Eigenes Auto ?! Geht das ?

Diskutiere Eigenes Auto ?! Geht das ? im Archiv Forum im Bereich Tierforum.de; Hallo Foris Also ich hab ein paar Fragen was das Thema Auto angeht. Ich bin letztes Jahr im März von zuhause ausgezogen ins 300km entfernte...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
Hallo Foris

Also ich hab ein paar Fragen was das Thema Auto angeht.
Ich bin letztes Jahr im März von zuhause ausgezogen ins 300km entfernte Delmenhorst wegen meiner Ausbildung zur Ergotherapeutin.
Äm jetzt habe ich die letzten Monate gemerkt das ein Auto schon nicht schlecht wäre. Um es besser zusagen ich könnte es wirklich gut gebrauchen.
Meine Schule liegt 7km von der Wohnung weg. Bisher musst ich bei regen, wind, sturm , hitze immer mit dem Rad fahren. Was auf die dauer echt nicht so toll ist.
Auch einkaufen gestaltet sich mit dem Fahrrad echt mühsam. Die ganzen Getränke und ich hab nur zwei Packtaschen fürs Rad
und sonst muss ich immer Stoffbeutel mitnehmen.
Ja und wenn ich dann im Oktober ins Praktikum muss, könnt ich ein auto gebrauchen damit ich nicht mit dem bus zum bahnhof, dann mit dem zug nach Bremen und dann mit der straßenbahn noch zu der einrichtung. das wären im Monat gut 100€
Nur für die fahrten.
Jetzt hab ich mit Mama mal gesprochen und sie meinte das das nicht realistisch ist. Das ich mir kein Auto leisten kann.
Sagen wir mal so ich hab im Monat 200€ zurverfügung. Wovon ich Lebensmittelkaufe und 1mal im Monat mit dem Zug für 35€ nachhause fahre. Das heißt mir bleiben ungefähr 100€ noch.
Würd das nicht für ein Auto reichen ? Also ich mein Versicherung würd vielleicht zwischen 30 und 60€ kosten und die Steuern einmal im jahr liegen ja auch nur bei 100€ ca.
Das Auto was ich gefunden hab, hat sogar neue sommer und winterreifen. Die bräucht ich nichtmal neu kaufen.
Zwar hat es keinen tüv aber das sind ja auch keine kosten die jeden monat auf mich zukommen. Ich hab da ein Ford Fiesta gefunden der ist echt super gepflegt, und ist für sein alter nicht viel gefahren.
Aber ich mein von den Kosten her müsste das doch klappen oder nicht ?

Zum schluss meinte mama so : Ja besorg dir nen Job wo du Geld verdienst dann kannste dir eins leisten. ja das problem ist nur ich bräuchte ein Job für Abends weil ich ja bis nachmittags schule hab und abends komm ich ohne auto hier nirgends mehr hin. Also hätte ich ein Auto könnt ich mir auch nen Job besorgen.

Meine schulkolleginnen meinten zu mir :Ja warum bist du auch so blöd und fragst deine Mutter. Kaufs dir doch einfach bist doch volljährig. Und fast alle aus meiner klasse haben selber ein eigenes auto. Und die können es sich ja wohl auch leisten.

was meint ihr dazu
 
28.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Azori

Azori

Registriert seit
02.07.2009
Beiträge
309
Reaktionen
0
Hallo,
Also ich muss dazu sagen du wollst dir von 100 euro ein auto leisten?
Denk mal bitte an die sprit preise ( sollen bis zum sommer auf 1,70 hoch steigen).
Und was machst du wenn man eine Reperatur an deinem auto anfällt ?? Wie willst du diese bezahlen`? Geschweige denn sparen von den 100 euro die du zur verfügung hast für die versicherung ?
Also mit 100 euro im monat die man hat kann man sich kein auto leisten!
Wäre natürlich schön für dich aber du willst dir doch bestimmt auch mal was leisten wie ne dvd oder weis nich ein spiel oder was du so brauchst.
Naja also realistisch ist es wirklich nicht.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Gib hier mal die dir bekannten Fahrzeugdaten ein, dann kannst du sehen, ob du dir das Auto leisten kannst. Und bitte berechne auch wirklich mit ein, dass alte Autos nicht nur mal ab und zu nen Liter Öl brauchen oder nen Wintercheck, sondern auch durchaus mal kleinere und größere Reperaturen fällig sein können.

Ich glaube kaum, dass du dir bei deinem derzeitigen Budget ein kaputtes Auto leisten kannst.

Edit: Sorry, der Link funktioniert nicht mit automatischer Weiterleitung. Von dieser Seite aus auf "Info, Test & Rat", dann auf "Autodatenbank"
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hi,

wie berechnest du die 200 €, die dir bleiben? Müssen davon noch TA-Kosten, irgendwelche Versicherungen etc. gezahlt werden? Wenn Auto und Job (und damit mehr Geld) zusammenhängen würden, müsstest du im Vorfeld wirklich gegenrechnen, wie viel Mehreinnahmen du dann hättest, denn wenn du mich fragst: für ein halbwegs vernünftiges Auto reichen 100 € im Monat nicht aus. Du bezahlst ja nicht nur einmalig Fahrzeug, Steuer und Versicherungen... gerade bei einem Auto, das derzeit keinen TÜV hat, wäre ich immens vorsichtig. Es kann sein, daß in kürzester Zeit hohe Reparaturkosten auf dich zukommen, vielleicht sogar, damit das Auto überhaupt erst wieder zugelassen werden kann (und natürlich kann man Glück haben, gar keine Frage, denn einige werden jetzt sicher von ihren alten Autos erzählen, mit denen sie nie Probleme hatten - aber das ist wie mit Haustieren auch: die einen werden nie krank und verursachen keinerlei TA-Kosten, mit anderen rennt man wöchentlich; die Gefahr, daß bei einem älteren Auto öfter mal was getauscht/repariert werden muß, ist aufgrund des Verschleißes einfach höher).

Die Unterhaltskosten für ein älteres, gebrauchtes Fahrzeug können schnell sehr, sehr hoch werden, 3- und 4stellige Summen sind da keine Seltenheit. Hast du mal gerechnet, was du an Kraftstoff bezahlen müsstest? Zudem sind Fahrzeuge, die für ihr Alter sehr wenig gefahren wurden, manchmal nicht die allerbeste Wahl - denn wenig gefahren bedeutet lange Standzeiten, die können einem Fahrzeug mehr schaden als eine hohe Fahrleistung.

Andere Alternative: wie sieht es bei euch mit Carsharing-Angeboten aus? Eine Freundin von mir hat hier jahrelang damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich schließ mich Azori und Deiner Mutter an. Es ist nicht realistisch. Mit Steuern und Versicherung ist es einfach nicht getan. Ich fahre auch einen kleinen Fiesta. Und ich brauche ihn nicht täglich, fahre so wenig wie möglich. Bei den heutigen Spritkosten bin ich trotzdem locker bei 20€ Benzin in der Woche. Dann fallen Reparaturen an. Klar, Tüv ist nur alle zwei Jahre. Aber wenn, kommt da eigentlich immer irgendwas, was gemacht werden muss.
Wenn ich nur 200€ im Monat für das Auto und Lebenshaltung hätte, würde ich das mit dem Auto nicht machen.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
Erstmal danke für die antworten.

Also es wär ja so das wenn ich das auto hätte auch einen Nebenjob machen könnte abends. Dann hätte ich ja mehr Geld. Aber Mama meint ich soll mir erst nen Job besorgen. Ja wie denn wenn ich nirgends hinkomme. Wenn ich den Job hätte würd ich im Monat auf ca 400€ kommen.
TA kosten sind schon abgerechnet.
Das Fahrzeug wurde nicht soviel gefahren, weil es einer alten Dame gehört. Sie ist damit schon immer unterwegs gewesen nur halt nicht so weit.

Was ich im Monat an spritkosten verbrauche weiß ich nicht, weil ich es ja noch nie gefahren bin richtig.
Also ich würd vielleicht im Monat 1 Tankfüllung verfahren. Mehr aufjedenfall nicht. Gut im Praktikum vielleicht etwas mehr aber bisdahin kann ich sparen.


über Carsharing hab ich bisher noch nichts gehört. Ich brauche nur regelmäßig ein Auto. und ich weiß nicht ob das da dann geht.
 
Azori

Azori

Registriert seit
02.07.2009
Beiträge
309
Reaktionen
0
nagut mit 400 euro ist dA SCHON eher was zu machen must halt was zurücklegen jeden monat davon wenns geht.
und hinkommen da hilft dir doch sicher deine mutter um dich irgendwo zu bewerben oder ? und den ersten monat kannste dann ja noch mit dem bus/bahn/zug fahren.
wieviel soll das auto kosten?
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Wie wäre es denn mit einem Roller und einer gescheiten Regenkombi? Klar bist du auch weiterhin Wind und Wetter ausgesetzt, aber immerhin entfällt das lästige Trampeln auf dem Rad. In den Unterhaltskosten ist ein Roller aber wesentlich günstiger als ein Auto und den könntest du dir tatsächlich noch leisten. Für das Auto sehe ich schwarz, denn auch einen Nebenjob müsstest du schließlich erstmal finden.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Vor allem bekommt das Auto überhaupt TÜV? bei einem alten Auto ist das gar nicht gesagt...
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hast Du denn keine Möglichkeit bei jemanden aus Deiner Klasse mitzufahren?

Sehe es wie die anderen, wenn Du wirklich nur 100 € zu freien Gestaltung monatlich hast würde ich mir kein Auto holen. Das würde nicht gut gehen. Außerdem, wie Azori schreibt, Du willst ja auch mal was anderes machen, mal weggehen, Kino, mal neue Klamotten. Das wäre ja dann alles nicht mehr drin.

Wie Dogma schreibt, einen Job musst Du ja auch erstmal finden. Den würde ich mir auf jeden Fall vor dem Autokauf besorgen. Du bist ja auch noch täglich Vollzeit in der Schule, dann musst Du erstmal schauen ob Du das mit einem weiteren Job überhaupt auf die Reihe bekommst.

Das mit dem Roller wäre auch eine Überlegung wert, wie da die Kosten sind weiß ich allerdings nicht. Auto in Deiner Situation jetzt auf jeden Fall nicht.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
Hallo

Also wie gesagt Job würd ich einen bekommen. meine Schulkollegin arbeitet in einer Pizzaria als Fahrerin und die bekommt pro monat gut 200€ und da könnt ich auch anfangen. Nur halt muss ich mit dem Auto da erstmal hinkommen. Gefahren wird da mit den autos von der Pizzaria.

@ Kulle das auto brauch ich ja nicht nur für die schule sondern auch zum einkaufen. Oder eben später fürs Praktikum. Und da weiß ich halt nicht ob ich mit jemanden mitfahren kann. Da das praktikum jeweils 16 wochen geht und davon in den 3 jahren insgesammt 3 stück davon.

Roller wäre auch nicht schlecht aber damit kann ich doch nicht fahren wenn es scheit und ich muss wenn ich pech hab auch 20km zum Praktikum fahren. Wie soll ich denn da mit nem roller hinkommen. da kann ich ja schon 2 stunden vorher los. und auch da im Winter komm ich mit dem roller ja nicht vorwärts.

Das Auto würde Tüv bekommen. Hab mit dem Mann am Telefon schon gesprochen und er meinte er betreibt selbst ne Werkstatt und er meint das würd sofort wieder TÜV bekommen. Das Auto hat ja auch TÜV nur halt nur bis ende März.


Ich hab grad mal bei diesem Carsharing geguckt und das würd sich bei mir voll nicht lohnen. Weil ichs fürs Praktikum wie gesagt wenn ich pech hab jeden Tag um die 40km jeden Tag fahren müsste und das über 16 wochen lang.

Ansonsten würd ich damit ja nicht viel fahren aber für einen Tag brauch ich mir kein Auto leihen. Dann müsst ich ja erst die 15km nach bremen mit dem Zug, dann das auto abholen, einkaufen fahren, auto wieder wegbringen und mit dem zug nachhause. das ist viel zuviel aufwand.
Und zur schule würd ich ja auch nur 2-3 mal die woche fahren und für die zwei tage jede woche ein auto leihen wär auch nicht so sinnvoll
 
Roshinu

Roshinu

Registriert seit
08.10.2008
Beiträge
336
Reaktionen
0
Ich habe während meiner Ausbildung mir von 790€, ein Auto, eine eigene kleine schnuckelige Wohnung und ein relativ "bequemes" Leben geleistet.
Zwar hatte ich keine Haustiere, allerdings kam bei mir im Monat zwischen 100 und 150€ an Kosten für das Zugfahren dazu, da mein Freund und ich während dieser Zeit 350 km getrennt gelebt haben.

Da ich vor kurzem wieder mit meiner Familie darüber diskutiert habe warum wir kein Auto mehr haben und ich mal zusammengerechnet habe, was mich das Ding gekostet hat in der Zeit wo ich es hatte (4,5 Jahre) kann ich direkt ein paar "Fakten" anbieten ;)

Und eines kann ich dir gleich sagen, mit 100€ wirst du garantiert nicht hinkommen.

Ich hatte damals ein 16 Jahre altes (allerdings einen sehr sparsamen Japaner) kleines Töff-Töff, garagengepflegt und in einem tip-top Zustand. (War das alte Auto meiner Tante und ein Geschenk zu meiner Matura). Ca 80 - 100€ hab ich dabei alleine an Sprit benötigt, da ich einfach viele Wege "schnell mal mit dem Auto" gefahren bin, statt mit dem Bus bzw auch schneller Spritztouren irgendwo hin unternommen habe (wie zB Tschechien, Bayern oder nach Wien) (In Durchschnittmonaten hatte ich einen verbrauch von 5,1-5,4 l / 100 km, kann man sich ja dann ausrechnen wieviel ich rumgekurvt bin, wenn ich knapp 300 km Gesamtstrecke im Monat zur Arbeit gefahren bin (14 km hin und retour))
Wenn ich rechne, dass ich damals mit ~70€ als Fahranfängerin KFZ-Versichert war, dazu kam dann noch um ~20€ eine KFZ-Rechtsschutzversicherung (wo ich sogar dann am Schluss froh war, dass ich sie hatte). Das sind alleine fast 90€ an Versicherung gewesen. (Am Schluss waren es 45€~, wie ich das Auto woanders versichern wollte, hatte mein Freund einen Unfall damit :/)
Mein Töff hatte einen 45l Tank, den konnte ich (damals noch) um 50-55€ vollmachen. (Teuerste was ich je bezahlt habe war 1,2 € / l Normal). Ich schätze mal, dass der Fiesta um die 40l Tankvolumen haben wird, bei den Spritpreisen in D liegst du dann schon bei 60€+ für eine komplette Tankfüllung.

Zusätzlich hast du auch noch Reparaturkosten, die sich schnell ins "unendliche" steigern können und doch ziemlich ins Geld gehen.
(Kurz ein Auszug was mich mein Alter gekostet hat und das waren alles Reparaturen "in der Norm" :
generalüberholte Lichtmaschine + Einbau 350€, (kam spontan, von einem Moment auf den anderen "PÄNG und putt")
neue Benzinleitungen + Einbau 160 €, (zzgl 110€ "Strafe" weil mein Auto Benzin verloren hat -.-;; und die Feuerwehr beseitigen kommen musste *lol*)
Material für Bremsensanierung (Bremsscheiben + "Bremsbacken") 180€ - Einbau war da "gratis" da das ein Bekannter für mich gemacht hat,
original Spiegeleinsatz - Japanimport 80€ (da nicht erhältlich im Nachbau oder Schrotthändler) (Einbau auch gratis)
und ein Jahr vor dem Unfall hatte ich eine "Generalsanierung" wo ich nur einen Teil zahlen musste, da der der das gemacht hat ein Bekannter von uns war um 1100€.
Und dabei hab ich noch gar nicht die Kosten für die Bereifung (hab ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, war aber auch um die 200€) sowie Kosten für Öl, Frostmittel, Scheibenwaschmittel usw eingerechnet ;) )
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
@Roshinu 100€ hab ich momentan. Wie schon in den anderen Berichten geschrieben, wenn ich ein Auto hätte, hätte ich auch damit gleich einen Nebenjob wo ich dann im Monat auf 400€ komme.
Bereifung ist klar das das teuer ist aber das auto hat neue winter und sommerreifen.
und solche spritztouren wie du sie gemacht hast, möcht ich ja garnicht machen. Hier oben bin ich ehh alleine also meine freunde sind alle woanders und somit fahr ich dann 1mal im mit dem
dem Zug nachhause aber da ich die bahncard hab ist das nicht teuer.
Nur meine Mutter versteht es nicht das ich erst das auto brauche bevor ich den Job bekommen kann. weil ich eben sonst da nicht hinkomme.
Und ich mein wenn ich 400€ im monat hätte würd das doch wohl locker reiche
 
Roshinu

Roshinu

Registriert seit
08.10.2008
Beiträge
336
Reaktionen
0
klar bei 400€ ist das auto auch locker drin.
Kleiner Tipp am Rande, ich würde einfach jeden Monat fix um die 200 - 250€ für das Auto "einrechnen" und nicht herumjonglieren mit den Beträgen ;)
Auch wenn die tatsächlichen Kosten im Monat geringer sind als das, spätestens wenn mal "schnell" und unvorhergesehen was ist (wie es bei mir mit der Lichtmaschine war -.-;;; ) ist man froh darüber.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Um 400 € zu verdienen, musst du aber auch einiges an Stunden runterrasseln. Wenn du mal von einem stolzen Stundenlohn von 7 € ausgehst (was Pizzakuriere höchst selten verdienen), müsstest du fast 60 Stunden im Monat arbeiten. Das sind 15 Stunden in der Woche neben deiner Ausbildung her. Bist du dir sicher, dass du das schaffst und deine Ausbildung trotzdem nicht leidet?
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Wie ist das denn bei Pizzadiensten, das Spritgeld bekommt man extra ausbezahlt, oder nicht?

Die Kilometer die man dann für den Pizzadienst verfährt muss man ja auch noch mal extra bei der Versicherung bezahlen.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Sie schreibt ja, sie würde dort mit dem Firmenwagen fahren. Also entstehen ihr keine weiteren Kosten.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
nein ich verdiene 200€ dazu mit dem Job. die anderen 200€ sind noch 100€ vom Bafög und 100€ die ich jeden Monat von meinem Opa bekomme.

Ja das Auto bekomme ich gestellt.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Dogma: Wo hast Du eigentlich was von Pizzadienst gelesen? Ich lese hier gar nichts davon :eusa_think:
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Kulle... *Brille leih*

Also wie gesagt Job würd ich einen bekommen. meine Schulkollegin arbeitet in einer Pizzaria als Fahrerin und die bekommt pro monat gut 200€ und da könnt ich auch anfangen. Nur halt muss ich mit dem Auto da erstmal hinkommen. Gefahren wird da mit den autos von der Pizzaria.
*Brille wieder zurücknehm* :mrgreen:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Eigenes Auto ?! Geht das ?

Eigenes Auto ?! Geht das ? - Ähnliche Themen

  • Wie ein eigenes Pferd......

    Wie ein eigenes Pferd......: Du kommst aus Rietberg und/oder Umgebung und hast den Wunsch eines eigenen Pferdes, kannst ihn dir aber aus gewissen Gründen nicht ermöglichen...
  • Gefangen im Eigenen Fell

    Gefangen im Eigenen Fell: Hallo liebe Mitforums Nutzer, habe in einem Anderen Forum folgenden Aufruf gefunden und wollte es hierher Weiterleiten auf das der Täter gefunden...
  • darf ein Moderator seine Rechte benutzen, um die eigenen Weltanschauung durchzudrücken?

    darf ein Moderator seine Rechte benutzen, um die eigenen Weltanschauung durchzudrücken?: Hallo, aus https://www.tierforum.de/t79368-die-bedeutung-der-richtigen-beckengroesse.html : Bei Verletzungen allgemein annerkannter sozialer...
  • [S] sämtliches für die erste eigene Wohnung!

    [S] sämtliches für die erste eigene Wohnung!: Hallo zusammen! Mein Freund und ich wollen zusammen ziehen und suchen noch einiges an Kleinteilen für die Wohnung! wie Z.B.: Handtücher...
  • Mitfahrgelegenheit gesucht von Wien nacht Stuttgart. Hat jemand ein Plätzchen im Auto?

    Mitfahrgelegenheit gesucht von Wien nacht Stuttgart. Hat jemand ein Plätzchen im Auto?: Hallo liebe Tierfreunde! Ich hoffe ich bin hier richtig in diesem Forenbereich? Bislang sind alle meine Anfragen bei Mitfahrgelegenheit und co...
  • Ähnliche Themen
  • Wie ein eigenes Pferd......

    Wie ein eigenes Pferd......: Du kommst aus Rietberg und/oder Umgebung und hast den Wunsch eines eigenen Pferdes, kannst ihn dir aber aus gewissen Gründen nicht ermöglichen...
  • Gefangen im Eigenen Fell

    Gefangen im Eigenen Fell: Hallo liebe Mitforums Nutzer, habe in einem Anderen Forum folgenden Aufruf gefunden und wollte es hierher Weiterleiten auf das der Täter gefunden...
  • darf ein Moderator seine Rechte benutzen, um die eigenen Weltanschauung durchzudrücken?

    darf ein Moderator seine Rechte benutzen, um die eigenen Weltanschauung durchzudrücken?: Hallo, aus https://www.tierforum.de/t79368-die-bedeutung-der-richtigen-beckengroesse.html : Bei Verletzungen allgemein annerkannter sozialer...
  • [S] sämtliches für die erste eigene Wohnung!

    [S] sämtliches für die erste eigene Wohnung!: Hallo zusammen! Mein Freund und ich wollen zusammen ziehen und suchen noch einiges an Kleinteilen für die Wohnung! wie Z.B.: Handtücher...
  • Mitfahrgelegenheit gesucht von Wien nacht Stuttgart. Hat jemand ein Plätzchen im Auto?

    Mitfahrgelegenheit gesucht von Wien nacht Stuttgart. Hat jemand ein Plätzchen im Auto?: Hallo liebe Tierfreunde! Ich hoffe ich bin hier richtig in diesem Forenbereich? Bislang sind alle meine Anfragen bei Mitfahrgelegenheit und co...