Verdacht auf Spat ??? -> Was nun?

Diskutiere Verdacht auf Spat ??? -> Was nun? im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, ich bin seit ca 1nem Jahr die Reitbeteiligung einer 13 Jährigen Haflingerstute namens Nanni. Was man vorher wissen sollte: Meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Noeli1

Noeli1

Registriert seit
05.12.2010
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo, ich bin seit ca 1nem Jahr die Reitbeteiligung einer 13 Jährigen Haflingerstute namens Nanni.

Was man vorher wissen sollte:

Meine Freundin und ich reiten auf einem kleinen Hof 2 Haflinger. Sie hat letztens die eine Stute, Hanni, gekauft und nach vielen Lahmheiten hatte sich bei ihr Athrose im Anfangsstadium am rechten Voderbein festgestellt. Ich wollte mich mal über diese Gelenkkrankheiten informieren und bin da auf eine Informationsseite (Wikipedia) über Spat gestoßen. Und genau diese Symtome, treffen auf meine Hafligerstute, Nanni, überein! Ich hatte schön längger das Gefühl, das etwas mit ihrer Hinterhand nicht stimmt, habe aber nie besorgnis geäußert, da
sie beim Reiten nie lahm lief.

ich weiß nicht, ob das wichtig ist, aber sie war früher Kutsch - und Zuchtpferd. Ihr letztes Fohlen steht ebenfalls bei uns im Stall, ist jetzt so 2 Jahre alt und bestimmt schon 10 - 15 cm größer als sie. Sie ist so ca 138 cm Sockmaß. Da der Hengst anscheind ein großer, kräftiger Tinker war (Fohlen weißt diverse Anhaltspunkte der Rasse Tinker auf, z.B Scheckung, Kopf, Körperbau usw.) ist ihr Bauch ziemlich 'ausgeleiert'. Von daher hatte ich auch gedacht, das ihr Bauch, der hinten aber wieder schlank wird, irgendwie ihre Hinterbeine behindert oder so ...

Jedenfalls knacken andauernd ihre Beine, sie stoppt vor Kavalettis und schmeißt diese nur lustlos um. Außerdem tritt sie niemals über! Früher war das noch schlimmer, aber als ich dann mal so richtig drauf geachtet habe und ich sie richtig Treibe, (Longenarbeit) dann tritt sie auch mal ein und ab und zu auch mal über.

Als ich mal mit der Besitzerin (Hofbesitzer) gesprochen habe und ihr meine Besorgnis geäußert habe, weil der Hufschmied die Hufe so schräg schneidet, das sie total nach außen gestellt wird, meinte sie:'Ach, die waren ja mal Kutschpferde. Die mussten früher richtige Baumstämme und so ziehen, da ist das normal und da brauchst du dir keine Sorgen machen.'

Gestern habe ich im Internet etwas von einer Beugeprobe gelesen und diese gleich, mit Hilfe meiner Freundin, bei Nanni angewandt. und wirklich: Hinten links (wenn man hinter ihr steht) läuft sie lahm ...
Ich habe nun totale Angst und kann mich auch Schulisch überhaupt nicht mehr konzentrieren ...

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit Spatpferden? Was kann ich machen, oder besser, was sollte gemacht werden?

Ach ja: Die Besitzerin reitet das Pferd nie (!) und hat auch so wneig mit Pferden zu tun ...

Liebe Grüße und vielen Dank für's Lesen!
 
04.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verdacht auf Spat ??? -> Was nun? . Dort wird jeder fündig!
I

Integra

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
589
Reaktionen
0
Hi

also um heraus zu finden ob es wirklich spat ist, hilft leider nur Röntgen...

aber soweit ich weiß, können auch Pferde mit Spat ganz gut leben, man kann es glaube ich operieren lassen, so genau kenne ich mich damit nicht aus.

Das das Pferd nicht richtig untertritt/übertritt (aber halt zum Schwerpunkt hin) kann verschiedene Ursachen haben, es kann der Bauch sein der sie behindert, es kann aber ebenso sein das sie irgentwo eine Blockade hat.
da Hilft nur TA und Ostheopath, sollte es jedoch nur Athrose sein, kann man über die Fütterung was machen,
z.B. bei unserem Hund als auch bei der Oma hilft Teufelskralle und Grünlipmuschel, riecht ekelhaft... schmeckt auch so aber es scheint zu funktionieren.

LG

Integra
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Hey
Um wirklich Gewissheit zu haben muss du sie röntgen lassen.

Wir hatten mal Pflegepferd mit Spat unterstehen und konnten es sogar reiten. Man merkte ihm beim Reiten (und auch so) nichts an, er wollte sogar von selber sehr gerne laufen (in allen Gangarten). Spat wird aber glaube ich zunehmend schlimmer mit der Zeit und je nach dem wie schlimm die Krankheit schon ist sollte man das Pferd garnicht mehr oder nur vorsichtig und ruhig reiten. Ein junger Friese hier in der Gegend hat auch Spat und wird eig. auch ganz normal geritten.

Das besagte Pferd (unser ehem. Pflegepferd) brauchte spezielle Hufeisen (die waren ganz geschlossen und hinten rund und breiter), soweit ich weiß sonst nichts.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verdacht auf Spat ??? -> Was nun?

Verdacht auf Spat ??? -> Was nun? - Ähnliche Themen

  • Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel??

    Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel??: Hey Leute! Also eine Stute aus unserm Stall ist Lahm seit ca. 1 Monat. Der erste Verdacht war ihr Hornspalt der ca. 8 cm lang ist (vom...
  • Schlimmer verdacht ...

    Schlimmer verdacht ...: Hallo ich habe vor ca. einem halben jahr ein pflegepferd bekommen sie hatte so schlimm strahlfäule aber ich hab sie jeden tag behandelt & jetzt...
  • Verdacht auf Hufrolle

    Verdacht auf Hufrolle: Hallo ihr Lieben! :( Hab gerade die Suche benutzt, aber irgendwie komme ich da nicht weiter... Folgendes: Meine Reitbeteiligung lahmt derzeit...
  • Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?

    Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?: Hallo:) Meine 8-jährige Haflingerstute hat momentan ein ein gesundheitliches Problem.. Vor ca. einem Monat fing das Problem an.. als ich sie...
  • Was ist Spat ?

    Was ist Spat ?: Halli, hallo ;) , ich wollte mal so ziemlich alles über die " Krankheit" Spat bei Pferden wissen! Ich selbst hatte noch nie etwas mit einem...
  • Ähnliche Themen
  • Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel??

    Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel??: Hey Leute! Also eine Stute aus unserm Stall ist Lahm seit ca. 1 Monat. Der erste Verdacht war ihr Hornspalt der ca. 8 cm lang ist (vom...
  • Schlimmer verdacht ...

    Schlimmer verdacht ...: Hallo ich habe vor ca. einem halben jahr ein pflegepferd bekommen sie hatte so schlimm strahlfäule aber ich hab sie jeden tag behandelt & jetzt...
  • Verdacht auf Hufrolle

    Verdacht auf Hufrolle: Hallo ihr Lieben! :( Hab gerade die Suche benutzt, aber irgendwie komme ich da nicht weiter... Folgendes: Meine Reitbeteiligung lahmt derzeit...
  • Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?

    Stocklahm.. und einen Tag später wieder klar?: Hallo:) Meine 8-jährige Haflingerstute hat momentan ein ein gesundheitliches Problem.. Vor ca. einem Monat fing das Problem an.. als ich sie...
  • Was ist Spat ?

    Was ist Spat ?: Halli, hallo ;) , ich wollte mal so ziemlich alles über die " Krankheit" Spat bei Pferden wissen! Ich selbst hatte noch nie etwas mit einem...