Warum ist es manchen Hundehaltern egal was ihre Hunde grad machen?

Diskutiere Warum ist es manchen Hundehaltern egal was ihre Hunde grad machen? im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, muss mal etwas Frust und Ärger ablassen: Ich war die Tage mit meinen Hunden unterwegs auf einer sehr schönen grossen Wiese, wo auch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hallo,

muss mal etwas Frust und Ärger ablassen:

Ich war die Tage mit meinen Hunden unterwegs auf einer sehr schönen grossen Wiese, wo auch relativ wenig Hundeverkehr ist (oftmal besser wegen meiner Hündin)

Naja ich lief auf jeden Fall einfach normal die Wiese entlang und liess meine Hunde toben, (Rüde an Schleppleine weil er momentan mal wieder nicht so hören möchte und eine läufige Hündin riecht und meine Hündin frei)
als ich grad zurücklief, liefen meine zwei Hunde vor mir, mein Rüde hat grad irgendwas zu schnuppern gehabt und meine Hündin starrt hinter mit irgendwas an...
Ich dreh mich um und was steht hinter uns wie ein Gespenst???
Richtig!!! ein Labrador....
Vom vorherigen Jahr weiss ich das er absolut keine
Rüden mag...
Meine Hündin mag auch nicht unbedingt von anfang an jeden Hund (etwas "Angstagressiv" und Sie hat einen sehr hohen Beschützerinstinkt)
mein Herz rutschte mir in die Hose (für einen Labrador war der nämlich sehr kräftig und gross)
ich lief einfach weiter und ignorierte ihn. (mein Rüde hatte ihn noch nicht bemerkt)
was macht der Labrador? läuft uns hinterher....da hat es meiner Hündin gereicht und Sie ist auf ihn zugestürmt, ich hab meine Hündin zurück gebrüllt, Sie wollte ihn an den Hals springen:roll:
Gott sei Dank hat der Labrador (deren Name soviel ich weiss Leo ist), nichts gemacht, doch dann bemerkte mein Rüde den Labrador und er rennt auf ihn zu (Freudig wie er halt is) kurz vor ihm war Gott Sei dank die Schleppleine zuende und ich zog meinen Rüden weiter.... Meine Hündin beruhigte sich wieder und kam zu mir....
Der Labrador stand da und fixierte uns weiterhin....
Über den Hügel schlendert in einer Seelenruhe die Besitzerin!!!!!!!!!!!!!!
Die hat sich null dafür interessiert das ihr Hund uns verfolgt und bedrängt!!!!
Sie war ja als das war nicht einmal zu sehen, sorry aber ich hasse sowas...

Sie weiss das ihr Hund keine Rüde mag und lässt ihn aus den Augen.....
Mein Rüde würde es momentan auch wieder machen, aber deswegen ist er an der Schleppleine und meine Hündin lässt sich normal gut abrufen, aber so hatte ich Sie auch noch nicht erlebt....

Was wäre denn gewesen wenn was passiert wäre???
Das hätte Sie wahrscheinlich auch nicht interessiert...
:evil:

Sowas nervt mich!!!!!
Ich lass meine Hunde gern mit anderen Hunden spielen (meine Hündin braucht paar Minuten dann spielt Sie auch mit) aber doch nicht mit einem Rüden der keine Rüden mag, und der hatte vorheriges Jahr meinen eben schon angeknurrt, als ihn die Besitzerin auf der gleichen Wiese nicht zurückrufen konnte und ihn dann "einfing" und dabei noch hingefallen ist...

Also war schon das zweite mal das wir auf den gestossen sind ohne das die Besitzerin in unter Kontrolle hat.

Mein Rüde wenn frei ist, rennt auch oft zu anderen Hunden hin, aber auch wenn der andere keine Rüden mag, weiss ich das meiner nichts macht.....
 
28.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.051
Reaktionen
30
Mein Rüde wenn frei ist, rennt auch oft zu anderen Hunden hin, aber auch wenn der andere keine Rüden mag, weiss ich das meiner nichts macht.....

Sorry wenn ich mich kurz von den Katzen hierher verirre ;) - früher hatten wir auch Hunde. Eine unserer Hündinnen mochte partout KEINE anderen Hunde, egal ob Rüde oder Hündin, bei großen ging es mit viel Glück einigermaßen, bei kleinen Hunden gar keine Chance... insofern war sie auch immer sofort an der Leine, wenn ein anderer Hund ankam. Und dann genau diese Aussage der anderen Hundehalter "meiner macht da nix". Sorry, da krieg ich die Krise!! Ich hab dann nur zurückgegrollt "das ist schön. Aber. Meiner. Schon!!"
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Warum bist Du so verärgert der Labbi hat ja nichts getan. Die einzige war ja Deine Hündin die reagiert hat und dafür bist Du zuständig.
Das der Labbi überhaupt kein Interesse auf Zoff hatte merkt man ja weil er sich nicht auf Deine Hündin eingelassen hat.
Die Besitzerin wird ihren Hund kennen und ein Labbi wenn er normal erzogen wurde, geht nicht auf andere Hunde los.
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Ja kann ich auch schon verstehen, aber meiner macht echt nichts;)....
Der will nur Spielen:-D
meist sind wir eh dort wo andere Hunde frei rumlaufen, von daher ist es eh egal weil da jeder auf jeden zustürmt, aber diese Besitzer eben genauso wissen ob Sie es mit dem Hund machen können oder nicht....
Aber diese Frau weiss das ihr Hund keine Rüden mag...
Wenn meiner keine Rüden mögen würde, dann würd ich ihn nur loslassen wenn er 100% abrufbar ist oder eben Schleppleine... oder eingezäunt oder ähnliches....
Das ärgert mich daran....
Im Sommer hatte er mal einen Malteser zu Boden gedrückt weil er einfach nur völlig gereizt war von der Wärme und dem wuschelig kleinen hupfenden etwas..deswegen weiss ich das ich im Sommer auch eher drauf achten muss.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Nein das sehe ich anders Hundkatz...
Sie muss doch trotzalledem ihren Hund im Auge behalten....findest du nicht?
Mich ärgert das Sie sich so null dafür interessiert hat was ihr Hund macht..... Sie war hinter dem Hügel....
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
[FONT=&quot]Hey[/FONT]Meiner Meinung nach gehören solchen Läuten Kein Hund!!!
Es ist total verantwortungslos seinen Hund(Ob Verträglich oder unverträglich)
Aus den Augen zu lassen.

Zum Glück ist es bei dir noch mal Gut gegangen, Ich will gar nicht wissen Was passiert wäre wen du dein Rüden nicht an der Leine gehabt hättest.

Zum Glück ist alles gut gegangen

Ganz Liebe Grüße♥
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Muß der Hund denn immer böse oder agressiv sein, damit er unter aufsicht sein soll. Am Sonntag waren wir spazieren. Und die Hündin meiner Freundin gerade läufig und an der leine. bestimmt 20 Rüden haben uns überfallen. Alle ohne herrchen und alle ohne Leine. Bei dem einen oder anderes müsste sie zuschlagen, damit der ihre Hündin nicht vergewaltigt. Ich finde das hat auch was mit Resepekt anderen Tierhaltern zu tun.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Gut Blickkontakt ist ein muß, da gebe ich Dir Recht.
Aber wenn der Rüde keinen Rüden mag dann hättest Du ein großes Problem bekommen also stimmt das nicht.
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Sicherlich ist Sie sonst ein gutes Frauchen (will Sie nicht verurteilen) aber das hatte mich einfach geärgert das Sie nicht zu sehen war und Sie im Notfall nicht hätte eingreifen können.
Was hätte ich allein schon machen können? Meine zwei und der Labbi im schlimmsten Fall am Kämpfen und ich noch mit meinem Sohn in der Rücktentrage (kann man sich eh nicht so locker bewegen)
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
Warum bist Du so verärgert der Labbi hat ja nichts getan. Die einzige war ja Deine Hündin die reagiert hat und dafür bist Du zuständig.
Das der Labbi überhaupt kein Interesse auf Zoff hatte merkt man ja weil er sich nicht auf Deine Hündin eingelassen hat.
Die Besitzerin wird ihren Hund kennen und ein Labbi wenn er normal erzogen wurde, geht nicht auf andere Hunde los.
Es ist trotzdem unverantwortlich seinen Hund ohne aufsticht zu lassen
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
@ Lindie das is auch schon ein starkes Stückchen und deswegen is meiner momentan auch an der Schleppleine wegen der läufigen Hündin im Umkreis....
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Muß der Hund denn immer böse oder agressiv sein, damit er unter aufsicht sein soll. Am Sonntag waren wir spazieren. Und die Hündin meiner Freundin gerade läufig und an der leine. bestimmt 20 Rüden haben uns überfallen. Alle ohne herrchen und alle ohne Leine. Bei dem einen oder anderes müsste sie zuschlagen, damit der ihre Hündin nicht vergewaltigt. Ich finde das hat auch was mit Resepekt anderen Tierhaltern zu tun.
Na dann überleg mal das dann ein ( kastrierter )Rüde unter Umständen die ganze Zeit ander Leine laufen muß weil ständig eine andere Hündin läufig ist ?
Das kann es auch nicht sein. Man kann von einem Halter von einer Hündin schon verlangen das er nicht da rumlatscht wo alle anderen Hunde Gassi gehen. Das finde ich Rücksichtslos.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Hey,

ich kann dich da absolut verstehen.
Letztens bin ich mit meinem in einem kleinen "Park" gewesen hinter meiner Schule.
Ich hab schon von weitem gehört, wie jemand irgendwas brüllte und 2 Sekunden später kam dann ein Border unangeleint um die Ecke gespest und auf meinem zu.
Zum Glück war es ein Weib, da meiner Rüden absolut nicht mag, aber dennoch wollte er meinen Hund auf eine bedrängende Art und Weise zum spielen animieren.
Meiner wollte das jedoch nicht, knurrte und wollte weg und ableinen ging auch schlecht, weil zwischen dem 500m Stück zwei stark befahrene Hauptstraßen sind, das wäre zu gefährlich und außerdem kam gerade noch ne Bekannte mit zwei Schäfis, dass wäre übel geendet.
Nach gefühlten 2h kam dann Frauchen auch mal und ich wollte mit dem Hund weg und die macht mich zur Schnecke, dass ich stehen bleiben soll, weil sie den Hund nicht bekommt.
Naja hab dann nur gedacht geht es noch und meinte, dass sie dannn den Hund besser erziehen solle oder einfach mal nicht frei laufen lässt, gibt ja auch Schleppleinen und außerdem dar sie den Hund hier sowieso nicht laufen lassen, weil im Ort Leinenpflicht gilt, zumal sie soweit weg war.
Des Weiteren fand ich es unverantwortlich einen ungehorsamen Hund zwischen zwei stark befahrenen Straßen so unangeleint laufen zu lassen, da der Hund nicht nur sich gefährdet sondern auch die Autofahrer.

Sie guckte mich dann nur blöd an und ich bin weiter gegangen XD

Ich meine, meiner hört auch nicht wirklich, aber der hat ne Schleppleine, wo ich ihn an der Niers oder im Wald laufen lasse.
In der Stadt oder im Ort selber trägt er seine kurze 2m Leine und ist immer angeleint.

LG
Yvonne
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Aber wenn der Rüde keinen Rüden mag dann hättest Du ein großes Problem bekommen also stimmt das nicht.
Das hat Sie mir letztes Jahr selbst gesagt....
Bestimmt stürzt er sich nicht blutrünstig auf alles was nach Rüde aussieht, aber was wäre wenn meiner zu dem Labbi hingerannt wäre (ohne Stop von Schleppleine)
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ja, sicha. So lange sperrt man sie dann in den Keller oder was !?!? Wenn der hund nicht hört gehört er an die Leine. Jeder Halter hat seinen Hund so zu halten das er für andere keine Gefahr ist oder sei belästigt. Das ist nun einmal gesetz. Und das ist auch gut so, denn nicht jeder kann machen was er will. Was wenn jemand Angst vor großen Hund hat. Darf der dann auch nicht mehr raus gehen. Das wäre ja noch schöner.
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
Das hat Sie mir letztes Jahr selbst gesagt....
Bestimmt stürzt er sich nicht blutrünstig auf alles was nach Rüde aussieht, aber was wäre wenn meiner zu dem Labbi hingerannt wäre (ohne Stop von Schleppleine)
Dann hätte es schlimm enden können
Find es aber Gut das du dein Hund an die Slepp machst
Wen er mal wieder seine“5 Minuten“ hat und nicht Hört
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Genau Rusty und Frodo, das mein ich eben..... es is einfach ärgerlich..... ich hab null dagegen wenn meine mit anderen spielen können.... ganz im Gegenteil aber dann doch bitte wenn Frauchen oder Herrchen dabei ist...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Dann hätte es schlimm enden können
Find es aber Gut das du dein Hund an die Slepp machst
Wen er mal wieder seine“5 Minuten“ hat und nicht Hört
Eben das ist es, das er die zur Zeit hat, er hört nicht perfekt, das möchte ich auch garnicht behaupten, aber wenn ich merke das er eben mal wieder gerne auf seinen Ohren sitzt und jetzt im Frühling alles wieder so furchtbar interessant ist, dann kommt er an die Schleppleine, zur Sicherheit für mich und für den Hund...(und ich kann ihn nicht aus den Augen verlieren und er hat trotzdem genug zum toben, Schleppleine 15Meter und hinten dran noch eine 8Meter Flex)
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Jap, ich hab da auch nichts gegen spielen und schnüffeln, aber bei sowas, da hört der Spaß auf, weil ich sie auf den Sack krieg, wenn dem Border was passiert wäre und nicht die Frau.
Aber ich kann doch nicht für jeden dahergelaufenen Hund Amme spielen und da gefühlte 2h warten, bis man denn mal auftauch und wie gesagt, der Verkehr war richtig schlimm und stark, da auch gerade Schulschluss war und die Mütter sind dann sehr unempfindlich, Hauptsache Kind im Auto und Tschüß!
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ja eben wenn Dein Hund hinrennt und Stress macht dann hast Du ein Problem obwohl Deiner angeleint war.
Nur bei einem Labbi wundert mich das schon den er verteidigt kein Revier hat also dieses Gehabe nicht.
Klar ist das es nicht richtig ist den Hund aus dem Blickfeld zu verlieren.
Ich würde das auch nicht so machen.
Gut meiner läßt sich abrufen äh... er sitzt eh hinter mir wenn ein Hund giftig wird.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Warum bist Du so verärgert der Labbi hat ja nichts getan. Die einzige war ja Deine Hündin die reagiert hat und dafür bist Du zuständig.
Das der Labbi überhaupt kein Interesse auf Zoff hatte merkt man ja weil er sich nicht auf Deine Hündin eingelassen hat.
Die Besitzerin wird ihren Hund kennen und ein Labbi wenn er normal erzogen wurde, geht nicht auf andere Hunde los.
Es ist total schnuppe, ob der andere Hund auf Zoff aus ist oder nicht. Es soll noch Leute geben, die die Leinenaggression ihres Hundes durch Training in den Griff zu kriegen versuchen. Durch solche unkontrollierten Aufeinandertreffen anderer Hunde aber werden mühsam errungene Trainingserfolge oft mit einem Schlag wieder förmlich zunichte gemacht. Der Hund hat langsam gelernt, eine gewisse Entfernung zum anderen Hund zu ertragen, die nun mit einem Mal wieder unterschritten wurde. Der Besitzer ist (besonders in diesem Fall mit zwei eigenen Hunden) gar nicht in der Lage, einen direkten Kontakt zu vermeiden, sodass die eigenen Hunde nur wieder lernen, dass sie im Notfall doch auf sich gestellt sind und sich selbst wehren müssen. Und prompt ist der Angriff wieder da, der langsam und in kleinen Schritten abgewöhnt werden sollte. Hach ja... keine Angst, der tut nix... und schon kann man wieder zusehen, wie man die wild gewordenen 30 Kilo seines eigenen Hundes gebändigt bekommt.
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
er sitzt eh hinter mir wenn ein Hund giftig wird
und genau das macht meiner auch:-D
möglicherweise steckt in ihm auch ein Labbi...
Der andere kann auch sein das er nicht reinrassig ist (er ist schon recht bullig und kräftig für einen Labbi)
ich kenn da eher Knautschmonster;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Warum ist es manchen Hundehaltern egal was ihre Hunde grad machen?

Warum ist es manchen Hundehaltern egal was ihre Hunde grad machen? - Ähnliche Themen

  • Warum klauen eigentlich Leute Hunde? Zu welchem Zweck?

    Warum klauen eigentlich Leute Hunde? Zu welchem Zweck?: Hallöchen, ich weiß gar nicht ob es hier hin gehört, wenn nicht, wars keine Absicht :? Jedenfalls habe ich vorhin schonwieder gesehen, dass...
  • Hund in Tasche während der Straßenbahn-Fahrt. Warum?

    Hund in Tasche während der Straßenbahn-Fahrt. Warum?: Hallo! Gestern fuhr ich mit meiner Pekinesen-Dame namens Stella mit der Straßenbahn. Sie saß auf meinem Schoß und dennoch meinte ein Kontrolleur...
  • Warum diese Rasse / dieser Mix, warum genau dieser eine Hund?

    Warum diese Rasse / dieser Mix, warum genau dieser eine Hund?: Hallo zusammen, die Frage steht oben schon, aber ich werde sie natürlich erläutern. Seit längerem beschäftigt mich die Frage, warum Menschen...
  • Hundekotbeutel werden überall hingeworfen/hingehangen, warum?

    Hundekotbeutel werden überall hingeworfen/hingehangen, warum?: Hallo, jeden Tag sehe ich immer und überall, wo ich auch hingehe, Hundekotbeutel in die Natur geworfen, an Bäumen oder Zäunen aufgehangen oder...
  • Frauchen sucht Hundenamen - warum?

    Frauchen sucht Hundenamen - warum?: Bei keiner Entscheidung hat Herrchen weniger zu sagen als bei der Frage, welcher Name passt zum neuen Hund. Meine Vorschläge wurden allesamt...
  • Frauchen sucht Hundenamen - warum? - Ähnliche Themen

  • Warum klauen eigentlich Leute Hunde? Zu welchem Zweck?

    Warum klauen eigentlich Leute Hunde? Zu welchem Zweck?: Hallöchen, ich weiß gar nicht ob es hier hin gehört, wenn nicht, wars keine Absicht :? Jedenfalls habe ich vorhin schonwieder gesehen, dass...
  • Hund in Tasche während der Straßenbahn-Fahrt. Warum?

    Hund in Tasche während der Straßenbahn-Fahrt. Warum?: Hallo! Gestern fuhr ich mit meiner Pekinesen-Dame namens Stella mit der Straßenbahn. Sie saß auf meinem Schoß und dennoch meinte ein Kontrolleur...
  • Warum diese Rasse / dieser Mix, warum genau dieser eine Hund?

    Warum diese Rasse / dieser Mix, warum genau dieser eine Hund?: Hallo zusammen, die Frage steht oben schon, aber ich werde sie natürlich erläutern. Seit längerem beschäftigt mich die Frage, warum Menschen...
  • Hundekotbeutel werden überall hingeworfen/hingehangen, warum?

    Hundekotbeutel werden überall hingeworfen/hingehangen, warum?: Hallo, jeden Tag sehe ich immer und überall, wo ich auch hingehe, Hundekotbeutel in die Natur geworfen, an Bäumen oder Zäunen aufgehangen oder...
  • Frauchen sucht Hundenamen - warum?

    Frauchen sucht Hundenamen - warum?: Bei keiner Entscheidung hat Herrchen weniger zu sagen als bei der Frage, welcher Name passt zum neuen Hund. Meine Vorschläge wurden allesamt...