Vegetarismus - gesund ernähren

Diskutiere Vegetarismus - gesund ernähren im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo liebe Forenmitglieder! Zu den Hintergründen: Ich war selbst für ein paar Jahre Vegetarierin, nur musste ich das dann an den Nagel hängen...
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
Hallo liebe Forenmitglieder!

Zu den Hintergründen: Ich war selbst für ein paar Jahre Vegetarierin, nur musste ich das dann an den Nagel hängen wegen massivsten Mangelerscheinungen.
Dass Vegetarismus nicht einfach das Weglassen von Fleisch bedeutet wurde mir nach meinen Mangelerscheinungen klar, weswegen ich mich schon vor geraumer
Zeit belesen habe, welche Mängel häufig auftreten und wie man rechtzeitig entgegenwirken kann. Es gibt z.B. viele Tricks, wie man als Vegetarier trotzdem genügend Eisen aufnehmen kann.
Nun bin ich auf die Empfehlung gestoßen, man sollte ein Vitamin B12 Präparat zu sich nehmen, da dieser Mangel bei Vegis häufig auftritt und man es schwer auf natürliche Weise ausgeglichen bekommt. Das klingt für mich alles ganz logisch, nur bin ich von Haus aus ein skeptischer Mensch was künstliche Zusatzmittel angeht. Ist das wieder nur so eine Geschichte der Industrie um Geld zu machen? Und die wichtigste Frage, die ich mir dabei stelle ist, ob das überhaupt nötig ist und dem Körper auf Dauer gesehen nicht sogar schaden kann?
Wenn mir jemand weitere Tipps geben könnte wäre ich sehr dankbar dafür, da es doch eine Menge zu beachten gibt ;)

Liebe Grüße
 
01.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Mh also ich bin jetzt morgen seit zwei Wochen Vegetarierin. Bis jetzt habe ich keine Tabletten oder andere Mittelchen genommen, werde aber damit anfangen. Außerdem habe ich gemerkt das ich in der Zeit schon einen halben kg verloren habe (das ist bei mir nicht unbedingt gut da ich auch 1.72, 52kg wiege) Naja ich fühle mich aber nicht unwohl oder ähnliches.

In meier Realschulprüfung am Donnerstag habe ich das Thema Vegetarismus, soweit ich mich informiert habe sind die Vitamin B-12 Preperate nicht schlecht. Es hilft auf jeden Fall Mangelerscheinungen vorzubeugen.
Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
1.267
Reaktionen
0
Würdest du einem kränkelnden Menschen vom Vegetarismus abraten? Ich bin im Moment sehr unsicher, weil mein Freund sagte er würde es nicht gutheißen wenn ich damit anfinge. Eben weil mir öfter mal schwindelig ist, ich eher die müde Person bin und auch sonst kein starkes Immunsystem habe.
 
Smykke

Smykke

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
3.892
Reaktionen
0
Hallo ;)

Ich bin seit zwei Jahren und knapp fünf Monaten Vegetarierin und konnte mich bisher nicht über Mangelerscheinungen beklagen.
Rote Bete enthält viel Eisen und diese esse ich regelmäßig ;)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.472
Reaktionen
104
Würdest du einem kränkelnden Menschen vom Vegetarismus abraten? Ich bin im Moment sehr unsicher, weil mein Freund sagte er würde es nicht gutheißen wenn ich damit anfinge. Eben weil mir öfter mal schwindelig ist, ich eher die müde Person bin und auch sonst kein starkes Immunsystem habe.
Da wuerde ich grundsaetzlich raten, mal sehr genau auf die Ernaehrung zu achten. Besonders auf die ganzen Zusatzstoffe. Natuerlich sollten die Symptome vorher von einem Arzt abgeklaert sein, aber Muedigkeit kann von einem Eisenmangel kommen zB.
Eine gesunde Ernaehrung ist, wenn man gut aufpasst, sowohl mit Fleisch als auch ohne Fleisch moeglich. Du musst halt aufpassen, dass du auch alle noetigen Naehrstoffe (zB essentielle Amino- und Fettsaeuren), Mineralien und Vitamine zu dir nimmst.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Ich finds persönlich nicht so super, wenn man "künstlich" irgendwelche Präparate zu sich nehmen muss, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Wenn es irgendwie möglich ist, sollte das durch "normale" Nahrungsaufnahme gemacht werden, meine Meinung. Beim Vegetarismus müsste das ja eigentlich möglich sein. Hast du mal überlegt, zu deinem Arzt oder einem Ernährungsberater zu gehen, damit er dir einen guten nahrhaften Plan erstellt, der gut auf dich abgestimmt ist?
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.781
Reaktionen
1
Also ich bin seit öhm... 2 oder 3 Jahren Vegetarierin. Ich weiß es nicht genau, weil ich immer weniger Fleisch gegessen habe und dann noch eine Zeit lang Fisch. Naja wie auch immer, ich habe jedenfalls keine Mangelerscheinungen. Aber ich glaube gerade Vitamin B12 Mangel zeigt sich ja erst geraume Zeit später...
Aber ich denke, solange man nicht vegan lebt, kann man durchaus alle Nährstoffe durch ausgewogene Ernährung zu sich nehmen.

Ich würde es lieber erstmal ohne Tabletten probieren und erst dann welche nehmen, wenn es wirklich nicht anders geht...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.472
Reaktionen
104
B12 ist zB auch in Eiern enthalten, genauso in Milchprodukten und Algen, da kommt man ohne Fleisch aus, wenn man weiss, wo man es in welchen Mengen findet und wieviel man regelmaessig zu sich nehmen muss. Aber es gibt noch weit mehr zu beachten als nur das B12.
Ein Ernaehrungsberater ist sicher nicht schlecht.
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe gehört, dass man als Vegetarier viele Hülsenfrüchte zu sich nehmen soll. Da sind scheinbar viele Inhaltsstoffe drin, die auch im Fleisch enthalten sind und somit einen "Ersatzt" darstellen...
Selber habe ich das noch nie ausprobiert, würde aber gerne (zumindest für eine gewisse Zeit) auch mal vegetarisch leben, wobei ich so und so immer weniger Fleisch esse.

Rote Bete wurde ja schon genannt. Enthält auch viel Eisen - Ist also bei vegetarischer Ernährung sicher auch nicht schlecht ;)
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Ganz wichtig ist in Regelmäßigen Abständen ein komplettes Blutbild zu machen. Häufig wird nur von Eisenmangel gesprochen. Aber es entstehen noch viel mehr Mangelerscheinungen. Wichtig auch zu einem Facharzt zu gehen. Denn der Hausarzt wird aus Kostengründen häufig nur einen einfachen Eisenspiegel machen. Aber das reicht nicht aus.
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Kurz eine Frage zwischendurch
Warum verzichtet ihr auf Fleisch , aus Tierliebe ??
Wenn dem so ist , ist es natürlich absolut kein Widerspruch sich Arzneimittelchen , die an Tieren getestet werden
rein zubomben ;)
Vielleicht einfach eine normal Ernährung mit Fleisch , und dafür Fleisch aus dem Bio-Laden .
 
Smykke

Smykke

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
3.892
Reaktionen
0
Ich verzichte aus moralischen Gründen auf Fleisch und Fisch. Die Haltung stößt mir auf, und ich glaube, wenn man die Tiere anders halten würde, würde ich Fleisch essen. Oder wenn ich einen Bauern kennen würde, der selbst schlachten würde. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich wieder anfangen würde, Fleisch zu essen.
 
Wellifreundin

Wellifreundin

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.524
Reaktionen
0
Bin seit einem Jahr Vegetarierin ;) Habe weder Mangelerscheinungen noch sonst irgendetwas :rolleyes:

@ Clarissa: Ja tu ich. Ich nehm keine Arzneimittelchen, nur homöopatische^^ Außerdem verzichte ich auf Kosmetikprodukte mit Tierversuchen... Klar ist Bio-Fleisch besser, aber ich glaub Vegetarier könnten dir gaaaanz viele Gründe aufzählen warum es dennoch inakzeptabel ist ;)
-> Jonathan Safran Foer- Tiere essen

Sobald ich ausgezogen bin, gibt es in meiner Studentenwohnung nur noch vegan :D Im Moment mit 3 Fleischessern in der Familie ist es schwer.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Also Nahrungsergänzungsmittel oder Mineralstoffe wie auch immer werden nicht an Tieren getestet.

Und warum sollte man nicht irgendwo anfangen. Ich esse selber seit 20 Jahren kein Fleisch. Und komme damit ganz gut zurecht. Natürlich lasse ich mein Blut regelmäßig, alle 6 Monate überprüfen. Und ich esse kein Fleich, weil ich auf dem Schlachthof mal gesehen haben wie elendig die Tiere da abgeschlachtet werden. Und auch Bio Tieren geht es da nicht besser.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.472
Reaktionen
104
Ein so uebermaessiger Fleischkonsum, wie er in der zivilisierten Welt vorkommt, schadet nicht nur den Tieren (Massentierhaltung), sondern auch der Umwelt und der ganzen Bevoelkerung. Gerade Wiederkaeuer stossen doch recht viel Treibhausgase aus, zudem koennte man die Weltbevoelkerung eher ernaehren, wenn man weniger Agrarprodukte als Tierfutter nutzen wuerde. Eine Reduktion des Fleischkonsums ist mehr als sinnvoll, wenn man mal mehr darueber nachdenkt, dass sollte jeder Mensch hinbekommen. Und zum Wohl der Tiere dann zB Bio-Betriebe foerdern. Wenn man weniger Fleisch konsumiert, stoert einen der hoehere Preis fuer Fleisch aus besserer Haltung auch weniger, als wenn man in der Woche 2 Kilo davon konsumiert. Wer noch weiter gehen will und komplett auf Fleisch (oder schlussendlich auf alle tierische Produkte) verzichten will, der kann das machen, denn es ist seine freie Entscheidung, wie er lebt. Aber er soll sich auch bewusst sein, dass in sehr sehr vielen Produkten "Tier" drin ist und das vieles an Tieren getestet wurde. Man muss also auf viel viel mehr verzichten als nur auf tierische Produkte in der Ernaehrung. Und man sollte sich informieren, denn einfach so geht es nicht selten schief, wenn man weiss, was der Koerper braucht und wo man es findet, geht es meist gut.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Nicht umsonst wird oft geschrieben, dass zumindest vegane Ernährung den Ernährungsexperten überlassen werden sollte, einfach weil es zu oft schief geht (wobei ich jetzt hier keinem Veganer vor den Kopf stoßen möchte).

Aber eigentlich gibt es ja auch schon genug Diskussionen über vegane/vegetarische Ernährung. Wenn die TE sicher ist, dass sie vegetarisch leben möchte, wären Tips vermutlich besser, als eine weitere Diskussion, wieso es besser/schlechter ist von Tierprodukten zu leben ;)

Wenn man nicht sicher ist, welche Mangelerscheinungen man haben könnte, sollte man regelmäßig einen Arzt aufsuchen, da würde ich nicht viel rumprobieren, ist immerhin die eigene Gesundheit.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Hallo,

ich bin seit über 10 Jahren Vegetarierin und hatte noch nie Probleme mit Mangelerscheinungen oder Ähnlichem.

Ich trinke regelmäßig roten Traubensauft, da gibt es auch einen im Reformhaus mit zusätzlich Eisen und Zink, ansonsten beachte ich keinen besonderen Essensplan.

Ich denke, wenn man sich abwechslungsreich ernährt, d.h. nicht nur Karotten und Brokkoli, sondern von Chinakohl über Paprika bis zu Fenchel alles mal auf seinem Speiseplan hat und auch die Beilagen gut abwechselt also nicht nur Nudeln, sondern auch Kartoffeln, Reis, Dinkel, Bulgur, Couscous etc. isst, dann sollte das bei einem gesunden Menschen eigentlich ausreichen.

Tofu esse ich ab und an und ich versuche immer mal wieder bewusst Hülsenfrüchte einzubauen, aber es gibt auch Monate, da hab ich da gar keine Regelmäßigkeit drin.

Also, wenn man gesund ist und sich frisch und abwechslungsreich ernährt, dann sollte man frei von Problemen Vegetarier sein können.
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Ich kenne einen "Vegetarier", der nur Fisch isst und kein anderes Fleisch...
Gibt es das hier auch? Falls ja, warum esst ihr nur Fisch und kein anderes Fleisch? :)
Was saget ihr dazu, sollte man WENN schon ganz auf Fleisch, also auch auf Fisch verzichten oder ist Fisch für euch eine "Ausnahme"?
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.781
Reaktionen
1
Off-Topic

Gehört hier ja eigentlich nicht rein, aber ein Vegetarier isst eigentlich ncihts, wofür Tiere direkt getötet werden, also Fisch, Fleisch und Gelatine etc.
Aber ich kenne auch Vegetarier, die Fisch essen. Das bleibt doch jedem selbst überlassen. Es gibt ja auch Fleischesser, die zum Beispiel kein Kaninchen oder Pferd essen würden und so gibt es eben auch welche, die nur manchmal Fisch essen und sich sonst vegetarisch ernähren. Aber wenn man es genau nimmt, sind das keine Vegetarier (nach Definition), sondern Pescetatier ;).
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Hi,


Also ich bin jetzt seit 8 Jahren Vegetarier und es war für mich die beste Entscheidung die ich hätte treffen können!
Ich hatte auch immer Kreislaufprobleme mit niedrigem Blutdruck und allem Schnick und Schnack, war ständig müde und irgendwie kraftlos.
Seit dem das Fleisch weg ist waren alle dieser Probleme weg und ich bin wesentlich fitter als vorher.

Nahrungsergänzungsmittel muss ich keine nehmen und ich lasse mir hin und wieder Blut abnehmen um mögliche Mangelerscheinungen zu bemerken. Fazit: Nichts fehlt :)

Dadurch das man sich aufgrund der fleischlosen Ernährung mehr mit seiner Nahrung auseinander setzt ( zumindest fällt mir das persönlich auf) ernährt man sich wesentlich bewusster.

Dadurch das man trotz des Fleischverzichts nicht auf Milchprodukte verzichtet bekommt man eigentlich alles was der Körper benötigt.

Grüße :039:
 
Thema:

Vegetarismus - gesund ernähren

Vegetarismus - gesund ernähren - Ähnliche Themen

  • Gemeinsam gesund essen im Mai 2015

    Gemeinsam gesund essen im Mai 2015: Auf geht es in Runde 5 dieses Jahr! Hier wie üblich die Regeln ;) Hier sind wir eine Gruppe von Teilnehmern, die sich gegen Anfang des Monats...
  • Gemeinsam gesund essen im April 2015

    Gemeinsam gesund essen im April 2015: Hallo Egal ob Diätprogramm, vegetarisch, vegan, Allesesser, Low Carb oder was es sonst noch so alles gibt :D Hier könnt ihr erzählen, was ihr...
  • Gemeinsam gesund essen im März 2015

    Gemeinsam gesund essen im März 2015: Wie üblich- lest euch die Regeln durch, wer neu einsteigen möchte ist jederzeit willkommen ;) EDIT (automatische Beitragszusammenführung) Dann...
  • Vegetarismus-Was denkt ihr darüber?

    Vegetarismus-Was denkt ihr darüber?: Ich wollte nur mal eure Meinungen über den Vegetarismus hören. denkt ihr das ist gut? wenn ja wieso, oder wieso nicht? Lg, solero
  • OT-Diskussion zum Thema Vegetarismus/Veganismus

    OT-Diskussion zum Thema Vegetarismus/Veganismus: Notiz von Morastbiene: Ursprungsthema hier - Klick! Lieber Feuer, wir reden hier nicht davon, sich auf absolut absurde weise zu ernähren, sondern...
  • OT-Diskussion zum Thema Vegetarismus/Veganismus - Ähnliche Themen

  • Gemeinsam gesund essen im Mai 2015

    Gemeinsam gesund essen im Mai 2015: Auf geht es in Runde 5 dieses Jahr! Hier wie üblich die Regeln ;) Hier sind wir eine Gruppe von Teilnehmern, die sich gegen Anfang des Monats...
  • Gemeinsam gesund essen im April 2015

    Gemeinsam gesund essen im April 2015: Hallo Egal ob Diätprogramm, vegetarisch, vegan, Allesesser, Low Carb oder was es sonst noch so alles gibt :D Hier könnt ihr erzählen, was ihr...
  • Gemeinsam gesund essen im März 2015

    Gemeinsam gesund essen im März 2015: Wie üblich- lest euch die Regeln durch, wer neu einsteigen möchte ist jederzeit willkommen ;) EDIT (automatische Beitragszusammenführung) Dann...
  • Vegetarismus-Was denkt ihr darüber?

    Vegetarismus-Was denkt ihr darüber?: Ich wollte nur mal eure Meinungen über den Vegetarismus hören. denkt ihr das ist gut? wenn ja wieso, oder wieso nicht? Lg, solero
  • OT-Diskussion zum Thema Vegetarismus/Veganismus

    OT-Diskussion zum Thema Vegetarismus/Veganismus: Notiz von Morastbiene: Ursprungsthema hier - Klick! Lieber Feuer, wir reden hier nicht davon, sich auf absolut absurde weise zu ernähren, sondern...