Richtige Vorstellung zur Inti?

Diskutiere Richtige Vorstellung zur Inti? im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Huhu, ich habe 2 Rattenmädels und möchte nach meinem Umzug Noch ein paar mädels dazu vergesellschaften. Die Neuen sollen denn ausm Tierheim oder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dubidamm

Dubidamm

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
126
Reaktionen
0
Huhu,
ich habe 2 Rattenmädels und möchte nach meinem Umzug Noch ein paar mädels dazu vergesellschaften. Die Neuen sollen denn ausm Tierheim oder ner Notfallstation (falls es sowas in meiner stadt gibt) kommen.
Meine vorstellung wie ich es anstellen möchte sieht folgender maßen aus:
Ich hole mir die neuen und bring sie zur Quarantäne in der Küche für 2 wochen unter.
Wenn die neuen gesund sind was ich vom Tierarzt nach ner Woche überprüfen lassen
möchte wollt ich anfangen mit austausch von Käfigeinrichtung und Zeitungs schnipsel und sie anschließend in zimmer meiner mädels unterbringen. Natürlich nur wenn sie keine reaktion vom tausch zeigen.
Wenn beide Rudel keine Reaktion auf das austauschen zeigen, würde ich sie auf neutralem boden(Badezimmerbodem oder Badewanne) für kurze zeit zusammensetzen.
Sollte es nach mehrmaligem Treffen sich eine Woche keinerlei agressionen zeigen, würde ich alle im Auslauf der beiden ersten setzten und schaun wie es läuft.
wenn das ebenfalls eine woche harmonisch abläuft wollte ich den käfig meiner beiden mädels offen lassen (mach ihn vorher schön sauber) und schaun ob sich die neuen reintrauen und meine beiden es gelassen sehen. Wenn alles gut läuft mit laufen lassen und dass die neuen im käfig geduldet werden, würde ich sie nach einer oder zwei wochen endgültig zusammen setzen.

Würde die Inti so gut klappen?
Wenn bei beiden Gruppen von anfang an keinerlei agressionen zeigen sie vllt sogar schon am dritten Tag zusammen kuscheln (wäre ja möglich:roll:) also alles total harmonisch abläuft die Zeit von 5-6 Wochen der inti auch verkürzen auf 4 Wochen oder würde das denn zu schnell gehen?

Auch wenn mein Vorhaben noch etwas über nen Monat dauert wegen Umzug, wollt ich schonmal paar infos einholen und die gewissheit haben, ob mein vorhaben so richtig ist oder nicht.

lg
 
27.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Richtige Vorstellung zur Inti? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.416
Reaktionen
89
Huhu,

grundsaetzlich klingt es gut, haeng dich aber nicht zu sehr an Zeiten und Wochen auf. Schau, wie sich die Tiere verhalten.
Schau nicht, dass es eine Woche lang gut klappt, sondern dass du die Zeiten kontinuierlich gut steigern kannst. Wenn sie sich nach langem Hinarbeiten 2 Stunden ueber 2-3 Tage hinweg auf neutralem Boden verstehen, wuerde ich in den Auslauf gehen (natuerlich geruchsneutral gemacht) und dann wieder bei 5 Minuten beginnen und wieder steigern auf normale Auslaufzeiten.
Wichtig bei der Kaefigzusammenfuehrung ist, dass der Kaefig neutral riecht, du muesstest ihn also vor jedem Treffen mit Kaefig reinigen (wenn es kein neuer Kaefig ist).
Ich habe aber auch gute Erfahrungen gemacht, wenn ich den Kaefig beim Auslauf mit einbeziehen, waehrend ich neben den Intetreffen noch Kaefigtausche mache. So riecht der Kaefig generell nach 2 Rudeln .. Vorm endgueltigen Zusammenzug muss aber trotzdem gruendlich geputzt und umgestellt werden. Und es kommt auf die Tiere an, wie sie darauf reagieren. Was bei einen klappt, muss bei anderen nicht klapp. Mit dem Erstkontakt zum Kaefig beim Zusammenzug kann man aber nichts falsch machen.

Im Uebrigen wuerde ich sie weiterhin in getrennten Raeumen halten, wenn das moeglich ist.
 
Dubidamm

Dubidamm

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
126
Reaktionen
0
Das mit den Wochen war auch ne grobe schätzung. Mir ist klar dass es auf die tiere ankommt und sie sich über längere Zeit verstehen bevor der auslauf wechselt;).
Bevor ich nen Inti versuch starte wollt ich die neuen auch erst richtig an mich gewöhnen dass ich sie händeln kann. Vorsicht geht vor Nachsicht:D. Dass ich die beiden gruppen während der Inti räumlich zu trennen ist kein problem. Haben halt Hund und Katz in der Zeit Küchenverbot:D.

Danke für die Antwort und lg
 
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
Hey,

was ich nicht machen würde wäre dieser Austausch von Zeitung, Gegenständen o.ä.
Es kann nathürlich gut gehen - aber ich selber habe schon erlebt, da ich es bei meinen ersten Integrationen auch immer gemacht habe - das diese Ratten so enorm darauf reagiert haben und sich innerhalb des Rudels sogar zerstritten. Als die Nasen mit den neuen dann auf neutralen Bereich aufeinander trafen, wars vorbei . Es kam zur direkten Beißerei, da dieser Fremde "in dem Käfig" war zumindestens sein Geruch "EIndringling" .

Obwohl ich direkt aufgehört habe mit dem Austauschen von Streu usw. mussten meine Nasen vier Wochen sich nicht riechen und hören - die Integration hat ganze 6 Monate gedauert und ich denke mal, das lag viel an der Geschichte die vorher gelaufen ist. Denn ich hatte noch nie so eine schwierige Integration.

Aus dem Grunde würde ich immer direkt auf neutralen Boden beginnen.
Wenn die Nasen sich besser kennen und schon länger mit einander sind,
kann man gut die Käfige mit einbeziehen.

Ich hoffe ich konnte das Versändlich rüber bringen :D

Lg Chenoa
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.416
Reaktionen
89
Nunja, der Streu- / Einrichtungstausch kann auch gut dazu dienen, erstmal etwas abzutasten, wie die Tiere aufeinander reagieren. Ich persoenlich hatte bisher nie irgendwelche Reaktionen bemerkt, es wurde eifrig beschnueffelt und uebermarkiert (ok, einmal hat das Kruemelchen richtig gepluescht, aber das wars dann auch schon, bei 2. Mal wars "normal"), aber sonst nichts. Wuerden sie sich arg aufregen und es sich auch nicht nach 2-3 Mal legen, wuerde ich den Tausch auch abbrechen, eine Woche warten und sie auf neutralem Boden zusammensetzen. Aber gerade bei der ersten Inte beruhigt es zB ungemein, wenn beim Tausch nichts passiert oder sich mit den Tauschen die Reaktionen verbessern ;) Pflicht ist es natuerlich nicht ;) Aber man kann auch die Problemtierchen erahnen, denn wer sich ueber ein Haeuschen mit Feindgeruch extrem aufregt, wird auch bei der direkten Begegnung meist nicht besser reagieren, da weiss man schon, wen man genauer im Auge behalten sollte ..
Schlussendlich hat der Kaefigtausch bei mir den letzten Schubser gegeben, denn zwischenzeitlich war das Kruemelchen schon recht problematisch und tickte immer wieder aus bzw war kurz davor .. durch den Kaefigtausch besserte sich das, bis sie Yuki und Juno akzeptierte .. und es lag nur am Kruemelchen, denn die anderen beiden haben sich ihr gegenueber immer unterworfen, wurden aber trotzdem massiv dominiert und waeren auch verpruegelt worden, waere ich nicht eingeschritten .. die 2 hatten doch recht Angst vor Madame ..
 
Dubidamm

Dubidamm

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
126
Reaktionen
0
Klar kann das auch vorkommen. Aber wenn ich zum z.B. nur ein Häuschen austausche und beim ersten anzeichen von Stress oder auch Agression sofort wieder rausnehme, denn weiß ich ja auch dass ich die Inti sehr langsam und vorsichtig angehen muss. Ich muss halt schaun wie meine Ratten drauf reagieren und denn werd ich sehen wie die Inti abläuft. Es war ja auch nur eine vorstellung wie ich es angehen möchte. Wie die Inti letztendlich abläuft habe ich allein nicht zu entscheiden sondern meine Ratten mit ihrer Reaktion auf mein handeln wärend der Inti. Also wenn ich zb Häuschen tausch mache und sie reagieren neugierig offen und beschnuppern das Häuschen dass nach fremden rattenrudel riecht ohne Angst, Stress oder sogar Agression zu zeigen sehe ich da weniger probleme mein handeln weiter zu führen. Ich handele halt denn so wie meine Ratten drauf reagieren;).
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
den streu oder einrichtungstausch würde ich unmittelbar nach den treffen machen. sie sollten den geruch vorher zuordnen können. dann hinterlässt das quasi einen "bleibenden eindruck" , nicht vorab fremde einrichtung in den käfig deiner mädels stellen ohne das die sich zuvor je einmal begegnet sind und den geruch nicht zuordnen können. sonst macht das auch wenig sinn die rudel in getrennten zimmern zu halten, das wäre das selbe. ein anderes rudel würde unter normalen umständen nämlich nicht ohne weiteres in das revier eines anderen eindringen. sie hätten den feindlichen rudelgeruch so auch unmittelbar in ihrem revier, in ihrer nase...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Richtige Vorstellung zur Inti?

Richtige Vorstellung zur Inti? - Ähnliche Themen

  • Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!

    Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!: Hallo, ich bin durch eine Notsituation an zwei Farbratten gekommen, hab sie aber jetzt echt lieben gelernt. Ich hab mich sehr viel belesen, finde...
  • richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?

    richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?: Die Sache ist die: Als erstes hatte ich die Ratten Socke und Trixi (Weibchen). Die hab ich ca. April 08 bekommen, Januar 08 sind sie geboren. Im...
  • Wie richtig vergesellschaften?

    Wie richtig vergesellschaften?: hi leute habe mir eben eine kleine ratte( Husky 5-6 wochen alt) geholt und würde diese natürlich gerne zu den anderen integrieren. Sie ist jetzt...
  • Wie richtig vergesellschaften? - Ähnliche Themen

  • Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!

    Wie Ratten richtig Vergesselschaften?!: Hallo, ich bin durch eine Notsituation an zwei Farbratten gekommen, hab sie aber jetzt echt lieben gelernt. Ich hab mich sehr viel belesen, finde...
  • richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?

    richtiger zeitpunkt für neue ratten dazu?: Die Sache ist die: Als erstes hatte ich die Ratten Socke und Trixi (Weibchen). Die hab ich ca. April 08 bekommen, Januar 08 sind sie geboren. Im...
  • Wie richtig vergesellschaften?

    Wie richtig vergesellschaften?: hi leute habe mir eben eine kleine ratte( Husky 5-6 wochen alt) geholt und würde diese natürlich gerne zu den anderen integrieren. Sie ist jetzt...