Welpe von älterem Hund in den Nacken gebissen. Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Diskutiere Welpe von älterem Hund in den Nacken gebissen. Wie soll ich mich jetzt verhalten? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, gestern ist mein kleiner Welpe (12 Wochen) von einem älterem Hund (8 Monate) attackiert und in den Nacken gebissen worden. Zum Glück...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Susannah

Registriert seit
05.04.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

gestern ist mein kleiner Welpe (12 Wochen) von einem älterem Hund (8 Monate) attackiert und in den Nacken gebissen worden. Zum Glück konnten die beiden schnell getrennt werden und mein Kleiner hat außer einer winzigen Schramme, die auch bei Berührung nicht schmerzhaft zu sein scheint, keine körperlichen Verletzungen davon getragen.
Der Kleine ist überaus freunlich und geht immer schwanzwedelnd
auf andere Hunde zu und unterwirft sich immer sofort, wenn ein anderer Hund ihn dominieren will. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass er durch das traumatische Erlebnis auch Angst vor anderen Hunden bekommt und diese anfängt zu meiden. Bei unserer heutigen Gassi-Runde bin ich bewusst auf andere Hunde mit ihm zugegangen (vorausgesetzt die Besitzer haben grünes Licht gegeben) Zunächst ist er auf die anderen Hunde auch zugerannt (vllt etwas verhaltener als sonst) hat aber immer den Schwanz eingezogen, sobald der Hund über ihm war(vor allem bei größeren Hunden, die leicht an seinen Nacken kommen). Nach ein paar Augenblicken hat er sich wieder entspannt und ganz normal gespielt.
Wie soll ich mich jetzt weiter verhalten? Ich will ja das er weiterhin ein kontaktfreuiger Hund ist und keine Angst hat! Soll ich weiterhin einfach versuchen so viele postive Treffen mit anderen Hunden wie möglich zu haben bis sich die Angst wieder ganz legt oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Wie lange dauerd es ungefähr, bis er wieder angstfrei auf andere Hunde reagiert?
Vielen lieben Dank im vorraus für eure Antworten!
Liebe Grüße
 
05.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.432
Reaktionen
20
In dem du ihm Sicherheit gibst.
Wenn du merkst, er wird von einem anderen Hund, der ihm körperlich weit überlegen ist, gemoppt, solltest du die Situation abbrechen.
Hunde machen es sich nicht immer "unter sich" aus. Der Besitzer muss aufpassen, den viele Situationen die erst spielerisch beginnen können kippen.

An der Leine sollte dein Hund keinen näheren Kontakt zu anderen haben. Einfach aus sicherheitsgründen, an der Leine ist die Bewegungsfreiheit einfach eingeschränkt, was sehr streßig für die Vierbeiner ist.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Du kannst nur zwei Dinge tun: Selbst ruhig bleiben, die kleinste Spannung merkt dein Hund nämlich sofort, und viel Kontakt zu anderen, verschiedenen Hunden halten, die du dir aber gezielt aussuchst, um noch so einen Vorfall zu verhindern und auch mit verschiedenen Rasse/Größen/Geschlechtern/Altersklassen zu üben.

Ansonstemn braucht das einfach wieder Zeit, sein Vertrauen ist verständlicher Weise zerstört..... Wie lange das dauert hängt ganz von deinem Hund und den sozialen Kontakten ab.

Liebe Grüße
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
hallo

Interessant wäre noch zu wissen, wie die Situation im Detail entstanden ist?! Denn vielleicht hat der ältere Hund (der mit 8 Monaten wohl voll in der Pubertät steht und auch Grenzen testen will) den kleinen einfach nur "etwas grob" zurechtgewiesen.

Solange Deiner hingeht und sich "unterordnet" sehe ich keine Probleme. Würde sie dann auch machen lassen, es sei denn, Du hast den Eindruck, der andere Hund steht wirklich über Deinem und mobbt ihn. Dann würde ich eingreifen, indem entweder (Idealfall) der Besitzer des anderen den Hund wegnimmt oder aber, wenn dies nicht klappt, Du dann sehr resolut dazwischen gehst! Damit Dein kleiner auch Deinen Fähigkeiten als Rudelführer vertraut.

Wenn Dein Hund unsicher ist, sprich, er sucht Schutz bei Dir, dann würde ich ihm den Schutz auch gewähren. Heisst, den Hund ruhig sich bei Dir verstecken lassen und dann auch dafür sorgen (wie auch immer....) dass der andere ihn in Ruhe lässt, bzw. nicht an ihn rankommt.

Sollte Deiner aber natürlich frech sein und spielen wollen, sich aufdringlich verhalten und der andere Hund beisst ihn ab (so nach dem Motto: hau mal ab, Du kleine Nervensäge) dann würde ich auf keinen Fall eingreifen, denn genau das muss Dein Hund unbedingt lernen. Es wollen nicht immer alle nur spielen und er tut gut daran, zu lernen, dass er manchen Hunden besser aus dem Wege geht...
Und es wird immer auch wieder mal passieren, dass im Spiel drin, es plötzlich mal ausartet, sie werden ruppiger und wilder und das schaukelt sich dann so hoch, bis der eine heult... Ist doch wie bei Kindern... :D Diese Grenzen sollen sie aber ruhig auch lernen, also da würde ich machen lassen. Heult dann wirklich einer, dann kann man die Hunde mal zu sich rufen, ein paar Übungen machen, bisschen zur Ruhe kommen lassen, danach können sie weiterspielen....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welpe von älterem Hund in den Nacken gebissen. Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Welpe von älterem Hund in den Nacken gebissen. Wie soll ich mich jetzt verhalten? - Ähnliche Themen

  • 5 Monate alter Welpe verhält sich aggressiv mir gegenüber

    5 Monate alter Welpe verhält sich aggressiv mir gegenüber: Hallo, Seit Dezember habe ich einen Australien sheppard Welpen. er ist wirklich klug, war nach paar Tagen stubenrein und konnte auch schnell...
  • 8 Monate alter Mops wird einfach nicht stubenrein :/

    8 Monate alter Mops wird einfach nicht stubenrein :/: Hallo, mein 8 Monate alter Mops will einfach nicht stubenrein werden... ich weiß echt nicht genau woran das liegt. Ich weiß auch nicht so ganz...
  • Stubenreinheit nachts bei unserer Hündin Maly (13 Wochen alt)

    Stubenreinheit nachts bei unserer Hündin Maly (13 Wochen alt): Hallo Ihr Lieben, langsam bin ich am Verzweifeln. Maly unser 13 Wochen alte Hündin macht ständig nachts Ihr großes Geschäft in die Wohnung...
  • Nachbarshund (1 Jahr alt) hat Angst vor unserem 6 Monate alten Welpen

    Nachbarshund (1 Jahr alt) hat Angst vor unserem 6 Monate alten Welpen: Hallo liebe Leute, ich bin hier her gekommen, da ich langsam nicht mehr weiter weiss. Also, wir wohnen in einem Dorf in Italien und hier gibt es...
  • 13 Wochen alter Welpe beisst zu

    13 Wochen alter Welpe beisst zu: Hallo Leute*:) Alsooo... Ich fange dann einfach mal an 😁 Mein Bruder hat einen 13 Wochen alten Labrador Welpen, Tequila. Er ist eigentlich super...
  • Ähnliche Themen
  • 5 Monate alter Welpe verhält sich aggressiv mir gegenüber

    5 Monate alter Welpe verhält sich aggressiv mir gegenüber: Hallo, Seit Dezember habe ich einen Australien sheppard Welpen. er ist wirklich klug, war nach paar Tagen stubenrein und konnte auch schnell...
  • 8 Monate alter Mops wird einfach nicht stubenrein :/

    8 Monate alter Mops wird einfach nicht stubenrein :/: Hallo, mein 8 Monate alter Mops will einfach nicht stubenrein werden... ich weiß echt nicht genau woran das liegt. Ich weiß auch nicht so ganz...
  • Stubenreinheit nachts bei unserer Hündin Maly (13 Wochen alt)

    Stubenreinheit nachts bei unserer Hündin Maly (13 Wochen alt): Hallo Ihr Lieben, langsam bin ich am Verzweifeln. Maly unser 13 Wochen alte Hündin macht ständig nachts Ihr großes Geschäft in die Wohnung...
  • Nachbarshund (1 Jahr alt) hat Angst vor unserem 6 Monate alten Welpen

    Nachbarshund (1 Jahr alt) hat Angst vor unserem 6 Monate alten Welpen: Hallo liebe Leute, ich bin hier her gekommen, da ich langsam nicht mehr weiter weiss. Also, wir wohnen in einem Dorf in Italien und hier gibt es...
  • 13 Wochen alter Welpe beisst zu

    13 Wochen alter Welpe beisst zu: Hallo Leute*:) Alsooo... Ich fange dann einfach mal an 😁 Mein Bruder hat einen 13 Wochen alten Labrador Welpen, Tequila. Er ist eigentlich super...