Welli stürzt in neuem Käfig ab

Diskutiere Welli stürzt in neuem Käfig ab im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Liebe Vogelfreunde, ich habe einen Wellensittich geerbt (die Vorbesitzerin ist leider gestorben), der schon recht alt ist, auf jeden Fall über 13...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Soleila

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Liebe Vogelfreunde,
ich habe einen Wellensittich geerbt (die Vorbesitzerin ist leider gestorben), der schon recht alt ist, auf jeden Fall über 13 Jahre. Das genaue alter ist unbekannt. Da der Vogel noch nie Freiflug hatte, habe ich mich bisher nicht getraut, ihn bei mir zu Hause aus dem Käfig rauszulassen. Damit er jedoch etwas fliegen kann, habe ich
nun einen größeren Käfig besorgt. In diesen ist mein Welli auch sofort reingeklettert. Und ich hab den Eindruck, dass er sich eigentlich ganz wohl fühlt. Damit nicht alles neu ist, habe ich möglichst viele Einrichtungsgegenstände aus dem alten Käfig übernommen. Futter und Wasser hat mein Welli auch sofort angenommen. Alles kein Problem.
Allerdings stürzt er leider regelmäßig beim Wechseln der Stange ab. Im neuen Käfig kann der Welli gut fliegen. Das sieht auch ganz koordiniert aus. Nur hin und wieder landet mein Welli im Sand und fliegt dann wieder schnell hoch. Meine Frage ist, ist das normal? Muss sich der Welli erst an die neuen Abstände und die Flugmöglichkeit gewöhnen. In dem alten Käfig konnte er aufgrund des Platzmangels nicht fliegen. Insofern ist die Situation sicherlich neu für ihn. Habt ihr irgendwelche Tipps oder braucht er einfach nur etwas Zeit. Oder ist der neue Käfig in dem alter und mit der Vorgeschichte keine gute Idee? Grundsätzlich macht mein Welli noch einen sehr fitten Eindruck.
Ich freue mich auf eure Antworten.
Viele Grüße,
Andréa
 
28.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Sittiche versucht? Funktioniert auch mit Papageien und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Sittich.
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hey!

Wenn der Vogel 13 Jahre lang nicht fliegen kann, ist seine Flugmuskulatur total verkümmert. Für ihn ist jetzt alles, was weiter weg ist um es durch Hüpfen zu erreichen anstrengend. Aber er braucht die Bewegung, um seine Muskel langsam wieder aufbauen zu können. Am besten bringst du vielleicht statt einer Stange mal ein Seil an, sodass er lernt das Gleichgewicht zu halten.

Freiflug kannst du ihm trotzdem bieten, pass aber auf dass die Spiel- und Landeplätze nicht zu weit weg sind und verbinde sie mit Seilen. Auch solltest du eine Leiter oder ein Seil vom Käfig und/oder Spielplatz bis zum Boden machen, dass er alleine wieder hochklettern kann wenn er abstürzt.

Ich würde auch mal über einen Partner nachdenken. Wellis sind Schwarmtiere, die alleine zu Grunde gehen und seelische und körperliche Schäden durch Einzelhaltung davon tragen. Wenn er einen Partner hat, hat er auch wieder Motivation, aus dem Käfig zu gehen und sich zu bewegen. Es gibt im Internet auch viele alte Abgabevögel, ein junges Küken würde ich zu deinem Welli nicht mehr dazusetzen.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du sie ruhig stellen:D

lg
 
S

Soleila

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Casimir19,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich kann mir gut vorstellen, dass mein Welli erst einmal seine Flugmuskulatur trainieren muss und vermutlich auch den Gleichgewichtssinn. Heute Abend fliegt er die ganze Zeit im Käfig hin und her (bisher erfreulicherweise ohne Absturz). Ich werde versuchen ihn Stück für Stück etwas mehr zu fordern, z.B. durch ein Seil.

Ich habe mich bisher nicht getraut, ihn aus dem Käfig zu lassen, da ich natürlich überhaupt nicht weiß, ob er irgendwo gegenfliegt und ob er den Weg in den Käfig überhaupt wiederfindet. Außerdem habe ich Bedenken, dass bei dem Alter zu viele Veränderungen auf einmal zu stressig für ihn sind. Aber wenn er sich gut an seinen neuen Käfig gewöhnt, kann ich ja mal weiterschauen.

Über einen Partner muss ich nochmal länger nachdenken. Mein Wellensittich hatte bis vor ein paar Jahren auch Gesellschaft, bis sein Mitbewohner gestorben ist. Auch hier hatte ich bedenken, dass ein neuer Welli vielleicht zu stressig sein könnte in dem Alter. Aber Gesellschaft wäre natürlich schön. Mal sehen, wie mutig ich noch werde. Da ich dem kleinen Vogel nur Gutes tun möchte, fasse ich ihn momentan noch etwas mit Samthandschuhen an und traue mich nicht so viel.

Viele Grüße!
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hey!

Allerdings tun hier die Samthandschuhe eher schlechtes als gutes.

Du kannst deinem Welli ja die Woche noch Zeit lassen und den Freiflug am Wochenende mal probieren. Ich schätze, dass er eh nicht rausgehen wird, aber anbieten solltest du es ihm schon.

Ein Partner ist wirklich das A und O in der Wellensittichhaltung. Einzelhaltung ist bei weitem stressiger als jetzt ein neuer Partner. Die Wellis verkümmern alleine und dies kann auch zu körperlichen Krankheiten führen.

Wenn du deinem Welli wirklich etwas gutes tun willst nimm die Samthandschuhe ab, lass ihn die Woche von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen und such dir einen Partnervogel. Wenn alles klappt, kannst du dann deinen Welli am Wochenende mit dem neuen Vogel zusammenführen, indem du den beiden gemeinsamen Freiflug gibst.

Alles andere ist wirklich nix anderes als weitere Quälerei und er hat nun schon sein ganzes Leben lang kein welligerechtes Leben geführt, gönn ihm doch wenigstens noch die letzten Jahre.
 
S

Soleila

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich werde über Deine Anregungen nochmal nachdenken. Auf jeden Fall vielen Dank!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welli stürzt in neuem Käfig ab

Welli stürzt in neuem Käfig ab - Ähnliche Themen

  • wellidame stürzt ab - zu dick ?!

    wellidame stürzt ab - zu dick ?!: Hallo Leute, ich habe mal wieder ein kleines Problem mit meiner Wellidame Yoshi ! Ich fange einfach mal vorne an : Fliegen konnte sie schon...
  • Welli hat Sand im Auge !!!!DRINGEND HELFEN!!!!

    Welli hat Sand im Auge !!!!DRINGEND HELFEN!!!!: Ich hab halt keine Ahnung wie ich das Entfernen kann und selber sieht kann er es nicht und beim Tierarzt hat auch niemand den Sand entfernt
  • Eingewöhnung an neuem Welli

    Eingewöhnung an neuem Welli: Hallo, 🌺 also seit ca 4 Tagen haben mein alter Welli (Hahn) und mein neuer Welli (wahrscheinlich Henne) Zugang zueinander. Zum Glück ist es nicht...
  • Welli putzt seinen Schwanz nicht

    Welli putzt seinen Schwanz nicht: Hallo nochmal, Ich bräuchte mal wieder einen Rat. Mein Welli putzt sich immer ganz oft und gerne und geht auch sehr gerne Baden, jedoch lässt er...
  • Welli friert abends

    Welli friert abends: Hallo. Einer meiner wellis ist krank geworden und friert noch dazu abends immer, doch die heizung funktioniert nicht. Jeden abend liegt er auf...
  • Ähnliche Themen
  • wellidame stürzt ab - zu dick ?!

    wellidame stürzt ab - zu dick ?!: Hallo Leute, ich habe mal wieder ein kleines Problem mit meiner Wellidame Yoshi ! Ich fange einfach mal vorne an : Fliegen konnte sie schon...
  • Welli hat Sand im Auge !!!!DRINGEND HELFEN!!!!

    Welli hat Sand im Auge !!!!DRINGEND HELFEN!!!!: Ich hab halt keine Ahnung wie ich das Entfernen kann und selber sieht kann er es nicht und beim Tierarzt hat auch niemand den Sand entfernt
  • Eingewöhnung an neuem Welli

    Eingewöhnung an neuem Welli: Hallo, 🌺 also seit ca 4 Tagen haben mein alter Welli (Hahn) und mein neuer Welli (wahrscheinlich Henne) Zugang zueinander. Zum Glück ist es nicht...
  • Welli putzt seinen Schwanz nicht

    Welli putzt seinen Schwanz nicht: Hallo nochmal, Ich bräuchte mal wieder einen Rat. Mein Welli putzt sich immer ganz oft und gerne und geht auch sehr gerne Baden, jedoch lässt er...
  • Welli friert abends

    Welli friert abends: Hallo. Einer meiner wellis ist krank geworden und friert noch dazu abends immer, doch die heizung funktioniert nicht. Jeden abend liegt er auf...