Hündin nimmt Kommandos nicht mehr so "ernst"

Diskutiere Hündin nimmt Kommandos nicht mehr so "ernst" im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; huhu ihr Lieben, wir haben ein "Problem", Chiara hört nicht mehr auf den Punkt genau... bzw. muss ich (für unsere Verhältnisse) relativ...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
huhu ihr Lieben,

wir haben ein "Problem", Chiara hört nicht mehr auf den Punkt genau... bzw. muss ich (für unsere Verhältnisse) relativ deutlich werden. Sobald etwas spannenderes in der Nähe ist, ein interessanter Geruch, anderer Hund usw. muss ich die Stimme heben und immer öfter 2 mal
rufen. und selbst dann kommt sie eher so nach dem Motto :"nagut, wenns dennn sein muss dann komm ich halt"
"früher" war sie bei dieser Stimmenlage schon äußerst eingeschüchtert....

nun frage ich mich, wie erreiche ich es wieder das meine süße wieder auf den Punkt genau hört aber freudig!!! sie ist eigentlich ein toller arbeitswütiger Hund und sehr intelligent.

das "problem" wurde mir grade am Sonntag wirklich deutlich gemacht. hatte den Rüden meiner eltern dabei. Das Kerlchen hört auf mich wie ne eins, als wären wir dreimal in der Woche aufn Platz, Chiara hingegen schien mich net für voll zu nehmen.

habe ich beim gassigehen einen Ball dabei, ist auch alles so wie es mal war, genauso wenn sie weiß, dass ich was zu futtern einstecken habe....
ich will aber das sie wieder auf mich hört und nicht auf hilfsmittel!!!

wer hat einen Tipp?
 
22.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hm, schwierig, es scheint so, als wüsste sie, wann du etwas tolles dabei hast und wann nicht. :eusa_think:

Hast du mal versucht, einfach nie ein Leckerli mitzunehmen und sie immer nur über Loben am Körper zu belohnen? Sonst wird sie etwas motivationslos, wenn du nichts dabei hast. Das kann ein paar Wochen dauern, aber wenn sie begriffen hat, dass Streicheln/Hochhüpfen etc. ihre Belohnung ist, und nichts, was du in der Tasche hast, wird es vll besser.

Etwas anderes fällt mir leider auch nicht ein, vll wieß noch jemand Rat ;)
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
genauso ratlos bin ich halt auch... :(

habe mich schon gefragt ob sie sowas wie senil wird??? *schulterzuck*

Eigentlich habe ich nie Leckerlies beim normales Gassigang dabei. habe das nur ausprobiert als ich das "problem" bemerkte, das sich wohl langsam einschlich....


die körperliche Zuneigung war bei uns quasi das Leckerlie... aber irgendwie reicht ihr das nicht mehr. bzw. erkennt man keine Freunde mehr wenn man sie lobt.

Mein Freund sagt, ich habe sie über die Jahre hinweg so verwöhnt das es garnicht verwunderlich sei....


??????? stimmt nicht oder? soll ich strenger mit ihr sein?
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Was machst Du denn mit ihr bei den Spaziergängen, also arbeitest Du auch mit ihr?
Gehorsam und Bindung stärkt sich durch Arbeit, daher meine Frage......
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Ich mal ganz anders

Wie alt ist Chiari?

Könnte es das berühmte Flegelalter sein?

Hast du mal überlegt sie an die Schleppleine zu hängen?

Sie darf einfach mit verzögertem vergalten keinen erfolg mehr haben.

Sprich du Rufst und sie muss kommen wenn das net Klappt gib Ihr nen leichten impuls an der schlepp
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
sie wird im juni 7 jahre alt, das pflegelalter haben wir lange durch... auch das war eine sehr schwere zeit. nach dieser hürde war sie ausgesprochen gut hörender Hund. das schwächelt grade sehr wenns ums rufen geht. außer ich werde streng...

schleppleine? jetzt noch? nagut, was bleibt mir anderes übrig? nichts... scheinbar
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
keiner mehr ne idee?????

gestern beim ausreiten war alles super und heute morgen habe ich mal wieder dreimal rufen müssen....
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Mit der Schleppleine sollst du ihr ja nur verdeutlichen das sie mit langsamen kommen keinen erfolg mehr hat. Ich denke genau da hakt es einfach grad. Auch rate ich dir sei sonst (im altag) auch wieder etwas strenger setz deine Komandos wirklich durch.

Hast du es schonmal mit Handfütterung versucht?

So verknüpft sie villt auch nach den dauernden Leckerchen das es gut ist wenn sie kommt und am ende musst du nicht mehr füttern
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
das geht bei uns leider nicht, ich barfe sie aus gesundheitlichen Gründen. D.h. fertigfutterleckerlies oder trofu gibts bei uns daheim nicht...

unsere Leckerlies sind getrocknetes Obst. *räusper*

na gut, dann werd ich mir wohl mal eine schleppleine anschaffen. sowas besitze ich net einmal...

dabei dachte ich gestern beim ausreiten und im stall "ach ich übertreibe ja maßlos, sie hört doch"
naja heute morgen dann wieder die wende... musste erst 2 schritte auf sie zugehen bis sie reagierte und eben oft rufen.... die doofe nuss

ich werde nun auch versuchen daheim alles strikt einhalten...
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Na ja am Pferd folgt sie weil sie weis das du sonst weg bist.

ich hab da noch eine Idee. Pack dein Rad aus und Zieh mit ihr nur noch mit Rad los. Musst ja nicht gleich Fahren schieb es einfach mit. Sobald die Hundebegegnung zuende sein soll rufst du einmal und fährst weg. Folgt sie dir ist alles gut und sie wird gelobt.

Sollte sie dir nicht folgen muss sie dich suchen. Versteck dich wenns geht iwo für ein Paar minuten und wenn sie dann aufmerksam sucht rufst du nochmal. Du wirst sehen wie schnell sie ankommt
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
flumina die idee mim rad ist gut. das werde ich zuerst testen :)
nur was mache ich, wenn ich wegradel und es interessiert sie nicht? die gegend ist ja ihr zu Hause, da fühlt sie sich ja wohl auch ohne mutti. oder?????

aber am Pferd folgt sie nur weil wir das bis aufs erbrechen NEU antrainieren mussten. Ich hatte eine Reitpause, nach dieser Pause und nach einer RB wo chiara nicht mit durfte, gabs anlaufschwierigkeiten... begonnen haben wir wieder beim spazieren gehen mit Pferd und Chiara an der Leine, weil sie so aufdrehte, dass nicht einmal ein sitz bis zu ihr durchdrang.

sobald ich abgestiegen bin, war sie wieder gehorsam... aufgedreht aber gehorsam.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

ich denke das sie dir dennoch folgen wird. Wenn nicht fahr in eine Gegend (wenns geht) wo sie sich nicht so gut auskennt. Aber normalerweise folgen die Hunde Ihrem Besitzer.

Ich hab das übrigens mit Paul meinem Pflegehund auch oft gemacht. der meinte auch mir nicht folgen zu müssen. Nach dem Radfahren war es teils echt besser
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
oh emma, hab dich überlesen...

nunja es ist ja schon ein stück weit arbeit wenn ich sie rufe, bzw andere Kommandos von ihr abverlange wie das eingefleischte sitz, platz, stop usw.....

auf den Platz gehen wir schon lange nicht mehr bzw. machen auch keine trainingseinheiten mehr....

das Problem liegt auch nicht in einer trainingsphase, da habe ich ihre absolute aufmerksamkeit. sondern wenn sie vor sich hin bummelt, schnuffelt und herumtrabt und ich sie genau dann abrufen wil. z.b. weil uns spaziergänger entgegen kommen

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

die möglichkeit habe ich leider nicht, bzw. nur sehr eingeschränkt. so ein rad kann man ja nicht einfach in die hosentasche stecken :)

bin mal gespannt ob´s klappt... ich trottel warte halt immer auf sie, wenn sie weit hinten liegt. ich hab halt schiss, das sie einen anderen weg einschlägt
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
das Problem liegt auch nicht in einer trainingsphase, da habe ich ihre absolute aufmerksamkeit. sondern wenn sie vor sich hin bummelt, schnuffelt und herumtrabt und ich sie genau dann abrufen wil. z.b. weil uns spaziergänger entgegen kommen

Huhu

ich denke genau dafür ist das Radtraining gut. Sie muss einfach lernen das du es ernst meinst. Wenn sie nicht kommt hat das Konsequenzen ab sofort du fährst weg verteckst dich in der nähe und beobachtest sie. (sie darf dich nicht sehen) sobald sie dann wie wild sucht rufst du sie und Lobst sie auch wie bolle wenn sie kommt.

das kannst du dann Pro Spaziergang 1-2 mal machen du wirst sehen Bald entfernt sie sich nimmer so weit von dir
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
gut, dann mach ich das heute mal.... werde dann berichten :)
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hey,

Meine Kylja ist nun auch 10 Jahre alt und ich kann Dir sagen, ab und zu finde ich, wird sie komisch. Komisch (sorry, Schweizerin ;)) mehr in der Form von Merkwürdig. Auch sie hat nun manchmal eine "lange Leitung" in gewissen Sachen oder lässt sich 2x bitten.
Dabei ist sie top erzogen und eigentlich in den Reaktionen verdammt schnell. Bei ihr habe ich halt den Bonus, dass ich super über Leckerli und Ball arbeiten kann (und das auch absolut ok finde).

Und damit sie nicht zu "programmiert" ist: versuch doch den Ball so mitzunehmen, dass sie es NICHT bemerkt?! So, dass sie gar nicht weiss, ob Du einen Ball dabei hast oder nicht... Geht das? :p

Deine Einstellung, der Hund soll auf Dich und nicht nur auf Futter und / oder Spielsachen reagieren, finde ich grundsätzlich richtig!
Nur, und nun kommt das berühmte "ABER": ein Mensch ist für den Hund oftmals erst dann interessant, wenn er ihm was interessantes bietet. Und das ist eben Futter und Spiel. Ich denke, einen Hund mit Spielzeug/Futter zu motivieren ist ok. Wichtig ist, dass die Spielregeln vom Menschen aus kommen. Es gibt für mich den klaren Unterschied zwischen "Hund spielt mit Spielzeug" und "Hund spielt mit Spielzeug mit Mensch". Wäre dann noch besser umzudrehen: "Mensch lässt Hund an Spiel mit Spielzeug teilhaben". Ok? ;)

Vielleicht, vielleicht wäre dies auch eine Idee für Dich und Deine Hündin?! Dich spannender zu machen. Mehr Action bei Dir!

Sie ist bei einem anderen Hund, oder will zu einem anderen Hund, ist am schnüffeln---Du rufst EINMAL, gehst schnell in die andere Richtung! Warte nicht, geh nicht auf sie zu. Renne davon (ja, die Leute werden auch denken, ich weiss schon... :?), so, und wenn sie dann kommt, dann Ball spielen, Action. Du bist spannender als alles andere!

Und noch zum Thema Spaziergänger: meine Hunde haben gelernt, GRUNDSÄTZLICH, wenn jemand entgegen kommt (Reiter, Hund, Walker, Biker, Auto...) sofort zu drehen und bei mir einzuspuren. Wenn Du dies ein paar Wochen lang wirklich konsequent machst, dann wird das automatisiert! Ist im Fall extrem praktisch. :D
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
kleiner falke, deine ersten sätze beruhigen mich ;) also ist es tatsächlich so das hunde durchaus seltsam werden wenn sie älter werden? glaube auch das weiber da auch "anfälliger" für sind... der Rüde ist nach wie vor der selbe und hört wie ne eins. auch in seinem erhalten gibts keine wesentlichen veränderungen

chiara wird immer eigensinniger und selbstständiger...

sobald ich den Ball in die hand nehme bin ich sowie dass beste was es auf der ganzen weiten welt gibt :) sie ist absoluter ballfreak.
sobald sie weiß das ich einen Ball einstecken habe, und das merkt sie sich auch den ganzen spaziergang über, bleibt sie gehorsam.
einer Ihrer Bälle versteckt mit zunehmen geht nur bedingt :) sie schleppt eigenständig fast immer eines ihrer spielzeuge mit an die tür wenn ich sie zum gassigehen rufe...

d.h. ich kann wieder ganz am anfang anfangen mit dem abrufen... aber gut, ich werde alles ausprobieren. denn so kanns nicht bleibben. es nervt mich so wie es grade ist. will wieder den gehorsamen hund haben auf den alle neidisch sind :)

das hat sich bei ihr automatisiert mir fahhradklingeln. aber ganz von alleine. sobald einer klingelt bleibt sie stehen *lol*
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
jaaaaa doch, ich denke schon, die werden manchmal anders.... Kylja ist total menschenfreundlich. Aber letztens hat sie doch prompt eine Bekannte von mir "geschnappt". Was heisst das? Sie hat sie angestupst, war eine Warnung mit geschlossenem Maul. Klar, die Frau hat sie auch provoziert und ich habe ihr vorher schon gesagt, pass auf, es wird ihr zuviel. Aber nein, man muss ja nicht hören.... :roll:

Aber sowas hätte Kylja vor 3 Jahren nie gemacht!

Auch Leckerli fangen klappt nicht mehr so gut. Ich glaube, sie sieht es manchmal nicht mehr so gut. Allerdings, die Katze gestern abend auf dem Feld, die hat sie schon gesehen... :)
Und eben, so eine gewisse Ignoranz bei manchen Übungen.... Wirkt auf mich so: "ich weiss ja, was Du willst, nun mach mal halblang, ich mache es ja, aber nicht gleich...." :roll:

Spielzeug: dann entscheidet sie also, dass sie das Spielzeug mitnimmt? Hmmmm.... ;) Würde ich allenfalls unterbinden. Das solltest doch DU entscheiden... :mrgreen:
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ja stimmt. da hast du recht... chiara hat Ihre spielzeuge in einer offenen Kiste und darf sich zu Hause absolut selbstständig bewegen auch was ihre spielzeuge anbelangt...
jetzt wo du es so erwähnst, wird es mir grade klar... indem moment wo ich es ihr nicht verbiete entscheidet sie ganz alleine etwas mitzunehmen. gut gut, das sollte ich dann mal unterbinden *ups*
Ihre spielsachen werden auch (bis auf die besten Freunde) bis aufs Blut verteidigt.


genau das selbe entwickelt sich auch bei Chiara. Mittlerweile wäre ich mir nicht mehr so sicher im Bezug auf Zubeißen... das käme mir vor einem Jahr nicht einmal in den sinn-....

und dieses "mutter mach mal halb lang" trifft die momentane sache sehr gut :)

WEIBER :)
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Auch Leckerli fangen klappt nicht mehr so gut. Ich glaube, sie sieht es manchmal nicht mehr so gut
Oder sie denkt sich "Fangs doch selber warum soll ich mich strecken und Recken wenns eh auch aufm boden fällt dann kann ichs bequem fressen" ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hündin nimmt Kommandos nicht mehr so "ernst"

Hündin nimmt Kommandos nicht mehr so "ernst" - Ähnliche Themen

  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Hündin Schnüffelt extrem an Kaninchen und Igel

    Hündin Schnüffelt extrem an Kaninchen und Igel: Hallo, ich hab da mal eine Frage die mich schon lange interessiert Bevor ich damit anfange erzählen ich mal kurz was über unsere Hündin die...
  • Unkastrierter Rüde greift Hündin an

    Unkastrierter Rüde greift Hündin an: Hallo Lieben Es geht um ein 2,5 Jahre alten Staffmix (habe ihn vom Welpen an) Er ist unkastriert und eigentlich mit Weibchen sehr verträglich...
  • Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren

    Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren: Hallo liebe Tierforum Community, wir haben seit Februar eine Hündin aus dem Tierschutz. Wir haben mittlerweile immer das Problem , dass wenn nur...
  • Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!

    Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!: Hallo ihr Lieben, wie schon in der Überschrift steht, nimmt meine Hündin (1 1/2-2 Jahre) nur in seltensten Fällen Futter an. Egal ob zu Hause oder...
  • Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!! - Ähnliche Themen

  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Hündin Schnüffelt extrem an Kaninchen und Igel

    Hündin Schnüffelt extrem an Kaninchen und Igel: Hallo, ich hab da mal eine Frage die mich schon lange interessiert Bevor ich damit anfange erzählen ich mal kurz was über unsere Hündin die...
  • Unkastrierter Rüde greift Hündin an

    Unkastrierter Rüde greift Hündin an: Hallo Lieben Es geht um ein 2,5 Jahre alten Staffmix (habe ihn vom Welpen an) Er ist unkastriert und eigentlich mit Weibchen sehr verträglich...
  • Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren

    Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren: Hallo liebe Tierforum Community, wir haben seit Februar eine Hündin aus dem Tierschutz. Wir haben mittlerweile immer das Problem , dass wenn nur...
  • Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!

    Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!: Hallo ihr Lieben, wie schon in der Überschrift steht, nimmt meine Hündin (1 1/2-2 Jahre) nur in seltensten Fällen Futter an. Egal ob zu Hause oder...