Ungeklärt krank

Diskutiere Ungeklärt krank im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo zusammen, bei uns geschieht wirklich eines nach dem anderen... Unser Jamiro hat erfolgreich eine Dickdarmentzündung überstanden. Da ihn...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bei uns geschieht wirklich eines nach dem anderen...

Unser Jamiro hat erfolgreich eine Dickdarmentzündung überstanden. Da ihn dies arg schwächte und seine Brüder bezüglich Futter total dominant sind, füttere ich Jamiro gesondert. Vor ein paar Tagen fing es dann an das Jamiro scheinbar auch aus gesundheitlichen Problemen (beim/trotz) gesonderten füttern nicht richtig fressen konnte. Die Zähne wurden -wie alles andere- zuvor jedoch als eindeutig okay diagnostiziert.
Seit vorgestern frisst Jamiro ausschließlich Brei. Den nimmt er nur wenn er wässrig ist. Ich füttere ihn alle 3 Stunden und heute alle 2 Stunden (auch Nachts).

Heute waren wir wieder bei der Tierärztin. Die wollte Jamiros Zähne schleifen. Jamiro nahm aber alle Kräfte zusammen und wehrte sich der Maßen das es
der Tierärztin nach 5 Anläufen zu gefährlich wurde. Sie musste knipsen, kann nun aber nicht dafür garantieren das Jamiros Wurzeln ganz unbeschadet davon gekommen sind.
Ich war nicht dabei. Die letzten Tage zehrten der Maßen an meinen Kräften und Nerven das ich so nahe am Wasser gebaut bin, das ich bald zu heulen anfing. Ich habe den Raum verlassen und meinen Mann alleine mit Jamiro und dem TA-Personal gelassen.
Off-Topic
Hättet ihr in der Situation unter den Emotionen auch so gehandelt? Ich fühle mich abgrundtief schlecht deswegen. Anderer Seits sagte die Tierärztin das sie es lieber hat wenn die Tierbesitzer unter den Emotionen raus gehen da ansonsten Tier und das Personal dementsprechend nervöser gemacht werden.

Jamiro bekam dann noch eine Infusion und eine Aufbauspritze.

Nun das Problem: Die Tierärztin holte mich nach der Behandlung rein und erklärte mir das die Zähne genau genommen "vorsorglich" gemacht wurden. Die Backenzähne waren von Anfang an perfekt. Die Schneidezähne waren etwas lang, jedoch nicht so lang das es definitiv das Fressproblem erklären würde.
Sie hat die Vermutung das Jamiro was ganz tief im Hals hat was ihm weh tut. Um das genau fest zu stellen, müsste er in Narkose gelegt werden. Eine Narkose überlebt er definitiv laut TÄ in seinem aktuellen Zustand nicht.

Ich bekam ein Schmerzmittel mit das ich Jamiro nun täglich geben soll. Sollte Jamiro übers Wochenende auch nur wässrige Breie zu sich nehmen, ist es noch wahrscheinlicher das er was im Hals hat. Ich bekam Baytril mit das ich ihm aber erst geben soll wenn es gar nicht besser wird und eine Infektion um so wahrscheinlicher wird. (Baytril erst dann weil Jamiro sich gerade mal von seiner Darmentzündung erholt hat und ein AB ja nicht gut für den Darm ist).

Alles andere ist bei Jamiro völlig unauffällig. Herz, Atemwege, Kot, etc.... alles ist scheinbar okay.

Vorhin zuhause angekommen: Ich gab Jamiro wieder wässrigen Brei. Er stürzte sich drauf. Er hat offensichtlich mächtigen Hunger. Allerdings sitzt er nach jedem Happen da und knuspert. Er hat scheinbar Schmerzen.
Ich steckte Jamiro nun in den Krankenkäfig da er von seinen Brüdern ständig betrampelt wird und schon ohne das betrampeln geschwächt da hockt. Morgen möchte ich ihn wieder zu seinen Brüdern in den Käfig stecken wenn er dann etwas besser drauf sein sollte.

Hatte jemand von euch ähnliche Erfahrungen?
Kann es sein das Jamiro aktuell von der Zahnbehandlung (zusätzlich zu eventuellen Halsschmerzen) Schmerzen hat und deswegen bei jedem Breihappen knuspert?
 
18.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Puh, das klingt schlimm für Euch und den kleinen Jamiro!

Ich habe leider auch keine Patentlösung, aber gibt es einen oder 2 Brüder mit denen er sich vielleicht ganz gut versteht?
So ganz alleine hat er als Rudeltier im Krankenkäfig eventuell noch zusaätzlichen Stress... Aber ich weiß jetzt nicht wie ruppig die Männer so miteinander umgehen, deshalb bin ich da etwas unsicher...

Ich finde es toll, dass Du das Füttern so auf Dich nimmst. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie anstrengend das ist und wünsche Dir ganz viel Kraft!

Schmerzmittel helfen vielleicht. Ich drücke Euch die Daumen.
Zum Thema AB und Durchfall empfehle ich Dir noch bei Deinem TA BirdBeneBac, Apfelpektin und Dysticum-Pulver zu kaufen und Dich auch über die Dosierung und Anwendung beraten zu lassen. Da Dein Knirps ja Darmprobleme hat, würde ich da auf Nummer Sicher gehen und alles absprechen. Ebenfalls würde ich die Gabe von probiotischem Joghurt mit dem TA besprechen. Bei manchen Nasen hilft der sehr gut, aber wie gesagt, die hatten soweit bekannt, alle einen gesunden Darm...

Wir drücken hier Daumen und Pfötchen für Euch!

LieGrü Schnitzi



P.S.: Ich finde es vollkommen o.k., dass Du rausgegangen bist. Deine TÄ wollte das so und sie muss schließlich gut arbeiten können. Ich fange danach immer wie ein Waserfall an zu Tränen. Das ist auch nicht das Nonplusultra, wenn ich mich erstmal in Wartezimmer hocken muss um mich wieder zu fassen... :uups:
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo Schnitzi,

Jamiros Darm ist aktuell wieder okay. Aber weil es mit der Darmentzündung noch nicht so lange her ist, wäre die Gefahr einer erneuten Darmentzündung groß wenn er jetzt ein AB bekommt.

Jamiros Brüder sind im Alltag Jamiro gegenüber friedlich. Aber wenn es um Futter geht, gehen sie alles andere als zimperlich mit Jamiro um.
Vorhin trampelten sie (nicht bösartig, sondern so wie Ratten halt sein können) ständig auf Jamiro rum. Deswegen nahm ich Jamiro raus da er nicht zur Ruhe kam. Jamiro war nach der stressigen TA-Behandlung so geschwächt das er nur noch da lag und das auf ihm herumgetrampele dulden musste.

Aktuell: Jamiro hat dauerhaft Futter vor der Nase da es ihm im Krankenkäfig ja nicht weg gefressen wird. Jamiro hat Trockenfutter (auch wenn er es nicht beißen kann... so zur Vorsicht falls er es versuchen mag) und Obstbrei mit Haferflocken auf den Teller. Er liegt die ganze Zeit neben dem Teller, döst immer mal ca. eine halbe Stunde, frisst ein wenig und döst weiter.
Er nimmt also -jetzt wo er die Möglichkeit hat- ca. alle 30 Minuten selbstständig etwas Nahrung zu sich.
Am Trockenfutter scheint er Interesse zu haben. Es waren zwei Stücke verschleppt, jedoch nicht angeknabbert. Ein Wille scheint da zu sein... Ich habe ihm noch keine Schmerzmittel gegeben da er bei der TÄ ja gerade erst mal eine Aufbauspritze bekam. Hatte vergessen zu fragen ab wann er das Schmerzmittel bekommen kann und ob es sich mit der Spritze verträgt. Nachher mische ich ihm das Schmerzmittel in Möhrenbrei.

Vielen Dank fürs Daumen und Pfötchen drücken. :)
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hm, wenn es ihm wieder etwas besser geht, er aber noch nicht zu allen kann, würde ich ihm Gesellschaft dazusetzen, damit er, wenn er länger isoliert bleiben muss, bei einer Inte nicht ganz einsam ist.

Die Mittelchen waren auch dafür gedacht, dass Du sie mit der Gabe des ABs, wenn ihr es macht, kombinieren kannst. Apfelpektin, BirdBeneBac und probiotischer Joghurt können auch vorbeugend mit dem AB gegeben werden, um die Darmflora zu schonen. Dysticum-Pulver ist dann im Fall der Fälle zum stopfen...

Was für ein Schmerzmittel hat er denn bekommen?

Ich hoffe der Kleine berappelt sich wieder!
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hi,

Dass Mittel das wir mit bekommen haben heißt "Metacam". Davon soll er 1 mal täglich 0,07ml bekommen.

Ich möchte Jamiro eigentlich spätestens morgen wieder zu seinen Brüdern lassen. Wenn er weiterhin so gut futtert und er heute Nacht besser zurecht sein sollte, möchte ich ihn schon heute Nacht in seinen eigentlichen Käfig stecken. Er befindet sich jetzt im Krankenkäfig weil er mal zur Ruhe kommen sollte. Naja... das er nun ca. alle 30 Minuten selbstständig frisst, ist noch ein günstiger Nebeneffekt der mir gerade Hoffnungen darauf macht das er zu Kräften kommt.
Die zeigt mir das es zu wenig wäre ihn alle 2 Stunden zu füttern.

Ich hoffe stark das wir von dem AB absehen können. Probiotischen Joghurt haben wir da weil Jamiro den die letzte Zeit immer mal untergemischt bekam und derzeit auch bekommt. Gegen Durchfall half gekochte Möhre bei ihm bisher sehr gut. BirdBeneBac haben wir aktuell nicht da. Bei uns bekommt man es auch nicht auf die Schnelle in der Apotheke soweit ich weiß. Aber ich frage morgen trotzdem mal nach. Fragen kostet ja nichts.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hm, aus der Apotheke, hatte ich BirdBeneBac noch nie. Ich dackel immer zum TA und kaufe dort alle Medis für die Tiere...

Wir halten hier alles, dass der Süße sich gut erholt und gleich wieder zu den anderen darf und dass er keine weiteren Medis mehr braucht!

LieGrü Schnitzi
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Das mit dem BirdBeneBac ging mir auch schon durch den Kopf. Allerdings viel zu spät. Bei unserer Tierärztin kam ich gar nicht darauf es zu erwähnen. Ich muss zugeben das ich dort heute ein ganz jämmerliches Frauchen darstellte. Durch Schlafentzug und dadurch das sich derzeit alles nur um Jamiro dreht (inklusive all den Hoffnungen die man hat und Fragen die man sich stellt) war ich heute ganz plötzlich akut "psychisch labil" um es so auszudrücken.
Nach der Behandlung hatte ich vordergründig unglaubliches Mitleid für Jamiro im Kopf. Während ich schaute ob an Jamiro noch "alles dran" ist, erklärte sie mir ihre Gedanken, die Dosierung der Medis, das ich das AB wirklich nur einsetzen solle wenn sich bestätigt das es nicht an den Zähnen lag, etc.. Ich hatte solch einen "vollen Kopf" das ich gar nicht an BirdBeneBac dachte. :(
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Das wäre uns allen glaub ich so gegangen...

Ich bin so ein Planfreak, ich hab mitlereile Listen für jede Gelegenheit beim TA... Also eine Frageliste bei Erkältung, Durchfalll etc.pp. Die nehm ich dann immer mit und meine TÄ schaut sie sich dann an und gibt mir, das was ich nicht mehgr da habe noch zusätzlich mit.

Ansonsten geht es mir genauso wie Dir. Ich fühle mit meinem Tier und habe dann auch nicht alles im Kopf! Das zeugt doch nur davon, dass man sieht und mitfühlt, wie es den Stinkern geht!!!

Mach Dich nicht rund! Du tust alles für Deine Tierchen, das merkt man wenn man einige Themen usw. liest!.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Ich danke Dir für Deine Worte.

Gerade eben: Ich schaute bei Jamiro vorbei. Der ist wie "Ratte unter Drogen"! Der schwankt hin und her. Ich belas mich im Internet ob die Dosierung des Schmerzmittels falsch ist. Tatsächlich! Meine TÄ hat eine viel zu hohe Dosierung genannt und aufgeschrieben. Jamiro dürfte nämlich nur einen Tropfen davon haben.

Hab gerade den Nottierarzt angerufen. Der bestätigte die zu hohe Dosierung, sagte jedoch das Jamiro keines Falls davon schwankt. Er lies sich von mir alles erklären (was mit Jamiro los ist) und sagte dann das es Schwäche ist. Mehr als gemacht wurde, könne man nicht machen und naja... sinngemäß sagte der das Jamiro heute Nacht versterben könnte.

Aber Jamiro frisst und frisst und frisst.
Fressen und zugleich schwächer werden hatte ich bisher nur bei einer Ratz die einen Schlaganfall hatte. Und die wurde einen Tag später eingeschläfert da sie am nächsten Tag koordinationslos, ausgetrocknet und geschwächt (trotz Futterei) durch den Käfig robbte und Seitens TA keine Hoffnung mehr bestand.

Ich sagte dem Not-TA das ich mich gleich noch mal melde und vorbei kommen möchte wenn sich der Zustand nicht ändert oder sogar noch verschlechtert. Mit der sinngemäßen Aussage das Jamiro unter den Gesamtumständen die Nacht nicht überleben könnte, will ich mich nicht zufrieden geben.

Nun gehts aber ganz akut bergab und mir geht der A.... auf Grundeis.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Schau es Dir noch etwas an, aber wenn es schlimmer oder in 2-3 Stunden auch nicht besser wird, dann würde ich nochmals zum TA fahren und mich beraten lassen.

Ich kann leider nicht mehr schreiben, da ich die Lage vor Ort nicht einschätzen kann, da ich den Süßen ja nicht sehe :(

Wir drücken ganz feste Daumen und Pfötchen für den kleinen Mann!!!

Fühl Du Dich mal gedrückt, wenn Du magst! Du bist gerade in einer schlimmen Situation...
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo Schnitzi,

erst mal vielen, vielen Dank für`s mitlesen und antworten. Da fühlt man sich irgendwie nicht ganz so alleine.

Jamiros Zustand verschlechtert sich hier rasant fast minütlich. Gerade eben riefen wir die diensthabende Not-TÄ an. Die verweigert die Behandlung! :shock:
Die meinte das wir erst mal abwarten sollen und morgen zum TA gehen sollen wenn es nicht besser wird. Es würde eh nichts bringen wenn man jetzt noch eine weitere Infusion gibt.
Nicht besser wird??? Jamiro verliert Flüssigkeit. Er frisst zwar Breie, verweigert momentan jedoch die Aufnahme von Flüssigkeit. Die Flüssigkeit der Breie reicht offensichtlich nicht aus. In den letzten Stunden wurde seine Haut faltig. Hab versucht ihm Flüssigkeit einzuflößen. Abgesehen davon das er alle Kräfte zusammen nimmt und sich wehrt, schluckt er es einfach nicht sondern spuckt es mir wieder entgegen.

Neben seinem immer mehr taumelnden Gang ist es nun so das die Hautfalten erst mal als Falten bestehen bleiben wenn man die Haut zusammen drückt. Ich weiß nicht wie ich es anders erklären soll.
Hab das Gefühl das er uns rasant austrocknet.

Achja... die TÄ meinte noch das wir Jamiro einfach nur in Ruhe liegen lassen sollen. Er würde schon trinken wenn er durst bekäme. Aber genau das tut er eben nicht. *Haare rauf und verzweifel*

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wir haben soeben eine andere Tierklinik aufgetan die Notdienst hat. Fahren jetzt hin.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Er dehydriert, wenn die Falte, die Du vorsichtig in sein Nackenfell "kneifst" stehenbleibt...

Warum verweigert sie? Muss sie nochmals in ihrer "Freizeit" in die Praxis?
Wenn ihr eine Tierklinik in der Nähe habt, dann versuch es dort mal. Die diensthabenden Ärzte sind dort meist sowieso vor Ort und Du kannst kommen...

Falls nein: Ich weiß, das ist schwierig, aber kannst Du diese TÄ nochmals anrufen? Sie kann doch nicht einfach das Tier so leiden und sprichwörtlich verrecken lassen... Wenn eine Infusion nichts mehr bringt, dann kann man den kleine Kerl vielleicht erlösen und ihm so einen Todeskampf ersparen.
Ich wurde nachdem Pong einen Anfall mit Zucken und allem Drum und Dran hatte auch einmal so abgewimmelt. ich könnte mich noch immer in den A*sch treten, dass ich das tatsächlich befolgt habe.
Ich rate Dir hier aus der Ferne (und das ist immer nicht ideal, das weiß ich) wenn keine Tierklinik offen hat, nochmals anzurufen und sozusagen auf eine Behandlung zu bestehen. Du bezahlst einerseits ja auch den Aufpreis und andererseits geht es dem Tier so schlecht, dass etwas unternommen werden muss. Das ist schließlich der Job dieser Frau. Wenn sie keine Nachtdiesnte will, dann ist Arzt der falsche Beruf, mal salopp gesprochen...

Ich wünsche Dir unglaublich viel Kraft und Glück!
Jamiro wünsche ich lapidar das Beste, damit er so oder so nicht leiden muss...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Oh das ist gut.
Daumen, Zehen und Pfötchen sind gedrückt!!!

Schreib wie es war. ich bin noch länger wach und gespannt wie ein Flitzebogen...
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Wir sagten dieser TÄ wortwörtlich das Jamiro dehydriert. Mein Mann und ich telefonierten sozusagen zu zweit mit ihr. Die schrie nämlich hektisch und schnell so in ihr Telefon das wir beide sie hören konnten. Egal was wir sagten - sie wimmelte uns ab. Zum Schluß wurde ich schon wegen meiner Panik aufdringlich. Es brachte nichts. Ja, sie hätte in ihre Praxis fahren müssen. Ist ja "nur" `ne Ratte, wird die sich wohl denken. :(

Nächste unglaubliche Sache... Vorweg: Wir wohnen in einer Großstadt und haben scheinbar nur einen unzureichenden Notfallplan.

Die Tierklinik die wir auf taten, hatte am Telefon ein Band am laufen. Dort wurde erklärt das man im Notdienst erhöhte Preise hat. Wenn man mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden sei, solle man hin fahren und an der Haupttür klingeln.
Wir taten Jamiro den Stress an, fuhren hin und klingelten Sturm. Niemand öffnete. Nach Ca. 10 Minuten warten und immer mal klingeln gingen wir.

Unterwegs hielt mein Mann an einem Kiosk (eher schon ein "Tante Emma-Laden) der rund um die Uhr geöffnet hat. Dort holte er sich ein Schnitzel. Ich sagte leise zu ihm: "Weißt Du was? Was hat Jamiro noch zu verlieren? Gib ihm was ab. Wenn er es nimmt, hat er zumindest eine kleine Entschädigung für den Stress".
Jamiro kannte bis vorhin kein Fleisch. Jamiro nahm es an. Es war ein weiches Stück. Jamiro biss da rein und kaute es. Es war das erste etwas festere was er nun seit den letzten Tagen zu sich nahm.

Ich stelle ihm gleich Tee, Wasser und extra wässrigen Brei in den Käfig. Zudem hat er Schlangengurke. Da kann er sich aussuchen welche Form von Flüssigkeit er zu sich nimmt, falls er mag. Ich werde immer wieder versuchen ihm was ein zu flößen sofern er nicht gerade richtig schläft.
Um 8:00 Uhr haben 2 Tierkliniken von denen ich definitiv weiß das sie Samstags normale Schicht haben, geöffnet.

Entschuldige den langen Beitrag. Irgendwie muss ich es los werden.

Off-Topic
Achja... mein Avatar zeigt Jamiro übrigens. Ist aber kein aktuelles Bild.
 
Wiwichen

Wiwichen

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
1.451
Reaktionen
0
Wir drücken auch die Däumchen und Pfötchen. Ich hab mich erst jetzt reingelesen. Aber wir denken an euch und schicken euch alle Kraft die wir haben.
 
Sandraaa x3

Sandraaa x3

Registriert seit
14.06.2010
Beiträge
24
Reaktionen
0
Huhu,

also, das ist ja eine riesen Schweinerei mit dieser TÄ, genauso wie mit der "Notfall" - Tierklinik!!
Wozu gibt es die denn, wenn sie ihrer "Aufgabe", eben Tieren im Notfall zu helfen, nicht nachgehen, bzw. nicht nachgehen wollen??
Ein leidendes Tier ist für mich ein leidendes Tier - egal ob Ratte, Vogel oder Hund!
Man muss einem kranken Tierchen doch helfen und ursprünglich hatten sie das doch auch mal vor, sonst wären sie doch nicht Tierarzt geworden, oder?
Ne, also sowas ist unbegreiflich für mich!

Wie gehts dem kleinen Jamiro denn jetzt?
Er ist wirklich ein süßer :D
Ich hoffe für euch, dass es dem Kleinen bald wieder besser geht!

Liebe Grüße

P.S. Ich bewundere deine Ausdauer und deinen Einsatz!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Sorry, dass ich jetzt erst wieder on bin... Mein I-Net spinnt schon den ganze Abend rum :/

Oh man, das hört sich furchtbar an! Der arme Jamiro und ihr Armen!!!

Das ist ja wirklich wahnsinnig krass von der Tierklinik und der Frau! Hatten die bei der Tierklinik keine Notfall-Handynummer auf dem Band? So ist das bei uns z.B.
Finde ich ja krass, dass wir in der Provinz hier tatsächlich 24/7 einen TA haben und in der Großstadt nicht (o.k. wir schimpfen uns auch Großstadt, aber erst seit Studis Steuern zahlen müssen, wenn sie nicht mit Erstwohnsitz gemeldet sind :eusa_shhh:)

Oh man. Wir halten hier alles feste gedrückt und hoffen, dass Jamiro nicht zu sehr leidet!

P.S.: Meine Nasen bekommen alle 1-2 Wochen etwas Fleisch als Babygläschen von Hipp. Für mich gehört das schon total in den Rattenspeiseplan seit ich etwas zum Untermischen von ABs gesucht habe, das sie zuverlässig mögen und das kein Calcium o.ä. enthält wie MIlchprodukte, die ja manche ABs neutralisieren... Sie lieben ihre Fleischportionen echt abgöttisch...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ups, Nacht durchgemacht... :uups:

Dann denk ich njetzt noch ganz fest an Jamiro und Euch in der Tierklinik!
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

ganz herzlichen Dank für euer Interesse und eure Worte.

Wir haben hier eine Notfallnummer die zu dem diensthabenden TA führt. Diese Nummer führte dann zu der TÄ.
Die Klinik die wir dann noch auftaten, war mir bekannt - wie all unsere Kliniken. Wir riefen dann heute Nacht alle Kliniken in der Umgebung an. Bis auf diese eine, wurde bei den anderen Kliniken/TÄ`s die Notfallnummer auf Band durchgegeben, die zur entsprechenden TÄ führte.

Aktuell: Wir haben verschlafen und sind gerade erst aufgewacht. Wir waren fast die ganze Nacht wach und schliefen vor wenigen Stunden ein. Macht nichts... ich irrte nämlich damit das die 2 Tierkliniken (mit normaler Samstagssprechstunde) um 8 auf machen. Die haben von 10-12 Dienst.

Heute Nacht schmierte ich Apfel und Gurke mit Frischkäse ein weil Jamiro nämlich arg frischkäseorientiert war. Er leckte tatsächllich Apfel und Gurke ab.
Er bekam heute Nacht zusätzlich Trockenfutter, Banane in Stückchen und Gemüse-Allerlei. In den letzten Stunden hat er seinen Teller fast leer gefressen (samt Trockenfutter *freu*). Flüssigkeit verweigert er weiterhin. Die Nackenfalte besteht immer noch ziemlich stark. Genau genommen ist bei Jamiro alles faltig.
Wir machen uns jetzt fertig und fahren dann in die Tierklinik.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Aktuell: Jamiro bekam eine Infusion und eine Spritze mit entzündungs- und schmerzhemmenden Mitteln. Wir sollen das Metacam weg lassen und auch nicht mit Baytril anfangen.
Wir erzählten dem TA von heute Nacht. Er war scheinbar gar nicht erstaunt über unsere Erlebnisse von heute Nacht.

Auch er kann keine wirklich Krankheitsursache/Diagnose geben. Der TA gab eine ganz schlechte Prognose und fragte uns schon nach der Erlösung von Jamiro. Wir sagten ihm das wir keine Ratte einschläfern lassen so lange sie noch in der Lage ist zwischenzeitlich solche Kräfte auf zu bauen wie Jamiro. Manchmal liegt Jamiro wirklich leblos da und ist auch auf der Hand hängender Weise leblos. Dann hat er aber wieder Momente wo er zwar schwankend aber schnell läuft.
Off-Topic
Kürzlich war unser Casper durch einen schweren Epilepsieanfall akut massiv geschwächt, lief gar nicht mehr, hat nicht mehr gefressen und war ausgetrocknet. Er wurde mit Infusionen behandelt und läuft heute quicklebendig rum. Dieses Beispiel nannten wir dem TA. Bei Casper waren Infusionen der letzte Strohhalm. Viel Hoffnung hatte aber keiner mehr.


Gerade eben setzte ich Jamiro wieder in den Krankenkäfig. Dort ging er sofort zur Futterstelle und wartete auf Nachschub. Ich stellte ihm Karottenbrei hin den ich mit Kamillentee mischte (um mehr Flüssigkeit hinein zu bekommen). Er nahm es sofort, sieht aber trotz Infusion wie heute Morgen, faltig und ausgetrocknet aus.

Morgen ist der TA in der Klinik (Notdienst). Wir sollen morgen zwischen 10 und 11 noch mal kommen. Dann bekommt Jamiro entweder eine erneute Infusion oder..... ich mag es gar nicht ausschreiben.
 
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Oh mann ihr und Jamiro macht ja echt was durch.

Hier sind alle Pfötchen und Daumen gedrückt das es für den kleinen aufwärts geht.
Bei dem was ich alles gelesen hab denke ich Jamiro ist ein Kämpfer und wird das schaffen. Ich hoffe es so sehr für euch und für ihn.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo,

danke für`s Daumen und Pfötchen drücken.

Gerade eben setzte ich Jamiro zu seinen Brüdern. Wollte damit an seinen Lebenswillen appellieren und schauen ob die Gesellschaft ihm ein Trost sein könnte.
Seine Brüder beschnupperten und putzten ihn. Alles lief halt normal nach Rattenart ab. Sie gingen sehr sanft mit Jamiro um. Aber Jamiro kam immer wieder zu mir gelaufen und klammerte sich richtig an meinen Arm. Er wollte offensichtlich da raus. Selbst als die Jungs ihn dann in Ruhe gelassen haben und sich wieder schlafen legten, lief Jamiro immer wieder zu mir und klammerte sich an allem was er von mir erwischen konnte.
Ich setzte ihn wieder in den Krankenkäfig und versuche es je nach seinem Zustand noch mal.

Jamiros "Lieblingsbruder" zeigte sich scheinbar freudig. Selbst der konnte Jamiro nicht positiv beeindrucken. :(
 
Wiwichen

Wiwichen

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
1.451
Reaktionen
0
Sehe es Positiv: So erkennst du wenigstens, das Jamiro alleine im Krankenkäfig weniger Stress hat als in Begleitung seiner Brüder. Es kann natürlich auch mit der super Sonderbehandlung zusammenhängen. Du erfüllt ihm ja den reinsten Rattentraum (find ichgut würd ich auch machen) jede Menge Auswahl an verschiedenen Breien, dauerhafter Nachschub.

Ich hoffe nur das er es schafft die Flüssigkeit zu halten. Mit Dehydration ist nicht zu spaßen...

Wir drücken weiterhin alles was man drücken kann.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ungeklärt krank

Ungeklärt krank - Ähnliche Themen

  • Chronisch Kranke Ratte

    Chronisch Kranke Ratte: So, Hallo erstmal. Ich bin seit einem Jahr zum ersten Mal Rattenmama von ursprünglich 3, jetzt nur noch 2 Rattenjungs. Maduk und Boris. Kleine...
  • Ratten Flankenatmung?

    Ratten Flankenatmung?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Forum. Sollte ich Fehler machen, verzeihen mir bitte :). Ich habe vor drei Wochen drei Ratten gekauft. Hatte von...
  • Kranke Ratte die nicht frisst ...

    Kranke Ratte die nicht frisst ...: Hallo , ich bin neu hier und suche um Hilfe ! Ich habe 2 Kleine zuckersüße Ratten die 12 Wochen alt sind ungefähr und einer davon ist stark...
  • Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?

    Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?: Hallo ich habe eine Frage undzwar ich habe ein 4er Rudel Ratten Jungs gehabt :( Die kleinen sind am 23.07 geboren und seit einer Woche bei...
  • ungeklärte knackende Geräusche

    ungeklärte knackende Geräusche: Hallo ihr Lieben, wir wissen uns so langsam keinen Rat mehr . vor etwa 3 Wochen waren wir mit unseren 5 Kleinen beim Tierarzt, da sie einen...
  • ungeklärte knackende Geräusche - Ähnliche Themen

  • Chronisch Kranke Ratte

    Chronisch Kranke Ratte: So, Hallo erstmal. Ich bin seit einem Jahr zum ersten Mal Rattenmama von ursprünglich 3, jetzt nur noch 2 Rattenjungs. Maduk und Boris. Kleine...
  • Ratten Flankenatmung?

    Ratten Flankenatmung?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Forum. Sollte ich Fehler machen, verzeihen mir bitte :). Ich habe vor drei Wochen drei Ratten gekauft. Hatte von...
  • Kranke Ratte die nicht frisst ...

    Kranke Ratte die nicht frisst ...: Hallo , ich bin neu hier und suche um Hilfe ! Ich habe 2 Kleine zuckersüße Ratten die 12 Wochen alt sind ungefähr und einer davon ist stark...
  • Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?

    Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?: Hallo ich habe eine Frage undzwar ich habe ein 4er Rudel Ratten Jungs gehabt :( Die kleinen sind am 23.07 geboren und seit einer Woche bei...
  • ungeklärte knackende Geräusche

    ungeklärte knackende Geräusche: Hallo ihr Lieben, wir wissen uns so langsam keinen Rat mehr . vor etwa 3 Wochen waren wir mit unseren 5 Kleinen beim Tierarzt, da sie einen...