Wer kennt sich aus mit Chihuahuas?

Diskutiere Wer kennt sich aus mit Chihuahuas? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Tierfreunde ! Ich bin zur zeit in einer blöden lage. vor 3 wochen ist unsere 15jährige hündin verstorben. seitdem ist es furchtbar still...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo Tierfreunde !

Ich bin zur zeit in einer blöden lage.
vor 3 wochen ist unsere 15jährige hündin verstorben.
seitdem ist es furchtbar still und einsam in unserer wohnung.
ich würde total gern wieder
einen hund haben, aber das problem ist, dass mein freund und ich nächstes jahr wahrscheinl. anfangen zu studieren und dann einige stunden am tag weg sind.

wenn ich jetzt völligen mist laber, dann bitte nicht böse sein, denn ich kenne mich mit hunden eigtl. nicht sooo gut aus....aber ich habe gehört, dass chihuahuas hunde sind, denen man angewöhnen kann aufs katzenklo zu gehen und mal ein paar stunden länger allein zu sein ? stimmt das wirklich ?

wie sind chihuahuas sonst so von ihrem verhalten, bedürfnissen, besonderheiten etc. ?

käme das für uns in frage?
 
27.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wer kennt sich aus mit Chihuahuas? . Dort wird jeder fündig!
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Chihuahuas sind Hunde, und Hunde gehen NICHT aufs KATZENklo!
Chis können auch nicht länger alleine bleiben als andere Hunde:?
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo Tinkalein,

ich muss gerade etwas den Kopf schütteln.
Eben fragst du noch nach Frettchen und auf einmal soll es doch wieder ein Hund sein?

Ich habe zwar keinen Chihuahua, aber ich kann dir sagen, dass ein Chi mit Sicherheit nicht länger alleine bleiben kann, wie ein anderer Hund auch.
Das Ding heißt nicht umsonst "Katzenklo" und ist für Hunde denkbar ungeeignet. Ein Hund ist ein Rudeltier, möchte also bei seiner Familie sein und Gassi gehen. Nur weil es ein kleiner Hund ist, ist das noch keine Rechtfertigung fürs "Einsperren" in der Wohnung.

Bevor du jetzt in sämtlcihen Foren die Tierarten durchfragst, solltest du dir erstmal klar machen, was es bedeutet Verantwortung für ein Tier zu übernehmen.
Jedes Tier hat seine Bedürfnisse und die sollte man auch befriedigen können. Nur weil du nicht alleine sein magst, solltest du dir kein Tier holen. Schon garkeinen Hund. Das ist unfair und egoistisch!

Denk doch bitte nochmal drüber nach, was du bieten kannst und dann such das passende Gegenstückchen für dich.
Es gibt sicherlich ein Tier, was zu deinen Lebensumständen passt, aber ein Hund - egal ob groß oder klein- ist es sicherlich nicht.

Liebe Grüße
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Chihuahuas sind genauso wie große Hunde auch! Natürlich kann man ihnen antrainieren aufs Klo zu gehen, aber das ist wider die Natur und zeugt nicht unbedingt von verantwortungsvollen Besitzern. Wieso willst du dir einen Hund holen, wenn du keine Zeit für ihn hast? Auch Chihuahuas müssen gefordert werden, sonst können sie genauso zum Problemhund werden, wie ihre großen Verwandten auch!!!
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.697
Reaktionen
45
Chihauhaus sind auch Hunde. "Züchter" die ihre Welpen damit anpreisen, dass sie aufs Katzenklo gehen, sind meiner Meinung nach keine seriösen Züchter.

Du solltest dir vll. ein Käfigtier kaufen oder 2 Katzen, die können allein bleiben. Außerdem hast du doch Kaninchen oder nicht? Mit denen kann man sich auch beschäftigen.
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Hey,
man könnte eig. jedem Hund angewöhnen aufs Katzenklo zu gehen. Bei Chis wird es eben manchmal schon dierekt beim Züchter "antrainiert", da viele Chis leider (!) als "Handtaschenhündchen" ansehen und auch so behandeln. Chihuahuas sind ganz normale Hunde, die auch Auslauf und Beschäftigung brauchen und keine Schoßhündchen sind, die nur in der Wohnung leben.
Die Größe ist natürlich praktisch. Alleine bleiben können Chis genau wie andere Hunde auch - nicht besser und nicht schlechter - (...maximal 6 Stunden, wobei man natürlich "klein" anfängt).

Joa, meiner Meinung nach gibt es in der Haltung sonst keine Besonderheiten...
Beim Spielen mit sehr großen und schweren Hunden sollte man vl. etwas vorsichtig sein (wegen Verletzungen etc..), möglich ist es trotzdem.
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
an Kasary:
Ich weiß, dass ein Tier halten Verantwortung übernehmen bedeutet.und dass ich darüber nachdenken muss, was ich einem tier bieten kann, damit ich das passende gegenstück finde. dazu muss ich aber auch wissen, was die verschiedenen tiere für bedürfnisse haben und deswegen informiere ich mich im moment eben über mehrere tieraten, um einfach über alles gut bescheid zu wissen und am ende eine verantwortungsvolle entscheidung treffen zu können.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Tinkalein, das ist auch sehr schön und vorbildlich.
Nur musst du uns eine gewisse Skepsis zugestehen, wenn du 15 Jahre einen Hund hattest und trotzdem darüber nachdenkst, ob du einen Chi nicht vielleicht überdurchschnittlich lange alleine lassen kannst, nur weil er aufs Katzenklo geht. Hund bleibt Hund, egal ob groß oder klein. ;)
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Off-Topic
*huch* auf einmal so viele Antworten :D ...


Warum willst du denn eig. einen Hund? ... Damit einfach wieder einer da ist, weil der andere (leider) verstorben ist? ... Denk an den Hund und sei nicht egoistisch!
Wenn es dir einfach nur darum geht irrgendein Tier zu "haben", lass es sein (Kasary schreibt oben, dass es vorhin noch ein Frettchen sein sollte und jetzt doch wieder ein Hund ... was denn nun?
Dann hast du scheinbar auch noch Kaninchen und Katzen (?).

Ich will dir nichts vorwerfen, aber denk bitte nochmal drüber nach und hol dir nicht einfach einen Hund nur um einen zu besitzen (ich hoffe du verstehst was ich meine).
 
BombBee

BombBee

Registriert seit
13.03.2011
Beiträge
39
Reaktionen
0
Du kennst dich mit Hunden nicht aus, aber hattest dir einfach einen angeschafft?
oooook....:eusa_eh:
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
an Kasary:
Ich weiß, dass ein Tier halten Verantwortung übernehmen bedeutet.und dass ich darüber nachdenken muss, was ich einem tier bieten kann, damit ich das passende gegenstück finde. dazu muss ich aber auch wissen, was die verschiedenen tiere für bedürfnisse haben und deswegen informiere ich mich im moment eben über mehrere tieraten, um einfach über alles gut bescheid zu wissen und am ende eine verantwortungsvolle entscheidung treffen zu können.
Ok, dann hat siche meine Frage wegen den Frettchen geklärt. ;)
Das ist auch alles sehr gut. Vl. findest du ja ein anderes Tier, was sich als Student besser halten lässt...
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
an McLeodsDaughters :
ja,wir haben 2 kaninchen. aber die 2 haben sich total lieb und mögen nicht so gern, wenn sich jemand in ihren alltag einmischt. sie sind ängstlich, wenn ich sie rausnehme (wir lassen sie ja auch oft frei laufen)oder ihren käfig sauber mache. wenn sie allein sind, sind sie deutlich gelassener,spielen und kuscheln miteinander. (=
aber eine katze wäre auch eine idee, wie ich in einem anderen beitrag schon geschrieben habe. ich muss eben gut überlegen und herausfinden, welchem tier es bei uns gut gehen würde..
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.697
Reaktionen
45
Gehört zwar nicht hier rein oder vll. doch...:
Vielleicht zu wenig Platz, also die Kaninchen? Oder der falsche Standort? Ich könnte meinen Käfig nicht in den Flur stellen... Als meine beiden noch "wenig" Platz hatten (waren 2 qm) waren sie auch verschlossener als jetzt (jetzt sind es 4 qm).

Katzen würde ich übrigens 2 nehmen, die bleiben besser zusammen alleine und ist doch auch schöner, wenn die zu zweit sind.
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
um das mit dem hund aufzuklären: der hund war 15 jahre alt, aber es war der hund von den eltern meines freundes und die wollten ihn nicht mehr und da haben wir ihn vor 2 jahren zu uns genommen, bevor sie ihn ins tierheim gebracht hätte. deswegen kenne ich mich zwar mit diesem, aber nicht mit anderen hunden so gut aus.

und eine katze habe ich nicht. die auf dem foto gehört meinen eltern.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

an McLeodsDaughters:
nein, der käfig ist groß genug. es ist quasi unser flur, den wir mit einem zaun abgezäunt haben und sie haben den flut für sich...ca 4,5 m2.aber das eine kaninchen ist ein chinchilla-kaninchen, die sind von natur aus sehr scheu..
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Wenn ihr die Kaninchen im Flur haltet, wie wollt ihr denn dann noch artgerecht andere Tiere dazu halten? Katzen und Hunde nehmen die ganze Wohnung in Beschlag. Sie müssen den Flur durchqueren, wenn sie die Räume wechseln wollen (ob nun zum Fressen oder Gassi Gehen). Frettchen bräuchten auch Freilauf und sie sind wahnsinnig flink, wenn es um mal eben geöffnete Türen geht.

Bei Hund, Katze und Frettchen stehen Kaninchen auf dem Speiseplan. Sie dauerhaft von der potentiellen Nahrungsquelle fernzuhalten, ist ein verdammt schwieriges Unterfangen. Natürlich gibt es auch Freundschaften zwischen Hunden und Kaninchen, aber wenn ihr den ganzen Tag außer Haus seid, könnt ihr da nicht mal mehr ein Auge drauf haben.

Ganz ehrlich: Bei euren im Flur gehaltenen Kaninchen käme keines der genannten Tiere in Frage.
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
nein, das ist kein problem. unsere wohnung ist so aufgebaut, dass man die treppe hochkommt und im "hauptflur" steht wo die kaninchen sind. dann geht man zur tür rein und da ist dann nochmal ein kleiner flur mit den ganzen räumen, bad, küche, wohnzimmer, arbeitszimmer etc.


eine katze zb die nur in der wohnung lebt würde von den kaninchen gar nichts mitbekommen.
unsere hündin hat das auch nie gestört.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wer kennt sich aus mit Chihuahuas?

Wer kennt sich aus mit Chihuahuas? - Ähnliche Themen

  • Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?

    Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?: Hallo meine lieben, mir ist im April was sehr kurioses passiert. Ich habe einen Zweit Hund aus Ungarn aus einer Tötungsstation adoptiert, es hieß...
  • Wer kennt diese Hunderasse?

    Wer kennt diese Hunderasse?: Liebe User, ich habe auf einer Internetseite dieses Bild http://attackofthecute.com/on/?i=7423 entdeckt und würde nun gerne wisse, um welche...
  • Wer kennt sich mit Beaglewelpen aus?

    Wer kennt sich mit Beaglewelpen aus?: Hallo zusammen :D Meine Familie und ich haben uns vor 2 1/2 Wochen einen 12 Wochen alten Beaglerüden geholt! Seit dieser Zeit steht unser Haus...
  • Wer kennt den Thai-Ridgeback?

    Wer kennt den Thai-Ridgeback?: Wer kennt den Thai Ridgeback "persönlich" uns kann mir etwas über sein Wesen und ähnliches erzählen? http://de.wikipedia.org/wiki/Thai_Ridgeback...
  • Wer kennt sich mit dem Mendelschen Gesetz aus?

    Wer kennt sich mit dem Mendelschen Gesetz aus?: Habe eine reinrassigen Golden Retriever-Rüden und eine Golden-Retriever-wahrscheinlich-Gorden-Setter-Mix-Hündin. Die Hündin ist schwarz mit wenig...
  • Ähnliche Themen
  • Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?

    Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?: Hallo meine lieben, mir ist im April was sehr kurioses passiert. Ich habe einen Zweit Hund aus Ungarn aus einer Tötungsstation adoptiert, es hieß...
  • Wer kennt diese Hunderasse?

    Wer kennt diese Hunderasse?: Liebe User, ich habe auf einer Internetseite dieses Bild http://attackofthecute.com/on/?i=7423 entdeckt und würde nun gerne wisse, um welche...
  • Wer kennt sich mit Beaglewelpen aus?

    Wer kennt sich mit Beaglewelpen aus?: Hallo zusammen :D Meine Familie und ich haben uns vor 2 1/2 Wochen einen 12 Wochen alten Beaglerüden geholt! Seit dieser Zeit steht unser Haus...
  • Wer kennt den Thai-Ridgeback?

    Wer kennt den Thai-Ridgeback?: Wer kennt den Thai Ridgeback "persönlich" uns kann mir etwas über sein Wesen und ähnliches erzählen? http://de.wikipedia.org/wiki/Thai_Ridgeback...
  • Wer kennt sich mit dem Mendelschen Gesetz aus?

    Wer kennt sich mit dem Mendelschen Gesetz aus?: Habe eine reinrassigen Golden Retriever-Rüden und eine Golden-Retriever-wahrscheinlich-Gorden-Setter-Mix-Hündin. Die Hündin ist schwarz mit wenig...