Woher Schutzvertrag?

Diskutiere Woher Schutzvertrag? im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, leider muss ich mich von meinen Katzen trennen und bin nun auf der suche firstnach einem guten zuhause. Es hat sich auch schon jemand...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
fienchen84

fienchen84

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
119
Reaktionen
0
Hallo,

leider muss ich mich von meinen Katzen trennen und bin nun auf der suche
nach einem guten zuhause. Es hat sich auch schon jemand gemeldet wo sich ganz gut anhört.

jetzt bin ich auf alle fälle auf der suche nach einem Schutzvertrag, hab schon im internet geschaut aber da gibt es so viele verschiedene. habt ihr einen guten???

LG
 
21.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Woher Schutzvertrag? . Dort wird jeder fündig!
Angelina

Angelina

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
2.332
Reaktionen
0
Hallo.

Was heißt denn bei dir "einen guten"?
Es geht doch darum, dass alle Punkte, die dir wichtig sind, drin aufgeführt werden. Und das kann ja von User zu User hier variieren.

Von den Verträgen, die du jetzt gefunden hast, kannst du ja auch erstmal nur das "Grundgerüst" übernehmen und dann noch ergänzen was fehlt. ;)
 
D

Dirksen

Registriert seit
19.09.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
ich würde mir selbst einen bauen den rechtlich sind die sogenannten Schutzverträge fraglich.
Wenn es geht fahre lieber mal hin und schaue dir das Umfeld an.
Haben die neuen genug Platz?
Kinder in welchen Alter?
Und,und,und....?
Das ist besser als ein Schutzvertrag.
Sagen kann man viel und Papier ist geduldig.
Aber eine Katzenseele ist Einmalig.

Lg Dirk
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich glaube, das hier ist ein ganz "guter":

http://team.katzen-album.de/5/tierschutzvertrag.pdf

Ich finde es schon wichtig, etwas schriftlich festzuhalten, besonders den Punkt mit der eventuellen Rückgabe an den "Verkäufer", falls es nicht klappt.

Und selbstverständlich solltest Du Deine Katzen den Leuten nicht einfach mitgeben, sondern die Tiere persönlich im neuen Zuhause abliefern, damit Du Dir selbst einen Eindruck verschaffen kannst, wo Deine Lieblinge in Zukunft wohnen sollen.

Warum musst Du sie denn abgeben? Ich stelle mir das ganz schrecklich vor:(
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ich glaube, das hier ist ein ganz "guter":

http://team.katzen-album.de/5/tierschutzvertrag.pdf

Ich finde es schon wichtig, etwas schriftlich festzuhalten, besonders den Punkt mit der eventuellen Rückgabe an den "Verkäufer", falls es nicht klappt.

Und selbstverständlich solltest Du Deine Katzen den Leuten nicht einfach mitgeben, sondern die Tiere persönlich im neuen Zuhause abliefern, damit Du Dir selbst einen Eindruck verschaffen kannst, wo Deine Lieblinge in Zukunft wohnen sollen.

Warum musst Du sie denn abgeben? Ich stelle mir das ganz schrecklich vor:(

abgesehen davon dass ich es auch ganz schrecklich finde die geliebten Katzen abgeben zu müssen...
...aber wer wird bei Nichteinhaltung eines solchen Vertrages klagen? Nehmen Rechtsschutzversicherungen solche Aufträge an wenn es sich nicht um ein "wertvolles Rassetier" handelt?
Ich bezweifle dass man mit so einem Vertrag groß was ausrichtet und schließe mich der Meinung an dass man sich eher die Leute umd das künftige Umfeld der Katzen anschauen und sich ein Bild machen sollte.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ne, schon klar, dass man mit so einem Vertrag im rechtlichen Zweifelsfall nichts ausrichten kann. Aber ich denke, wenn es was "schriftliches" gibt, werden eventuell schonmal Leute abgeschreckt, die es so halbherzig und vielleicht mal zur Probe mit Katzen versuchen wollen...:| Wenn es nicht funktioniert, dann eben wieder weg damit und die Katze wird zum Wanderpokal.. Leider gibt es ja so Leute:(
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ne, schon klar, dass man mit so einem Vertrag im rechtlichen Zweifelsfall nichts ausrichten kann. Aber ich denke, wenn es was "schriftliches" gibt, werden eventuell schonmal Leute abgeschreckt, die es so halbherzig und vielleicht mal zur Probe mit Katzen versuchen wollen...:| Wenn es nicht funktioniert, dann eben wieder weg damit und die Katze wird zum Wanderpokal.. Leider gibt es ja so Leute:(
..ob aber solche Leute grundsätzlich eine Katze (ein Tier) haben sollten:eusa_think:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
..ob aber solche Leute grundsätzlich eine Katze (ein Tier) haben sollten:eusa_think:
Das ist ja nicht die Frage. Natürlich nicht!;) Und trotzdem kommt es leider tagtäglich vor.:(
Wie war das erst kürzlich auf der Pflegestelle von 7 Zwerge, wo eine Katze nach ein paar Tagen wieder zurückkam, weil sie "zuviel spielen" wollte?:x

Die Leute geben manchmal Katzen (Tiere) aus den unerfindlichsten Gründen zurück. Und das trotz Schutzvertrag.:eusa_eh:
 
U

unicorn75

Registriert seit
06.11.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
Weil sie zu viel spielen wollte? Ist ja genau wie bei uns im Tierheim vor ein paar Wochen, als die Katze bereits am nächsten Tag wieder kam -> sie wollte immer beim Menschen sein und meckerte als sie Nachts nicht ins Schlafzimmer durfte. Eine Woche später war dafür eine junge Frau überglücklich, weil sie genau so ein Tier bekam.

Ansonsten auf jeden Fall mit Vertrag, aber bitte nirgends mit eine Phrase wie Kaufgebühr oder ähnlichem -> das ist es ein normaler Kaufvertrag. Ansonsten ist ein solcher Schutzvertrag rechtlich durchaus bindent, wenn die Forderungen/ Regelungen "normal" sind.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Weil sie zu viel spielen wollte? Ist ja genau wie bei uns im Tierheim vor ein paar Wochen, als die Katze bereits am nächsten Tag wieder kam -> sie wollte immer beim Menschen sein und meckerte als sie Nachts nicht ins Schlafzimmer durfte. Eine Woche später war dafür eine junge Frau überglücklich, weil sie genau so ein Tier bekam.

Ansonsten auf jeden Fall mit Vertrag, aber bitte nirgends mit eine Phrase wie Kaufgebühr oder ähnlichem -> das ist es ein normaler Kaufvertrag. Ansonsten ist ein solcher Schutzvertrag rechtlich durchaus bindent, wenn die Forderungen/ Regelungen "normal" sind.
das bezweifelt auch Niemand ;)
..die andere Seite ist halt die wie die Bedingungen letztendlich rechtlich eingefordert werden (können)!
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
na ja ich denke da ist noch ein kleiner Unterschied zwischen Tierschutzorga's, Tierheimen und Privatpersonen. Ich könnte mir vorstellen dass die schon aus Abrechnungsgründen einen Betrag festsetzen müssen was bei Privatpersonen nicht der Fall ist.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
na ja ich denke da ist noch ein kleiner Unterschied zwischen Tierschutzorga's, Tierheimen und Privatpersonen. Ich könnte mir vorstellen dass die schon aus Abrechnungsgründen einen Betrag festsetzen müssen was bei Privatpersonen nicht der Fall ist.
Das stimmt wohl. Für Merlin und Max hab ich 20 Euro bezahlt... Von privat. Kein Vertrag..nix! Nur den Impfausweis und die Vorgeschichte von der Autobahn und vom Tierheim bekam ich....Und der Typ hat mir die beiden nach 5 Minuten mitgegeben....:(
Ich hätte ja genausogut eine Tierhändlerin sein können oder eine, die Katzenfelle nach Polen verkauft oder so...:?

Und selbst als Merlin hier so plötzlich verstorben war und ich meinte, dem Vorbesitzer wenigstens davon Meldung machen zu müssen, kam keinerlei Reaktion:(
 
U

unicorn75

Registriert seit
06.11.2010
Beiträge
70
Reaktionen
0
na ja ich denke da ist noch ein kleiner Unterschied zwischen Tierschutzorga's, Tierheimen und Privatpersonen. Ich könnte mir vorstellen dass die schon aus Abrechnungsgründen einen Betrag festsetzen müssen was bei Privatpersonen nicht der Fall ist.
Jaein - schwer zu beantworten. Bei Tierheimen wird explizit keine Kaufsumme verlangt (wenn es rechtlich abgesichert sein soll), sondern es ist immer ein Unkostenbeitrag bzw. Schutzgebühr.Welche ja wiederum direkt zu den Tieren zurückfließt. Bei einer Privatperson kann aber eine Art Pfand hinterlegt werden, welche wiederum genau diesem Tier zugute kommen soll, wenn es doch erkrankt. Oder es wird festgehalten, das die Summe einen bestimmten Tierschutzverein etc. überreicht wird. In beiden Fällen kann rechtlich bei Vertragsbruch von Seiten des "Übernehmers" eingegriffen werden. Wir haben so mehrfach positive Erfahrungen gemacht, wenn Tiere nur über unsere Webseite bzw. ohne direkten Kontakt vermittelt wurden (z.B. bei Kaninchen) -> bei Vertragsbruch mussten die Tiere herausgegeben werden und in einem Fall eine entsprechend im Vertrag festgelegte Strafe bezahlt werden.

Ich muss aber dazu anmerken, dass es auch sehr vom zuständigen Amtsgericht abhängig ist!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Wir haben so mehrfach positive Erfahrungen gemacht, wenn Tiere nur über unsere Webseite bzw. ohne direkten Kontakt vermittelt wurden (z.B. bei Kaninchen) -> bei Vertragsbruch mussten die Tiere herausgegeben werden und in einem Fall eine entsprechend im Vertrag festgelegte Strafe bezahlt werden.
Also ich hab ja hier zum Beispiel Mogli...:D Den kleinen Spanier hab ich nur auf einem Foto auf der ANAA Seite gesehen und mich verliebt..

Da steht er noch: als erster! Abaris!:D
http://anaa-katzen.de/index.php?page=a


und er wurde mir dann von der netten Flugpatin auf einem Parkplatz übergeben. :D

Aber die Schutzgebühr für das Kerlchen habe ich natürlich gerne im voraus berappt!:)
Und nie im Leben werde ich irgendeine Strafe bezahlen. Mogli hat hier natürlich (wie alle anderen auch) ein Plätzchen auf Lebenszeit!:D

Obwohl er mittlerweile erwachsen geworden ist...

 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Off-Topic

Jaein - schwer zu beantworten. Bei Tierheimen wird explizit keine Kaufsumme verlangt (wenn es rechtlich abgesichert sein soll), sondern es ist immer ein Unkostenbeitrag bzw. Schutzgebühr.Welche ja wiederum direkt zu den Tieren zurückfließt. Bei einer Privatperson kann aber eine Art Pfand hinterlegt werden, welche wiederum genau diesem Tier zugute kommen soll, wenn es doch erkrankt. Oder es wird festgehalten, das die Summe einen bestimmten Tierschutzverein etc. überreicht wird. In beiden Fällen kann rechtlich bei Vertragsbruch von Seiten des "Übernehmers" eingegriffen werden. Wir haben so mehrfach positive Erfahrungen gemacht, wenn Tiere nur über unsere Webseite bzw. ohne direkten Kontakt vermittelt wurden (z.B. bei Kaninchen) -> bei Vertragsbruch mussten die Tiere herausgegeben werden und in einem Fall eine entsprechend im Vertrag festgelegte Strafe bezahlt werden.

Ich muss aber dazu anmerken, dass es auch sehr vom zuständigen Amtsgericht abhängig ist!
auch wenn keine Kaufsumme festgelegt wird sondern "nur" ein Unkostenbeitrag so muß doch auch darüber Buch geführt werden und das habe ich gemeint. Ein Gerichtsurteil über so einen Fall würde mich schon sehr interessieren:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Woher Schutzvertrag?

Woher Schutzvertrag? - Ähnliche Themen

  • Woher habt ihr eure Katze(n)?

    Woher habt ihr eure Katze(n)?: Ich hoffe, die Frage passt in die Plauderecke - ansonsten bitte verschieben! Danke! ;) Die Überschrift sagt eigentlich schon alles: Ich möchte...
  • Woher hat sie das denn?

    Woher hat sie das denn?: Hallo, ich habe eine merkwürdige Frage und ich hoffe, es hällt mich jetzt keiner für verrückt:( Unsere kleine Josie hatte gerne hinter unserem...
  • Woher habt ihr eure Katzen?

    Woher habt ihr eure Katzen?: Hallo Leute, mich würde echt mal interessieren woher ihr eure Katzen her habt? Da ich hier in Forum Fotos sehe von Langhaarkatzen usw. Waren es...
  • Umfrage: Woher stammen eure Katzen?

    Umfrage: Woher stammen eure Katzen?: Ich würde gerne wissen, woher ihr eure Katzen habt. Zu meinen: Meinen Kater Titus habe ich von einem Bekannten bekommen, der einen Wurf zu...
  • Schutzvertrag online?!

    Schutzvertrag online?!: Huhu, in ca 3 Stunden sind meine 2 süßen Nugiebären da. :050: Jetzt bin ich auf der Suche im Web nach Tier- (bzw. Katzen-) Schutzverträgen zum...
  • Ähnliche Themen
  • Woher habt ihr eure Katze(n)?

    Woher habt ihr eure Katze(n)?: Ich hoffe, die Frage passt in die Plauderecke - ansonsten bitte verschieben! Danke! ;) Die Überschrift sagt eigentlich schon alles: Ich möchte...
  • Woher hat sie das denn?

    Woher hat sie das denn?: Hallo, ich habe eine merkwürdige Frage und ich hoffe, es hällt mich jetzt keiner für verrückt:( Unsere kleine Josie hatte gerne hinter unserem...
  • Woher habt ihr eure Katzen?

    Woher habt ihr eure Katzen?: Hallo Leute, mich würde echt mal interessieren woher ihr eure Katzen her habt? Da ich hier in Forum Fotos sehe von Langhaarkatzen usw. Waren es...
  • Umfrage: Woher stammen eure Katzen?

    Umfrage: Woher stammen eure Katzen?: Ich würde gerne wissen, woher ihr eure Katzen habt. Zu meinen: Meinen Kater Titus habe ich von einem Bekannten bekommen, der einen Wurf zu...
  • Schutzvertrag online?!

    Schutzvertrag online?!: Huhu, in ca 3 Stunden sind meine 2 süßen Nugiebären da. :050: Jetzt bin ich auf der Suche im Web nach Tier- (bzw. Katzen-) Schutzverträgen zum...