Nach hinten lehnen!

Diskutiere Nach hinten lehnen! im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hi Leute! Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich mich zu sehr nach vorne lehne beim reiten. Ich versuche immer mich nach hinten zu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
Hi Leute!
Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich mich zu sehr nach vorne lehne beim reiten. Ich versuche immer mich nach hinten zu lehnen, aber dann hab ich das gefühl das ich iwie
keine Kontrolle mehr über das Pferd habe und mir dich Zügel aus der Habd rutschen..:eusa_eh:
Immer sobald das Pferd schneller wird lehne ich mich (aus unsicherheit?) vor. Ich bemühe mich so mich weiter nach hinten zu lehnen aber ich kippe immer wieder nach vorne.

Letzte Reitstunde hat meine RL mir einen 5€ Schein unter den Hintern gelegt und ich musste damit 5 Runden auf der Tour galoppieren ohne ihn zu verlieren. Hätte ich es geschafft hätte ich ihn behalten dürfen! ;)
Die ersten 3 Runden waren gut aber kurz nach der 4 Runde hab ich ihn verloren.
Habt ihr Tipps wie ich das "üben" kann hinten zu bleiben!
Lg Kathi
 
20.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
R

Rabenfeder

Registriert seit
30.12.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich weiß nicht wie lange du schon reitest, aber ich kämpfe ebenfalls mit dem Problem, gerade im Galopp nicht vorneüber zu kippen.

Mein Reitlehrer sagt mir dazu immer nur: "Das kommt mit der Zeit und Übung". Bisher hatte er damit recht. Das Trab aussitzen, Hände aufrecht zu halten, im Galopp nicht ständig den Kontakt zum Sattel verlieren. All das hat sich mit Übung eingespielt.

Auch wenn es dir wohl nicht viel hilft: Ich würde geduldig daran arbeiten. Irgendwann macht es "klick".

Viel Erfolg
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

erstmal: reitest du Englisch oder Western?

Dann: benützt du die Steigbügel nur zum 'Füße aufbewahren' oder trittst du sie leicht aus (sollte man, denn sie sind mit zum ausbalancieren da).

Wie empfindest du deine Bügellänge?

Meine RL hat mir das immer so erkälert: Bein locker lang machen (nicht gewaltsam durchdürcken), Bügel leicht austreten, und dann 'Äffchensitz' (natürlich nicht klammern) und sich vorstellen, man steht auf dem Boden, Füße schulterweit auseinander, Knie leicht geknickt und dann 'in den Sand' knien, also die Knie in den Sand drücken. Aber natürlich alles unverkrampft.
Sitzen soll man nicht nur auf den Poknochen, sonder im/auf dem Sitzdreieck (Sitzdreieck - kann das jmd erklären? Ich steh gerade auf dem Schlauch..).

Zu Sitzproblemen kann ich als Theorie die Sitzschule von Eckart Meyners empfehlen.

LG Lilly
 
Sliding Rose

Sliding Rose

Registriert seit
03.12.2010
Beiträge
65
Reaktionen
0
HI!

Wie lange reitest du denn schon?

Ich hatte das Problem früher auch.

Meine Reitlehrerin hat mir auch Gelscheine unter den Po gepackt, Papierschnipsel bei den Knien eingeklemmt und eine Gerte in den Pulli gesteckt damit die Wirbelsäule gerade bleibt. Also was ich mich so erinnern kann hab ich mich da eigentlich nur verkrampft :)

Was mir beim englisch Reiten wirklich geholfen hat war ohne Bügel reiten. Da musst du einfach auf dem Po sitzen und kommt auch nicht so leicht nach vorne. Wenn du das Problem nur beim Galopp hast dann Versuch es mal nach absprache mit der RL ohne Bügeln.

Halt uns auf dem Laufenden :)
 
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
Also, erst einmal Danke für die Antoworten!
Ich reite seit 6 Jahren (ich reite Englisch) und das Problem ist "erst" vor ca 3 Monaten aufgetreten. In der Stunde in der wir das mit dem Geldschein gemacht haben sind wir auch ohne Bügel geritten.
im Galopp bin ich ganz gut gesessen aber sobald ich die Bügel wieder hatte hab ich mich nach vorne gelehnt...:?
Das Problem ist Hauptsächlich nur im Galopp und teils auch beim Leichttraben. Ich habe auch ein starkes Hohlkreuz welches ich leider nicht ändern kann. Spielt das auch eine Rolle?
@Lilly 79: Meine Bügellänge finde ich eigentlich in Ordnung. Sie sind nicht zu lang aber auch nicht zu kurz(?). Ich fühle mich wohl damit. ;)
Ich halte euch auf jeden Fall auf dem laufenden und würde mich über weitere Tipps freuen!
Lg
 
Tiernärrisch

Tiernärrisch

Registriert seit
02.06.2010
Beiträge
1.456
Reaktionen
0
Hey hey :)

Ich habe/hatte das gleiche Problrm, und das nur auf einen Pferd.. bei den anderen nicht.
Ich hab auch versucht die Beine in den Bügeln zu halten, aber nicht zu stark, und einfach locker im Sattel sitzen und mit schwingen, so dass man eben sich etwas nach hinten wieder lehnt... :) Konzentrier dich ein wenig darauf, das du vielleicht auch gleich Anfangs daran denkst.
 
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
Danke, für die Antwort!
Ich war heute wieder reiten, und es hat schon besser geklappt.
Allerdings ist mir jetzt ein neues "Problem" aufgefallen. :(
Ich habe ein Hohlkreuz, und dadurch auch automatisch einen Rundrücken.
Heute ist mir aufgefallen, dass ich beim Aussitzen meinen Rücken nicht richtig strecken kann. Ich kann ihn nicht anspannen und einfach gerade sitzen.
Es ist immer so als würde ich mein Hohlkreuz durchdrücken...?! :?
Wenn ich versuche die Schultern nach hinten zu nehmen, dann verstärkt sich auch automatisch mein Hohlkreuz..
Kann man da was machen?
Lg Kathi
 
-Denii-

-Denii-

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
65
Reaktionen
0
Wenn ich versuche die Schultern nach hinten zu nehmen, dann verstärkt sich auch automatisch mein Hohlkreuz..
Kann man da was machen?
Ich vermute mal, das du in dem Fall nicht so viel machen kannst, es sei denn du kannst dein Hohlkreuz z.B. mit Übungen ein bisschen verbessern :eusa_think:
Das Problemchen mit dem vorne über fallen habe ich auch, vor allem im Trab. Mir hat eine Sitzschule sehr geholfen, weil man sich da gut auf seinen Körper konzentrieren und erfühlen kann,
wie das richtige Sitzgefühl sein müsste. Wäre vielleicht auch noch ne Idee ;)
Zumindest bist du nicht allein mit diesem Problem!
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Mhh also ich hatte früher auch Probleme mit dem langen Bein z.B.! Ich habe dann einfach einzelstunden und dann aber Sitzübungen gemacht! Das worde bei uns an der Longe gemacht! So kann man sich ausschließlich auf den Sitz konzentrieren! Mich hat da 30 min der qual wirklich gut weiter gebracht! Frag dein Reitlehrer doch einfach mal ob er dir eine Longestunde g ibt wo du Sitzübungen machen kannst!


Lg Yvi
 
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
Wir haben immer nur Einzelstunden, d.h. meine RL konzentriert sich sowieso immer nur auf mich ^^
Mit der Sitzschulung haben wir eh auch weiter gemacht. Ich bin vor kurzem wieder ohne Bügel geritten und mein Sitz war sogar mit Steigbügel schon viel besser.
Ich bni froh, dass es wieder bergauf geht mit meinem können! ;)
Nächste Woche fang ich dann mit dem Springen an. Ich bin ziemlich nervös, weil ich erst einmal gesprungen bin und das konnte man nicht richtig eine springstunde nennen! :D:|
Aber zum Glück habe ich ein M-Springpferd, das wird mir da schon helfen! ^^
Ich kann ja Bericht erstatten wie es war, wenn ihr das wollt! :)
Lg Kathi
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nach hinten lehnen!

Nach hinten lehnen! - Ähnliche Themen

  • Galoppieren - schenkel auch nach dem angaloppieren so weit hinten?

    Galoppieren - schenkel auch nach dem angaloppieren so weit hinten?: huhu, ich hab ein kleines problem und zwar gehts darum das ich gestern reiten war und es mich beim galoppieren geschmissen hat, weil ich...
  • Galoppieren - schenkel auch nach dem angaloppieren so weit hinten? - Ähnliche Themen

  • Galoppieren - schenkel auch nach dem angaloppieren so weit hinten?

    Galoppieren - schenkel auch nach dem angaloppieren so weit hinten?: huhu, ich hab ein kleines problem und zwar gehts darum das ich gestern reiten war und es mich beim galoppieren geschmissen hat, weil ich...