoo. Und er wird um die 35 cm groß. Viele Menschen stufen "kleine" Hunderassen gleich als Schoßhündchen ein:roll: Was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Was bei den Pudel ja ÜBERHAUPT nicht zu trifft. Früher wurden sie sogar zur Wasserjagd eingesetzt! Ich möchte nochmal das du dir absolut überlegst, ob du nicht selber Vorurteile gegenüber kleinen Hunden hast! Ich möchte dich nicht in irgenteiner Weise angreigen oder ähnliches,aber ich mag es einfach nicht wenn man schon Hunde einfach gleich als "kleine Schoßhündchen" einstuft!! LG .
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Ich möchte jetzt nicht unhöflich wirken, aber möchte trotzdem nochmal auf meine eigentliche Frage hinweißen... Welche Rasse passt den zu mir? Habt ihr Vorschläge?
Danke,das du mir geantwortet hast!*gg* So, um jetzt auf deine eigentliche Frage zu antworten. Da es dir ja (???) egal ist ob der Hund Hütetrieb und Jagdinstinkt hat und du einen Hund mit (???) langem Fell eher beforzugst ist mir sofort der Sheltie eingefallen. Diese Hunde passen sich sehr gut an dich an und sind äußerst Sportlich genauso wie die Langhaar-Collies,sie haben einen weitaus enlichen Charakter sind halt nur größer und teils etwas stämmiger! Was an der Rasse vielleicht nicht ganau FÜR sie spricht ist der ausgeprägte Hütetrieb, den aber durchaus in den Griff bekommen kann ! Vielleicht sagst du einfach mal kurz etwas zu der(n) vorgeschlagenen Rasse(n);) Wäre durchaus hilfreich für uns! LG.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Ein Bearded Collie, würde mir neben dem Langhaar Colli noch einfallen.
Oder wie wäre ein Schäferhund? Da gibt es auch ja auch einige mit längerem Fell.

Flat Coated Retriever würde evtl. auch passen.

Oh und die Schapendoes mag ich ja auch sehr... ;p

Ein Tipet Terrier wäre dir zu klein?

Letztlich wäre es aber schön, wenn du noch weitere Angaben machen könntest wie dein 'Traumhund' sein sollte und wie so ein allgemeiner 'Alltag' mit deinem zukünftigen Hund ausschauen sollte..


Ansonsten kann ich dir nur ans Herz legen dich mal in verschiedenen Tierheimen/Tierhilfen umzuschauen. Da sind wahnsinnig viele toller Mischlinge und auch manche Rassehunde in allen Altersrichtungen. Da wäre bestimmt auch ein 'passender Deckel' für dich dabei. :)
~§~
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Es wäre wie Dying schon sagte auch sehr sehr schön sich einfach mal im Tierheim umzuschauen, denn da sitzen so unzählige treue Hundeseelen die auf ein neues Artgerechtes zu Hause hoffen! Mit denen kannst du auch einfach mal so Gassi gehen :D Wäre auch ganz schön für dich. Du könntest noch ein paar von dir wünschenswerte Charaktereigenschaften sagen doe du gern hättest bei einem Hund. (in anführungszeichen gesetzt -> siehe Charakter)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Die meisten Tierheime haben Internetseiten mit Bildern, da kannst du dir auch mal anschauen, ob dir einer gefallen würde ;) Gleiches gilt für Tierhilfen mit Pflegestellen.

Ansonsten finde ich die Rassevorschläge von Dying schon sehr passend...

Ein weißer Schäferhund z.B. ist auch was Nettes ;)
 
Chianti

Chianti

Registriert seit
22.03.2009
Beiträge
1.875
Reaktionen
0
@DxTina: Du gehst in die 9.Klasse. Was ist nach der Schule geplant? Lehre? Studieren? Eventuell musst du dir eine eigene Wohnung in einer anderen Stadt, zwecks Beruf, suchen. Ist der Hund dann immernoch gut untergebracht? Wie schaut es mit Jungs aus? Sind die und evtl. allgemein Freunde und Freizeitbeschäfitung mit denen auch ein Thema? Mag lächerlich klingen, aber gerade beim Thema "anderes Geschlecht" rückt ein Vierbeiner ganz schnell in den Hintergrund.
Ich finde gerade in deinem Alter verändert sich das Leben schneller heut als Morgen und die Anschaffung eines Hundes, welcher dich die nächsten 15 Jahre begleiten soll, muss da doppelt gut überlegt sein.
Rassevorschläge möchte ich nicht unbedingt machen, da ich generell immer (wenn man keine bestimmte Vorstellung hat / nichts bestimmtes erwartet von einem Hund) als erstes zum Gang ins Tierheim rate.
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Hier in deinem Fall würde ich auch erstmal generell ins Tierheim gehen, du kannst erstmal spazieren gehen. Es gibt soooo viele verschiedene Hunderassen, unter anderem auch Mischlinge die dir vielleicht deinen Vorstellungen entsprechen. Ich mein, wir kennen nicht deinen täglichen Alltag, tagesablauf und können nur indirekte Vorschläge äußern. Aber wenn du dir selber nicht wirklich im Klaren bist. WELCHE Rassevorstellungen an den Hund stellst. Dann geh doch bitte, bitte einfach mal ins Tierheim und schaue mal da ;)
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Aufgrund eurer Wohnsituation würde ich generell von Schutztrieb abraten. Auch starker Wachtrieb ist in einem Wohnblock sicher nicht von Vorteil.

Deine ungewisse zukünftige Situation (die ist in dem Alter eben immer ungewiss) sehe ich auch recht kritisch. Ich würde deswegen von extremen Hundepowerpaketen eher abraten. Sollte der Hund später aus beruflichen Gründen doch bei deinen Eltern bleiben, ist er dann auch ohne Hundesport noch glücklich und zufrieden.

Von einem Sheltie würde ich wegen der Bellfreude aber auch eher abraten.

Mir fiel ganz spontan auch der Bearded Collie oder der Golden Retriever ein. Auch der Langhaar Collie könnte etwas sein.
Vielleicht auch ein Cocker Spaniel.
Oder ein Irish Setter oder der Irish Soft Coated Wheaten Terrier.
Wenn es lockiger sein darf: Pudel oder Lagotto Romagnolo.

Generell finde ich es aber sehr sehr schwierig, dir sinnvoll Rassen zu raten. Deswegen sind meine o.g. Rassen auch so extrem verschieden.
Die Größenangabe "nicht zu klein" ist auch sehr ungenau. Mir sind 36cm nicht zu klein, anderen sind 45cm noch viel zu klein.

Und gerade bezüglich der Triebe solltest du dich schon äußern und Vorstellungen haben, sonst wird es mit der Rassensuche echt schwer.

Wenn du wirklich gar keine Vorstellungen haben solltest, wird der Gang ins Tierheim wohl der sinnvollste sein. Vielleicht findest du ja dort deinen Hund oder er dich.

Ich kann dir nur raten, auf der Seite des VDH mal in den Rassebeschreibungen zu stöbern und zu schauen, was sich für dich sympathisch anhört.
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Von einem Sheltie würde ich wegen der Bellfreude aber auch eher abraten.
Ich kenne im Moment nicht ihren Wohnsitz, wenn sie in einer Wohnung wohnt ist es natürlich klar das es dann aufgrund der Bellfreudigkeit nicht geht. Es könnte auch sein das ich ihren Beitrag überlesen hatte, aber wenn sie in einem eigenen Haus wohnt wäre es überhaupt gar kein Problem. Denn es ist durchaus in den Griff zu bekommen! Ansonsten würde ich vielleicht noch den Nova Scotia Duck Tolling Retriever vorschlagen ?! -> Nochmal zu dem Pudel. Es gibt verschiedene Größentypen, von ganz klein bis gaanz groß ;)
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Malti, sie wohnt in einem Wohnblock in Karlsruhe.

@ DXTina:
Wieviele Treppen müsste der Hund denn bis zu eurer Wohnung laufen? Habt ihr einen Fahrstuhl?
 
T

Tina&Teddy

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
93
Reaktionen
0
Nach der Schule, weiß ich noch nicht genau entweder Lehre oder Abi und dann Studieren (Uni ist seehr nah). Ja der Hund ist immer gut untergebracht. Ich weiß nicht, was meinst du mit "wie sieht es mit jungs aus" ich glaube das ändert garnichts daran :|

@All

Ja, danke für eure antoworten. Ich habe mich bereits in 2 Tierheimen umgeschaut und auch auf verschiedenen Internetseiten von Tierheim, jedoch habe ich mich noch nicht verliebt :roll:
Achso und an Hundesport hätte ich eher so an agility oder (und) Obedience.

@STOFFEL

weshalb ist das mit einem Wohnblock nicht Vorteilhaft? Wir haben viel grün draußen, direkt neben dran einen großen alten Flughafen (kein Flughafen in dem sinne von Flieger fliegen dort, sondern eher ein grooßes Gelände mit vieeeel gras, in dem in der Woche sehr viele Hunde gassi gehen etc. Also es ist wirklich wirklich groß.
Nein, sollte ich umziehen etc. bleibt der Hund aufjeden Fall bei mir, ich würde mir auch was wohngerechtes umsuchen (was ich sogar momentan schon mache, obwohl es ja noch Zeit hat mit dem Ausziehen :D).
Naja wegen der größe, würde ich jetzt mal so sagen.. 45-60cm. (ausgewachsen)
Danke für den Tipp mit der Seite von VDH!

@Malti+STOFFEL:

Ähm ja, der Hund müsste (zähle gerade im Kopf durch) 38 Treppen steigen (wohnen im 3.Stock), aber das hat mit unserem alten Hund auch super geklappt. Nein wir haben keinen Fahrstuhl.

@DxTina: Du gehst in die 9.Klasse. Was ist nach der Schule geplant? Lehre? Studieren? Eventuell musst du dir eine eigene Wohnung in einer anderen Stadt, zwecks Beruf, suchen. Ist der Hund dann immernoch gut untergebracht? Wie schaut es mit Jungs aus? Sind die und evtl. allgemein Freunde und Freizeitbeschäfitung mit denen auch ein Thema? Mag lächerlich klingen, aber gerade beim Thema "anderes Geschlecht" rückt ein Vierbeiner ganz schnell in den Hintergrund.
Ich finde gerade in deinem Alter verändert sich das Leben schneller heut als Morgen und die Anschaffung eines Hundes, welcher dich die nächsten 15 Jahre begleiten soll, muss da doppelt gut überlegt sein.
Rassevorschläge möchte ich nicht unbedingt machen, da ich generell immer (wenn man keine bestimmte Vorstellung hat / nichts bestimmtes erwartet von einem Hund) als erstes zum Gang ins Tierheim rate.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
... Naja wegen der größe, würde ich jetzt mal so sagen.. 45-60cm. (ausgewachsen)...

...Ähm ja, der Hund müsste (zähle gerade im Kopf durch) 38 Treppen steigen (wohnen im 3.Stock), aber das hat mit unserem alten Hund auch super geklappt. Nein wir haben keinen Fahrstuhl....
Darf ich dir den Tipp geben, dich dann lieber an der unteren Grenze deiner Wunschgröße zu orientieren und dir lieber keinen Hund von gleich 60 cm Höhe zu holen? Bei einem Hund dieser Größe bist du locker mit 30-40 Kilo dabei, was nicht nur für den Hund immer wieder eine Belastung beim Treppensteigen ist (was in jungen Jahren noch problemos klappt, kann im Alter zur Belastung werden). Du musst auch einplanen, dass der Hund sich mal verletzt und keine Treppen steigen kann/darf. Dann ist es an dir, den Hund die ganzen 38 Stufen hochzutragen und bei einem solchen Gewicht wird das dann ein richtiger Kraftakt.
 
Malti

Malti

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
2.142
Reaktionen
0
Ich denke wenn du im 3. Stock wohnst ist es für den Hund in älteren Jährchen auch eine Herausforderung. Wie Dogma schon sagte, kann es passierern, das er mal gar keine Treppen steigen darft, eventuell aus gesundheitlichen Gründen! Deswegen würde ich an deiner Stelle lieber die Mittelgroße Hunderasse-Variante nehmen. Hunde ab ca 35 - max. 40 cm hätten damit wohl eher keine größeren Probleme. Und diese sind dann mal eben leichter hoch zu hiefen als ein 50 kg Hund!!
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Aufgrund eurer Wohnsituation würde ich generell von Schutztrieb abraten. Auch starker Wachtrieb ist in einem Wohnblock sicher nicht von Vorteil.
Ich habe nicht geschrieben, dass euer Wohnblock nicht von Vorteil ist. Schutz- und Wachtrieb hingegen sind in einem Wohnblock nachteilig.
Ein Hund mit Wachtrieb würde evebtuell jedesmal anschlagen, wenn ein anderer Mensch sich im Treppenhaus bewegt. Das könnte schnell Ärger mit den Nachbarn geben.

Auch Schutztrieb finde ich in einer Stadt eher ungünstig. Ein Grundstück zum beschützen ist ja nicht da. Und sicher magst du den Hund gern überall mit hinnehmen und möchtest nicht, dass er den Kellner anknurrt, wenn er dich bedient. Ist sicher Erziehungssache. Aber es ist dein Ersthund und man muss es sich ja nicht unnötig schwer machen.

Ansonsten spricht im Wohnblock nichts gegen einen Hund. Ich wohne ähnlich und habe zwei Hunde. ;)

Aber ich würde mich bezüglich der Größe auch eher an den 45cm orientieren, da du den Hund tragen müsstest bis er ausgewachsen ist. Und auch später bei Krankheit oder im Alter musst du das schaffen können.

Ich würde dir dann also doch eher Richtung Lagotto, Kleinpudel, Irish Soft Coated Wheaten Terrier, Islandhund, Cocker Spaniel, Beagle oder ähnliche Rassen empfehlen.
Allerdings müsstest du dir mal die Mühe machen, zu sagen, welche dieser Rassen dir charakterlich am ehesten zusagen. Denn nur dann könnten wir die weitere sinnvolle Tipps geben. Denn bislang sind alle von mir genannten Rassen von Grund auf verschieden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welche Rasse??

Welche Rasse?? - Ähnliche Themen

  • Welche Rassen?

    Welche Rassen?: Lumen ist jetzt ca. 5 Monate alt ich habe sie von einem Tierheim In der Slowakei. Sie ist fast weiß hat aber einen beigen Rücken und beige Ohren...
  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Suche meinungen Zu rassen

    Suche meinungen Zu rassen: Ich möchte mir nen labrador anschaffen. Wir haben Zeit, Platz und sind bereit, ihn zu trainieren
  • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

    Könnte unser Welpe halb Labrador sein?: Hallöchen! :D Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch...
  • Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund

    Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund: Hallo! Wir würden uns gerne einen Hund anschaffen, jedoch sind wir unschlüssig bezüglich der Rasse. Eventuell würde ein Schäferhund in Frage...
  • Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund - Ähnliche Themen

  • Welche Rassen?

    Welche Rassen?: Lumen ist jetzt ca. 5 Monate alt ich habe sie von einem Tierheim In der Slowakei. Sie ist fast weiß hat aber einen beigen Rücken und beige Ohren...
  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Suche meinungen Zu rassen

    Suche meinungen Zu rassen: Ich möchte mir nen labrador anschaffen. Wir haben Zeit, Platz und sind bereit, ihn zu trainieren
  • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

    Könnte unser Welpe halb Labrador sein?: Hallöchen! :D Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch...
  • Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund

    Welche Rasse? Schäferhund? Reitbegleithund: Hallo! Wir würden uns gerne einen Hund anschaffen, jedoch sind wir unschlüssig bezüglich der Rasse. Eventuell würde ein Schäferhund in Frage...