Hilfe der Storch kommt

Diskutiere Hilfe der Storch kommt im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo zusammen :) , ich habe von einem Freund, der Schlangen hält, eine Futtermaus, die als Beute abgelehnt wurde, bekommen. Die Schlange wollte...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Svema

Registriert seit
31.03.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen :) ,

ich habe von einem Freund, der Schlangen hält, eine Futtermaus, die als Beute abgelehnt wurde, bekommen.

Die Schlange wollte sie auch nach 3 tägigen Versuchen nicht fressen, also hab ich die Maus mit zu mir genommen.

Nun will ich
nicht grausam sein aber ich weis nicht was ich mit der Maus anfangen soll...

Ich habe Streu besorgt und aus Pappe ein paar ´Hütten gebaut´

Ich füttere Hundefutter ( Haferflocken, Leckerlis) und frisches Gemüse ( Paprika und Karotten).

Das lief dann soweit ganz gut und die Maus ist sogar zahm inzwischen.

Ich dachte dann ich füttere vlt. zuviel weil sie sehr schnelll zugenommen hat aber wie sich rausstellt sind Futtermäuse eigtl. immer trächtig und heute waren die überflüssigen Pfunde wieder weg :/

Ich weis nicht was ich jetzt tun muss mit den Babys, ich habe keinen Platz und eigtl. auch keine Lust 10-20 Mäuse zu halten.

Bitte um Vorschläge an wen ich mich wenden kann und ein paar Tips zu Mäusebabys wären auch sehr nett :).

Gruß.
 
31.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

also du musst die Kleinen mit 28 Tagen nach Geschlechtern TRENNEN LASSEN von jemand der sich wirklich gut auskennt, sonst sitzt du auf einer Mäuseflut. ;)

Dann würde ich vorschlage, gibt die Buben deinem Bekannten zum verfüttern oder lass sie kastrieren (ca 30-50 € pro Bock, unkastriert beissen sie sich tot) und vermittel sie dann, in der Regel sind 1/2 bzw 2/3 der Wurfes Buben.

Die Mädels würde ich dann als 3er Gruppe behalten, denn Mäuse sind Gruppentiere. Die restlichen Mädels vermitteln oder auch verfüttern.

Vermitteln nur mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr (idR 5-10 € pro Maus).

Dann sollte die Mäusemama jetzt ausreichend Eiweiß (Joghurt, Käse, Mehlwürmer etc) bekommen und dann solltest du dich nach einem Mäusegerechten Käfig/Stall umschauen, dh 100x50x60 (LxTxH) und das Mäusegerech einrichten. edit: Damit die Mama mit mind 2 weiteren Mädels da dann nach 28 Tagen
einziehen kann.

Im Moment bitte nur die Mama füttern und sonst nichts machen, denn sonst steigt die Gefahr, dass sie die Jungen frisst.

Das ist jetzt erstmal der Norfallplan. Dann lies dir bitte in unserem Wiki alles zu Farbmäusen durch http://www.tierwiki.com/maeuse/farbmaeuse/farbmaus-haltung/
Wenn du dann noch Fragen hast, dann her damit.

LG Lilly
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Uh, das ist eher unschön.

Die Babys wirst du wohl behalten müssen, jedenfalls 28 Tage, dann werden sie nach Geschlechtern getrennt und man kann sie vermitteln.
Eine Maus mit Babys kannst du nicht verschenken oder umsetzen,bei Stress neigen sie gern mal dazu ihre eigenen Jungen zu vernachlässigen oder noch zu töten.

Mit bis zu 10 Jungen ist zu rechnen, wieviel willst du egentlich haben, oder war die Mitnahme der Mutter eher eine Mitleidsaktion?

Hundefutter ist leider nicht das richtige, es gibt im Handel Mäusefutter, das ca 1:1 mit Wellifutter gemischt erstmal geht.
Haferflocken kannst du gern weiter geben, auch das Gemüse ist toll.
Mäusemütter brauchen zusätzliches Eiweiß, man kann kleine Sücken gekochte Eier, Hüttenkäse und auch das Hundefutter geben, allerdings als Ergänzungsfutter.
Besser wären Mehlwürmer, Gammarus oder Seidenraupenlarven, die haben allerdings die wenigsten vorrätig.

So, die Mama solltest du, bis aufs Füttern in Ruhe lassen, auch sauber machen das Käfigs solltest du bis 2 Wochen nach der Geburt unterlassen.

Ich hoffe, ich hab dich nicht zu sehr zugetextet.

Für den Nachwuchs würde ich mir jetzt schon Abnehmer suchen. Bei Männchen muss man bedenken, dass sie schwerer zu vermitteln sind, wegen der anfallenden Kastrakosten (und ja, die Kastration muss unbedingt sein).
Geb die Mäuse bitte nicht zurück zur Schlange, dann hättest du dir den ganzen Spaß ja gleich sparen können.

Vorerst fällt mir jetzt ertsmal nix erwähnenswertes mehr ein, bei Fragen, frag einfach!;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach so, den großen Käfig finde ich jetzt nicht als so wichtig, die Mama kann jetzt eh nicht umziehen. Wenn du weißt ob und wieviel du behalten willst, kannst du dir dann über einen neuen Käfig Gedanken machen



 
S

Svema

Registriert seit
31.03.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey,

danke für die schnellen Antworten.

Ich hätte ja schon gerne mal nachgeschaut wieviele Babys es geworden sind, aber bevor ich Kannibalismus provoziere warte ich wohl besser ab ;)

An Eiweiß habe ich nur Käse da... vlt. gehe ich im Tierladen noch Mehlwürmer besorgen.

Ansonsten benimmt sich die Maus ganz normal, holt Essen und hält sich großteils in dem Nest, wo es jetzt schon des öfteren rausfiepst :) auf, was ja denke ich gut so ist.

Unglaublich das mit den 28 Tagen Geschlechtsreife, auf jeden Fall der beste Tip, werde mir das im Kallender dick markieren damit sich sowas nicht wiederholt ;)

Ich habe beschlossen 2 oder 3 Weibchen zu behalten damit ich kein einzelnes Tier mehr habe... für mehr habe ich keinen Nerv :/

Bekommt man den restlichen Nachwuchs vlt. im Tierheim unter? ( vom Verfüttern bin ich kein großer Fan )

Falls sich irgendwelche Probleme ergeben poste ich das, und nochmal vielen Danke für die Hilfe!

Gruß Malte
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Naja Tierheim ist immernoch besser als, Schlangenfutter..
Aber warte erstmal ab, vielleicht finden sich ja Mäuseliebhaber, die die Kleinen haben möchten.

Mit ca 2 Wochen kommen die Jungen aus dem Nest, da kann man dann dann mal nachzählen.

Die Geschlechter kannst du evtl vom TA unterscheiden lassen, manche machen das auch kostenlos. Ansonsten kannst du dich ja hier melden.
Nach der Trennung sollte man die folgenden Tage, auch immer wieder mal nachschauen, ob die Geschlechter stimmen.....manchen Mäusen fallen die Eierchen auch erst am 30. Tag raus.

Wenn du 2-3 behalten willst, sind es dann ja 3-4 insgesamt?
(obwohl 4 besser wären;))
Dann solltest du dich nach einem Käfig mit den Mindestmaßen 80X50x50 umschauen, besser ist eine Grundfläche von 100x50, aber da musst du halt sehen, was du bekommst.
Die Käfige kann man ja nach Belieben auch selber bauen oder einen Schrank ummontieren, das ist meist billiger und viel besser, als Käfige aus dem Handel.

Ach so, und der Gitterabstand sollte nicht über 6mm sein, sonst gehen dir die Kleinen evtl. flitzen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
B

Bounty 123

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
9.148
Reaktionen
0
Du kommst aus Karlsbad? Dann würde ich evtl. ein paar Mädels bei mir aufnehmen, jenachdem wieviele es sind ;)
Also wenn es dann soweit ist :)
 
S

Svema

Registriert seit
31.03.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
hi Vicky,

das hört man doch mal gerne :)

alle die ich frage ob sie welche aufnehmen wollen gucken so als hätte ich nach ner niere gefragt :D

lg
 
L

LupoLino

Registriert seit
09.04.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
4 sind besser, da Mäuse am liebsten einen "besten Freund" haben ;)
Nee, eine solltest du auf keinen Fall halten:roll: Dann wär's Tierquälerei :eusa_eh:
Wir haben 10 Mäuse und dass das so viele sind, fällt gar nicht auf ;)
 
kleineechse

kleineechse

Registriert seit
19.07.2010
Beiträge
870
Reaktionen
0
suche einfach einen schlangenhalter ...da muss man nicht so iel geld ausgeben
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
suche einfach einen schlangenhalter ...da muss man nicht so iel geld ausgeben
wäre es nicht vorzuziehen, die Tiere in liebevolle Hände zu vermitteln, statt sie zu verfüttern? ich finde das eine seltsame Einstellung für jemanden, der selber Mäuse hält, die sind ja nun nicht weniger Wert, nur weil es Mäuse sind, und müssen auch bei Krankheit nicht als Schlangenfutter enden sondern verdienen eine Tierärztliche Behandlung.

Klar, wenn jemand beim allerbesten Willen keine Möglichkeit zur Kastration hat und auch alle Nothilfen, Tierheime etc. nicht helfen können oder wollen kann es immer noch besser sein, die Kleinen an einen Zooladen zu geben, aber doch nicht gleich von Anfang an Schlangenfutter aus ihnen machen, solange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind.
 
kleineechse

kleineechse

Registriert seit
19.07.2010
Beiträge
870
Reaktionen
0
meine Mäuse babys (wenn ich welche hätte) würden auch in mein Schlangenterrarium kommen ich hab da kein Problem mit
 
S

Svema

Registriert seit
31.03.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Habe mir das jetzt auch lange überlegt und beim Tierarzt nachgefragt: 40 euro pro Kastration :/ .

Da sehe ich leider Schwarz für die Männchen, zumal ich viele Bekannte mit Schlangen habe. (so kam ich ja überhaupt erst zu der trächtigen Maus)

Einer mit Kornnattern hätte mir auch schon 2 Babys abgenommen aber das war mir dann zu heftig. XD

Etwas sarkastisch ist das Ganze, weil ich eigentlich eine Maus vor der Verfütterung bewahren wollte und nun 3-4 für eben diesen Zweck großziehe... aber so läuft es eben manchmal :-(.

Vom rein biologischen Standpunkt ist das auch vertretbar, da Mäuse sich so rasant vermehren, eben weil sie in der Nahrungskette relativ weit unten stehen.

gz
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Svema, Du kannst ja auch erst noch versuchen, jemanden zu finden, der die Jungs nimmt und dann die kastrationskosten vielleicht teilen. 40Euro sind jetzt nicht mal sooooo teuer für eine Kastration, und wenn man dann sagt, man macht halbe-halbe wäre es vielleicht eher machbar.

und auf jeden Fall zuerst Versuchen, sie bei einer Mäusehilfe (google mal Mäuseasyl) oder im Tierheim unter zu bringen.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Svema,

auch wenn du eigentlich eine Maus vorm verfüttern retten wolltest, sieh es so: du bietest der Maus und zumindest den Mädels ein gutes & artgerechtes Leben und ersparst den Buben eine Quälerei allein oder zu klein gesetzt oder gar mit totbeissen untereinander.

Lass dich nicht kirre machen, ich weiß was es heißt nen Schwung Knaben zu haben (übernommener Notfall) und diese kastriert zu vermittelen ist nicht einfach.

Letztlich ist es immer besser, Futtertiere zu vermitteln die artgerecht gehalten wurden als das die Leute mit Schlangen etc auf Tiere aus katastrophaler Haltung zurückgreifen 'müssen'. Und Mäuse nach artgerechter Haltung zu verfüttern finde ich nicht schlimm, viel schlimmer ist Tierhaltung unter nicht ausreichenden Bedingungen.
Und Schlangen etc müssen ja auch was fressen ;)

Liebe Grüße Lilly
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe der Storch kommt

Hilfe der Storch kommt - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Geschlechter bestimmen

    Geschlechter bestimmen: Hallo ihr Lieben 🐁 Ich habe am Dienstag 5 kleine Mäuschen davor bewahrt, als Reptilienfutter zu enden. Der "Züchter" meinte zwar, dass es alles...
  • Absoluter Notfall!! Maus tötet ihre 4 Tage alten Babys

    Absoluter Notfall!! Maus tötet ihre 4 Tage alten Babys: Meine maus hat angefangen ihre ca. 4 Tage alten Babys zu töten nachdem ich vorsichtig versucht habe das Gehege zu säubern. Ich habe die Mutter...
  • Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!

    Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!: HAllo! Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, habe ich ja schon ein paar Problemchen mit meinen 2 kranken Mäuseweibchen und meiner...
  • Fragen zu Farbmäusen?! Bitte um Hilfe <3

    Fragen zu Farbmäusen?! Bitte um Hilfe <3: Hallo ?! :) Einige wissen vielleicht das ich gerne Frettchen haben wollte! Allerdings konnte ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden denen...
  • Fragen zu Farbmäusen?! Bitte um Hilfe <3 - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Geschlechter bestimmen

    Geschlechter bestimmen: Hallo ihr Lieben 🐁 Ich habe am Dienstag 5 kleine Mäuschen davor bewahrt, als Reptilienfutter zu enden. Der "Züchter" meinte zwar, dass es alles...
  • Absoluter Notfall!! Maus tötet ihre 4 Tage alten Babys

    Absoluter Notfall!! Maus tötet ihre 4 Tage alten Babys: Meine maus hat angefangen ihre ca. 4 Tage alten Babys zu töten nachdem ich vorsichtig versucht habe das Gehege zu säubern. Ich habe die Mutter...
  • Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!

    Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!: HAllo! Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, habe ich ja schon ein paar Problemchen mit meinen 2 kranken Mäuseweibchen und meiner...
  • Fragen zu Farbmäusen?! Bitte um Hilfe <3

    Fragen zu Farbmäusen?! Bitte um Hilfe <3: Hallo ?! :) Einige wissen vielleicht das ich gerne Frettchen haben wollte! Allerdings konnte ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden denen...