"Ballneurose"...das ewige Werfen

Diskutiere "Ballneurose"...das ewige Werfen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallöchen. Mein Hund hat eine Ballneurose. Jedenfalls denke ich das. Ich hab ihn im Dezember letzten Jahres bekommen und er ist ein drei Jahre...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Hallöchen.

Mein Hund hat eine Ballneurose. Jedenfalls denke ich das. Ich hab ihn im Dezember letzten Jahres bekommen und er ist ein drei Jahre alter kanadisch/deutscher Schäferhund.

Ich kann mir fast denken, dass dieses Verhalten ein Abgabegrund der Vorbesitzer war.

Es geht also wie folgt ab:
Draußen ist der Hund permanent auf der Suche nach einem Stock. Wenn er einen hat wird alles um ihn herum ausgeblendet. Bei sowas kommt es nicht selten vor, dass er gegen Bäume, Laternen, Stromkästen, etc. läuft. Einmal ist er fast gegen ein Auto gerannt, ein anderes mal fast auf die Straße. Dies passiert allerdings wirklich nur,
wenn er einen Stock/Ball in der Schnute hat. Normalerweise betritt der Hund keine Straße ohne von mir die Erlaubnis zu haben.

Er ist jedenfalls nur noch auf mich und den Stock fixiert und schmeißt mir das Ding ununterbrochen vor die Füße. Geh ich weiter und ignorier das Verhalten, schnappt er den Stock, rennt an mir vorbei nur um ihn wieder vor die Füße zu legen. Wenn wir beim Gehen andere Leute treffen, legt er den Stock auch denen vor die Füße.
Genauso ist es mit Bällen oder seinem Zerrring.

Er spielt draußen auch nie mit anderen Hunden. Wenn wir auf unserer Hundewiese andere Hunde und Menschen treffen und alles munter tobt, nimmt er nur irgendwo einen Stock her und schmeißt diesen irgendwem vor die Füße.
Wie gesagt, bei Ignoranz jammert er rum, nimmt den Stock und bringt ihm einen noch näher.

Wenn irgendwer das Scheißdring wirft ist es natürlich ganz vorbei, dann reagiert er auf gar nichts mehr.

Der einzige Vorteil ist noch, dass er auf "Aus" reagiert. Er lässt den Stock dann fallen und geht auch weiter. Doch gefühlte 50 Meter später hat er schon den nächsten.

Ich krieg langsam schon Aggressionen, weil dieser Hund selbst das Pinkeln mit Stock vergisst. Ich verbiete ihm nun schon immer, überhaupt einen zu nehmen, wenn wir spazieren gehen, da es mir auch einfach zu gefährlich ist.

Die Frage ist ebe: Wer kennt dieses Verhalten und weiß, was man da machen kann?
Ich hab wirklich schond as Gefühl, dass es sich um einen Zwang handelt, wenn ich ihm wirklich immer und immer wieder verbiete an einen Stock zu gehen, fängt er dann auch an, sich für seine Umwelt zu interessieren und mit anderen zu spielen.

Aber dieses ewige "Aus" "Nanuq" "Geh" ...das ist total anstrengend und ich hab nicht das Gefühl, dass die Situation dauerhaft gebessert wird dadurch
 
31.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Hast du mal überlegt das deinem Hund einfach langweilig ist mit dir? Ich kenne das auch. Meine Hündin ist auch total heiß auf Bällchen. Die läuft zwar nirgend wo vor, aber wartet die ganze Zeit das ich ihr den Ball schmeisse.
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Kann nicht sein. Ich arbeite draußen viel mit ihm. Wir lernen ständig neue Tricks und üben alte. Er bekommt mindestens eine Mahlzeit draußen als Belohnung. Außerdem geht es schon losmit den Stöckern, wenn ich die Haustür aufmache und irgendwo ein miniast liegt. Er greift sich den sofort und dann gehts los, da sind wir nichtmal drei Sekunden aus der Tür raus
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Und wenn du Übungen machst, reagiert er dann auch auf die Stöckchen oder ist er dann auf die Übung konzentiert. So ist es zumindest bei mir. Mich stört das auch gar nicht so. Soll sie doch ihren Ball tragen.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Eine Bekannte hat das mit ihrem Border, wo seit einiger Zeit striktes Ball-Spiel-Verbot besteht und stattdessen wesentlich mehr Kopfarbeit unterwegs gemacht wird.
Eine Trainerin hatte ihr dann als Alternative auch noch Zielobjekt-Suche nahe gelegt. - Dabei sollte der Hund ja nur suchen und dann den Gegenstand anzeigen ohne ihn aufzunehmen.
~§~
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Und wenn du Übungen machst, reagiert er dann auch auf die Stöckchen oder ist er dann auf die Übung konzentiert. So ist es zumindest bei mir. Mich stört das auch gar nicht so. Soll sie doch ihren Ball tragen.
Er reagiert immer auf Stöckchen. Wenn wir gerade üben und irendwer hebt etwas vom Boden auf, oder tritt gegen irgendwas gegen, ist er sofort weg. Und wenn er erstmal sein Stöckchen hat, ist es super schwer, ihn wieder auf die Übungen zu konzentrieren.

Für mich wäre es ja kein Problem wenn er nur nen Stock mitschleppen würde. Doch er bringt ja alles immer zu mir, schmeißt es mir vor die Füße und wenn er merkt, dass ich weitergehe und es ignoriere, schnappt er sich das Ding wieder.
Dafür rennt er einem dann aber auch total in die Bahn. Neulich beim Ausreiten legte er dem Pferd den Stock vor die Füße weil ich drauf saß. Als wir weiter geritten sind, ist er zwischen die Pferdebeine gerannt (obwohl er eigentlich Angst vor dem Pferd hat und immer Abstand hält), um sich den Stock zu holen. Dabei hat er den Hinterhuf an die Rübe gekriegt. Er begibt sich wirklich in gefährliche Situationen mit dieser Art.
Nur Stock suchen und mitnehmen wäre mir auch egal.
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo

Wie DyingDream auch schon sagte....
Auch ich kenne einige Hunde, vorallem Border Collies, die in dieser Hinsicht echt mühsam sind!
Die Schwester meiner eigenen Hündin ist z.B. auch so. Immer hat sie irgendwas (Ast, Tannenzapfen, Ball....) im Maul und wirft einen das vor die Füsse. Bleibt dann permanent stehen und man fällt beinahe über sie drüber, weil sie natürlich im letzten Moment noch die Idee hat, das Ding zu umkreisen. Echt mühsam. Meine beiden lieben auch Spielzeug, Stöckchen gibt es aber absolut nicht mehr. Ich habe mal 2 Wochen in einer Tierarztpraxis gearbeitet und wir hatten dort sage und schreibe 4 Fälle von Verletzungen bei Hunden, entstanden durch Stöckchen. Ja, seit dem sind die Dinger absolut Tabu! Habe keine Lust, meinem Hund sowas aus der Luftröhre zu graben.... :eusa_shhh:

Lange Rede, kurzer Sinn: ich würde penetrant das alles einfach verbieten. Schon nur wenn sie den Gedanken auch nur hat, einen Stock zu nehmen, sofort NEIN! Hund zu Dir, Leckerchen. Oder Du gibts ihr dann z-B. den Ball, dann spielt sie mit dem aber so lange wie Du das willst...

Ich hatte die Border Hündin mal ein paar Tage zum Hüten. Da bin ich am dritten Tag so blöd über sie drüber gestolpert, die Hunde waren auch noch alle gereizt, weil die immer mit dem Stock rumrannte und die anderen ja nicht durften, da bin ich wirklich mal ausgerastet und hab ihr ziemlich laut ziemlich wüst geflüstert! Da war sie doch etwas beeindruckt. Und von dem Moment an waren die blöden Stöcke einfach strikt tabu. Nach 3 Tagen hat sie es dann kapiert... Braucht wohl viel Arbeit, viel Wachheit und viel Konsequenz. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück... ;)
Als Alternative kommen velleicht auch Futterspiele in Frage?
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Es gibt eben Hunde die sind aufs apportieren spezialisiert.
Mein Timmy ist auch so einer, dafür könnte ich kein Agility mit ihm machen.
Er liebt auch Suchspiele aber wenn er etwas Baumähnliches sieht dann schleppt er das an zum apportieren. Ich habe nicht vor dieses Verhalten zu verbieten ich kann damit Leben das der Herr Hund auch eine Marotte hat.
 

Anhänge

Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Danke für die Antworten :)
Seit ich sehr konsequent bin, geht es sogar. Auch wenn er mir auf eine Art leid tut, es ist auch wirklich besser für seine Hüfte (Schäferhund), wenn er nicht dieses ewige Stop and Go drin hat
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo Winchester,
DAS kenn ich zur Genüge. Rosi ohne Stock?! Äh ja ...dann aber mit Kong :))

Was auch immer ich ihr erlaube ... es wird mitgenommen und brav mit UND wieder nach Hause gebracht! Sie hat auch i-wann angefangen zu fordern..also Ding vor die Füße gelegt und gegaauzt. Das geht natürlich nicht.

Wir haben jetzt eine "Abmachung" .... bestimmtes (von mir ausgesuchtes) Teil wird "befördert - ihr Vergnügen.... laß ich es sie aussuchen sind es ganze Baumstämme AUCH beim Fahrradfahren (???!!). Aber apportiert etc. wird ausschließlich mit dem Kong. DH Kong - Chef spiel mit mir...oder sie darf arbeiten... Stock....ist ihre Beute und darf herum getragen werden - kein Chef- Spiel.

Selbstverständlich kommt es vor, daß sie sich merkt wo der Kong geblieben ist und ihn versucht zu klauen um das Spiel zu fordern...dann freue ich mich über meinen klugen Hund und ärgere mich über mein doofes Versteck! Selbst Schuld - Fährte hab ich ihr ja bei bei gebracht xD.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

"Ballneurose"...das ewige Werfen

"Ballneurose"...das ewige Werfen - Ähnliche Themen

  • Das ewige Leid mit den Eierlein...

    Das ewige Leid mit den Eierlein...: Hallo allerseits, nachdem ich heute mit Liam nach monatelangem Training mal wieder den Versuch unternommen habe (zsm. mit meiner Trainerin) wie...
  • Ewiger Nimmersatt ! HELP !

    Ewiger Nimmersatt ! HELP !: ich habe einen 1 jährigen zwergpinscher zu hause den ich mir erst vor 3 wochen gekauft bzw gerettet (aus einer anderen Familie die 0 zeit hatte...
  • Dieses ewige Markieren :-/

    Dieses ewige Markieren :-/: Guten Morgen :) Mir ist klar, dass Rüden markieren. Wenn wir draußen sind, dann stört mich das auch nicht, es sei denn, es wird jeder Zaun...
  • Diese ewige Anspringerei....

    Diese ewige Anspringerei....: Hallo, wie bekomme die ewige Anspringerei aus meinem Hund nur raus? Sie wird jetzt 11 Monate, ist also nicht mehr so klein und springt und...
  • Diese ewige Schleckerei ... ich werd Wahnsinnig

    Diese ewige Schleckerei ... ich werd Wahnsinnig: Huhu zusammen langsam aber sicher werde ich wahnsinnig ... Wuschel und seine ewige Schleckerei *seufz Er schleckt einfach immer ... wenn meine...
  • Ähnliche Themen
  • Das ewige Leid mit den Eierlein...

    Das ewige Leid mit den Eierlein...: Hallo allerseits, nachdem ich heute mit Liam nach monatelangem Training mal wieder den Versuch unternommen habe (zsm. mit meiner Trainerin) wie...
  • Ewiger Nimmersatt ! HELP !

    Ewiger Nimmersatt ! HELP !: ich habe einen 1 jährigen zwergpinscher zu hause den ich mir erst vor 3 wochen gekauft bzw gerettet (aus einer anderen Familie die 0 zeit hatte...
  • Dieses ewige Markieren :-/

    Dieses ewige Markieren :-/: Guten Morgen :) Mir ist klar, dass Rüden markieren. Wenn wir draußen sind, dann stört mich das auch nicht, es sei denn, es wird jeder Zaun...
  • Diese ewige Anspringerei....

    Diese ewige Anspringerei....: Hallo, wie bekomme die ewige Anspringerei aus meinem Hund nur raus? Sie wird jetzt 11 Monate, ist also nicht mehr so klein und springt und...
  • Diese ewige Schleckerei ... ich werd Wahnsinnig

    Diese ewige Schleckerei ... ich werd Wahnsinnig: Huhu zusammen langsam aber sicher werde ich wahnsinnig ... Wuschel und seine ewige Schleckerei *seufz Er schleckt einfach immer ... wenn meine...