Rassekatzen wirklich drinnen halten?

Diskutiere Rassekatzen wirklich drinnen halten? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; hallo leute mir geht da was durch den kopf...ist es wirklich nötig, rassekatzen drinnen zu halten vorgestern traf ich SIE zum ersten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

JessyBee

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
54
Reaktionen
0
hallo leute

mir geht da was durch den kopf...ist es wirklich nötig, rassekatzen drinnen zu halten

vorgestern traf ich SIE zum ersten mal...eine wunderschöne langhaarkatze, für eine norweger, main-coon war sie zu klein, schätze daher es ist eine russisch-langhaar ist

ich mein, ist es nicht
verantwortungslos überhaupt eine rassekatze ohne aufsicht rauszulassen ???

die kleine ist sehr zutraulich, kam gleich auf mich zugelaufen...sie trägt weder ein halsband, noch ist sie tätowiert, das grundstück auf dem ich sie sah war kein garten sondern ein hof/parkplatz der auf eine straße führt ( zum glück nicht stark befahren ) hinten dran befindet sich ein kleiner getränkemarkt

gerade als ich weiter gehen wollte traf ich einen nachbarn der von blue ( so heißt er/sie ) begrüßt wurde, wir kamen zwecks der katze ins gespräch, er sagte das er mit dem nachbarn darüber gesprochen habe ob die keine angst hätten, das blue irgendwann geklaut wird, sie bekamen zur antwort das blue randalieren würde, wenn er/sie nicht raus dürfte

so bevor ich euch weiter zutexte..was meint ihr dazu rassekatzen mit freigang ja oder nein
 
18.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Hmm schwieriges Thema. ich bin der Meinung eine Rasser Katze ist eine Katze wie jede andere und wenn sie Freigang will soll sie den auch bekommen. Natürlich ist die Chance höher das sie geklaut wird. Aber sie hat auch Bedürfnise lieber eine geklaute Katze die Rausdarf als eine die immer unglücklich ist/sein muss
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

aus Katzensicht: klar soll sie raus dürfen, wenn sie denn will. (Ich bin eh dafür dass jede Katze raus darf)

Aus Menschensicht: was ist sie, ein Tier dem man ein möglichst artgerechtes Leben bieten will oder ein Schmuckstück bzw eine Wertanlage?
Ich denke das muss jeder für sich selbst beantworten, ich aber sage klar: jede Katze sollte gleich behandelt werden, entsprechend ihrer Bedürfnisse und nicht der ihres Menschen.

LG Lilly
 
Sternenkind

Sternenkind

Registriert seit
02.09.2009
Beiträge
2.031
Reaktionen
0
Meine Rassekatzen haben einen großen eingenetzten Balkon. Und ich bin sooo dankbar das sie nicht rauskönnen.
Rassekatzen, gerade solche die sehr hübsch sind, mit langem Fell - zutraulich, werden so schnell geklaut! Ich weiß nicht, manche Leute denken anscheinend sie wären Mitnehm-Artikel. Eine Bekannte von mir hatte 3 Katzen. Davon 2 Langhaar, sie hat sie raus gelassen gegen meinen Rat. Innerhalb 1 Jahres, waren beide Langhaarkatzen weg. Einfach verschwunden.
Und einige Zeit später sah sie durch das Fenster ihres Nachbarn, eine Straße weiter ihren Strubbel sitzen. 100%ig ihre vermisste Katze. Der Nachbar streitet alles ab, letztendlich kann sie nichts machen da sie keine Beweise hat. So kanns gehn wenn man seine Rassekatzen raus lässt, deshalb bin ich dagegen... ;)

Aber klar es muss jeder selbst entscheiden... Ich würde halt immer versuchen ihnen wenigstens gesicherten Freilauf zu gönnen. oder eben einen eingezäunten Garten / Balkon...

LG
Sterni
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Man kann Katzen aber auch Chippen oder Tätovieren lassen. Einfach Chippen oder Tätovieren und dann bekommt man einen Heimtierausweis. Gerade mit Tatos kann der Katzenbesitzer beweisen das es seine Katze ist.

Rassekatzen daher einfach Tatovieren und villt noch Chippen (ist meines wissens eh schon Pflicht) und dann kan Katze auch raus
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Und einige Zeit später sah sie durch das Fenster ihres Nachbarn, eine Straße weiter ihren Strubbel sitzen. 100%ig ihre vermisste Katze. Der Nachbar streitet alles ab, letztendlich kann sie nichts machen da sie keine Beweise hat. So kanns gehn wenn man seine Rassekatzen raus lässt, deshalb bin ich dagegen... ;)
Dagegen hilft ja wohl chippen oder tätowieren ;).

Ich habe zwar keine Katze, bin aber prinzipiell dafür, dass jede Katze, die es möchte, raus darf. Wer nicht die Möglichkeit hat, seinen Katzen Freigang zu geben (z.B. weil man an einer stark befahrenen Straße wohnt), muss sich halt eine Katze halten, die nicht raus möchte, die gibt es ja schließlich auch. Und da muss man eben vorher beim Vorbesitzer oder Tierheim nach dem Charakter fragen.

Die Frage ist halt, warum man sich eine "Rassekatze" hält. Gefällt sie einem so gut? Oder fühlt man sich toll, ein "reinrassiges" Tier zu haben? Wenn ich Angst habe, dass mein Tier geklaut werden könnte, dann schaffe ich mir eben eine braun getigerte Katze an, die gibt es überall, die wird wohl keiner mitnehmen. Meiner Meinung nach sollte das Aussehen wirklich nicht der einzige Grund sein, warum ich eine Katze möchte...
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Sternenkind: Wenn es RasseKatzen sind dann müsste sie doch Papiere für die haben. Bzw Fotos. Damit kann man dann zur Polizei und ne Anzeige machen. Die Tiere werden dann bei dem Herrn beschlagnahmt und sie bekommt die Tiere wieder.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Die Frage ist halt, warum man sich eine "Rassekatze" hält. Gefällt sie einem so gut? Oder fühlt man sich toll, ein "reinrassiges" Tier zu haben? Wenn ich Angst habe, dass mein Tier geklaut werden könnte, dann schaffe ich mir eben eine braun getigerte Katze an, die gibt es überall, die wird wohl keiner mitnehmen. Meiner Meinung nach sollte das Aussehen wirklich nicht der einzige Grund sein, warum ich eine Katze möchte...
Es gibt auch andere Gründe für die anschaffung einer Rassekatze. Rassekatzen haben bestimmte eigenschafften (jede Ihre eigenen) und das mögen viele. Auch ist gegen eine Gute SeriöseZucht nix einzuwenden. Warum also nicht mal "Ohne Grund" eine Rassekatze?

Auch sitzen heut zu tage viele Rassekatzen im Tierheim weil sich zb Lebensumständer verschlechtert haben oder anderes. Also aus dem TH kann auch gut mal eine Rassekatze kommen. Warum soll man der nicht helben? Nur weil sie geklaut werden KANN?

Se sorry.

ich denk du weist was ich meine ;)
 
Sternenkind

Sternenkind

Registriert seit
02.09.2009
Beiträge
2.031
Reaktionen
0
Sternenkind: Wenn es RasseKatzen sind dann müsste sie doch Papiere für die haben. Bzw Fotos. Damit kann man dann zur Polizei und ne Anzeige machen. Die Tiere werden dann bei dem Herrn beschlagnahmt und sie bekommt die Tiere wieder.
Glaub mir, meine Freundin hat alles versucht. Der Kater ist sogar gechipt. Aber der neue "Besitzer" geht mit ihm nicht zum TA, deshalb bringt das nix. Papiere hat sie keine für ihn, da er ein Persermix ist. Sieht aus wie eine Rassekatze, wunderschön, schwarzes Fell, weiße Pfoten... Sie weiß genau das es ihrer ist, aber Polizei ect kann ihr nicht helfen, da sie in der beweispflicht ist und der arme Nachbar ja nur von ihr gemobt wird.

Sie hofft halt das er es gut bei denen hat und das er iwann mal zum TA muss, der dann seinen Chip liest. Das ganze ist jetzt 2 Jahre her und sie muss immer noch jedes mal fast heulen wenn sie an dem Haus vorbei geht.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Wenn der Kater gechippt ist, muss sie eine Diebstahlanzeige bei der Polizei machen. Die müssen dem doch nachgehen :eusa_think:.

Und ansonsten zu der Frage. Rassekatze hin oder her. Wenn der Besitzer das Tier an Freigang gewöhnt hat oder einen Freigänger übernimmt, muss man eben damit rechnen, das die Katze verrückt spielt und auch raus will.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
mir geht da was durch den kopf...ist es wirklich nötig, rassekatzen drinnen zu halten
Nötig oder nicht, meistens geben Züchter sowieso nur in Wohnungshaltung ab. Inwiefern diese Verträge vor Gericht standhalten würden ist eine andere Frage, aber im Endeffekt unterschreibt man beim Kauf einer Rassekatze oftmals, dass sie nicht in den ungesicherten Freigang darf. Also weiß man das eh vorher. Die Züchter, die solche Verträge aufsetzen, hängen natürlich in einem gewissen Maße an "ihren" Tieren und möchten sie in Sicherheit wissen. Die Gefahr, dass so ein oft 14 Wochen oder länger großgezogenes Tier dann kurzerhand geklaut wird, ist bestimmt gegeben. Zum anderen ist es bei manchen Rassen auch nicht die perfekte Idee ihnen ungesicherten Freigang zu bieten. Meine Coonies dürfen auf die Terasse und im Sommer "nur" in den Garten. Dann muss ich jeden Abend Zweige, Blätter, Grashalme und Moos aus dem langen Fell zusseln, damit keine Knoten entstehen, die dem Tier im Endeffekt weh tun würden und unter denen auch fiese Hautentzündungen entstehen könnte. Von daher sollte man da dann auch die Halblanghaar- und Langhaarrassen etwas gesondert betrachten.

Off-Topic

Dass jede Katze Freigang haben sollte, ist wieder eine andere Frage. Laut danach schreien können immer viele, aber bieten kann das noch längst nicht jeder Katzenhalter :roll:.
 
ninni 10

ninni 10

Registriert seit
04.01.2011
Beiträge
92
Reaktionen
0
Ich finde man sollte auch Rassekatzen rauslassen!! Wenn man Angst hat , dass sie gestohlen werden soll man halt ein Halsband anlegen und/oder einen Chip und/oder ein Tato. Außerdem gibt es Halsbänder mit Antenne und man selbst hat eine Art "Fernbedienung", die laut piept wenn das Tier in der Nähe ist, und leise wenn es fern ist . Jede Katze hat das Recht Freigang zu haben!!!Ich finde alles andere ist Tierquälerei!!!
 
Sternenkind

Sternenkind

Registriert seit
02.09.2009
Beiträge
2.031
Reaktionen
0
Ich finde man sollte auch Rassekatzen rauslassen!! Wenn man Angst hat , dass sie gestohlen werden soll man halt ein Halsband anlegen und/oder einen Chip und/oder ein Tato. Außerdem gibt es Halsbänder mit Antenne und man selbst hat eine Art "Fernbedienung", die laut piept wenn das Tier in der Nähe ist, und leise wenn es fern ist . Jede Katze hat das Recht Freigang zu haben!!!Ich finde alles andere ist Tierquälerei!!!
Wenn jemand eine Katze klauen möchte dann hiflt weder Chip noch Antennenhalsband was... :roll: Wie einfach ist das für einen Menschen abzunehmen?? Sache gegessen.

Deine Pauschalmeinung das alle Tierquäler sind die ihre Katzen im Haus halten ist einfach nur unreif und undurchdacht... aber jedem das seine. Ich halte meine Katzen innen und auf einem gesicherten Balkon und sehe jeden Tag wie wohl sie sich fühlen.. Somit bin ich in diesem Sinne also gerne ein "Tierquäler".... :roll: :eusa_shhh:

Lg
Sterni
 
Valeforia

Valeforia

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
318
Reaktionen
0
Warum? Ich bitte um eine - begründete und sachliche - Erklärung (die ganzen anderen "Tierquäler" hier wahrscheinlich auch).
Jap, das wüsste ich auch gern!

Ich hab zum Beispiel einfach nicht die Möglichkeit, meine Katzen rauszulassen, wir wohnen im 2. Obergeschoss, Dachwohnung. Wie sollen die denn rauskommen??
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.564
Reaktionen
215
Also wir haben zwar "nur ganz normale EKHs", die aber auch nicht raus dürfen da wir sofort eine Bundesstraße vor der Tür haben, also sie machen jetzt keinen traurigen Eindruck oder das sie es vermissen würden... Es leben ja viele Katzen als reine Wohnungskatzen. Wenn man nicht grade 20 Katzen auf 45qm hält finde ich es völlig okay.

@ sternenkind, egal welche Papiere oder Dokumente deine Freundin von der Katze hat und seie es nur ein Impfausweiss wo die Chip Nummer drin ist, ab zur Polizei! Die müssen sich drum kümmern. Tiere gelten (leider) als Gegenstände und letztens ist einem Freund von uns das Fahrrad geklaut worden und plötzlich hatte ein Nachbar von ihm das Fahrrad der dies aber abstritt das wäre sein Fahrrad. (Ist eine sehr assoziale Gegend...) und da hat dann auch die Polizei ermittelt bzw. ist noch dabei.

Zum Thema:
Also in einer dichtbesiedelten Gegend würde ich eine Katze auch nicht rauslassen, mir wäre ehrlich gesagt die Gefahr zu hoch das sie tatsächlich jemand mitnimmt.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hallo Foris,

ich habe lange überlegt, ob ich meine Überlegungen zum Thema Katzenhaltung in der Wohnung, auch hier schreiben soll und möchte es versuchen so darzulegen, dass klar wird, dass ich niemanden mit meinen Überlegungen angreifen möchte.

Ich persönlich frage mich immer, wo der große Unterschied zwischen der Bedürfnislage von Katzen und Hunden liegt, was Freigang angeht. Ist es nicht eher ein kultürlicher Maßstab, dass Katzen auch als artgerecht gehalten gelten, wenn man sie ausschließlich in der Wohnung hält?
Ich meine, wenn es um einen Hund ginge, dann wäre jemand, der eine Hundeklo benutzt und den Hund ausschließlich auf den abgesicherten Balkon oder in den Garten ließe, hier im Forum jemand, der sein Tier nicht artgerecht hält.
Ich vestehe die Argumentation, dass bspw. ein großer Hund eventuell mehr Platz innerhalb der Wohnung bräuchte um sich zu bewegen oder das Klo für ihn nahezu gigantisch wäre und deshalb die Innenhaltung von großen Hunden sich als schwierig gestalten würde. Macht man dies jedoch mit einem kleinen Hund, so wird argumentiert, er habe die selben Bedürfnisse wie ein Großer und müsse auch nach draußen um sich zu bewegen, sich zu erleichtern und mit allen Sinnen die Umwelt erfahren und deshalb wäre eine reine Wohnungs- bzw. Balkon-Gartenhaltung nicht artgerecht.
Das Hundeklo wäre nicht gut, da der Hund z.B. lernen würde sein Geschäft innerhalb von Räumen zu verrichten und dies dann auch in anderen Räumlichkeiten, wenn man ihn mitnimmt, täte.

Ich verstehe ebenfalls, dass Katzen revierbezogen sind und ungern mitgenommen werden und lieber länger auf ihren Menschen verzichten als in der Weltgeschichte umherzureisen und auch nicht zwingend ständigen Kontakt zum Menschen benötigen, im Gegensatz zu Hunden, die meist gerne ihrem Menschen folgen und für die es wichtig ist, möglichst viel Anschluss an ihren Menschen zu haben.

Letzteres begründet warum wir Hunde mitnehmen und ihnen eventuell beibringen ihr Geschäft draußen zu verrichten und nicht in Räumen und warum wir Katzen in ihrem Revier lassen und nicht bspw. zu Freunden die weiter weg wohnen mitnehmen und dass es deshalb o.k. ist, wenn sie lernen ihr Geschäft an bestimmten Orten im Haus zu verrichten.

Das zeigt mirt allerdings noch nicht, warum die Katze nicht genauso wie ein Hund raus wollen/sollen könnte.

Ich sehe auch, dass man Hunde draußen kontrollieren bzw. anleinen kann. DAs ist mit Katzen, soweit ich es weiß, nicht annähernd möglich, weshalb man sie wenn man in der Stadt oder an stark befahrenen Straßen wohnt lieber drinnen lässt.
Oder man besitzt auch eine Rassekatze und möchte nicht, dass diese entwendet wird. Wobei ja dann von vornherein für den Halter klar sein muss (meine Meinung), dass Wohnungshaltung oder eingeschränkter Freigang artgerecht sind, da man sich ja ansonsten ein Tier anschaffen würde, dass man nicht artgerecht halten könnte...

Ich sehe in der gesamten Gegenüberstellung natürlich die Gründe warum es für eine Katze praktisch ist ein Klo zu haben oder ausschließlich drinnen gehalten zu werden und warum es bei einem Hund unpraktisch ist. Aber ich sehe eher an den Menschen angepasste Gründe und weniger an das Tier.

Wenn hier gesagt wird, dass man gute Argumente bringen soll, wenn man sagt, dass man ausschließlich Freigang als adäquate Katzenhaltung betrachtet, dann finde ich das richtig. Allerdings fände ich es auch schön Argumente zu bekommen, warum reine Wohnungs- oder Balkon- oder abgesicherte Gartenhaltung artgerecht sind.
Ich habe sinngemäß gelesen "Meine Katze(n) ist/sind so glücklich" und das als Begründung für beide Argumentationen.
Das würden wir hier im Forum aber auch niemandem durchgehen lassen, der sein Tier nach geltenden nicht-artgerechten Maßstäben hält (z.B.: Hundeklo, Einzelhaltung Kaninchen, Ratte, etc.pp.)

Ich finde die Frage sehr spannend, denn ich sehe z.B., auch keine biologische Begründung, warum eine Katze artgerecht auch ausschließlich drinnen leben kann und z.B. ein Hund nicht.

Meine Meinung zu Rassekatzen und Freigang: Gibt es gute Argumente warum Innenhaltung oder begrenzter Freigang generell für Katzen eine artgerechte Haltung dastellt, dann ist es meienr Meinung nach auch für Rassekatzen angemessen.
Dem liegt allerdings die Einstellung zugrunde, dass es sich bei Rassekatzen um Katzen handelt, die vergleichbare Bedürfnisse mit Nicht-Rassekatzen haben.

Ganz wichtig: Es geht mir hier nicht darum Unfrieden zu stiften oder jemandem auf die Füße zu treten! Mir ist einfach nur nicht klar, warum es für eine Katze als artgerecht angesehen wird drinnen oder beschränkt draußen gehalten zu werden und für einen Hund z.B. nicht.
Das ist meinerseits keine Bewertung oder Angriff derer, die ihre Katzen ohne Freigang odr mit begrenztem Freigang halten!!! Und auch keine Befürwortung von Hundeklos etc.!!!
Ich denke nicht, die Wahrheit gepachtet zu haben und ich kann auch nicht alles wissen, deshalb ist dies zum Mitdenken und natürlich zum Wissenaustausch formuliert.

Ich finde diese Frage persönlich sehr interessant und freue mich, wenn jemand antwortet.

Das Thema Tierhaltung ist bei tierschutzorientierten Menschen immer sensibel, sollte sich also jemand auf den Schlips getreten fühlen, dann bin ich gerne bereit genauer zu erklären, was ich meine und dass ich niemanden angreifen möchte.

LieGrü Schnitzi
 
Zuletzt bearbeitet:
catgut

catgut

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
159
Reaktionen
0
Meine Meinung zu Rassekatzen und Freigang: Gibt es gute Argumente warum Innenhaltung oder begrenzter Freigang generell für Katzen eine artgerechte Haltung dastellt, dann ist es meienr Meinung nach auch für Rassekatzen angemessen.
Dem liegt allerdings die Einstellung zugrunde, dass es sich bei Rassekatzen um Katzen handelt, die vergleichbare Bedürfnisse mit Nicht-Rassekatzen haben.
UNd genau in der zugrunde gelegten Einstellung liegt der Hase im Pfeffer begraben. Ich möchte nicht von anderen Beispielen sprechen, ich kenne sonst kaum Rassekatzenhalter. Aber meine Eltern haben eine Hl. Birma, wunderschönes Tier. Sie hätte durchaus die Möglichkeit, raus zu gehen, allein sie mag es nicht. Der verstorbene Kater (auch Hl. Birma) ganz genauso. Er hat sich zwar gern auf der Terrasse auf die Bank gelegt und geschlafen, aber alles außerhalb der Terrasse war ihm unheimlich (seine erste Begegnung mit Schnee und wie schnell er wieder ins sichere Warme gedüst ist, war zum Schießen komisch).
Dagegen kenne ich Leute, die haben zwei wunderschöne Bengalen, die auch Freigang haben. Allerdings sind diese charakterlich so angelegt, dass sie sich von niemand anfassen lassen.

Ich denke, hier wird viel zu viel pauschalisiert. Man sollte schon auch den individuellen Charakter der Katze mit einbeziehen.
Eine Katze, die mit allen Mitteln ins Freie möchte, kann man schwer aufhalten (jeder Katzenbesitzer weiß, was ich meine).
 
C

CarolinSch

Registriert seit
14.09.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Also wenn jemand ne Katze klauen will dann tut er es, egal ob Rasse oder Mischling.
Wobei ja die typische britisch Kurzhaar wie man sie oft sieht auch ein Rasse ist, oder?

Wir haben immer Freigänger. Unser Haus soll kein Katzengefägnis sein.
Und ab und an kommt es vor, dass eine Katze "umzieht". Sie geht zu den Nachbarn, holt sich ihr Futter dort und bleibt dort.
So kam aber auch unsere jetzige Katze zu uns. Sie frass bei uns das Futter (im Sommer sind eh alle Türen auf, wohnen aufm Land) und blieb bei uns.

Sie is weiss mit blauen Augen. Keine Rassekatze, aber hübsch. Und auch deshalb könnte sie geklaut werden.

Aber wer sein Tier (Katze) nur in der Wohnung halten will wäre mit einem Hund besser bedient. Meine Meinung.

Echt Katzenfreunde und gute Katzenhalter haben auch kein Problem damit, wenn die Katze mal 2-3 Tage weg ist weil sie auf Tour ist. Oder wenn sie Nachts mal nicht reinkommt sondern lieber Mäuse jagt. Deshalb hat man ja eine Katze, eben wegen solcher eigenständiger Verhaltensweisen.

Achja, auch wenn man im 20.Stock wohnen würde, kann die Katze raus. Wenn man zur Arbeit geht nimmt man sie mit raus. Wenn man wiederkommt (und sie merkt sich die Zeit ja) nimmt man sie wieder mit rein. Hier aufm Land ist es meist so.
Das Argument: "Wir wohnen aber an einer sehr befahrenen Straße" zählt bei mir nicht. Dann sollte man sich keine Katze halten.
 
catgut

catgut

Registriert seit
03.01.2011
Beiträge
159
Reaktionen
0
Echt Katzenfreunde und gute Katzenhalter haben auch kein Problem damit, wenn die Katze mal 2-3 Tage weg ist weil sie auf Tour ist. Oder wenn sie Nachts mal nicht reinkommt sondern lieber Mäuse jagt. Deshalb hat man ja eine Katze, eben wegen solcher eigenständiger Verhaltensweisen.
Mag sein, aber Sorgen werde ich mir trotzdem machen dürfen, wenn sie länger als sonst weg ist? Sonst wäre mir meine Katze ja völlig egal, und wenn sie überfahren irgendwo liegt, auch egal, hole ich mir halt eine neue. Dann wäre aber wieder kein Grund da, eine Katze überhaupt zu halten, wenn mir so gar nix dran liegt... irgendwas an Deiner Argumentation stimmt da nicht ganz... oder meine verweichlichte städtische Seele.
Ich kenne die Landhaltung, aber sogar meine Mutter sagt immer über die Hl. Birma, sie ist so froh, dass die überhaupt nicht hinaus zieht, da muss man sich nicht ständig sorgen, wenn sie nicht wieder kommt, so wie bei der zweiten Katze, die kommt und geht, wann es ihr passt (was sie ja auch darf)....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rassekatzen wirklich drinnen halten?

Rassekatzen wirklich drinnen halten? - Ähnliche Themen

  • Rasse- oder Hauskatzen, oder beides

    Rasse- oder Hauskatzen, oder beides: Hallöchen zusammen, ich bin neu hier und ich habe mich dazu entschlossen, mir in ein paar Monaten wieder Katzen anzuschaffen. Bisher hatte ich...
  • Kitten von einer Mix und Rassekatze als reinrassig verkaufen?

    Kitten von einer Mix und Rassekatze als reinrassig verkaufen?: Hallo Leute, Ich bin heute auf eine Zuchthomepage für Heilige Birmas gestossen. Hier wird angegeben, dass die Kitten alle reinrassige Heilige...
  • Meine Katze und ich

    Meine Katze und ich: Hallo liebes Forum, ich brauche dringend Hilfe, denn ich weiß nicht mehr weiter. Klingt vielleicht komisch, aber ich bin am Verzweifeln. Meine...
  • Welche Rassekatze passt zu mir?

    Welche Rassekatze passt zu mir?: Hi zusammen :angel: Ich wollte fragen, ob ihr mir da behilflich sein könntet... :shock: Ich bekomme bald eine neue Katze. Zuvor hatte ich schon...
  • Rassekatzen Freigang oder nicht ?!

    Rassekatzen Freigang oder nicht ?!: Hallo ihr Lieben :) Das Theme Freigang für Katzen wird ja immer heiß diskutiert...was haltet ihr davon? Kurz vor weg , ich spiele seit einiger...
  • Ähnliche Themen
  • Rasse- oder Hauskatzen, oder beides

    Rasse- oder Hauskatzen, oder beides: Hallöchen zusammen, ich bin neu hier und ich habe mich dazu entschlossen, mir in ein paar Monaten wieder Katzen anzuschaffen. Bisher hatte ich...
  • Kitten von einer Mix und Rassekatze als reinrassig verkaufen?

    Kitten von einer Mix und Rassekatze als reinrassig verkaufen?: Hallo Leute, Ich bin heute auf eine Zuchthomepage für Heilige Birmas gestossen. Hier wird angegeben, dass die Kitten alle reinrassige Heilige...
  • Meine Katze und ich

    Meine Katze und ich: Hallo liebes Forum, ich brauche dringend Hilfe, denn ich weiß nicht mehr weiter. Klingt vielleicht komisch, aber ich bin am Verzweifeln. Meine...
  • Welche Rassekatze passt zu mir?

    Welche Rassekatze passt zu mir?: Hi zusammen :angel: Ich wollte fragen, ob ihr mir da behilflich sein könntet... :shock: Ich bekomme bald eine neue Katze. Zuvor hatte ich schon...
  • Rassekatzen Freigang oder nicht ?!

    Rassekatzen Freigang oder nicht ?!: Hallo ihr Lieben :) Das Theme Freigang für Katzen wird ja immer heiß diskutiert...was haltet ihr davon? Kurz vor weg , ich spiele seit einiger...