Wie lang kann ein Hund allein bleiben?

Diskutiere Wie lang kann ein Hund allein bleiben? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallihallo :) Zuerst mal: So einen Thread gibt es eig. in jedem Forum (und ich bekomme immer Ärger, weil ich nen neuen aufmache^^), allerdings...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
charlycharly

charlycharly

Registriert seit
19.03.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallihallo :)

Zuerst mal: So einen Thread gibt es eig. in jedem Forum (und ich bekomme immer Ärger, weil ich nen neuen aufmache^^), allerdings habe ich echt keinen gefunden. Auch nicht über
die SuFu. Sollte doch einer existieren - SORRY!

Also:
Da wir überlegen, uns einen Hund anzuschaffen, aber nicht immer zu Hause sind, stellt sich uns die Frage:
Wie lang kann ein Hund allein bleiben?

Man findet die unterschiedlichsten Ansichten:

-> gar nicht.
-> Max. 1, 2 Stunden. (zB zum Einkaufen)
-> 4 Stunden sind kein Problem.
-> bis 6 Stunden an den Werktagen. (auch viele Berustätige halten Hunde!)
-> sobald es 2 Hunde sind, sind 6 Stunden kein Problem.

Obwohl ich eigentlich ziemlich viel lese und auch schon Erfahrung habe - hier bin ich komplett überfragt.

Was meint ihr?

Lg charly
 
19.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
CaroBerlin

CaroBerlin

Registriert seit
13.10.2010
Beiträge
495
Reaktionen
0
das mit dem können liegt ja immer daran wie e gelernt hat,ich halte mehr als 4 stunden nicht gassi gehen für nicht toll für den hund...wenn uch überlege ich dürfte zb 6 stunden nicht auf klo o_Oich hab 2 wauzis die höchstens mal 4 stunden ganz allein sein müssen,wenns länger is kommt immer ein freund oder sie gehen dort hin.also 4-(allerallerhöchstens wenns net anders geht ; ))6 stunden alles andere halt ich für einfach zu lang..
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Es kommt dabei auf mehrere Faktoren an:

- der Hund sollte vor dem Alleinsein gut ausgelastet werden
- der Hund muss in relativ kleinen Schritten daran gewöhnt werden
- es kommt auch noch auf das Wesen des Hundes an

Einen Welpen solte man die erste Zeit eigentlich gar nicht alleine lassen und danach das Ganze minutenweise trainieren (anfangs nur die Räume wechseln und hinter sich die Tür schließen, dann mal nur das Anzieh-Schlüsselschnappen-Procedere üben und danach dann minutenweise die Wohnung verlassen). Auch erwachsene Hunde, die es vielleicht vorher schon gewohnt waren, stundenweise alleine zu bleiben, müssen in der neuen Umgebung behutsam daran gewöhnt werden. Zudem ist ein eh schon ruhiger Hund diesbezüglich leichter zu trainieren, als ein hyperaktives Energiebündel und schlussendlich kommt es auch auf die Führungsqualitäten des Herrchens an.

Ist ein Hund aber gut darauf vorbereitet worden und auch so ausgelastet, dass er sowieso die nächste Zeit am liebsten schlafen würde, dann sind fünf Stunden im Schnitt kein Problem. Deutlich darüber hinaus sollte die Zeitspanne allerdings nur in absoluten Ausnahmefällen gehen.
 
charlycharly

charlycharly

Registriert seit
19.03.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Bei uns würde das wahrscheinlich so aussehen,
dass wir uns vor den 6 Wochen Sommerferien den Hund (einen erwachsenen aus dem TH) holen,um ihn dann in den Ferien ganz behutsam ans allein bleiben zu trainieren.
In der normalen Zeit wäre es dann so: Montags: frühs große Rund Gassi, danach Tiersitter bis Nachmittags. Dienstags: frühs große Gassirunde, danach bis 13.00 home. Mittwochs, Donnerstags und Freitags würde das ebenso aussehen. Am WE sind wir immer da.
Es wäre auch möglich, unseren Garten (der ist eben sehr klein) einzuzäumen, dass der Hund auch mal rauskann. Aber das ist eher riskant.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Man sollte Hunde besser nicht alleine und über einen längeren Zeitraum in den Garten packen.
Dort wird ihnen mit Sicherheit recht schnell langweilig und dann suchen sie sich ihre Beschäftigung selbst. Leute anbellen, den Garten umgraben oder im schlimmsten Fall eigenhändig Spazierengehen wären so Sachen, die passieren könnten.

Ansonsten kann ich dir nur sagen, das 6 Wochen zum Alleinsein-üben ein bisschen wenig sind. ;)
Wir haben derzeit einen knapp 9 Monatigen Junghund und haben seid seinem Einzug mit 10 Wochen mehr oder weniger geübt.
Am Anfang geht man nurmal kurz aus dem Raum, zählt bis 3 und geht wieder rein. Dann geht man mal zum Briefkasten oder in die Waschküche, bringt den Müll raus oder fährt kurz Tanken. Bis der Hund soweit ist, dass er wirklich eine längere Zeit (also 1 Std oder mehr) alleine bleiben kann, können gut und gerne 3-5 Monate ins Land gehen. Jenachdem welchen Charakter der Hund hat und wie geübt wird. Wir sind jetzt bei etwa 3,5 Std und das macht unser Filius auch wirklich gut. Allerdings haben wie das Glück, das wir in einem Haus mit meinen Schwiegereltern wohnen und es auch nicht so dramatisch ist, wenn der Hund denn mal bellt oder jault. Das kann man natürlich in einem Mehrfamilienhaus oder einer eng bewohnten Reihenhaussiedlung nicht so einfach tun.

Wenn man dieses Training anständig aufgebaut hat und den Hund vorher auch auslastet oder pieseln und koten lässt, dann halte ich 6 Std für das Maximum. Hunde schlafen ja die meiste Zeit und daher können sie auch Mal solange ihr Geschäft einhalten, aber länger würde ich es persönlich nicht ausreizen. Lieber sogar weniger. Es gibt ja genügend Möglichkeiten der anderweitigen Betreuung und mit dem Tiersitter hast du ja auch sogar schon eine angesprochen.

Liebe Grüße
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Also eigentlich hat Dogma das ziemlich gut auf
den Punkt gebracht ich wuesste da jetzt nichts mehr
hinzuzufuegen..

Lg
 
charlycharly

charlycharly

Registriert seit
19.03.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
wie ist das, wenn man einen Hund aus dem TH holt, bei dem in der Beschreibung steht, dass er 6 Stunden allein bleibt.
Mir ist bewusst, dass der Hund eine Eingewöhnungszeit benötigt und diese 6 Stunden nicht sofort OK sein werden. Reichen da 6 - 7 Wochen?

Weil...die meisten Menschen halten ihre Hunde ja mehr oder weniger artgerecht. Es gibt so viele Leute, die Hunde halten, bzw. sich einen anschaffen wollen. Und die meisten tuns auch. Ich sehs ja an unserer Klasse: Früher hatten wir dort 2 Hundehalter, jetzt sind es 10!
Sind wir denn die einzigste Familie auf der Welt, die einfach nicht 24h täglich zu Hause ist? Klar, Hunde werden oft unbedacht angeschafft, aber SO oft?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Aber nur weil viele ihre Hunde länger allein lassen, heißt das NICHT, dass es in Ordnung ist. In diesem Fall sollte man sich nicht der Masse anpassen. In Amerika geht z.B. die Mehrheit nie mit ihren Hunden Gassi, aber ist das gut? Die Hundefreundin von meinem Hund geht täglich nur dreimal kurz Gassi und ist locker 8 Stunden am Tag allein (zwar nicht durchgehend, aber naja...) und hat jetzt schon beginndende Nierenprobleme...

Für einen Hund, der allein bleiben kann, sind 6-7 Wochen in der Regel ausreichend... allerdings macht es hierbei wenig unterschied, ob der Hund 4 oder 6 Stunden allein bleiben kann, irgendwann wird jedem Hund langweilig und die natürlichen Bedürfnisse müssen erfüllt werden. Mein Hund hatte überhaupt keine Probleme, von 0 auf 4 Stunden allein zu bleiben, allerdings sieht er so Dinge wie allein-bleiben im allgemeinen eher gelassen. Ihr solltet auch aber auch darauf einstellen, dass der Hund nicht so reagiert, wie es euch die TH-Mitarbeiter beschrieben haben, von daher sollte es euch möglich sein, den Hund notfalls auch länger zu betreuen.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Bei uns würde das wahrscheinlich so aussehen,
dass wir uns vor den 6 Wochen Sommerferien den Hund (einen erwachsenen aus dem TH) holen,um ihn dann in den Ferien ganz behutsam ans allein bleiben zu trainieren.
In der normalen Zeit wäre es dann so: Montags: frühs große Rund Gassi, danach Tiersitter bis Nachmittags. Dienstags: frühs große Gassirunde, danach bis 13.00 home. Mittwochs, Donnerstags und Freitags würde das ebenso aussehen. Am WE sind wir immer da.
Es wäre auch möglich, unseren Garten (der ist eben sehr klein) einzuzäumen, dass der Hund auch mal rauskann. Aber das ist eher riskant.
Könntet ihr den Tiersitter vielleicht für die Anfangszeit je nach Bedarf auch öfter verpflichten? Es kann ja durchaus passieren, dass der Hund, der vorher problemlos stundenlang alleine bleiben konnte, dies bei euch auf einmal nicht mehr so gut kann und die Eingewöhnungszeit einfach länger dauert. Dann wäre es toll, wenn ihr noch zur Sicherheit dafür jemanden quasi "Vollzeit" in der Hinterhand habt.
Ich möchte aber auch ein wenig die bereits geäußerten Bedenken relativieren. Ich hatte bisher fast ausschließlich "gebrauchte Hunde" und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit waren sie alle in der Lage, auch für eine gewisse Zeit alleine zu bleiben, ohne Theater zu machen. Für das Training vorab schon mal sechs/sieben Wochen anzusetzen, ist in meinen Augen eine durchaus realistische Zeitspanne, wenn die vom Tierheim gemachten Angaben stimmen, dass der Hund dahingehend schon "Übung" hat. Man muss halt nur auch hier damit rechnen, dass es zu Problemen kommen kann und sich dafür einen kleinen Notfallplan zurechtlegen. Ansonsten aber sollte diese Zeit dafür ausreichen, dass der Hund sich einleben konnte und ihr dem Hund die nötige Sicherheit vermitteln könnt, dass ihr auch garantiert wiederkommt, wenn ihr weggeht.
 
charlycharly

charlycharly

Registriert seit
19.03.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hey ;D
Ich hab mal eine Frage. (wieder mal). gibt es in eurer Nähe Tiersitter - und wenn ja, was kosten die so pro Tag? Bei uns gibt es keinen unter 12€ pro tag. Da sgeht 1 bis 2 mal die Woche, abwer eben nicht 5 Tage.
Und hat jemand Erfahrungen damit, dass die Nachbarn einmal täglich mit dem Hund gehen, in der Zeit, wo wir nicht da sind? Also welche, die selbst Hunde halten.

Lg
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

[FONT=&quot]Hm... Ich finde 12 Euro für einen ganzen Tag sogar sehr günstig.


Was wird denn mit den Hunden gemacht in dem Zeitraum?
Klar, dürfen die Hunde den Tag über nur mit im Haus/Garten sein und es wird sich nicht groß drum gekümmert sind 12 Euro natürlich viel zu viel.
Aber wenn der Hund da 8-10 Stunden ist und dazu auch 2-3 schöne Spaziergänge und Beschäftigung mit dem Hund gehört empfinde ich 12 Euro eben schon fast zu billig...
~§~
[/FONT]
 
charlycharly

charlycharly

Registriert seit
19.03.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
ja gut, stimmt. Da wird auch viel mit den Hunden gemacht.
Aber auf einer anderen Seite habe ich Leute gefunden, die bis zu 25€ STUNDENLOHN verlangen. Mal ehrlich...die waren nicht einmal ausgebildet. Da ist das dann schon zu viel, oder habe ich da völlig falsche Vorstellungen ?!
(Ich habe wegen dem Preis gefragt, weil 24€ die Woche nur für Tiersitter schon übelregt sein muss)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.581
Reaktionen
21
Also ich passe tagsüber auf einen kleinen Hund auf und bekomme 10 Euro pro Woche. Aber Gismo (der Hund) schläft die meiste Zeit, aber etwas mehr würde ich schon haben wollen... aber naja.

Aber 25 Euro Stundenlohn finde ich zu viel. Ich bin mal eine kurze Zeit lang mit 2 Galgos mittags 30 min gegangen und hab 25 Euro pro Woche bekommen.
 
charlycharly

charlycharly

Registriert seit
19.03.2011
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja noch dazu waren die Leute für 25€/h eben nicht ausgebildet.
Die für 12€/Tag ist ausgebildet und ich denke, dass wir dein gutes Preisleistungsverhältnis sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie lang kann ein Hund allein bleiben?

Wie lang kann ein Hund allein bleiben? - Ähnliche Themen

  • Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?

    Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?: Hallo ihr Lieben, ich bin seit gestern frischgebackene Hundemami und könnte glücklicher und aufgeregter nicht sein - meine kleine Emmy, ein...
  • Wie lange Hund alleine lassen?

    Wie lange Hund alleine lassen?: Hallo zusammen, was würdet ihr denn sagen, wie lange kann ein Hund täglich alleine bleiben? Wie in meinem anderen Thread schon geschrieben...
  • Zugstopphalsband wegen langem Fell?

    Zugstopphalsband wegen langem Fell?: Ich wollte euch mal fragen was ihr von Zugstopphalsbändern haltet. Mein Hund hat ja sehr langes Fell und wenn ich ihm ein normales Halsband...
  • Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte?

    Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte?: Hallo Ausgerechnet jetzt ist so mieses und kaltes Wetter. Timmy ist 4 Monate alt und ein Yorkshire Terrier. Wenn ich mit ihm 'Gassi' gehe, tut es...
  • Wie lange mit Welpe spazieren gehen??

    Wie lange mit Welpe spazieren gehen??: Hallo:) Unsere Candy ist ja jetzt 9 Wochen alt und ich wollte fragen wie lange ich denn mit ihr spazieren gehen darf?? Es gibt ja die Faustregel...
  • Wie lange mit Welpe spazieren gehen?? - Ähnliche Themen

  • Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?

    Lange Zugfahrt mit kleinem Welpen - vertretbar?: Hallo ihr Lieben, ich bin seit gestern frischgebackene Hundemami und könnte glücklicher und aufgeregter nicht sein - meine kleine Emmy, ein...
  • Wie lange Hund alleine lassen?

    Wie lange Hund alleine lassen?: Hallo zusammen, was würdet ihr denn sagen, wie lange kann ein Hund täglich alleine bleiben? Wie in meinem anderen Thread schon geschrieben...
  • Zugstopphalsband wegen langem Fell?

    Zugstopphalsband wegen langem Fell?: Ich wollte euch mal fragen was ihr von Zugstopphalsbändern haltet. Mein Hund hat ja sehr langes Fell und wenn ich ihm ein normales Halsband...
  • Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte?

    Wie lange Gassigehen bei dieser Kälte?: Hallo Ausgerechnet jetzt ist so mieses und kaltes Wetter. Timmy ist 4 Monate alt und ein Yorkshire Terrier. Wenn ich mit ihm 'Gassi' gehe, tut es...
  • Wie lange mit Welpe spazieren gehen??

    Wie lange mit Welpe spazieren gehen??: Hallo:) Unsere Candy ist ja jetzt 9 Wochen alt und ich wollte fragen wie lange ich denn mit ihr spazieren gehen darf?? Es gibt ja die Faustregel...