Kater nach Kastration aggressiv HILFE

Diskutiere Kater nach Kastration aggressiv HILFE im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr lieben, ich bin seit eben hier registriert, ich brauche dringend eure hilfe! meine freundin hat einen 5 jahre alten kater und eine 4...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tilu

Guest
Hallo ihr lieben, ich bin seit eben hier registriert, ich brauche dringend eure hilfe!
meine freundin hat einen 5 jahre alten kater und eine 4 jährige katze, beide hat sie schon von klein auf! der kater hat seit ner weile nierenprobleme, sprich: kristalle im urin! das essen wurde umgestellt, hat nix geholfen, jetzt wurde er vor 3 wochen operiert, die blase wäre beinahe geplatzt, war wirklich knapp! nun wurde ihn das geschlechtsteil aboperiert, das heißt er hat keinen penis mehr, komplette kastra eben! armes
ding, schlägt ihm total auf die psyche!

der kater erholt sich langsam, aber: er ist total aggressiv:
er springt die katze an, kampf bis aufs blut, er pinkelt ÜBERALL hin, in schuhe, betten, taschen, auf die couch....und und und... und sieht meiner freundin dabei genau ins gesicht! er faucht auch den kleinen sohn (7 monate) an, hat er vorher auch nicht gemacht, ist also wirklich echt heftig! wegsperren kann sie ihn nicht, holztüren! und er kratzt und kratzt...miaut und so weiter..

sie liebt ihre beiden katzen/kater und sie liebt tiere über alles gerade ihre zwei, aber sie weiß nicht mehr weiter! der kater knurrt auch sie an und wenn er die katze anspringt lässt er sich nicht mal durch rufen und eingreifen davon abbringen!

nun überlegt meine freundin ihn schweren herzens ins tierheim zu geben, das bricht ihr das herz aber was soll sie machen? sie will das nicht, hat schliesslich auch hunderte von euros in die op und das futter und so gesteckt und das würde sie nicht wenn sie den kater nicht lieben würde aber...ach ist das mist!

bitte helft mir, ich will verhindern das das passiert!!! was kann man tun ausser abwarten? ich bin sicher das wird sich einrenken wenn er sich mit seiner "ohne pullermann situation" abgibt bzw. es akzeptiert, aber das wird sicher dauern... :( und meine freundin will auch nicht riskieren das der kater ihren sohn anspringt!

HILFE bitte :(:(

P.S. Pheromone helfen nicht, und feliway schon garnicht!

danke euch schonmal für eure antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
04.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Tilu,

herzlich Willkommen im Forum erstmal! :)

Also die Situation ist sicher nicht einfach und es ist schwierig einzuschätzen, wie lange man auf Veränderungen warten kann/muss.

Zuerst aber einmal zur Ursache. Ihr dürft den Kater nicht vermenschlichen. Ob er einen Penis hat oder nicht schlägt ihm nicht auf die Psyche, sondern spielt in dem Bereich praktisch keine Rolle.
Die Unsauberkeit zum Beispiel, könnte Protest gegen die ganze Situation (dazu gleich mehr) sein, aber auch eine Nachwirkung der Kristalle im Urin. Das Wasserlassen hat den Kater über einen ganzen Zeitraum hinweg sehr geschmerzt und es kann sein, dass er diese Schmerzen auf das Katzenklo projeziert. In dem Fall könnte ein neues Katzenklo an einem neuen Ort schon Abhilfe schaffen.

Insgesamt steckt der Kater aber gerade in einer sehr schlechten Situation. Kranke Katzen sind oft aggressiver, sie versuchen sich dadurch zu schützen. Der Kater hier reagiert nun zum Beispiel aggressiv gegen die Katze - und wird prompt ermahnt, angeschrieen und von ihr fern gehalten. Der Kater, der sich ja nicht im unrecht fühlt und euer Eingreifen nicht versteht, denkt nun, ihr habt die Katze lieber als ihn. Ihr "beschützt" die Katze vor ihm.
Vielleicht auch durchaus zu recht, aber aus seiner Sicht ist das ein ziemlicher Schlag. Es geht ihm ohnehin nicht gut und dann noch sowas...

Wie sieht es inzwischen effektiv mit dem Gesundheitszustand des Katers aus?
Hat er noch immer Schmerzen? Ist er noch in Behandlung?

Trinkt und frisst er normal?


Was ihr jetzt sofort machen könnt: möglichst wenig den Kater zurechtweisen und insbesondere bei Kämpfen mit der Katze nicht eingreifen (oder im Notfall nur indirekt!).
Eher mit viel Loben, extra-Spielstunden und Co versuchen an ihn heran zu kommen. Das ist nicht leicht, wenn er auf alles so abweisend und aggressiv reagiert, aber wenn ihr irgendwo einen Zugang findet, wäre das ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Den Kater ins Tierheim zu bringen sollte wirklich der aller- allerletzte Ausweg bleiben. Das ist nämlich für so ein Tier leider mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Endstation und der Kater ist mit seinen 5 Jahren noch nicht alt, es wäre echt traurig, wenn er die nächsten 10 Jahre in einem Käfig vor sich hin vegitieren müsste.
Falls es wirklich nicht geht deshalb zuerst wenigstens versuchen, einen privaten Abnehmer zu finden. Vielleicht jemanden aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis.

LG
by blackcat
 
T

Tilu

Guest
Hallo blackcat!
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

also gismo (der kater) pinkelt zwischendurch auch mal ins katzenklo...aber eben auch sonst überall hin! gestern wieder in die schuhe seines herrchens :( und meine freundin dreht bald durch, das parkett quillt überall auf.. echt mist!

er bekommt auch streicheneinheiten, wird nicht benachteiligt, und wenn er die katze angreift dann wirklich richtig! bis aufs blut, da nicht einzugreifen ist echt schwer.. die arme katze weiß auch nicht warum sie ständig verkloppt wird, tut einem auch schon super leid! so ohne grund :( nicht das die uns auch noch ausflippt...

essen tut er normal und schmerzen dürfte er keine mehr haben, das würde man merken. obwohl...er hat sich so verändert, gestern meinte meine freundin gismo hätte sich um 180° gewandelt und sie erkennt ihn überhaupt nicht wieder, er faucht sogar sie an und sie bekommt langsam angst das er sie auch nochmal anspringt aber das glaub ich eigentlich nicht...

mit dem tierheim geb ich dir recht, deswegen will ich das ja auch verhindern :( meiner freundin würde es ja auch das herz brechen aber so wie jetzt ist das ja nunmal kein zustand! :(

ich werde es ihr ausrichten mit den EXTRA streicheleinheiten und ob er normal frisst/trinkt und so...ach am besten zeig ich ihr deinen beitrag :)

wir haben ja gehört das manche kater sich von sowas garnicht erholen, das macht uns ganz schön angst, irgendwann reisst der geduldsfaden :( 7 mal täglich hinterher wischen.. :(

dankeschön, für die antwort! vielen dank!!!
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hey,

ich weiß, ist echt keine einfache Situation und man ist in einem hohen Maß einfach hilflos, weil man nichts tun kann außer warten.
Ein paar Unterstützende Maßnahmen, ein paar Dinge, die man auf keinen Fall tun sollte... die eigentliche Veränderung muss vom Kater selbst kommen.

Bei meiner Großen hatte ich so eine Phase, als ich ihr (langjährige Einzelkatze) zum ersten Mal eine andere Katze vor die Nase gesetzt habe. Horror pur, die hat mich angefaucht und war beleidigt ohne Ende.
Aber mit der Zeit hat das nachgelassen und inzwischen bin ich echt froh, nicht aufgegeben zu haben (in meinem Fall wäre allerdings natürlich wenn die neue Katze wieder abgegeben worden).

Zur Unsauberkeit nochmal:
Sucht er sich eher Ecken oder macht er das (wie bei den Schuhen) immer demonstrativ irgendwo wo man es gleich sieht?
Falls es die Ecken sind, könnte man da nämlich flache Kartone mit ein bisschen Katzensand als vorübergehende zusätzliche Katzenklos aufstellen.

LG
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Tilu,

auch von mir erstmal willkommen hier.:D
Das ist ja echt eine unschöne Situation, mit der Du uns hier konfrontierst.:(

Aber beim Lesen dachte ich irgendwie sofort an irgendwelche Nachwirkungen/Schmerzen nach der OP und dadurch die plötzliche Aggressivität. 7 mal täglich irgendwo hinpinkeln ist ja auch nicht normal.:?
Wurde der Kater denn mal zur Nachuntersuchung beim TA vorgestellt und nochmal der Urin untersucht?? Nach einer Penisamputation wäre ja eine OP-Nachkontrolle auf jeden Fall anzuraten. Und nicht, dass da noch Kristalle/Steine in der Blase verblieben sind, die ihm nun Schmerzen bereiten. Ich würde mit dem Kerlchen jedenfalls nochmal zum TA gehen.
 
T

Tilu

Guest
hi

ja ich hatte das mit meinen beiden auch mal so das die sich beinahe zerfleischt haben, nach ca. 2 jahren friedlichen zusammenlebens meinten die aufeinmal sie müssten sich kloppen und das echt heftig! die haben sich nur gesehn und es war vorbei! keine ahnung wodurch das so plötzlich kam, wir haben geschlafen und die sind schon kämpfend ins schlafzimmer und das war echt ein schock! ich hab die beiden ein paar monate getrennt gehalten, mit geduld hats dann endlich geklappt :) ich dachte schon das bleibt für immer so! gott sei dank nicht! aber ich hätte keinen von beiden weggeben können... dann schon lieber zerkratzte türen und fussböden (die wollten halt immer aus dem jeweiligen zimmer raus und ins nächste rein, was ja nicht ging da der andere drin war)

aber bei meiner freundin ist das ja noch so das sie angst um ihren kleinen sohn hat, gismo hat ihn schon grundlos angefaucht :( und wenn er die sachen vom kleinen vollpinkelt wird sie auch aggressiv, verständlich... ich hoffe er beruhigt sich wieder! ich hoffe das wirklich!

und er pinkelt nicht in die ecken, sondern demonstrativ eben in schuhe und klamotten, auch vom kleinen. und weiß ich nicht noch... was kann man bei so einem demonstrativen verhalten machen? da fällt einem ja das streicheln auch nicht wirklich leicht.. :-/

LG :)
 
T

Tilu

Guest
hej 7 :)

ja gismo war ein paar mal zur nachkontrolle! die OP ist jetzt nen monat her und er war anfangs öfter beim arzt, nach der OP...auch das er so viel trinkt soll angeblich normal sein..hm..wenn ich mir das so überlege, meine luna pinkelt auch viel :) aber eben ins klo.

laut meiner freundin hat sich gismo etwas beruhigt, hat die katze nicht mehr angegriffen und sieht aus als hätte er jetzt angst vor ihr. und vor meiner freundin irgendwie auch. vielleicht hat er ja geahnt das seine tage da gezählt sind? naja abwarten, ich glaube ja das sein hormonhaushalt durcheinander ist und es einfach zeit braucht bis er wieder normal wird.

hauptsache meine freundin denkt nicht mehr dran ihn weg zu geben, das WILL sie ja auch garnicht! das wäre total schlimm! es sei denn er würde sich einen hammer leisten der unverzeihlich ist. ich hoffe ganz doll das er das nicht tun wird!

LG :)
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Das klingt, als würde sich noch was tun. :D

Übermäßiges Trinken ist aber eher ein Alarmanzeichen, dass etwas mit den Nieren nicht stimmt.
Wurde eigentlich einmal ein Blutbild oder ähnliches gemacht?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
ich glaube ja das sein hormonhaushalt durcheinander ist und es einfach zeit braucht bis er wieder normal wird.
Eine Penisamputation hat aber absolut nichts mit dem Hormonhaushalt zu tun;) Ich würde genau wie blackcat auch eher in dem übermäßigen Trinken ein Alarmsignal sehen. Das deutet leider meistens darauf hin, dass mit den Nieren was nicht in Ordnung ist und schliesse mich deshalb der Frage nach dem Blutbild an.
 
T

Tilu

Guest
Hallo ihr 2 :) (blackcat + 7)

das blutbild war ok, und ich will zwar den tag nicht vor dem abend loben wie man so sagt, aber es scheint sich zu normalisieren...wie es aussieht hat er sich beruhigt. nix weiter passiert, kein angreifen, kein fauchen, nur das pinkeln hält noch ein wenig an, aber auch das hat sich auf 1 mal täglich beschränkt, er geht wieder aufs katzenklo :)

ich halte euch weiter auf dem laufendem, VIELEN DANK für eure antworten, hat uns wirklich geholfen!!!

LG ;O)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater nach Kastration aggressiv HILFE

Kater nach Kastration aggressiv HILFE - Ähnliche Themen

  • Kastration Kater

    Kastration Kater: Hallo zusammen, ich habe einen Kater und eine Kätzin daheim. Beide werden nächsten Montag 6 Monate alt. Auch habe ich bereits für den Montag...
  • Pinkelproblem bei Kater

    Pinkelproblem bei Kater: Hallo Ich bin ganz neu hier. Zu meinem Problem kurze Vorgeschichte. Ich und mein Mann haben unseren Katzer (kastriert) schon seit der Geburt...
  • Kater greift Katze nach deren Kastration an.

    Kater greift Katze nach deren Kastration an.: Schönen guten Tag, Ich besitze seit über einem Jahr zwei Katzen. Ein Kater, 1 Jahr alt mit dem Namen Chap, und eine Katze, ebenfalls ein Jahr alt...
  • Dringend Hilfe mit Katzenpärchen - plötzliche Aggression bei Kater nach Kastration der Katze

    Dringend Hilfe mit Katzenpärchen - plötzliche Aggression bei Kater nach Kastration der Katze: Hallo an alle Tierfreunde hier, es wäre sehr schön wenn ihr mir helfen könntet, ich bin im Moment irgendwie überfordert. seit Mai diesen Jahres...
  • Kater kämpfen nach Kastration

    Kater kämpfen nach Kastration: Hallo, cousine hat ein Problem: Sie hat zwei Kater. Ca. 10-12 Monate alt. Der ältere (12 Monate) wurde vor vier Monaten kastriert. Da war alles...
  • Ähnliche Themen
  • Kastration Kater

    Kastration Kater: Hallo zusammen, ich habe einen Kater und eine Kätzin daheim. Beide werden nächsten Montag 6 Monate alt. Auch habe ich bereits für den Montag...
  • Pinkelproblem bei Kater

    Pinkelproblem bei Kater: Hallo Ich bin ganz neu hier. Zu meinem Problem kurze Vorgeschichte. Ich und mein Mann haben unseren Katzer (kastriert) schon seit der Geburt...
  • Kater greift Katze nach deren Kastration an.

    Kater greift Katze nach deren Kastration an.: Schönen guten Tag, Ich besitze seit über einem Jahr zwei Katzen. Ein Kater, 1 Jahr alt mit dem Namen Chap, und eine Katze, ebenfalls ein Jahr alt...
  • Dringend Hilfe mit Katzenpärchen - plötzliche Aggression bei Kater nach Kastration der Katze

    Dringend Hilfe mit Katzenpärchen - plötzliche Aggression bei Kater nach Kastration der Katze: Hallo an alle Tierfreunde hier, es wäre sehr schön wenn ihr mir helfen könntet, ich bin im Moment irgendwie überfordert. seit Mai diesen Jahres...
  • Kater kämpfen nach Kastration

    Kater kämpfen nach Kastration: Hallo, cousine hat ein Problem: Sie hat zwei Kater. Ca. 10-12 Monate alt. Der ältere (12 Monate) wurde vor vier Monaten kastriert. Da war alles...