Wie und wieso kamt ihr auf eure Meerlis?

Diskutiere Wie und wieso kamt ihr auf eure Meerlis? im Schweinestall Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo leute, einfach mal ne kleine umfrage, wieso kamt ihr auf meerschweinchen statt zum beispiel auf kaninchen und co? ich habe zwei meerlis und...
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Hallo leute,
einfach mal ne kleine umfrage, wieso kamt ihr auf meerschweinchen statt zum beispiel auf kaninchen und co?
ich habe zwei meerlis und zwei kaninchen beide arten leben friedlich in einem außengehege auf den balkon und jeder hat so seine schlafplätze und untershclupfmöglichkeiten.
ich hatte lange zeit auch immer diese meinung die mir meine fam immer eingeprügelt hat, meersäue sind nur am fressen und pissen und die quieken immerzu das geht einem auf den zeiger, naja und kaninchen machen auch nur dreck
und fressen etc. etc.
wir hatten damals daher immer nur immer wieder hamster aber für mich war es einfach nichts aber was anderes durfte ich nicht haben und so hatte sich die meinung bei mir eingeprügelt.
als ich dann aber erwachsen war und eine whg mit meinem heutigen mann hatte hatten wir uns gleich 4 ninchen zugelegt ja das war das, was ich nie haben durfte naja und eben 4 aber da war natürlich das geschrei dann groß wieso wir solche tiere haben die machen doch dreck und arbeit und dann soviele blabla.
ja mäuse und katzen etc hatten wir auch schon.
meeris hatte ich damals aber dennoch nicht, da ich auhc immer der weiteren auffassung war die quieken zu doll hatte mich dann im laden schon immer genervt.
naja aber irgendwann fand ich die dann doch niedlich und das erst seit kurzem naja etwas einbelesen ja und wie gesagt da sie auch auf dem balkon leben stört mich das gequieke nicht allso sehr aber süß finde ich es wenn sie betteln und das sauber machen nicht abwarten können da sie hunger haben.
die eine ist auch zutrauliger als die andere aber langsam wagt sie sich auch raus wenn ichs essen reinmache und so und haut nicht mehr sofort ab.

aber kurzum ich würde sie nie mehr missen wollen, nun aber nochmal meine frage, wie und wieso kamt ihr auf eure meerlis und es sind keine kaninchen oder so geworden, welchen grund hatte es?

freu mich auf zahlreiche antworten!
 
26.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie und wieso kamt ihr auf eure Meerlis? . Dort wird jeder fündig!
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.610
Reaktionen
24
Ich hab Meerschweinchen und Kaninchen ;)

Auf unsere Meerlis kamen wir im Sommer 2007. Ich hatte da zwei ungewollte Rennmauswürfe, von denen ich einen behalten habe und die aus dem anderen Wurf haben kein Zuhause gefunden, hab sie dann ins TH gebracht (16 Renner, also Mutter, Vater + 2 Würfe á 7 Babys wäre zu viel gewesen). Meine Schwester wollte schon ewig Meerschweinchen und die hatten grade ein Weibchen mit Nachwuchs aufgenommen.

Wir haben damals 2 Böckchen reserviert und kurz bevor wir sie holen wollten, kam ein Anruf vom TH, dass sie noch ein Weibchen übrig haben, dass nicht allein da bleiben soll (das hatte ein Zuhause, aber das Tier wo sie dazu sollte ist verstorben). Also haben wir sie auch noch genommen. Ende vom Lied war dann im November 3 kleine Schweinchen, da meine Eltern sie zu früh nach der Kastra wieder zusammen gesetzt haben.
Von denen 3 aus dem TH leben noch 2 (einer hatte letztes Jahr 5 Monate lang gegen einen Abzess gekämpft...), vom Nachwuchs leben auch noch 2 (ein Weibchen hatte bei einer VG plötzlich Herzprobleme und musste erlöst werden, sie hat diese 3 Jahre lang mit Dominanz versteckt...) und nachdem die beiden verstorben waren (innerhalb 1 Monat...) haben wir 2 neue Weibchen aus einer privaten Notstelle geholt.

Ich muss dazu sagen, dass mir die Meerlis anfangs sowas von egal waren, erst als der Nachwuchs kam waren die für mich interessant und seitdem bin ich auch für die Gesundheit zuständig, also wenn ich den Meerli-Tüv nicht machen würde oder die beobachten würde, dann wäre da wohl schon das ein oder andere passiert... Wir hatten letztens erst ein Schweinchen mit drübem Auge oder das verstorbene Abzess-Schweinchen hab ich auch entdeckt und mich gekümmert. Meine Schwester macht eig. nur Sauber und wäscht das Frischfutter, gibt Heu & Trockenfutter (in unserem Fall: Getrocknete Kräuter, Blätter & Blüten), dabei sind 4 der 6 Schweinchen ihr (mir sind nur die beiden neusten).
Off-Topic
Wenn die kleine Zicke dann noch meint, ich würde kaum was machen, könnte ich an die Decke gehen -.- Aber naja, 14 1/2 Jahre alte Schwestern sind nunmal so denke ich...


Lange Rede kurzer Sinn: Aktuell leben hier 2 Gruppen mit je 1 Kastrat & 2 Weibchen, im Alter zwischen 7 Monaten und fast 4 Jahren.

Ich habe ja auch noch Kaninchen und ich sehe die Vorteile bei den Meerschweinchen einfach am Platzbedarf. Sicher kann es nie groß genug sein, aber die Mindestfläche der beiden Tierarten pro Tier unterscheidet sich schon stark.
Unsere beiden Meerli-EBs haben 1,7 qm bzw. 1,5 qm für je 3 Tiere, mein Kaninchen-EB hat 3,5 qm für 2 Tiere (ist eig. 0,5 qm zu klein...).
Dafür fressen die Schweinchen mehr als die Kaninchen, die Kaninchen wiederum müssen geimpft werden. Meerschweinchen sind dagegen tagaktiv, Kaninchen dämmerungs- & nachtaktiv. Meerschweinchen sind (was die Stimme angeht) lauter als Kaninchen, diese wiederum machen Nachts krach...

Hat also alles seine Vor- & Nachteile ^^

Ich möchte beide Tierarten nicht missen, sollte es aber mal soweit kommen und ich ne Mini-Wohnung habe (aktuell noch Hotel Mama ^^ mit extra Meerli- & Kaninchenzimmer) würde ich mich eher für Meerschweinchen entscheiden.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ey, das war ja ne super antwort, freue mich das du so gut dazu beitragen konntest.
aber das geqieke generell macht dir so also nichts aus?
den meisten stört das ja gerade meiner fam weswegen wir sowas nie hatten und ich mir natürlich den standpunkt übernommen hatte und immer sagte, ne kein meeri die mit ihrem gequieke immer, aber mitlerweile finde ich das niedlich wenn ich jeden tag raus gehe und das gequieke kommtund sie sich freuen und an einem rumtanzen und die kaninchen rumhopplen und dann das zufriedene grunzen wenn sie dann was bekommen haben, finde das niedlich, aber das meeris mehr fressen als ninchen?
hm, ann ich so nicht sagen, bei mir fressen die kaninchen eher alles und schneller weg.
der unterschied ist nur das die meeris dann auch noch bis zum letzten rest und heuhalm aufnagen die kaninchen ncht daher habe ich weniger zum aufwegen haha.
ich finde es nun niedlich und denke würde nun nie mehr anders entscheiden denke auch, hoffe ja nicht das es so schnell passiert,wenn die ninchen nicht mehr sind, das ich ur noch auf meeris umsiedel da die ninchen doch oft krach und unordnung durch ihre 5 minuten veranstalten.
meerlis sind da doch etwas ruhiger und auch nachts.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.610
Reaktionen
24
Das Gequicke macht mir nichts, aber die sind wie gesagt in einem Extra Raum, wo die Tür in der Regel immer zu ist :)

Unsere Meerlis fressen mehr als meine Kaninchen und auch schneller :) Beim Füttern "stürzen" sich die Meerlis direkt auf alles (außer Karotte, die wird aufgehoben), während meine Kaninchen erst ihren Brokkoli fressen und den Rest erst mal liegen lassen. bei uns sind die Meerlis allerdings auch 4 mehr als die Kaninchen :)
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
OHNE das Gequike könnte ich gar nicht mehr!
Ich LIEBE meine kleinen Lärmschweine! :D

Wie kam ich auf Meeris? Gute Frage...
Mit vier/fünf Jahren, als ich anfing zu reiten, wünschte ich mir ein Pferd...bekam es aber natürlich nicht...;) Mit sechs wollte ich einen Hund...und bekam leider auch den nicht...mit sieben wollte ich eine Katze (ich ging von der Theorie aus, dass das Tier nur klein genug sein musste, also reduzierte ich von Wunsch zu Wunsch die Größe...)...bekam auch diese nicht...das Ganze arbeitete sich dann von Frettchen über Kaninchen bis "hinunter" zum Meerschweinchen...tja und da wurde ich dann "erhört" und bekam mein erstes Schwein zum 11. Geburtstag.

Natürlich wollte ich alles richtig machen (Gott sei Dank hat es bei mir nicht allzu lange gedauert bis ich über artgerechte Haltung Bescheid wusste), weshalb auch nach kurzer Zeit Schwein 2 einzog, das Gehege stetig wuchs und ich inzwischen bei fünf Schweinchen und einem großen Eigenbau im Wohnzimmer angekommen bin. :D

Ich schlafe schlecht, wenn es im Nebenzimmer mal nicht rumpelt, muckert und quiekt. Eim guter Morgen ist nur ein guter Morgen, wenn mir fünf rosa Mäulchen in Reih und Glied nebeneinander entgegen "schreien" und mir das Gemüse aus der Hand reißen und ich kann relativ sicher behaupten, dass es für mich kein Leben ohne Schweinchen mehr geben wird!

Ich liebe auch meine Nines, meine Hunde, ich mochte meine Hamster sehr, sehr gerne und kann mir durchaus vorstellen auch noch Katzen, Rennmäuse, Degus etc. zu haben, aber die kleinen Quieker werden immer etwas Besonders bleiben! Vielleicht weil es meine ersten eigenen Tiere waren oder warum auch immer...
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
schöne geschichte, aber ich merke, dass das gequieke bei euch zum leben dazu gehört doer?
also ich habe mich auch daran gewöhnt da sblöde nur wenn ich die balkontür nun gerade wenns wärmer wird auflasse und sobald ich in der küche bin und die mich sehen rumquieken und das immerzu naja das ist schon krass, zumal ich dann immer denke, das sich vielleicht nachbarn oder so beschweren wohnen 2.og und das hört man schon bis unten, wir haben hier pingelige mieter, aber das ist schon zum piepen.
also sie nei bei mir waren, waren sie natürlich noch schüchtern und ängstlich und sind sobald ich tür aufgemacht habe erst geflüchtet sobald essen draußen war kamen sie wieder, mitler weile ist es ja nun scon so, das sie zwar erst wegrennen und dann aber sobald ich druaßen rumwerkel oder was hinstelle schon umherlaufen und es kaum erwarten können wenn ich ur an den schrank mit dem futter gehe haha.
selbst über neues und frisches wasser freuen die sich wie sonst was.
nun wird es ja auch wieder wärmer draußen so das sie sich in der sonne eh öfter blicken lassen, jaja und sich wohl auch öfter bemerkbar machen, aber ich finde es schon erstaunlich, das meeris hier wohl vor den ninchen vorrant zu haben scheinen.
dabei ist es meist si wenn ich wo bin, das die kaninchen als erstes gekauft werden.
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Dann will ich auch mal erzählen wie ich auf meine Quikies kam :D
Ich habe übringes 2 Meerschweinchen und 2 Kaninchen ;)

Als ich so 9 Jahre alt war,hatten wir Hühner. Ich habe mich immer mit den Hühnern beschäftigt und hatte mir den ihren Vetrauen erarbeitet.
Ja man glaubt es kaum aber die Hühner waren bei mir total Zutraulich und sind mir immer gefolgt. Auch auf meinem Schoss saßen sie immer.
Unser Hahn war am Anfang nicht so Zutraulich aber das hat sich auch schnell geändert.
Sogar die Enten habe ich Zahm bekommen :mrgreen:
Meine Mutter fande dies so toll das sie meinte ob ich nicht ein eigenens Haustier haben möchte was bei mir auch drinne leben kann.
Wir kamen auf das Meerschweinchen weil meine Mutter früher auch eins hatte.
Wir alles alles besorgt, und waren dann an einem Tag in einem Dorf unterwegs. Da sprach uns eine Dame an und fragte ob wir zufällig ein Meerschweinchen und ein Kaninchen haben möchten.
Wir mir ihr gegangen und haben uns das Meerschweinchen angeguckt.. ich habe mich sofort verliebt. Es war eine Sheltie Dame die vorne Schwarz in der Mitte Weiß und hinten wieder Schwarz war.
Die Entscheidung war schnell gefallen und wir haben die kleine Maus gleich mitgenommen. Ab diesen Tag hieß die Kleine Susi.
Ich habe sie über alles geliebt. Im Internet habe ich dann gelesen das Meerschweinchen nicht alleine leben sollen.
Also haben wir nach einem 2ten Meerschweinchen gesucht.
Ein paar Tage später zog auch schon ein kleines Meerschweinchenbaby ein. Ein kleines Glatthaarmeerschweinchen die ich liebevoll "Milli" nannte.
Und so kam ich zu meinen ersten 2 Meerschweinchen.
Die beiden waren super zutraulich und Susi liebte es auf mir zu liegen und zu schmusen.
Wie es aber kam war auch irgendwann der Tag als Susi gehen musste.. sie war krank geworden der TA hatte alles versucht aber es ging ihr einfach nicht besser.
Zum Schluss musste ich sie einschläfern lassen.
Nun war Milli alleine und wir fuhren in eine Zoohandlung ( wir wussten es früher nicht besser ) und da sah ich ein kleines Kaninchen wo ich mich sofort verliebt habe.
Wir nahmen es mit. Ein kleiner Löwenköpfchen denn ich Felix nannte.
Die beiden waren eine Herz und eine Seele.
Doch bald las ich das Meerschweinchen und Kaninchen nicht ohne einen Partner leben sollten.
Doch leider konnte ich Felix nicht kastrieren lassen weil er schwere Zahnfehlstellungen( von Geburt an) hatte und der TA es nurnoch verschlimmerte.
Ich saß mit ihm einmal im Monat beim TA wo die Zähne gekürzt worden sind.
Es war manchmal eine anstregende Zeit weil er öfters nicht fressen wollte und ich ihn alle 3 std Zwangsfüttern musste.
Für Milli wollte ich aber trotzdem ein Partner. Ich hörte von Bekannten das sie ein moment ein Meerschweinchenwurf haben.
Wir hingefahren und uns die kleinen angeschaut 2Männliche und 1 Weibliches.
In das Weibchen habe ich mich verliebt. Aber sie war noch zu klein um es mitzunehmen.
Also mussten wir warten. Irgendwann konnten wir es dann holen und sie verstand sich erst nach einer gewissen Zeit mit Milli.
Dann wurde Milli krank sie hatte ein Abzess bekommen der vom TA geöffnet wurde.
Er fand bei ihr dann auch noch ein Nierentumor. Aber sie war noch fit und hat gefressen deswegen konnten wir sie wieder mitnehmen.
Nach ein paar Wochen lag sie ohne Anzeichen tot im Käfig. Sie wurde fast 7 Jahre alt.
Dann saß ich da wieder mit 1 Meerschweinchen und 1 Kaninchen.
Weil ich erstmal total traurig war und Felix auch nicht besonders gut ging wurde erstmal kein neues Tier angeschafft.
Doch auch der Tag kam als Felix gehen musste.
Es ging im innerhalb von 2 Tagen richtig schlecht... der TA konnte ihm nicht helfen.. er hatte ein Magentumor der innerlich schon total groß war.
Er war so schwach das ich ihn einschläfern lassen musste.. es brach mir mein Herz denn er war was ganz besonderes für mich.
Er war super lieb,Zutraulich konnte über 10 Tricks lief mir immer hinterher. Ich habe ihn sehr geliebt.
Nun saß ich da mit 1 Meerschweinchen was total traurig war das ihr geliebter Freund weg war.
Ich beschloss schnell ein neues Tier zu holen.
Weil ich ohne Kaninchen nicht leben konnte holte 2 Kaninchen ein Geschwisterpärchen die nun Sammy und Sunny heißen.
Die beiden sind heute 8 Monate alt.
Doch Sally sollte nicht alleine bleiben und so suchte ich ein neues Meerschweinchen was aber diesmal Männlich sein sollte.
Doch die suche zeigte sich sehr schwer.
Dann sah ich Snoopy, und er war Perfekt.
Er kam zu uns und musste aber noch seine Kastrationsfrist absitzen. Als diese rum war konnte ich die beiden endlich vergesellschaften und die beiden sind eine Herz und eine Seele.
Nun habe ich 2 Kaninchen und 2 Meerschweinchen.
Und so kam ich zu meinen Meerschweinchen ;)
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
oh je, du hattest ja auch eine traurige zeit und ich hoffe, das dir die 4 nun erhalten bleiben.
aber eine art von den beiden also ninchen oder meeri hast du aber nun nicht lieber also das die meerlis lieber hast als kaninchen?
das ist bei dir also nicht so?
finde es aber toll wenn eltern selber auf ideen von haustieren kommen meistens kommts ja von den kindern aus und leider oft unaufgeklärt dabei finde ich kinder zusammen mit tieren aufwachsen ist spitze und nichts anderes zählt.
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Ich habe beide Arten gleich gern.
Ich könnte mir ein Leben ohne meine Tiere gar nicht mehr vorstellen.
Snoopy hat ein ganz schönes Stimmchen wenn der loslegt :mrgreen:
Und Sally quikt wenn ich sie rufe,und wenn ich sage es ist jetzt Schluss hört sich auch wieder auf.

Naja traurige Zeit war es eher nur als sie älter und krank wurden.
Milli hatte ich ganze 7 Jahre lang was ich schon recht gut finde.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ja ok aber gerade als kind oder so ist es ja doch immer noch richtig extrem wenn das geliebte tierchen stirbt oder was hat.
jaja die eine von mir hat auch nen helles und hohes stimmchen ist süß, dachte immer, das die alle gleiche stimmen haben haha
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Ja ich war dann immer sehr fertig mit der Welt grad bei Felix.
Aber das gehört in der Tierhaltung dazu und dies wusste ich als ich klein war auch.
Dafür hatte ich viele schöne Jahre mit ihnen.
 
Belchen

Belchen

Registriert seit
19.09.2009
Beiträge
362
Reaktionen
0
Eigentlich wollte ich ja immer einen Hund, der ist aber zeitlich und finanziell noch nicht drin. Da ich aber immer was zum Betüddeln brauche, wurden irgendwann die Wellensittiche von meinem Schatz "meine Opfer". Als mein Schatz dann irgendwann mal meinte, ich würde mich ja echt süß um die kümmern, meinte ich, es würde mir ja nichts anderes übrig bleiben. Da ist ihm die Bemerkung rausgerutscht "Naja, wir können Dir ja noch ein paar Meerschweinchen holen..." Ich hatte mich früher schon einmal über Meerschweinchen informiert, aber ernsthaft überlegt, welche anzuschaffen, habe ich nicht. Nach diesem Spruch von meinem Freund dachte ich jedoch "Warum nicht? Besser Meerschweinchen als gar kein eigenes Tier..." Ich weiß, das klingt recht egoistisch, doch mittlerweile bin ich richtig verliebt in meine kleinen Quietscher und versuche, die Haltung immer mehr zu optimieren. Ich muss sagen, Meerschweinchen sind ein richtiges Hobby von mir geworden, auch wenn Hunde immer noch unangefochten meine Lieblingstiere sind.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
du sagst das du schon immer infos von meerlis geholt hast kaninchen kamen für dich nie in frage?
wenn nien, wieso nicht, wieso hast du dein herz an die meerlis verloren?
und das geqieke stört dich also nicht so wirklich?
 
Belchen

Belchen

Registriert seit
19.09.2009
Beiträge
362
Reaktionen
0
du sagst das du schon immer infos von meerlis geholt hast kaninchen kamen für dich nie in frage?
wenn nien, wieso nicht, wieso hast du dein herz an die meerlis verloren?
und das geqieke stört dich also nicht so wirklich?
Kaninchen waren irgendwie nie so mein Fall. Vor allem, weil sie zu viel Platz brauchen und auch gut zehn Jahre alt werden können. Soooo weit wollte ich dann doch nicht im Vorraus planen. Das Gequieke stört mich nicht. Sie haben ja ihr eigenes Zimmer, da kann man dann einfach die Tür schließen, wenn man Ruhe braucht ;)
 
annichen

annichen

Registriert seit
20.04.2008
Beiträge
53
Reaktionen
0
Dann möchte ich auch mal erzählen wie ich auf meine beiden gekommen bin.;)

Also erstmal: Ich habe zwei Zwergkaninchen und zwei Meerlis.
Eig. konnte ich Meerlis nie leiden. Ich hatte schon immer Zwergkaninchen und wollte nie im Leben Meerschweinchen haben. Aber es kam anders :mrgreen:
Eines Tages hat es an der Haustür geklingelt und meine Tante kam mit meiner Großcousine. Sie fragten ob ich mich max. 2 Monate um das Meerschweinchen kümmern könnte. (Aufgrund Familiärer Dinge)
Ich wollte gerne helfen und den Platz hatte ich auch. Also sagte ich ja. Schließlich war es ja nicht für immer. So kam dann also Felix zu mir. (Sein Partner war kurz davor gestorben)
Er lebte sich schnell bei uns ein. Wurde aber getrennt von den Hasen gehalten,da sie sich nicht mochten.
Meine Großcousine hatte aber keinerlei Interesse mehr an ihrem Tier und meldete sich auch nicht mehr um ihn zurück zu holen. Irgendwann war er dann ein Jahr bei mir. Mir war klar,dass er nun für immer hier bleiben würde. Aber er tat mir richtig leid, weil er so alleine war.
Irgendwann besuchte ich mit meiner Freundin eine Hasenausstellung bei uns im Dorf. Dort konnte man losen. Und ich liebe losen:D Also versuchte ich mein Glück. Und zog Los 222. Meine Freundin meinte gleich: Das ist bestimmt was gutes. Ich war mir da nicht so sicher... Die Frau die die Lose verkauft hatte meinte aber auch gleich: das ist was gutes! Sie ging auf einen Stall zu,zeigte rein und meinte: Such dir eins aus. Und schon war sie wieder weg. Dann kam noch ein Mann und drückte mir ein kleines,total verängstigtes Schweinchen auf den Arm. Ich war total geschockt und stand einfach nur da. Irgendjemand muss mir dann noch einen Karton gegeben haben. Ich bin dann erstmal mit zu meiner Freundin heim und habe dort auf meine Eltern gewartet. Sie hatten davor noch gesagt: Aber bring uns kein großes Tier mit heim! Naja,groß war das Meerli ja nicht gerade. :D
Naja,schließlich wurde es freundlich zu Hause aufgenommen. Auch von Felix. Und nun leben die beiden glücklich bei uns.

Jetzt mag ich also auch Meerlis. (wobei ich hasen immer noch lieber habe^^)

Zum Schluss möchte ich aber noch sagen,dass ich absolut gegen so etwas bin. Tiere sollte man nicht als Preise oder Geschenke behandeln.

LG,annichen
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
können aber meeris nicht auch unter umständen mal bis 10 jahre werden?
selbst wenn nur 5, ist das ja auch schon eine langfristige planung, aber ich finde es doch toll wie ihr zu den meeris gefunden habt

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Dann möchte ich auch mal erzählen wie ich auf meine beiden gekommen bin.;)

Also erstmal: Ich habe zwei Zwergkaninchen und zwei Meerlis.
Eig. konnte ich Meerlis nie leiden. Ich hatte schon immer Zwergkaninchen und wollte nie im Leben Meerschweinchen haben. Aber es kam anders :mrgreen:
Eines Tages hat es an der Haustür geklingelt und meine Tante kam mit meiner Großcousine. Sie fragten ob ich mich max. 2 Monate um das Meerschweinchen kümmern könnte. (Aufgrund Familiärer Dinge)
Ich wollte gerne helfen und den Platz hatte ich auch. Also sagte ich ja. Schließlich war es ja nicht für immer. So kam dann also Felix zu mir. (Sein Partner war kurz davor gestorben)
Er lebte sich schnell bei uns ein. Wurde aber getrennt von den Hasen gehalten,da sie sich nicht mochten.
Meine Großcousine hatte aber keinerlei Interesse mehr an ihrem Tier und meldete sich auch nicht mehr um ihn zurück zu holen. Irgendwann war er dann ein Jahr bei mir. Mir war klar,dass er nun für immer hier bleiben würde. Aber er tat mir richtig leid, weil er so alleine war.
Irgendwann besuchte ich mit meiner Freundin eine Hasenausstellung bei uns im Dorf. Dort konnte man losen. Und ich liebe losen:D Also versuchte ich mein Glück. Und zog Los 222. Meine Freundin meinte gleich: Das ist bestimmt was gutes. Ich war mir da nicht so sicher... Die Frau die die Lose verkauft hatte meinte aber auch gleich: das ist was gutes! Sie ging auf einen Stall zu,zeigte rein und meinte: Such dir eins aus. Und schon war sie wieder weg. Dann kam noch ein Mann und drückte mir ein kleines,total verängstigtes Schweinchen auf den Arm. Ich war total geschockt und stand einfach nur da. Irgendjemand muss mir dann noch einen Karton gegeben haben. Ich bin dann erstmal mit zu meiner Freundin heim und habe dort auf meine Eltern gewartet. Sie hatten davor noch gesagt: Aber bring uns kein großes Tier mit heim! Naja,groß war das Meerli ja nicht gerade. :D
Naja,schließlich wurde es freundlich zu Hause aufgenommen. Auch von Felix. Und nun leben die beiden glücklich bei uns.

Jetzt mag ich also auch Meerlis. (wobei ich hasen immer noch lieber habe^^)

Zum Schluss möchte ich aber noch sagen,dass ich absolut gegen so etwas bin. Tiere sollte man nicht als Preise oder Geschenke behandeln.

LG,annichen
da stimme ich dir voll und ganz zu das sind meist dann die tiere die unliebsam wieder abgegeben werden war sicherlich auch noch zu jung.
aber du magst kaninchen noch immer lieber gibts nen grund?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Also 10 Jahre sind die absolute Ausnahme, die allermeisten werden nur 5-7 Jahre, natürlich bei krankheit auch kürzer und einige wenige leben auch älter, aber älter als 10 jahre wird höchstens eines von 1000. Das wäre so wahrscheinlich wie wenn ein mensch 105 Jahre alt wird.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ja stimmt, aber so vom prinzio her meinte ich, also ich hatte ja noch nie meeris außer jetzt kann daher noch nicht so sagen we alt die geworden sind oder werden ich hoffe ja doch sehr alt.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
wie wir auf unsere Spinner kamen?

Naja, ich hatte als Kind mal Meerschweine- aber meine Mutter wurde "allergisch" drauf (hatte einfach keine lust auf meeris in der wohnung) und ich hab nach dem Tod der bestehenden keine mehr bekommen...

Als ich meinen Freund kennenlernte erzählte er mir er hatte auch mal meeris, und würde sie auch gern wieder haben. irgendwie hat er sich aber nie aufgerafft und sich welche geholt. also hab ich ihm, mit zustimmung seiner eltern (er wohnte damals noch bei ihnen) 2 meeris geholt. 2 böckchen- rufus und Cloudy.

Cloudy mussten wir nach 4 oder 5 Monaten einschläfern- er bekam einfach keine luft mehr.

dann liesen wir Rufus kastrieren- er sollte ein paar damen bekommen. Manni, Sid und Scrat waren aber leider keine damen...

Kurz danach zogen wir um (zusammen), und ich verliebte mich auf einer ausstelllung in Snowball, also holten wir ihn. mein freund war für einen silberagouti (das war aber ein weib), und weil ich meinen Snowball hatte bekam er Knödel- einen silberagouti.

Die beiden neuen vertrugen sich nicht mit manni- also machten wir eine zweite gruppe auf.

mit der zeit kamen dann noch Snoopy (Himalaya), crash, eddie, ayo, amy, extasy und diego dazu. Diego ist inzwischen allerdings wieder ausgezogen und erzieht die 3 baby-böckchen einer bekannten.

so kommen wir inzwischen auf die stolze anzahl von 12 schweinen- aufgeteilt auf 4 gruppen.

Kaninchen waren irgendwie nie eine option für mich- vielleicht weil ich als kind immer mit schlachtkaninchen zu tun hatte und sie für mich nicht in die wohnung gehören und irgendwie auch keine "haustiere" sind. außerdem brauchen sie mir einfach zu viel platz.
 
Lilli-Schweinchen

Lilli-Schweinchen

Registriert seit
20.01.2011
Beiträge
354
Reaktionen
0
bei mir war es so, dass meine ältere schwester sich ein meerschweinchen geholt hat "freddy", weil ihr damaliger freund auch eins hatte und der nicht mehr alleine sein sollte...iwann haben sie sich getrennt und meine schwester nahm freddy mit (eigentlich doof für die zwei). jetzt wurde der kleine uninteressant und er kam zu meiner mutter (so auch zu mir). wir ließen freddy kastrieren und holten ihm ein kleines weibchen "lilli". das ist jetzt auch schon 4 1/2 jahre her. freddy musste letztes jahr leider eingeschläfert werden, weil ein blasenstein in seiner harnröhre steckte der nicht rauß wollte -.-* nun lebt die kleine "luna" bei lilli :) die zwei bekommen hoffentlich nach ostern ihre männergeselschaft;)
 
Thema:

Wie und wieso kamt ihr auf eure Meerlis?