Durchgänger- Lebensgefahr

Diskutiere Durchgänger- Lebensgefahr im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hi leute Bei meinem alten Reitstall, wo ich ab und zu noch mit meiner Freundin mit ausreiten gehe steht ein Hafiwallach (Fritz) der jemandem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lillium

Lillium

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
803
Reaktionen
0
Hi leute

Bei meinem alten Reitstall, wo ich ab und zu noch mit meiner Freundin mit ausreiten gehe steht ein Hafiwallach (Fritz) der jemandem gehört, der momentan nicht viel mit ihm arbeitet.

Jetzt wird Fritz von meiner Freundin geritten, schon längere Zeit. Ich reite immer mit einer lieben dicken hafistute (Janine) und meine kleine Cousine geht auch oft mit dem Pferd meiner Freundin (Sisko) mit. Alles ein wenig verwirrend.

Auf jeden Fall ist es so, dass Fritz nicht besonders einfach zu
reiten ist. Er lässt sich kaum halten, ist viel zu schnell,bockt und er legt manchmal sogar die Zunge über die Trense und lässt sie aus dem maul rausschlängeln.

Es macht mir fast schon keinen paß mehr mit reiten zu gehen, denn Fritz sollte hinten gehen, weil Sisko es nicht mag überholt zu werden. Meine janine hab ich gut im Griff, aber Fritz überhholt uns dann plözlich sodass sie natürlich mitziehen will, was ich nicht zulasse, aber Fritz prescht sehr knapp vorbei, worauf ich meine Freundin auch schon angesprochen habe, sie weiß es, aber sie kann ihn einfach nicht halten.

Nun habe ich Angst um meine Cousine weil Sisko buckelt wenn er überholt wird und ich habe Angst, weil bei unserer Reitstrecke viele viele Fußgänger, radfahrer, Hundehalter etc etc sind.

Ich denke, dass Fritz einfach schon viel zu hart im maul geworden ist, dass er überhaupt noch auf die Hilfen ragiert. ich habe meiner Freunin schon gesagt, dass das ständige ziehen gar nix bewirkt. Sie sagt auch, dass Fritz schneller wird, wenn sie sich schwer in den Sattel setzt, also total falsch.....

Fritz ist übrigens ein reines Ausreitpferd, die Besitzerin und wir wissen nichts über seine Ausbildung, aber er war nicht immer so ein Durchgänger. Die Besi sagt im Sommer wird er wieder ruhiger, weil er alt ist und ihm die Hitze zu schaffen macht, aber das kann es doch auch nicht sein oder?

Was sollen wir tun, habt ihr da ein paar Tipps für uns?

lg lillium
 
05.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
***jacqueline***16

***jacqueline***16

Registriert seit
18.07.2011
Beiträge
2.403
Reaktionen
0
hallo

ich würde dir empfehlen einen trainer zu hohlen, ich kenne einen guten der schon kaltblut durchgänger zu guten geländepferden gemacht hat und auch buckler oder so wirklich super hinbekommt . meine pferde hab ich auch bei ihm ausbilden lassen der eine araber war unreitbar auch ein durchgänger und buckler und jetzt ist er so ein klasse geländepferd und selbst wenn ein andres pferd durchgeht lässt ihn das völlig keit hat er echt klasse hinbekommen !schau dir mal seine internet seite an -
edit: keine Werbung
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Durchgänger- Lebensgefahr