Fischzucht....

Diskutiere Fischzucht.... im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo, wisst ihr welche fische sich am leichtesten züchten lassen. Denn ich hab ein firstAquarium und meine freundin und die sind beide noch...
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallo,

wisst ihr welche fische sich am leichtesten züchten lassen. Denn ich hab ein
Aquarium und meine freundin und die sind beide noch Unbewohnt bei mir sind ein paar drin aber man kann noch viele dazu tun. Jetzt wollen wir zusammen züchten . Also welche Arten lassen sich am einfachsten züchten????:D:049:

Lg lekahe
 
26.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

wie groß ist dein Aquarium? Was ist schon drin? Weißt du, wie hart dein Wasser ist?
Und was versprichst du dir von der Zucht?
Du kannst Fische einsetzen, die sich schneller vermehren, als du Generationenfolge sagen kannst - die Jungtiere wirst du allerdings nicht los und erstickst an denen.
Dann gibt es die, die etwas schwieriger zu züchten sind, da wirst du die Jungtiere auch leichter los.
Was möchtest du denn? Immer massig Nachwuchs, den du eigentlich auch verfüttern müsstest oder gelegentlich mal einen Jungfisch?
Oder Züchten im Großen Stil?
Müssen es Fische sein?
Irgendwie hab ich leichte Probleme mit einer konkreten Antwort...


Grüße
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
Also wir haben beide ein 150 Liter Aquarium und noch so zwei kleine ich glaub 15-30 liter das könnten wir dann eventuel als aufang becken nehmen. beides vielleicht schwierig und einfach ich kann ja mal ausprobieren. Weißt du wie ich neons züchte? oder bodenputzfische? bei mir die Bodenputzfische legen zwar immer eier an die scheibe aber daraus wird meistens nicht weil entweder die Guppys sie auffressen oder einfach nichts draus wird.

Achja ich hab zuzeit bodenputzfische und Guppys drin , auch ein paar platys (die vermehren sich auch schon)

LG lekahe
 
XAnimalX

XAnimalX

Registriert seit
12.03.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Also ich finde Guppys ganz hübsch. Sind Anfängerfische und vielleicht nicht jedermanns Sache, aber sie gibt es in verscheidenen Farben und sie sind leicht zu halten. "Babyfische" kommen von ganz allein. Ich habe mir damals ein Aufzuchtbecken gekauft, weil die Babys wohl besser schmecken als das Futter. Das war so wie ein Kescher den man einharkt. Wenn das Weibchen hochschwanger ist reinsetzten und warten. Wenn sie geboren sind das Weibchen schnell wieder raussetzen, bevor sie die Kleinen frisst. Wenn du ein solches Becken nicht haben willst musst du ganz viele Wassserpflanzen und Versteckmöglichkeiten bauen. Um schönen Nachwuchs zu bekommen ganz verschiedene Farben kaufen, dann wird's auch nie langweilig.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

zum richtig Fische züchten brauchst du erstmal erbreine Elterntiere von einem Züchter (nicht vom Händler).
Alles andere ist Vermehrung und 'durchschnittliche' Fische gibt es Tausende.

Dann solltest du M & W getrennt halten, idealerweise auch noch ein Extrabecken für die Jungfische bis du sie trennst. Wäre also schon 3 Becken, wobei ich keines unter 54 L dimensionieren würde. Eher 2 x 100er und 1 60 oder 80 er - je nachdem welche Fische du züchten willst.

Dann es gibt keine Bodenputzer ;) als erstes solltest du dir mal ein allgemeines Buch über die Bestimmung von Fischen zulegen und dann auch ne je ein Buch, das sich hauptsächlich mit den Fischen befasst, die zu züchten willst (zbSalmler (Characidae) und Welse (Siluriformes)) und dann liest du dir mal durch, was für Bedinungen die Fische brauchen um sich zu vermehren.
Das kannst du auch im Internet erfahren, das kostet aber mehr Mühe, weil du einige Quellen vergleichen musst.

Im übrigen kostet Fischzucht nicht wenig Geld, denn um die meisten 'schwieriger' aufzuziehenden Fische brauchst du spezielles (Lebend)futter das auch nicht gerade billigt ist und das du teils auch selber aufziehen musst (zb Artemia).

@XAnimalX: Die gezielte Zucht von Guppys ist genauso schwierig wie die von anderen Fischen, wenn man bestimmte Farbschläge und Flossenformen als Ziel hat - denn nur das wäre Zucht, alles andere ist Vermehrung.
Guppys sind auch nicht ohne, leider sind sie durch starke Vermehrung inzwischen auch sehr anfällig und im Handel oder auf Börsen habe ich schon ewig keine 'guten' Fische mehr gesehen, aus Züchtersicht.
Leider ist der Guppy zu einem billig-Fisch verkommen und kaum jemand macht sich noch Mühe nach den Standarts zu züchten.... hauptsache bunt und irgendwie besonders. Vollkommen egal, dass dabei jeder Fisch anders aussieht als seine Eltern und Wurfgeschwister. *macht mich ärgerlich*

LG Lilly
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
ich gebe Lilly recht,

echte zucht ist nichts was man so nebenbei und aus spaß an der freud machen kann. und ich würde, je nach art, sogar 4-5 becken rechnen.

mal ein kleiner bericht von mir, ich habe 2 jahre lang kampffische gezüchtet:

als erstes müssen 2 becken einlaufen- eines für den kerl, eines für das weib (wobei man mit einem paar nicht weit kommt, also rechne eher mit 6 becken für 3 paare).
dann muss ein fach im tiefkühler geräumt werden, denn meine bekamen immer nur lebend- und frostfutter.
jetzt überlegt man sich mal wohin man kommen will- flossenform und farbe
dann muss man ein passendes paar finden- gar nicht so einfach. bei mehreren pärchen sucht man noch länger
der preis für ein gutes pärchen liegt beim kampffisch (wenn import) so bei 50-100€ (also zwischen 150 und 300€ für alle)

inzwischen haben wir viel geld ausgegeben:

6x20€ für die becken- 120€
bodengrund- 40€
pflanzen- 50€
technik- knapp 200€
fische- 200€
futter- 30€

wir sind also schon bei 640€!!!!!

nun haben wir also 3 paare, die erst mal gepflegt und gefüttert werden wollen. das dauert seine zeit.

jetzt überlegen wir- setzten wir alle 3 paare gleichzeitig an? dann haben wir relativ gleich alte jungtiere die man dann weiter verpaaren kann (hat so seine vorteile)
machen wir es so- dann brauchen wir 3 verpaarungsbecken. ich rate da zu 60-80cm, da da die jungtiere gleich drinbleiben können.

also noch mal weitere ausgaben:

3x 50€ für die aufzuchtbecken- 150€
3x 30€ für lichtanlagen- 90€
3x 30€ für die filter- 90€
noch ein paar pflanzen- 30€

macht 360€, mit den vorherigen kosten sind wir bei genau 1000€.

bis jetzt haben wir mal 3 paare, und diese sind jetzt zusammen. kampffische legen zwischen 5 und 200 eier. nehmen wir jetzt mal einen mittelwert- 50 eier die alle auch schlüpfen.

am tag der verpaarung setzten wir 6 ansätze artemia an- die kleinen wollen ja ernährt werden. da will regelmäßig neues angesetzt werden, und sauber muss es auch sein.
in der zeit müssen auch die becken der eltern gereinigt werden (wasserwechsel).

jetzt wachsen also 150 mini-kafis an. nach einigen wochen erkennt man die männchen- und diese müssen separiert werden damit sich alle gut entwickeln. dazu kann man boxen von ca 2,5-10l nehmen. im besten fall sind die geschlechter 50:50 aufgeteilt, man hat also 75 kerle die allein gesetzt werden müssen.

die boxen kosten ca 5€, mal 80 (können ja auch mehr kerlchen sein) macht: 400€

Off-Topic
im extremfall sind es 600 jungtiere, davon 300 kerle. das wären allein 1500€ für die boxen!!!!


nun ja- wir sind bei 1400€ gesamtkosten

jetzt muss jeden tag in ALLEN boxen wasser gewechselt werden. und die wollen 2x am tag gefüttert werden. und das wasser muss täglich weiter gewechselt werden, bis die meisten tiere ausgezogen sind. die schönsten bleiben, und brauchen wieder kleine einzel-aquarien mit einrichtung.

die übrigen bekommt man allerdings nur schwer los, man kann sie kaum verkaufen, fast nur verschenken.



und- lohnt sich das nun wirklich? oder wirkt es wie ein spaß? es ist verdammt viel arbeit, und man muss wirklich mit herz dahinter stehen.
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
aha also danke für die Information. kampffische sind ja ganz schön aber nicht so meins trotzdem danke.
hast du(Ivy-maire1)
wirklich kampffische gezüchtet? Wenn ja musst du ja wirklich reich sein. Ich willl eher andere züchten. hab ich auch erwähnt das ich platys habe?
heute ist nämlich was wirklich lustiges geschehen. also ich wollt doch unbedingt mal fischbabys haben...

Als ich heute Nachmitteg meine Aquarium sauber gemacht habe, habe ich wie immer die pumpe ins badezimmer getan und in die badewanne gelegt. ich habe sie auf gemacht und habe den Inhalt ausgeschüttet und was kommt mir da ingegen geschwommen? viele kleine Fischbabys. zuerst war ich total geschockt , dann aber ich aber schnell reagiert. Schnell den badewannenstöpsel reingesteckt und Wasser einlaufen lassen. da die babyfische ziemlich klein waren habe ich sie nicht zu dem großen Aquarium getan sondern in ein etwas kleineres. Es sind ca. 15 Orangene 10 Orangene mit schwarzen Punkten und 3 Durchsichtig.

jetzt hab ich eine Frage .

alle leben noch aber sie liegen faul am boden rum und rühren sich kaum nur wenn sie vor etwas angst haben ist das normal???
Ab wann darf ich die zu den Großen tun?
Soll ich ihnen morgens was zum Essen geben???

Lg Lekahe

P.S. freu mich schon auf eure antworten...:)
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
ja, wobei ich das ganze zubehör über knapp 1,5 jahre zusammengekauft habe und einiges daheim hatte (ich hab akutell 5 aquarien stehen)- da wirkt es schnell nicht so viel. wie ich mal nachgerechnet hab musste ich schlucken ^^

dass sich die kurzen kaum bewegen hat einen sinn- so werden sie nicht so schnell entdeckt und gefressen. füttern kannst du die morgen mit staubfutter, oder noch besser frisch geschlüpften artemia. aber nicht zu viel- wasserwechsel sind mit so zwergen echt anstrengend (ich hab damals erst WW gemacht als die kurzen ca 5mm-1cm groß waren).

zu den großen kannst du sie tun wenn sie nicht mehr ins maul passen. wie lang das dauert hängt von der fütterung und der wasserqualität ab.


aaaaber: lass die nächsten würfe im becken mit den alten, und gib feingliedrige pflanzen rein. du wirst sonst so dermaßen viele platys haben dass du nimmer weißt wohin damit. und glaub mir, die nimmt dir keiner ab- nicht mal geschenkt.

wenn du etwas kontrollieren willst wie viele kleine du hast kannst du allerdings ein zweites becken aufstellen, und die fische nach geschlechtern trennen. dann haben die weiber noch 2-3 würfe (die speichern den samen), ab dann kannst du kontrollieren ob und wann du kleine haben willst. allerdings würde ich dir nicht empfehlen mit zooladen-fischen zu züchten. da kommen so unglaublich viele krankheiten raus, und gendefekte... und du willst ja keine kranken fische züchten, oder?
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
Nein ich möchte keine kranken Fische züchten. Das mit den zwei Becken ist echt eine gute Idde...
ich überlegs mir mal.

Lg Lekahe
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Schön dass du es dir überlegst.

wenn du wirklich züchten möchtest würde ich dir noch raten dich mit den verlangten standards auseinanderzusetzten, und vielleicht auch mit einem züchter zu sprechen (man hat selten gleich am anfang ein auge dafür welcher fisch wirklich "gut" aussieht- und welcher zwar hübsch ist aber dem standard nicht entspricht)
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

wenn du ernsthaft züchten möchtest und halbwegs schnelle Erfolge, kannst du dich vielleicht mal bei den Killifischen umgucken.
Pseudiepiplatys annulatus
Epiplatys dageti
Aphyosemion australe
sind meines Wissens alle recht dankbare Pfleglinge und auch schnell zu vermehren. Du brauchst nur halbwegs weiches Wasser und viele Aquarien. Obwohl im Gegensatz zu Ivys Extrembeispiel reichen hier ein Haltungsbecken ( 60 - 100 Liter), ein kleines Laichbecken (12 - 30 Liter) / oder 3 kleine Becken durch die deine Zuchttieren wandern und immer Jungen hinterlassen... und ein paar Aufzuchtbecken (irgendwo zwischen 30 und 100 Litern). Die Fische wirst du auch noch halbwegs los^^ Gewöhn dich dann allerdings jetzt schon an mindestens Frostfutter für deine Fische, sonst ist die Nachwuchsquote mehr als mies.

Grüße
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Off-Topic
naja, killis versuchen beim aufwachsen ja auch nicht sich gegenseitig umzubringen. da ist die zucht einfacher ^^ mit EINEM aquarium kommt man aber bei jeder fischart nicht weit.
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Off-Topic
Hallo
genau deshalb sind die vielleicht für den Anfang nicht so ein Kulturschock wie Kafis :mrgreen:
Bei mir reicht ein Aquarium wenigstens, um für den Bestandserhalt zu sorgen. Sobald die Jungtiere der annulatus erwachsen sind, hören sie auch auf, ihre jüngeren Geschwister zu fressen :roll:
Grüße
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Off-Topic
na dann ^^ bei mir gabs nach 2 wochen den 3ten weltkrieg im becken. so nach dem motto "jeder gegen jeden- der letzte der noch atmet hat gewonnen" :roll: hab dann in mühevoller kleinstarbeit 40 mini-kämpfer auseinanderdividiert. zum glück waren nur 5 kerlchen dabei- aber die weiber können es mind. genauso gut wenn sie wollen. und sie wollten, definitiv


wobei bestandserhaltung eben nicht zucht ist- und da liegt der hund begraben. bei der alleinigen erhaltung kanns ja fast egal sein wie die fische ausschauen (also standard- nada). bei meinen kafis wär da viel rausgekommen- aber nix davon wäre brauchbar gewesen. (ein mal hab ich die machen lassen- da hat sich mein wunderbarer CT-kerl ein zerrupft-räudiges Not-schleierschwanzweib genommen. geschmack hatte er definitiv nicht. hab das gelege dann abgekocht)

aber auch bei den killis: 2-3 becken müssen es sein, ansonsten kommt man nicht weit.
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Off-Topic
Hallo,
bei mir springt eben über die Klinge, wer aus der Optik fällt. Und eine Naturform zu erhalten ist zum Glück viel einfacher als eine Hochzuchtform. Wollte ich jetzt getupfte Flossen herauszüchten, bräuchte ich viel viel mehr Platz^^
Grüße
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
also ich hab mir mal die Fische angeschaut und sie gefallen mir . Noch weiter Vorschläge?...

LG lekahe
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
hmmm.... kann dir da nicht wirklich was empfehlen- arten mit denen ich mich beschäftigt habe würden (denk ich jedenfalls) deine platzverhältnisse sprengen. und an killis kenne ich nur fp. gardneri. die sind allerdings, meiner meinung nach, ziemlich rabiat für so kleine vieherl.

Off-Topic
bei kafis sieht man leider erst richtig spät ob es ein schönes tier wird (oder versuch mal bei einem 1cm-fischli die flossenrays zu zählen :D) so ab 2-3cm KL sieht man langsam was, und selbst ausgewachsen kann sich noch einiges ändern.
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
Ich hab mich jetzt dazu entschlossen keine Fische zuzüchten, weil...
... erstens habe ich nicht so viel Geld
25€ Euro im Monat wo ich alles für meine Ninis zahlen muss( naja nicht alles aber vieles, okey ich geb ja zu ich muss nur das Futter bezahlen) und ich will nicht nur in Tiere investieren.
Klar ich LIEBE Tiere aber all sein Geld in Tiere bzw. die Sachen die die Tiere brauchen auszugeben?! denn ich hab mich noch mal richtig beraten lassen mit allem drum und dran und da hab ich erstmal die ganzen kosten gesehen. Trotzdem an alle die Fischezüchten und auch erfolg haben wünsche ich noch viel Spaß dabei.

...und zweitens ich keine Zeit habe. Um meine Tiere die ich jetzt habe geht es wirklich gut und ich verbringe auch so ziemlich jede freie Minute mitihnen aber wenn ich dann Fischbabys hätte und jeden Tag 100 Fischboxen saubermachen müsste weiß ich nicht ob es mir dann auch noch Spaß macht...?!

Ubrigens meinen derzeitigen Fischbabys geht es gut wenn sie groß genug sind werde ich sie zu den anderen tun, gegebenen falls an meine Freundin schenke die sie total süß findet und sie haben möchte. ich hab zwar schon wieder babys im becken gesehen werde sie aber dort lassen(laut Ivy-maire1 ) .

Danke noch mal an alle die diesen theard oder wie das auch immer heißt gelesen haben und mir geantwortet haben...:D

LG lekahe
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey, das finde ich super von dir...

und du wirst eh immer wieder kleine hochbringen- aber eben keine massen.

Off-Topic
kleiner tipp noch: gib regelmäßig einige deiner fische ab und hol dir neue dazu- sonst wird der inzuchtsgrad zu hoch.
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
Ja genau:)...

LG lekahe
 
Thema:

Fischzucht....