Warum wollen so viele andere/fremde Hunde anfassen und füttern?

Diskutiere Warum wollen so viele andere/fremde Hunde anfassen und füttern? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; firstIrgendwie fällt es mir grade in letzter Zeit häufig auf... Jeder will nen anderen Hund 'nur mal eben' anfassen, streicheln und/oder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Irgendwie fällt es mir grade in letzter Zeit häufig auf...

Jeder will nen anderen Hund 'nur mal eben' anfassen, streicheln und/oder füttern.

Woher kommt dieses Bedürfnis dieser Menschen?

Vor allem, wenn sie dazu noch einen eigenen Hund dabei haben. Wieso will derjenige dann einen anderen Hund füttern?


--
Ich selbst kümmere mich um meine Hunde, wenn sie dabei sind und würde vermutlich nicht mal auf den Gedanken kommen einen anderen Hund zu füttern.
Ich traue den jeweiligen Besitzern da recht gut zu, dass sie ihren Hund ernährt bekommen.

Die einzige Situation, wo ich andere Hunde füttere ist, wenn ich diese grade sitte und die Erlaubnis der Besitzer habe.


--
Ach... Vielleicht nervt es mich auch, wenn ich auf dem Hundeplatz und unterwegs ständig aufpassen muss, dass nicht irgendwer ohne zu fragen einen meiner Hunde füttert oder versucht anzufassen.
Oder wenn dann gefragt wird (ist ja schon toll) - aber man sich dann erklären und entschuldigen muss, dass die eigenen Hunde nichts von anderen Leuten bekommen sollen.

Woher stammt dieser Drang?
Warum wollen so viele Menschen teilweise lieber fremde Hunde füttern/streicheln als ihre eigenen? Und warum gibt es mitunter so viel Unverständnis, wenn 'böse' Besitzer das nicht erlauben?


Wie macht ihr das?

Füttert ihr andere Hunde? Streichelt und knuddelt ihr sie?
Und ist es für euch okay, wenn Fremde oder Bekannte eure Hunde anfassen und füttern?
~§~
 
27.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich wahnsinnig gern ALLE Tier streichle und durchknuddel:uups:
Aber natürlich mache ich das nur, wenn der besitzer mir das auch erlaubt.

Ich bin auch keinesfalls eingeschnappt oder entsetzt, wenn ich mal nicht streicheln darf. Ist ja kein Dind. So groß ist der Drang dann doch wieder nicht^^

Für mich ist es auch kein problem, wenn andere mich fragen, ob sie die hunde streicheln dürfen. Nur leider werden meine beiden nicht gerne betouched und das müssen die leute auch akzeptieren.

Fremden Hunde füttere ich nicht (außer auf ausdrückliche erlaubnis des besi) schon allein weil ich nicht weiß ob eventuell unverträglichkeiten bestehen.
Kati nimmt nicht von Fremden und bei miro arbeite ich gerade daran. Ich will nicht, dass sie von fremden menschen was nehmen.
Leider gibt es bei und nämlich auch leute, die Rattengift-Kekse backen :?
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ich muß das nicht unbedingt tun und auch nicht bei meinen haben.

Ich will nicht das meine gefüttert werden und füttere auch andere Hunde nicht bis auf eine klitzekleine Ausnahme. Die Hündin meiner Freundin bekommt ab und an mal ein Lecker mit und sie streichel und knuddel ich auch.

Das liegt sicher einmal daran das es die Hündin meiner besten Freundin ist, ich sie von Welpe an kenne, aber auch daran das ich sie viel betüddelt habe als ich nach Cindy, die lange Zeit, hundelos war.

Umgekehrt erlaube ich meiner Freundin auch das knuddeln meiner Hunde und auch ein Leckerlie fällt da mal für meine beiden ab.

Ganz selten habe ich zugegebenermaßen den Drang einen anderen Hund zu knuffeln. So gibt es hier eine kleine Mischlingshündin die meinen DJ sehr ähnlich ist.
Ich weis das es eine sehr nette und verschmuste Hündin ist, unsere Hunde aber nicht miteinander können. So nutze ich hin und wieder die Gelegenheit wenn ich sie mit Frauchen treffe und meine Stinker Zuhause sind.

Im Großen und Ganzen erfreue ich mich an einer Hundeschar mehr wenn ich sie im Spiel oder andererweitiger Interaktion beobachten kann. Ich muß also nicht so sehr andere Hunde betätscheln, eher im Gegenteil.

Es kommt jedoch schon mal vor das ich einen kurz überm Kopf streichel, z.B. wenn dieser mir gerade seinen Kopf an meine Beine drückt oder so, will heissen: Wenn der Hund von sich aus Kontakt aufnimmt.
 
B

BlacKBoX

Registriert seit
30.01.2011
Beiträge
93
Reaktionen
0
ich finde es nicht schlimm wenn einer kommt und meine Hund streichelt.
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Schonmal denjenigen gestreichelt, der euren Hund anfassen wollte und gefragt, wie er das findet?
Ruhig mal ausprobieren, ist super lustig und die Leute verstehen es.
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
487
Reaktionen
0
Das haben wir hier zum Glück noch nicht wirklich erlebt.
Wäre auch nicht so gut, wenn er von jedem Gefüttert wird. Da er ja so einiges nicht verträgt.
Wir haben eine Dame in der Straße, die ihr Lebenlang Hunde hatte und nun keinen mehr halten kann, sie ist die Einzige, die mit Sammy draussen knuddelt und schmust und sie darf es auch.

Sonst haben wir in der Siedlung nur diverse Kinder, die mit uns mit Sammy spielen wenn wir auf der Koppel sind. Aber die halten sich was anfassen und füttern angeht zurück.
Aber bei den Kindern sind viele dabei, die selbst einen Hund in der Familie haben und sich immer wieder offen darüber wundern, dass wir so viel mit Sammy unternehmen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich sehe es wie Dying.
Zumal ich Maxi draußen nur fütter wenn ich ihn belohnen möchte, quasi wegen der Erziehung.
Und warum sollten Fremde Menschen meinen Hund für irgendwas belohnen !?
Nee ich trainiere das auch grad das Maxi nichts von anderen nimmt.
Ich will es nicht.
Ohne zu fragen anfassen will ich auch nicht.
Und was ich mir wünschen würde: Das man den Menschen dann NICHT erklären muss, warum man das nicht will :/

Lg
 
K

Keksiboy

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
259
Reaktionen
0
Hey!
Ich würde sagen, bei meinem Hund kommt der Drang der Leute daher, dass es seine Rasse (Sheltie) nur einmal in unserem Dorf gibt und sein Fell so flauschig aussieht. Er mag es gerne, wenn er auch von anderen Leuten gestreichelt wird, zumindest bei Kindern. Andere Tiere streichle ich generell nciht, weil mein Hund das nicht so gerne hat, er wird da immer eifersüchtig... Ich finde es aber lustig,wenn so vieleKinder ankommen und dann alle immer "Oh, wie ist das süß" und so weiter. das ist echt lustig!
lg;)
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Dying hast du mal das Buch "am anderen Ende der Leine gelesen"? Da steht es relativ ausführlich drin, wieso das der Fall ist. Menschen haben einfach ein grundlegendes Bedürfnis ihre Zuneigung durch Berührung auszudrücken. Da wir ja alle Hundeliebhaber sind, fällt es uns ja dann besonders schwer, die Hände still zu halten, wnen wir eine dicke Knautschkugel sehen ;)
Von daher würde ich den Leuten auch keinen Vorwurf machen, dass sie nicht immer fragen (obwohl es mich auch nervt). Wenn es keine Hundehalter sind, können sie es kaum wissen und es ist nunmal "natürlich".
Kann das Buch nur empfehlen, wer es noch nicht gelesen hat! 10Euro, ist für jeden bezahlbar.
Das Problem ist, dass viele Leute denken, sie tun dem Hund was gutes, belohnen ihn oder denken gar, dass der Hund auf Anhieb versteht, dass es lieb gemeint ist. Tatsache ist aber, dass es für viele Hunde unangenehm ist, für manche sogar eine Beleidigung. Vor allem "Kopf tätscheln", ich kenne kaum einen Hund, der das wirklich super findet. Umarmen bedeutet oft eine Drohgebärde. Eigentlich penetrieren wir die Hunde permanent *lach*

Ich fasse die Hunde eigentlich nur an, wenn sie zu mir kommen. Allerdings "lade" ich sie auch ein, indem ich in die Hocke gehe ;) Futter gebe ich nur bei bekannten Hunden, bin ja keine Futtermaschine ;)
Wenn ich die Personen für "gut" befinde, dürfen sie meine Hunde theoretisch auch streicheln, allerdings macht es nochmal einen Unterschied, ob meine das wollen.
 
Dalia

Dalia

Registriert seit
21.08.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Was ich gestern auch erst wieder erlebt habe, war das ich mit meiner hündin am Bahnhof stand und etwas weiter neben mir eine Mutter mit ihrem Kind.
Das Mädchen hat die Mutter gefragt ob es den Hund streicheln dürfte und die Mutter meinte dann..."Ja, ja geh nur".
Und schon rannte das Kind auf Silver zu die sich total erschrocken hat und so ein Knurr-Bell-Quitsch-Laut von sich gegeben hat. Hat das Kind nicht interessiert und ist immer weiter auf Silver zu die immer weiter von dem Kind weg wollte.
Ich habe dann höfflich die Mutter gebeten ihr Kind wieder zu sich zu rufen, darauf kam nur ne schnippische Antwort. "Ich habs ihr doch erlaubt."
Worauf ich meinte "Aber ich erlaube es nicht das sie meinen Hund anfasst. Schon allein deswegen nicht, weil sie es nicht will!"
Dann kam nur noch ich solle nicht so egoistisch sein und meinen Hund gefälligst auch teilen lernen:shock:
Ich habe dann erklärt das es auch sein kann das Hunde auch beißen können und ein fremder nicht weiß wie der Hund drauf ist. Sie meinte dann nur, wenn mein Hund ihr Kind beißen sollte, würde sie mich anzeigen und ich solle meinen Hund erstmal richtig erziehen.
Ich wieder "mein Hund springt nicht einfach ein Kind an und bevor sie Erziehungsratschläge verteilen sollten sie die selber erstmal anwenden!"
Was sie mir dann sagte, schreibe ichlieber nicht auf, denn das ging weit unter die Gürtellinie. Ihr Bus kam dann auch und der Spuck hatte ein Ende.
Also bei sowas habe ich absolut kein Verständnis!
Und ich bin die letzte die es nicht erlauben würde das jemand meinen Hund streichelt...Vorrausgesetzt Silver möchte das auch. Wenn sie Anzeichen gibt das sie nicht angefasst werden will, dann erlaube ich es auch nicht. Und sie ist ein richtiger Schmusehund und es ist selten das sie sich mal nicht kraulen lässt.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja, bei Loulou ist das zB. so eine Sache.
Sie ist klein und süß und die meisten Menschen wollen sie anfassen. Das Problem ist dabei nur, dass Loulou totale Angst vor Fremden hat und dann zusammen zuckt.
Dann sind die meisten ganz entsetzt, weil der kleine, süße Hund so komisch ist.
(Die meisten gehen dann auf sie zu, wollen von oben streicheln...)

Mittlerweile sag ich schon immer gleich im vorraus, egal ob jemand in ihre Nähe kommt oder nicht, dass man sie nicht anfassen soll.
Lediglich das Füttern, nach Anfrage, lasse ich zu. Ich denke, dass sie das dann vllt positiv verknüpft und ihre Angst gemildert wird.

Ich mache das bei fremden Hunden auch so, wie der Hund es möchte. Unsere alltägliche Spaziergehbekanntschaft Sina habe ich glaube ich erst 1 mal angefasst, weil sie so einfach nicht zu mir kommt, während die Bernersennen hier immer total wild auf mich sind.
Füttern tu ich fremde Hunde gar nicht. Loulou kriegt nämlich besonders leckere Leckerchen, dass sie auch immer schon kommt und das ist mir dann ehrlich zu teuer um es in der Weltgeschichte rumzufüttern. :mrgreen: (Ja, da muss man auch mal an die Finanzen denken ;D)
 
*Pigeon*

*Pigeon*

Registriert seit
04.01.2008
Beiträge
377
Reaktionen
0
Also ich mag es eigentlich auch nicht wenn Fremde meinem Hund was zu fressen anbieten wollen, das hat für mich mehrere Gründe, zum einen weiss ich nicht was sie bekommt, zum anderen hat sie einen relativ empfindlichen Magen, sie verträgt also nicht alles. Wichtiger ist für mich allerdings das sie dadurch ja nur lernt, das andere Leute was zu fressen haben könnten und sie dort hin rennt. Es gibt Leute die haben einfach Angst vor Hunden und da muss es nicht sein das sie aus Futtgier auf alle zurennt.

Anfassen ist bei ihr auch ein Thema für sich. Grundsätzlich habe ich nichts dagegen wenn Leute meine Hexe mal streicheln wollen, allerdings sollten sie vorher schon fragen und mein Hund sollte das auch wollen. Kommt mir die Person nicht gut vor lasse ichs lieber. Bei (Klein)Kinder bin ich da aber ganz anders, die haben grundsätzlich nicht an meine Hund zu gehen. Die sind mir einfach nicht berechenbar genug und und oft zu grob, das muss ich meinem Hund nicht antun, sie reagiert ohnehin auf (Klein)kinder unsicher und ängstlich. Bei Freunden Bekannten die und sie kennen ist das alles kein Problem

Ich selber fasse gerne mal andere Hunde bei Freunden an und gebe auch gerne mal ein leckerchen, allerdings nict einfach so. Sie müssen schon was dafür tun. Natürlich frage ich davor, da auch Allergiker dabei sind. An fremde Hund gehe ich grundsätzlich nicht und gebe da auch nichts.
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Das Mädchen hat die Mutter gefragt ob es den Hund streicheln dürfte und die Mutter meinte dann..."Ja, ja geh nur".

Ja mit diesen Situationen habe ich auch ein Problem, da werden die Kinder auch nicht richtig an das Tier herangeführt und es ist ja dann auch nicht unsere Aufgabe auf das Kind aufzupassen,

machen wir ja trotzdem denn passiert etwas dann hat Hund Kind angesprungen oder gar gebissen..........


Sonst habe ich da kein Problem mit das man meinen Hund streichelt, er begleitet mich 9 Jahre zur Arbeit und die Kunden knuddeln ihn fast alle und bringen auch Leckerli mit,

gut wir haben kein Problem mit Allergien und mit seinem Gewicht schon gar nicht, also darf er auch naschen.
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
Also ich hab nichts dagegen wenn andere nachdem sie gefragt haben meinen Hund streicheln, ohne zu fragen wöllte ich das auch nicht. Man kann schließlich nicht wissen wie der Hund drauf ist, oder? Füttern mag ich eigentlich auch nicht, das kam auch schon häufig vor.. wie kann man dem Hund abtrainieren dass er das annimmt? Leider ist Max nämlich ein riesen Fresssack :|
Was mich auch immer aufregt sind Leute, die ihren Hund ohne Leine anstürmen lassen und noch frech rufen "der tut nix".. das kam schon so häufig vor und wenn man denen dann freundlich erklärt dass man sowas nicht will wird man nur doof angeguckt.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ja ich streichle andere Hunde nachdem ich den Hundehalter gefragt habe , aber füttern oder Leckerlie geben auf diese Idee würde ich nie kommen. Mir ist das auch noch nie passiert das jemand dem Hund was geben wollte das wäre mir nicht recht. Aber streicheln nachdem gefragt worden ist ja.:D
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Das ist es ja HundKatz.
Hier fragen die wenigsten Menschen.
Und meist beugen sie sich dann noch vorn über und kommen von oben, und wenn Maxi dann nach hinten geht kommt immer nur so ein:
"Oooh na kleiner, du musst doch keine Angst haben", und es wird vorn übergebeugt weiter gegangen. :roll:
Manchmal glaub ich auch das Menschen denken das große Hunde generell schneller beißen als kleine..

Lg
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
Ich kenne das Problem auch, zumal meine kleine Ziska immer so verfressen war, dass sie mit den Leuten auch immer mitgelaufen ist die ihr etwas gegeben haben. Ich musste dann wie eine bekloppte hinter meinem Hund herrennen und ihn einfangen.
Auch streicheln finde ich nicht schön, als ich mit Anka (bernersennen) und Ziska (Jagdterrier mix) Gassi war, haben viele Menschen, gerade mit KIndern immer einfach so die kleine gestreichlt, obwohl sie das überhaupt nicht wollte. Haben mich Leute gefragt ob sie den Hund "ei machen" :roll: können, hab ich immer gesagt, "wenn dann nur den großen" dann wollte plötzlich keiner mehr...
 
G

göbi

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
163
Reaktionen
0
hey,
also ich streichle eigeintlich nur hunde die ich kenne und auch erst dann wenn ich nochmal gefragt habe.
bei mir müssen die leute auch vorher fragen, bevor sie meinen hund streicheln, tun zum glück die meisten.
fall es einmal vorkommt das jemand nicht fragt, rufe ich sofort meinen hund und sage dieser person, dass ich das nicht möchte, (natürlich freundlich)
füttern tu ich jedoch keine fremden hunde, da ich es selbst auch nicht möchte, dass jemand meinen hund füttert,
außerdem gibt es leckerlies nur als belohnung;) (meisten)
es gab eigentlich auch noch nie irgendwelche konflike deswegen.

diese phänomen habe ich bei welpen häufiger beobachtet, liegt wahrscheinlich am kindchenschema ;)
 
CaroBerlin

CaroBerlin

Registriert seit
13.10.2010
Beiträge
495
Reaktionen
0
solche menschen gibs hier in berlin zu genüge^^ich wurd inner ubahn neulich auf übelste bepöbelt von einem älteren mann,weil ich ihm sagte das ich nicht möchte das er meinen hunden die leckerlies gibt(die nebenbei mal einfach so lose inner hosentasche waren und eher aussahn als waren sie uralt,sowas kriegen die erst recht nicht),da fing der doch an mich aufs übelste zu bepöbeln...verstehn einer manche menschen...
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Meine Oma kam auch mal auf die Idee meinen 6-jährigen Cousin zu fragen ob er nicht mal "den kleinen Hund" an der Leine führen wolle.

Aaah, danke Oma. Ich hatte zwar vorher erst laaang und breit erklärt, dass meine kleinen Cousins Loulou besser in Ruhe lassen sollten, aber hey, sie ist ja nicht so groß, also das perfekte "Spielzeug" für Kinder.
Naja, jedenfalls musste ich meinen bettelnden Cousins dann erstmal klar machen, dass das nicht geht und, dass sie höchstens mit mir gemeinsam anpacken könnten, was sie dann aber nicht wollten. :mrgreen:

Es ist halt schade, dass viele einfach so über den Willen des Tieres (und des Halters) entscheiden wollen. Für Unwissende ist es egal wer den Hund an der Leine hält, für das Tier, also in diesem Fall Loulou, ist es eine große Sache. Sie fühlt sich nur sicher, wenn ich oder mein Freund sie führen. Nichtmals mit meiner Mutter geht sie mit.

Als ich nach dem "Nein" zu meinen Cousins in viele entgeisterte und beleidigte Gesichter blicken musste, konnte ich der Verwandschaft noch mal einen 10 Minuten Vortrag halten, warum das bei meinem Hund nicht geht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Warum wollen so viele andere/fremde Hunde anfassen und füttern?

Warum wollen so viele andere/fremde Hunde anfassen und füttern? - Ähnliche Themen

  • Warum können Menschen nicht mit ihrem Hund umgehen

    Warum können Menschen nicht mit ihrem Hund umgehen: Heute wieder erlebt, bei unserer gassirunde, kommt mir ein junger Windhund entgegen, galgo- etwa 1 Jahr alt, keine leine, kein Maulkorb. Ich...
  • Warum machen manche Menschen so etwas?

    Warum machen manche Menschen so etwas?: Gestern wurde eine Staffordshire Bullterrier Hündin ausgesetzt. Die Kleine ist noch unter 6 Monate alt, hat Blähungen und war voll mit Flöhen. Die...
  • Kinder und Hunde...warum paßt das nicht?

    Kinder und Hunde...warum paßt das nicht?: Seit nun gut 4 Monaten sind mein Mann und ich auf der Suche nach einem Hund. Hier ist alles geklärt.Kinder und wir sind auf Allergien...
  • Warum haben viele Leute nur einen Hund?

    Warum haben viele Leute nur einen Hund?: Hi, mich würde interessieren, warum so viele Leute nur einen Hund haben und auch noch von sich behaupten, sie würden ihr Tier "artgerecht" halten...
  • Warum Hund?

    Warum Hund?: Hallo zusammen, hoffe, daß ihr mir helfen könnt. Ich wundere mich so oft warum Menschen sich einfach ein Hund zulegen und nicht vorher...
  • Warum Hund? - Ähnliche Themen

  • Warum können Menschen nicht mit ihrem Hund umgehen

    Warum können Menschen nicht mit ihrem Hund umgehen: Heute wieder erlebt, bei unserer gassirunde, kommt mir ein junger Windhund entgegen, galgo- etwa 1 Jahr alt, keine leine, kein Maulkorb. Ich...
  • Warum machen manche Menschen so etwas?

    Warum machen manche Menschen so etwas?: Gestern wurde eine Staffordshire Bullterrier Hündin ausgesetzt. Die Kleine ist noch unter 6 Monate alt, hat Blähungen und war voll mit Flöhen. Die...
  • Kinder und Hunde...warum paßt das nicht?

    Kinder und Hunde...warum paßt das nicht?: Seit nun gut 4 Monaten sind mein Mann und ich auf der Suche nach einem Hund. Hier ist alles geklärt.Kinder und wir sind auf Allergien...
  • Warum haben viele Leute nur einen Hund?

    Warum haben viele Leute nur einen Hund?: Hi, mich würde interessieren, warum so viele Leute nur einen Hund haben und auch noch von sich behaupten, sie würden ihr Tier "artgerecht" halten...
  • Warum Hund?

    Warum Hund?: Hallo zusammen, hoffe, daß ihr mir helfen könnt. Ich wundere mich so oft warum Menschen sich einfach ein Hund zulegen und nicht vorher...