Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ...

Diskutiere Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ... im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; ist das nur eine blöde Ausrede der Besitzerin? Heute ist es mal wieder passiert. Wir begegnen einer kleinen Gruppe aus drei Hunden und ihren...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
ist das nur eine blöde Ausrede der Besitzerin?

Heute ist es mal wieder passiert. Wir begegnen einer kleinen Gruppe aus drei Hunden und ihren Besitzerinnen und der kastrieter Rüde
versucht meinen Rüden (unkastriert, SH 72 cm) zu besteigen :evil:
Da die Besi nichts unternommen hat, habe ich den kastrieten Rüden weggescheucht.
Die Besitzerin war überrascht "Das ist ein normales Verhalten eines kastrierten Rüden".

Ich stufe so ein Verhalten als Mobbing ein und möchte daher weder, dass mein Hund andere besteigt oder er bestiegen wird.

Beim Weitergehen ist mir eingefallen, dass es das letzte Mal auch ein kastrieter Rüde war, der Rocky bestiegen hat.
Ist es wirklich so, dass kastrierte Rüden mehr zum Besteigen anderer Hunde neigen ?
 
29.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ... . Dort wird jeder fündig!
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
das hat weder was mit Kastration noch mit Mobbing zu tun.
Das aufreiten ist eine ganz Normale Dominanzgeste unter Hunden (egal ob Rüde oder Hündin, kastriert oder intakt).

Miro macht das auch immer bei "schwächeren".
Bis zu einem gewissen Grad lasse ich es auch zu, denn wie gesagt, es ist ein ganz normales Verhalten.
Der ranghöhere zeigt damit dem niedriger gestellten Hund, das er hier der Chef ist. Das ist alles schön und gut, wenn der andere Hund tatsächlich unterwürfig reagiert.
Ich unterbinde aber sofort, wenn ich sehe, dass auch der andere Hund recht dominant ist, denn dann kommt es recht schnell zu streitigkeiten.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Das Ganze hat absolut nichts mit einer Kastration zu tun, ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass unkastrierte Rüden öfter aufreiten. Mein kastrierter Rüde hat noch nie einen anderen bestiegen, wird aber regelmäßig vom Nachbarshund bedrängt, denn ich dann auch schonmal unsanft von meinem runter zieh (wegen Ole's Hüfte).
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Solange der Hund nicht frühkastriert wurde (und selbst dann möchte ich es bezweifeln) wird das gar nichts daran ändern, wenn er sich dominant fühlt, reitet er auf. Das ist entweder Unwissenheit oder eine Ausrede, wer weiß, vll hat er es auch erst nach der Kastration angefangen, weil er da das erste Mal die Gelegenheit hatte oder in das passende Alter kam.

Mein Max und auch der Hund meiner Mutter haben es nie gemacht, mein Leo macht es (noch) nicht, musste es auch nie unterbinden. Ich muss aber sagen, dass ich eingreifen würde (egal welcher oben ist), nicht um der Rangordnung willen, sondern weil ich schon einmal gesehen habe, wie der eine den andern Hund beim gewaltsamen Aufreiten schwer mit den Krallen am Auge und mit den Zähnen am Hals verletzt hat. Nicht jeder Hund lässt sich das auch einfach gefallen, sondern viele wehren sich und dann gibt es Stress. Ist aber wohl Ansichtssache, wie man da richtig reagiert. Denn es muss der Besitzer sein, der es unterbindet, sonst versucht es der Hund immer wieder. Abgewöhnen kann das meiner Meinung nach nämlich nur der, der über dem Hund steht ;)

LG
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also ich muß sagen das es Patch macht nur wenn er seine Hormone hat! Als er den Chip hatte, hat er noch nichts bestiegen, jetzt wo nicht mehr wirkt, besteigt er alles was 4 beine hat!
Normal werden ja eher Kastraten bestiegen! Eigentlich lassen es sich andere Hunde auch nicht lange gefallen!

Lg Yvi
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Also, mein Rüde ist nicht kastriert und zahlreiche Rüden wollen immer aufsteigen. Erst riechen sie ziemlich lang an seinem Po und dann wollen sie los legen. Als Besitzer finde ich das überhaupt nicht lustig. Denn er mag es überhaupt nicht. Und wird dann ziemlich sauer und beisst auch.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Normal verbeissen sie! Und es ist natürlich das ein Hund sich das nicht gefallen läßt, aber was soll man machen wenn der eigene Hund es macht?? Man kann es ihm nicht abgewöhnen! Was ich schona lles versucht habe! Und er macht es doch immer wieder!


Lg
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Mit einem "Nein" runtersetzen?! Keine Ahnugn erhlich gesagt^^ Ich würde ihn vll an die Leine machen, wenn ihr andere Hunde trefft, wenn ers da nicht macht an die Schlepp und ihn dann mit einem sanften Ruck gleich wegnehmen, wenn er versucht aufzureiten. Ansonsten versuchen, an ihn ran zu kommen, wobei er das ja nicht immer direkt neben dir machen wird....

LG
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ichhabe schon so vieles Versucht! Spielpause, an die Leine, anstupsen, runter nehmen und und und! Wenn ich runter sage und auf ihn zu gehen macht er es hin und wieder, aber er nutzt die nächste möglichkeit um es wieder zu machen! Es denk auch einfach mit der Trieb vielleicht und gegen triebe kann man ja nicht viele tun! Und umleiten kann man sowas ja auch nicht, so wie beim Jagdtrieb!

Wenn er verbissen wird läßt er es auch nicht unbedingt sein! Versucht es halt immer wieder:(!

Lg Yvi
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Och mann, der tut einem ja auch Leid, wenn er dann verletzt wird (wobei ich den andern Hund auch verstehen kann^^).

Habt ihr mal mit einem Trainer gesprochen? Sonst wüsst ich auch nix, aber wenn er öfter Mal gepackt und auch verletzt wird, muss man da doch was machen können.... Oder er will nicht dazulernen, was das angeht :D

LG
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Also meine These ist ja das es mit dem Analdrüsensekret zusammen hängt. Denn ich merke das die Rüden verstärkt an seinem Po riechen und dann aufsteigen. Mein Rüde ist nicht unterwürfig und zeigt auch sofort durch knuren an das er es nicht will. Trotzdem versuchen die Rüden es immer wieder.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich glaube, es hat auch mit einer Art dominanter und souveräner Ausstrahlung zu tun... Meinen Rüden wollte nie ein anderer besteigen, er stand nur einmal einem Rüden gegenüber, der gerne aufreitet (der zwei Sekunden vorher auf seinem Bruder draufsaß), sie haben sich angeschaut und meiner hat "gewonnen", ab da ist dieser meinem immer aus dem Weg gegangen und war ihm gegenüber sogar unterwürfig. Er selbst hat nicht versucht, zu besteigen und wir haben auch einen zweiten, nicht kastrierten Rüden im Haus, der ihm untergeordnet war, vll weil er sich anders durchgesetzt hat :eusa_think:
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Mein Rüde ist Frühkastriert und steigt bei Rüden nicht auf, da wird er eher bestiegen.:roll:
Bei Hündinnen macht er das schon aber nicht oft.
 
Dana92

Dana92

Registriert seit
21.03.2010
Beiträge
2.911
Reaktionen
0
Hm ich kenne solche situationen so, dass mein Nero bestiegen wird :roll:
Sein ehemals guter freund ernie :D hat ihn nach ner zeit auch bestiegen, da nero sich alles gefallen lässt. Naja.. Nero wehrt sich nie.
Letztens hat ihn ja auch ein unkastierter Jack Russel ihn bestiegen und nero unterwirft sich. (wobei er eh so halb aufn boden lag xD )
Danach stand der Jacky sogar auf ihm und war am knurren.

Es ist also jediglich ein Dominanzgehabe ;) ich Chef - Du Nix ! so kommt es mir manchmal vor :mrgreen:
Finde es nur blöde das Nero sich nie wehrt -.-
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Tom mein kastrierter Podirüde reitet eigentlich nur bei unkastrierten Rüden auf...andere kastrierte Rüden interssieren ihn nicht und auch bei den unkastrierten sind es immer nur die gleichstarken oder schwächeren Rüden...andererseits wird er auch relativ oft von anderen Rüden (kastriert und unkastriert) bestiegen...

Ich lasse dieses Verhalten immer erstmal zu (selbstverständlich nur wenn die Leinen ab sind!) und unterbreche es, wenn es zu heftig wird/der andere Hund oder mein Hund (je nachdem wer "oben" ist :D) deutlich zeigen, dass sie sich bedrängt fühlen. Bei Tom ist es meistens so, dass er erstmal draufspringt die Lage checkt sozusagen und dann wird gespielt...ist der andere Rüde jedoch auch so ein halbstarker Macho wie Tom, dann kann es sein, dass es ausartet und dann gehe ich natürlich dazwischen!

Bisher hatte ich noch keine einzige brenzlige Situation, aber ich denke auch dass Tom genau weiß bei wem er es probieren kann und bei wem nicht. Wir haben mehrere unkastrierte Rüden im Bekanntenkreis bei denen er immer sofort aktive Unterwerfung betreibt und noch nicht einmal versucht hat aufzureiten und dann gibt es Kanidaten, die werden dauer"bejuckelt", wenn ich nicht dazwischen gehe...

Ich denke man muss halt genau beobachten wie es abläuft und natürlich immer zum Eingreifen bereit stehen, dann sehe ich kein Problem beim Kennenlernen auch mal ein Besteigen zuzulassen, es gehört ja zum natürlichen Verhaltensspektrum.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ...

Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ... - Ähnliche Themen

  • Normales Junghund-Verhalten?

    Normales Junghund-Verhalten?: Hallöchen zusammen! Seit einer Woche wohnt bei uns ein neuer Hund... Lennox, Whippet, 6 Monate alt. Und puh, der Kerl ist ne Herausforderung...
  • Hündin läuft nicht an der Leine, Dauerknurren normal?

    Hündin läuft nicht an der Leine, Dauerknurren normal?: Hallo zusammen Wie ihr am Titel schon erkennt, habe ich gleich zwei Fragen. Ich habe vor 7 Wochen eine knapp 5-monatige Japan-Chin Hündin...
  • Ist das normal? – Nicht mehr stubenrein seit Zweithund

    Ist das normal? – Nicht mehr stubenrein seit Zweithund: Hallo, ich habe einen Chihuahua männlich (10 Monate alt) und jetzt hat mir ein Freund vor einer Woche einen zweiten geschenkt ein weiblichen (5...
  • Normales Welpenverhalten oder steckt mehr dahinter?

    Normales Welpenverhalten oder steckt mehr dahinter?: Hallo! Seid 3 Tagen haben wir nun endlich unsren Golden Retriever/Ungarischer Kuvasz Mix Welpen Millie zuhause :) Sie ist total süß, verspielt...
  • Unser Hund schmatzt ständig- ist das normal?

    Unser Hund schmatzt ständig- ist das normal?: Hallo an euch allen :) Wir haben seit zwei Tagen jetzt unseren kleinen Momo bei uns und er hat sich schon ziemlich an uns gewöhnt, was uns sehr...
  • Unser Hund schmatzt ständig- ist das normal? - Ähnliche Themen

  • Normales Junghund-Verhalten?

    Normales Junghund-Verhalten?: Hallöchen zusammen! Seit einer Woche wohnt bei uns ein neuer Hund... Lennox, Whippet, 6 Monate alt. Und puh, der Kerl ist ne Herausforderung...
  • Hündin läuft nicht an der Leine, Dauerknurren normal?

    Hündin läuft nicht an der Leine, Dauerknurren normal?: Hallo zusammen Wie ihr am Titel schon erkennt, habe ich gleich zwei Fragen. Ich habe vor 7 Wochen eine knapp 5-monatige Japan-Chin Hündin...
  • Ist das normal? – Nicht mehr stubenrein seit Zweithund

    Ist das normal? – Nicht mehr stubenrein seit Zweithund: Hallo, ich habe einen Chihuahua männlich (10 Monate alt) und jetzt hat mir ein Freund vor einer Woche einen zweiten geschenkt ein weiblichen (5...
  • Normales Welpenverhalten oder steckt mehr dahinter?

    Normales Welpenverhalten oder steckt mehr dahinter?: Hallo! Seid 3 Tagen haben wir nun endlich unsren Golden Retriever/Ungarischer Kuvasz Mix Welpen Millie zuhause :) Sie ist total süß, verspielt...
  • Unser Hund schmatzt ständig- ist das normal?

    Unser Hund schmatzt ständig- ist das normal?: Hallo an euch allen :) Wir haben seit zwei Tagen jetzt unseren kleinen Momo bei uns und er hat sich schon ziemlich an uns gewöhnt, was uns sehr...