Alles Gewöhnungssache ! ....oder?

Diskutiere Alles Gewöhnungssache ! ....oder? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; hallo mal wieder (= endlich ist unsere entscheidung gefallen! : es soll eine Katze sein. heute haben wir eine aus dem tierheim geholt. sie ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
hallo mal wieder (=

endlich ist unsere entscheidung gefallen! : es soll eine Katze sein.
heute haben wir eine aus dem tierheim geholt. sie ist bereits 8 jahre alt, reine wohnungskatze, ins tierheim gegeben worden wegen allergie des enkels des
besitzers.

sie ist total verschmust und liebebedürftig. sie rennt uns die ganze zeit auf schritt und tritt nach und klebt uns am bein, schnurrt, wirft sich auf den boden, rollt sich herum.....also eigtl. wirkt sie sehr zufrieden.

das problem ist nur, dass man sie streichelt und irgendwann nach ein paar mal streicheln schnappt sie , kratzt sehr und scheint zu versuchen zu beißen. dann ziehen wir die hand weg,lassen sie in ruhe. aber sie läuft uns sofort hinterher und kuschelt sich ans bein, will weiter kuscheln. dann streicheln wir sie wieder....und dann passiert es wieder, dass sie kratzt und beißt....

wieso macht sie das?

muss sie sich erst noch an uns gewöhnen ?

hört das irgendwann auf ?

dankeschön (=
 
01.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Kann es sein das sie spielen will?
Das macht meiner auch so. Das hört sich ganz danach an. Willst du mal meine Hände sehen? Dann glaubst du das;)

Ansonsten denke ich mal wäre ein Besuch beim TA interessant. Kann es sein das ihr was weh tut?
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
ich glaube nicht, dass sie schmerzen hat...denn im einen moment gefällt ihr das streicheln ja noch super und dann auf einmal, wie aus dem nichts,- *kratz*...
ja, ich vermute auch, dass sie einfach langeweile hat...ich hab ihr jetzt ein bällchen an eine schnur gebunden und mit ihr gespielt...aber ich weiß nicht, ob das wirklich daran liegt, denn im tierheim als wir sie geholt haben hat sie frau schon gesagt dass sie " ab und an mal ein bisschen kratzt" ... also macht sie das wohl schon länger...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ich glaube auch nicht, dass sie das böse meint, da sie ja danach gleich weiterkuscheln will...aber das ist schon ein bisschen abschreckend, kann man ihr das nicht abgewöhnen?

dass katzen etwas kratzen kenne ich, ich bin mit katzen aufgewachsen, aber diese hier macht das extrem, sie springt ein bisschen dabei hoch, schnappt mit den pfoten und auch mit dem maul...das erschreckt mich immer etwas...
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Das macht meiner eigentlich auch. Er will aufmerksamkeit und spielen. mach Cat Agility das mach ich jetzt auch dabei powert er sich aus und hat spaß daran. danach hast du ein still schlafendes Kätzchen :)
Aber Abgewöhnen?Das weiß ich leider auch nicht
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Soll die Katze eine reine Wohnungskatze bleiben oder Freigange bekommen?

Für mich hört sich das Verhalten einfach nach Spielen an, macht mein Kleienr auch immer, wobei man es ihm gut ansieht. Er schlägt mit dem Schwanz und dann hör ich auf, ihn zu streicheln.

Habt ihr mal drüber nachgedacht, eine zweite Katze dazu zu holen? Ja, ich weiß, sie ist noch nicht lange da, aber mit einer andern Katze könnte sie gut spielen, sich austoben und lässt euch viellelicht in Ruhe.

Vielleicht gab es ja im Tierheim jemanden, den sie besonders mochte
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Das hört sich für mich auch nach einer Spielaufforderung an. Meine Damen machen das auch immer so und die Katzen meiner Mum. Ich weiß ja nicht ob es euch möglich ist aus Platz und finanziellen Gründen, aber vielleicht schafft ihr einer weiteren Katze eine Zuhause?! Denn Katzen leben lieber zu zweit und können auch super miteinander spielen. Dann müssen deine Hände nicht immer her halten ;) Obwohl wie gesagt das meine ab und an auch machen, es aber nicht böse meinen. Ansonsten würde sie sich vielleicht freuen, wenn sie Dinge wie Kratzbaum und ein bisschen Spielzeug (gekauftes oder selbstgemachtes) bekommen könnte, sofern ihr sowas nicht habt. Dann kann sie sich auch super mit sowas beschäftigen? Darf die Katze bei euch später mal raus? Dann bräuchte man ja nicht zwangsläufig einen Partner bei euch zu Hause, weil sie dann draußen auch Kontakt zu Katzen hat, mit denen sie toben könnte.
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
was ist Cat Agility ?

sie soll wohnungskatze bleiben.

nein wir haben noch nicht über eine zweite katze nachgedacht..da sie ja auch bisher 8 jahre allein war.

ich denke wie gesagt auch, dass das der speildrang ist/sein kann......wenn ihr das auch sagt, dann fühl ich mich in meiner vermutung zumindest bestätigt...

dann muss ich ab jetzt viel spielen (=
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Nur weil sie 8 jahre allein gehalten wurde, heißt das noch lange nicht, dass das die richtige Art und Weise ist.

Wie lange war die Katze denn im TH?

Du kannst so viel spielen wie du möchtest, doch es wird einfach nicht ausreichen.

Und dir wird bald die Lust vergehen, wenn deine Arme völlig zerkratzt sind
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Abgesehen davon war sie zuletzt im Tierheim ja auch nicht alleine sondern mit vielen anderen Katzen zusammen. Auch wenn sie vorher alleine gelebt hat, würde sie nun nicht aus allen Wolken fallen, wenn sie einen Gefährten / eine Gefährtin bekäme. Wie schon gesagt wurde kann man ja Fragen, ob sie im TH einen Freund / eine Freundin hatte mit der sie gut klar kam und sich Gedanken machen, ob es nicht besser für alle wäre, wenn sie zu zweit wären.
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
cool, dankeschön :D
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Ich hab gerade gelesen, dass ihr beide bald anfang zu studieren. Dann wäre die Katze ja mindestens den halben Tag allein zu Haus.

Allein schon deswegen ist eine zweite Katze wichtig!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Mich wundert gerade wirklich, dass Du HEUTE eine Katze aus dem Tierheim geholt hast und sie sich schon am selben Tag auf den Boden rollt, Dir "die ganze Zeit" hinterherrennt Dich beisst und kratzt, hemmungslos spielt und schnurrt:shock:

Welches Wundermittel hast Du, dass sowas am selben Tag klappt?:eusa_think:;)
Meine Neuzugänge verkriechen sich in der Regel erstmal 2-3 Tage in irgendwelchen Ecken und sind äusserst vorsichtig in der neuen Umgebung....Spielen, Schmusen oder rumrollen ist meistens erst ein paar Tage oder gar Wochen später überhaupt möglich, wenn sie ein wenig Vertrauen gefasst haben..
Am "Übernahmetag" bin ich jedenfalls immer froh, wenn ich zumindest erahne, wo die neue Miez sich verkrochen hat oder ich nachts mal einen schnellen Schatten sehe.....
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aluca

Registriert seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Och, mein Katerchen lag auch schon eine halbe Stunde nach dem Abholen aus dem Tierheim schnurrend auf meinem Schoß. Die Kleine war allerdings die ersten zwei Tage extrem schüchtern.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Tommi kam auch von einer auffangstation und ist am selben tag noch uns hinterhergerannt.Hat gespielt und gebissen also war im Spiel mit drinnen. Das ist keine Einzelsache
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
ok, danke, hatte mich halt nur gewundert.;) Vielleicht liegt es dann doch daran, dass ich hier meistens so Scheulinge aufnehme, die ein bisschen länger brauchen:?. Minki und Möhrchen konnte ich ja erst nach einem halben Jahr das erste mal überhaupt ganz kurz anfassen. Möhrchen Nr. 1 verbrachte die ersten 8 Wochen in einer Kratzbaumhöhle...und so weiter. Solche dreisten Katzen, die schon am ersten Tag spielen, bin ich nicht gewohnt:mrgreen:

Aber wir schweifen ab. Zur eigentlichen Frage: warum macht sie das? Antwort: Sie spielt auf kätzische Art mit Zähnen und Krallen!
Nächste Frage: Kann man es ihr irgendwie abgewöhnen? Antwort: ja, mit einer 2. Katze!;)
 
Tinkalein

Tinkalein

Registriert seit
10.01.2011
Beiträge
62
Reaktionen
0
sie schnappt aber auch nach uns, wenn sie auf den tisch springt und wir kommen und sie greifen wollen um sie runter zu setzen. da will sie doch dann eigtl nicht spielen oder? mein freund glaubt, dass sie vielleicht in ihrem alten zuhause zu sehr verhätschelt wurde und alles durfte was sie wollte (sie ist auch übergewichtig und hat wahrscheinlich alle 5 min was zu fressen bekommen) und dass sie sich deshalb einfach nichts von uns sagen lassen möchte. wir zucken dann immer mit der hand weg weil wir uns erschrecken aber mein freund meint das dürfen wir nicht, wir müssen sie einfach entschlossen nehmen und runtersetzen, damit sie merkt, wer der boss ist sozusagen. ist das richtig ?
 
A

Aluca

Registriert seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Das klingt zwar jetzt total albern, aber: Ich würde sie in so einem Moment einfach mal anfauchen. Das gilt natürlich nicht für Situationen, in denen sie tatsächlich nur spielen möchte.
Das Fauchen hatte ich mal als Erziehungstip in einem Buch gelesen und bei meinen beiden hat das wunderbar funktioniert.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Alles Gewöhnungssache ! ....oder?