Hund verträgt das Auto fahren nicht

Diskutiere Hund verträgt das Auto fahren nicht im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu Spike verträgt das Auto fahren nicht, sobald er drin sitzt wird ihm Schlecht. Nach 5 Meter beginnt er wie blöd zu firstsabber, und nach 10...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Spike10

Registriert seit
15.10.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Huhu

Spike verträgt das Auto fahren nicht, sobald er drin sitzt wird ihm Schlecht. Nach 5 Meter beginnt er wie blöd zu
sabber, und nach 10 Meter erbricht er sich.
Mich nervts langsam echt, ich kann ihn nirgends mit nehmen weil er sofort erbricht. Er will auch garnicht mehr rein ins Auto, muss ihn immer rein heben.
Haben es auch schon mit Globulis versucht, hat aber auch nicht geklappt. Sind schon am überlegen ob ich ihm nicht so reisetabletten hol:roll:

Hat jemand von euch noch einen Tipp??
 
05.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Hey, ich hatte das selbe Problem, kannst hier mal nachlesen: https://www.tierforum.de/t123825-uebelkeit-im-auto.html

Ich habs mit Nux vomica und Cocculus in den Griff bekommen, kommt aber darauf an, ob dein Hund vor Aufregung bricht, oder weil ihm wirklich schlecht wird. Bei ersterem helfen Bachblüten und dergleichen, bei letzterem entweder Globuli oder MCP-Tropfen (nur auf Rezept). Mein TA hat mir da auch gut weitergeholfen, ruf deinen doch mal an ;) Ansonsten warten, bis sich das ganze verwächst, kann bis zu einem Jahr dauern :(

Das Auto schmackhaft machen hilft auch nur, wenn ihm vor Nervosität schlecht wird.

LG
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Inka hat fast 1 1/2 Jahre gebraucht, bis sie nicht mehr ins Auto gekotzt hat.

Wir haben jede Menge versucht. Cocculus D6 und Bachblüten versucht.... es ab und zu einen kleinen Erfolg aber auf Dauer hat nichts geholfen.

Ich habe dann nur noch abends gefüttert, damit der Magen nicht voll war, wenn ich mit ihr gefahren bin, das hat auch nicht geholfen.
Irgendwann hörte es von alleine auf.
 
I

I<3pets

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
212
Reaktionen
0
hallo
da meine mutter in der apotheke arbeitet und ihr fachgebiet die homeopatie ist weis ich sehr genau bescheid du musst deinem hund coccolus d6 geben und zwar 1-2 stunden vor der fahrt 3-5 globolie geben es kommt darauf an wie groß dein hund ist bei bedarf wiederholen ..du weist ja wie stark dein hund erbricht ob du ihm nur 1 mal oder 2mal gibst
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ähm, ich will da ja nicht reinreden, aber mein Hund hat die Cocculus D6 20 Minuten vor dem Fahren bekommen und es hat gut geholfen :D
 
I

I<3pets

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
212
Reaktionen
0
ja das ist bei jedem hund anderster aber eigentlich sollte man 1-2 stunden vorher geben!
 
S

Spike10

Registriert seit
15.10.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Ok danke für die Antworten, dann werd ich mal morgen die Globulis holen. Ich hoffe das hilft ihm, er will schon garnicht mehr Autofahren :-(
Is ja klar wenn ihm ständig schlecht wird
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Inka hat fast 1 1/2 Jahre gebraucht, bis sie nicht mehr ins Auto gekotzt hat.

Wir haben jede Menge versucht. Cocculus D6 und Bachblüten versucht.... es ab und zu einen kleinen Erfolg aber auf Dauer hat nichts geholfen.

Ich habe dann nur noch abends gefüttert, damit der Magen nicht voll war, wenn ich mit ihr gefahren bin, das hat auch nicht geholfen.
Irgendwann hörte es von alleine auf.

Danke das du mir soviel Hoffnung machst:D!


An alle anderen! Ihr müßt schauen ob es Angst ist oder einfach nur das geschaulkel!
Bei Angst braucht ihr geduld ohne Ende!

Füttert die Hunde im Auto ohne das ihr fahrt! Das ist schonmal ein guter Einstieg!


Lg Yvi
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Yvi... runterziehen wollte ich dich nicht.

Ich hatte leider nicht wirklich die Gelegenheit Inka langsam ans Autofahren heranzuführen.
Ihre erste Autofahrt dauerte gleich 3 1/2 Std. und in der Zeit hat sie 4 x gekotzt.

Auch danach.. immer irgendwie im Streß - Termine - nach der Gassirunde noch irgendwo hin usw.

Dann war ich sicher, jetzt klappt es .. und wieder ging es los.
Es kam erschwerend hinzu, dass Inka eine eher ängstliche Hündin ist.
Anfangs hat sie gespeichelt wie irre. In der Box war es die Hölle. Jetzt sitzt sie im Heck unseres 6-Sitzers (dazwischen ein HuSchuGitter) und kann sich wahlweise hinlegen oder aus dem Fenster schauen...

Aber irgendwann wurde es besser und jetzt ist es schon Monate her... und wir alle sind zufrieden.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also 30 min hält er ja schon gut durch, aber das war Landstraße und Autobahn, also eher gerade stercken mit gleichmäßigem Tempo!
samstag geht es eine Ecke weiter mitten in Hamburgscity, ich denke da wird er bestimmt sich mal was durch den Kopf gehen lassen, aber vielleicht habe ich auch Glück:)!

Lg
 
L

Luna_2006

Registriert seit
25.11.2010
Beiträge
30
Reaktionen
0
Also 30 min hält er ja schon gut durch, aber das war Landstraße und Autobahn, also eher gerade stercken mit gleichmäßigem Tempo!
samstag geht es eine Ecke weiter mitten in Hamburgscity, ich denke da wird er bestimmt sich mal was durch den Kopf gehen lassen, aber vielleicht habe ich auch Glück:)!

Lg
Hey Yvi ,

ich fahre das auto und patch ist hinten auf der rückbank ( klar angeschnallt ).

wollen wir wetten ? der spuckt bestimmt nicht , weil wir beiden frauen vorne sitzen und meine luna hinten im kofferraum.

" Patch benimm dich also , sonst kannst du alles sauber lecken " :D

freue mich schon auf samstag

LG Luna mit frauchen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund verträgt das Auto fahren nicht

Hund verträgt das Auto fahren nicht - Ähnliche Themen

  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...