Hunde im Auto

Diskutiere Hunde im Auto im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe zwei Huskys, die von klein auf wahnsinnig gerne Auto fahren und auch gerne dort drin liegen und die Welt beobachten. Ich habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo, ich habe zwei Huskys, die von klein auf wahnsinnig gerne Auto fahren und auch gerne dort drin liegen und die Welt beobachten.

Ich habe eine Mondeo, die
Rückbank ist umgeklappt, so haben die beiden 2 x 1,50 fast Platz.

Ungewollt bin ich mit den Hunden alleine und werde auch bald wieder berufstätig sein. Daher habe ich Ihnen jetzt beigebracht nach der morgendlichen Großtour im Auto zu entspannen.

Zu hause sind sie unruhig und entspannen sich nicht so, im Auto schlafen sie. Dann gehe ich mit Ihnen die Mittagsrunde und dann pennen Sie weiter.

Leider werde ich jetzt von einer Nachbarin darauf angesprochen, dass die Tierquälerei sei.

Wie ist da Eure Meinung.

LG
 
26.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
Hunde im Auto alleine über längeren Zeitraum zu lassen (auch 30min) finde ich nicht gut, muss ich dir ehrlich sagen. Das Auto kann sich grade bei höheren Außentemperaturen schnell sehr stark erhitzen und deine Hunde einen Hitzeschlag erleiden und sowas geht meist tödlich aus =(
 
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
natürlich würde ich niemals meine Hunde im überhitzten Auto lassen. Es geht mir hier grundsätzlich um die Frage, ob ein Hund, der sich dort wohl fühlt, gequält ist.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Wenn ein Hund sich im Auto wohl fühlt, es nicht zu warm ist, die Fenster geöffnet sind, ausreichend Platz da ist und Trinken zur Verfügung steht, ist es keine Quälerei. Ich finde es nur zu gefährlich. Wie lange und womit zur Beschäftigung/Versorgung sind die Hunde denn im Auto?

LG
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich denke nicht nur im Sommer ist es zu warm, sondern im Winter einfach auf die dauer viel zu kalt! Zudem besteht immer die Geafhr das einer die Poolizei ruft und die Hunde aus dem Auto holt! Es kann auch Anzeigen vom Ortnungsamt geben oder vom Tierschutz! Ich würde dann lieber dafür sorgen das sichjemand um die Hunde kümmert während du nicht zuhause bist!
Das Auto ist einfachkeine Lösung!


Lg Yvi
 
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich bin ja in der NÄhe und hab sie lange beobachtet hier zu Hause, sie legen sich hin und pennen, teilweise sogar auf den Rücken gedreht, Platz haben se ja genug, machen also das Gleiche, als wären sie in der Wohnung. Und ansonsten beobachtet der eine oder andere mal was so drausen vorbeiläuft. Komme ich zum Auto stehen sie weder auf oder machen den Anschein, als würden Sie sofort rauswollen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ohne dass das Tier gesundheitsgefährdet ist, darf doch keiner deinen Hunde aus dem Auto holen. Es gibt doch sehr viele Leute, die Ihre Hunde überall mit hinnehmen, ohne sie in der prallen Sonne stehen zu lassen.

Übrigens meine Huskys gehen am liebsten im Eiswasser schwimmen :))))
 
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Erstmal danke ich Euch für die Antworten.
Ich werde mich dann mal bei der Polizei, dem Ordnungsamt und dem Tierschutz erkundigen, was die so grundätzlich dazu sagen. Das hatte ich nämlich gar nicht bedacht und interessiert mich doch jetzt auch mal von der rechtlichen Seite her.

:))

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

weil ich sie dann zu lange alleine lassen müsste, der Weg um Mittags nach Hause zu fahren, wäre zu weit. Und leider kann ich auch nicht jedem zwei Huskys aufs Auge drücken.

Was ist so fürchterlich gefährlich und schlimm, wenn ein Hund im Auto alleine ist, jetzt mal so ganz allgemein.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Im Auot ist erst einmal, auch wenn es groß ist, viel weniger Platz, sodass die Hunde sich bewegen können. Im Haus ist das ein ganz anderes Verhältnis. Haben sie denn im Auto Wasser und etwas zu spielen? Daheim auf jeden Fall. Dort können sie sich auch aus dem Weg gehen bzw. haben mehr Ruhe, als wenn ständig jemand am Auto lang läuft. Und die Luft ist daheim auch besser, egal ob Fenster offen oder zu, ebenso die Temperatur. Zu Hause haben sie ja bestimmt auch ihren Platz, auf dem sie sich wohl fühlen.

Ein Auto ist und bleibt ein beengtes Fortbewegungsmittel und ist eben nicht mit der gewohnten und hemischen Umgebung zu vergleichen, alleine schon, weil sie sich im Haus auch mal "die Beine vertreten" können.

Hast du nicht die Möglichkeit, dass jemand mittags mit ihnen spazieren geht? Nachbarn oder Freunde? Wie stehts mit einem Hundesitter?
 
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Da hast du schon recht Mischling, es geht ja hier auch nicht um durchgehend 4 - 8 Stunden. Und ich hab eben beaobachtet, wenn wir von unserem Großspaziergang kamen, dass sie sich da hinlegen und wirklich tief schlafen, entspannt. Wasser klar, aber die saufen auch hier nicht alle 2 Stunden was, wenn sie hier im Körbchen liegen, dann auch (wenn ich da bin) manchmal durchgehend bis zu 2 - 3 Stunden. Sind eben drinnen sehr ruhige Tiere.

Ich bin nach einem Beziehungsende mit den beiden zurückgeblieben und wollte sie nicht ins Heim geben. Sie haben aber hier alleine geheult und Möbel zerstört. Das ist besser geworden, aber wie gesagt, wenn se mitkönnen, sind sie am glücklichsten.

Meine Umgebung ist auch berufstätig und du kannst zwei Kampfhuskys nicht jedem aufs Auge drücken, geht einfach nicht :)))
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Es gibt in Dortmund doch auch HUTA da können die Tiere sich doch anders verhalten.

Hoffe du postest die Antworten der Stellen wo du dich erkundigen willst.

Komme enfach nicht mit dem Gedanken klar Hunde täglich im Auto zu lassen, im Sommer auch wenn das Auto im Schatten steht wird es zu warm.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Wie es rechtlichmit Hunde im Auto weiß ich nicht, was ich aber weiß ist, das sie einer bekannten die Scheibe eingeschlagen haben, weil jemand meinte die Hunde seinen schon über Stunden allein im Auto! Es war nicht heiß und auch nicht zu kalt!
Ende vom Lied war wie bereits erwähnt eine kaputte Scheibe und sie worde behandelt wie ein Tierquäler! Sie drohten auch mit einer Anzeige beim Tierschutz haben sie dann aber wohl doch nicht gemacht!


Und mit zuhause allein bleiben ist einfach eine trainingssache, meiner hat mir acuh die Wohnung zerstört und inzwischen geht es!
Sind deine Hunde denn so schlimm das du sie keinem Anderen übergeben kannst für ein paar Stunden??

Lg yvi
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Wie lange wären die Hunde denn überhaupt im Auto untergebracht?
Reden wir hier von 1-2 Stunden oder von 5-6 Stunden oder gar länger?

Wie stellst du dir das im Sommer vor?
Ab 20°C Außentemperatur kann ein Auto in kurzer Zeit zum Backofen werden, was für deine Hunde tödlich enden könnte.


Grundsätzlich bin ich bei dem Thema vermutlich etwas 'lockerer' als einige andere hier im Forum.

Meine beiden können sich im Auto auch recht gut entspannen und es ist zeitlich und finanziell oft einfach praktischer, wenn die Hunde gleich mitkommen und dann im Auto warten.
Allerdings sind das bei uns dann max. 30-60 Minuten. 2 Ausnahmen hatten wir bisher, wo sie 3 Stunden im Auto warten mussten.

Sobald die Temperaturen aber die 20°C-Marke überschreiten, bleiben meine beiden zu Hause, werden im Schatten abgelegt oder werden irgendwo mit reingeschleust, wo sie eigentlich nicht mit rein sollten.. (*psst*) - Aber bei zwei großen Huskys ist das wohl ohnehin kaum möglich.

Hast du mal versuch tmit deinem Arbeitgeben zu sprechen, ob deine beiden mit zu deinem Arbeitsplatz könnten, wenn sie da ruhig in einer Ecke liegen würden.

Fragen kostet ja nichts, hm?! ;)


Ansonsten würde ich die Hunde die nächsten Wochen noch mit dem Auto mitnehmen - aber zu Hause noch mal eingehend das 'allein sein' trainieren, dass die Hunde auch dort ein paar Stunden alleine entspannen können. Zudem kannst du die Zeit nutzen, dich umzusehen, ob nicht doch irgendwo ein Nachbar oder ähnliches ist, der auf deine beiden aufpasst oder zumindest eine kleine Runde mit ihnen geht.
~§~
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

mich würde auch interessieren, wie lange und wie oft die Hunde dann im Auto warten müßten. Für mich hört sich dass so an, als ob das ein ganzer Arbeitstag (also ca. 8 Stunden mit Unterbrechnung in der Mittagspause) ist.

Ich sehe die Sache mit dem Auto an sich auch nicht so streng - vorausgesetzt, die Außentemperaturen stimmen. Auch bei dem momentanen Frühlingswetter kann ein Auto (auch mit geöffneten Scheiben) ganz schnell zum Backofen werden; das ist echt gefährlich.

Wenn das Wetter passt, lasse ich meine beiden auch schonmal im Auto warten. Sie liegen dort ganz entspannt und schlafen bzw. dösen so vor sich hin. Aber länger als ca. 1 bis 2 Stunden würde ich das nicht machen und auch nicht täglich.

Wenn Du keine Möglichkeit hast, die beiden mitzunehmen an die Arbeit würde ich dringends nach einer anderen Lösung suchen; Hundesitter (wenn es wirklich ein ganzer Arbeitstag ist) oder am Alleinbleiben arbeiten - was anderes fällt mir irgendwie auch nicht ein :eusa_think:

LG Ida
 
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab mich informiert und niemand sollte, OHNE dass Gefahr in Verzug ist einfach eine Scheibe einschlagen.

Von einem Trainer, der meinen ganzen Respekt hat und der immer wieder darauf hinweist, dass ein Hund ein Hund ist hab ich eine klare Antwort.
Es ist überhaupt gar kein Problem, wenn ein Hund sich im Auto wohl fühlt, dort entspannt ist, diesen bis zu 3 Stunden dort zu belassen.

Voraussetzung sind natürlich Platz, korrekte Temperatur und kein Stress.

Vielen Dank für Eure Beiträge :))))
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Na ja, deswegen ja auch meine Frage, wie lange deine Hunde im Auto verbringen müssten bis du deine Mittagspause / Feierabend hast.
Und die Frage, wie du das im Hochsommer regeln willst..
~§~
 
H

Huskylove

Registriert seit
26.03.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich würde meine beiden Lieblinge niemals quälen oder bewusst einer Gefahr aussetzten.
Wenn ich keinen kühlen Stellplatz habe für das Auto, kommen se da nicht rein, noch nicht mal kurz zum einkaufen.

Bei den entsprechenden äußeren Umständen, dürfen se Hundekino aus Ihrer "Höhle" schauen.


:D

2 Stunden an einem Stück wären se da drin
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hast du denn einen Plan wie das im Sommer und auch im Winter geregelt wird ?

Lg
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallöchen

Gebe auch noch meinen Senf dazu... ;)

Auch ich sehe das vielleicht nicht ganz so eng. Meine Kylja war eine Zeitlang, als ich sie noch nicht "offiziell" zur Arbeit mitnehmen durfte, auch im Auto dabei. Das war allerdings natürlich bei gemässigten Temperaturen. Das war am Morgen (nach ausgiebigem Spaziergang!) schon 4-5 Stunden, dann Mittagspause 1.5 Stunden laufen und spielen, danach wieder 4-5 Stunden im Auto.
Opel Astra Kombi, Sitze unten, die hat da Platz zum Versauen. Habe so regelmässig auch 3-4 Hunde dabei und das geht problemlos. Hatte auch schon 3-4 Hunde über 2 Stunden so im Auto. Natürlich müssen sie das kennen, natürlich müssen sie ausgepowert sein, natürlich darf es nicht zu heiss oder zu kalt sein (wobei die Kälte bei Huskys weniger das Problem ist, wenn meine Kollegin mit ihren beiden Siberian's an Rennen geht, liegen die zwischen den Starts auch stundenlang im Auto in der Box). und natürlich sollten die Hunde sich sehr gut kennen und keine Streitereien anfangen!

Meine Hunde sind nun bei der Arbeit dabei. Heisst aber nicht, dass die hier rumrennen dürfen, die liegen in ihrer Ecke auf der Decke (ha, das reimt sich ja noch... ;)), haben da 2x2 meter und dort haben sie zu liegen. Ob die nun in der Lagerhalle auf der Decke liegen oder im Auto auf der Decke---wo ist der Unterschied? Ich sehe die Probleme da nicht so, ganz ehrlich.
Eben, sofern meine oben genannten Punkte (Temperatur, Auslastung, Wohlfühlfaktor....) auch berücksichtigt werden....

Ich habe meine beiden auch fast überall dabei und gerne warten die auch mal 2 Stunden im Auto auf mich. Und gerade Nupri, der liebt das Auto. Schläft wie ein Stein und wenn Kylja sich dann die Zähne fast an der Scheibe ausschlägt, weil wieder so ein Depp dranklopfen musste :roll:, stirbt er tausend Tode vor Schreck... ;)
Aber klar, sobald die Sonne ans Auto scheint, wird es schon problematisch.... Ich hatte zum Glück einen Parkplatz im Schatten, dann gings...
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Ich bin nicht Hundebesitzer und würde gerne meinen Senf dazu geben, einfach mal aus meiner Perspektive.

Sollte ich beobachten,das im Hochsommer, wie Winter irgendwo Hunde,Tiere allgemein oder gar Menschen über einen längeren zeitraum eingespeert sind.
Ich fackle da nicht lange und schaue mir das nicht lange an. Kommt da innerhalb eines bestimmten Zeitraumes kein Besitzer, dan greife ich automatisch zum handy und rufe die Polizei an.
Klar du bist in der Nähe, vielleicht im geschäft neben an, oder im Büro obendrüber, hast das Auto immer im Blick, aber woher soll ich als Passant das wissen?
Woher soll ein passant wissen, das der Hund sich wohlfühlt das es ihm gut geht? Vorallen einer wie ich der von hunden Null Plan hat?
In dem Moment denkt man garnicht soweit das es dem Hund gut gehen würde.
Da hat man im kopf: " Hund eingespeert über längeren zeitraum, Wetter zu heiß/kalt, kein besitzer auffindbar"
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hunde im Auto

Hunde im Auto - Ähnliche Themen

  • Hund im Auto

    Hund im Auto: Hallo, es geht um eine Frage, die mich in letzter Zeit beschäftigt und ich würde gerne Eure Erfahrungen/Meinungen hören. Es soll bitte kein...
  • Wie Hund im Auto sichern?

    Wie Hund im Auto sichern?: Hallo zusammen, wir bekommen in ein paar Wochen unseren Bunny. (Sollte eigentlich Barry heissen, aber der Name Bunny wurde schon vergeben). Nun...
  • Sicherheitsgurt für Hunde?

    Sicherheitsgurt für Hunde?: Hallo, ich habe einen malteser (4kg), der, wenn er im Auto mitfährt, meist hinten auf der Rückbank in seinem Körbchen ist. Unangeschnallt! Er ist...
  • Hund im Auto anschnallen?!

    Hund im Auto anschnallen?!: Halloechen Allerseits .. Mein Freund und ich sind gestern Abend bei seinen Eltern gewesen und bei der Rueckfahrt sind wir an einem Streifenwagen...
  • Hund im Auto (Hitze)

    Hund im Auto (Hitze): Hallo, ich muss was erzählen. Also vor ein Paar Tagen war es sehr heiß. So gegen 15Uhr ging ich einkaufen bei Lidl. Da sah ich in der Prallen...
  • Hund im Auto (Hitze) - Ähnliche Themen

  • Hund im Auto

    Hund im Auto: Hallo, es geht um eine Frage, die mich in letzter Zeit beschäftigt und ich würde gerne Eure Erfahrungen/Meinungen hören. Es soll bitte kein...
  • Wie Hund im Auto sichern?

    Wie Hund im Auto sichern?: Hallo zusammen, wir bekommen in ein paar Wochen unseren Bunny. (Sollte eigentlich Barry heissen, aber der Name Bunny wurde schon vergeben). Nun...
  • Sicherheitsgurt für Hunde?

    Sicherheitsgurt für Hunde?: Hallo, ich habe einen malteser (4kg), der, wenn er im Auto mitfährt, meist hinten auf der Rückbank in seinem Körbchen ist. Unangeschnallt! Er ist...
  • Hund im Auto anschnallen?!

    Hund im Auto anschnallen?!: Halloechen Allerseits .. Mein Freund und ich sind gestern Abend bei seinen Eltern gewesen und bei der Rueckfahrt sind wir an einem Streifenwagen...
  • Hund im Auto (Hitze)

    Hund im Auto (Hitze): Hallo, ich muss was erzählen. Also vor ein Paar Tagen war es sehr heiß. So gegen 15Uhr ging ich einkaufen bei Lidl. Da sah ich in der Prallen...