Zecke - Kopf steckt fest!

Diskutiere Zecke - Kopf steckt fest! im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Guten Morgen, ihr Lieben, Jogi hatte heute seine erste Zecke (jetzt schon! :shock:), und ja, es ist passiert - Hundi hat sich beim 'Rausmachen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Guten Morgen, ihr Lieben,

Jogi hatte heute seine erste Zecke (jetzt schon! :shock:), und ja, es ist passiert - Hundi hat sich beim 'Rausmachen etwas gewehrt, ich habe mich zu
blöd angestellt (war auch meine erste Zecke :roll:), und das Mistviech hat's in sämtliche Einzelteile zerlegt! Verflixter Mist! Ich habe noch weggemacht, was ging, aber der Kopf steckt fest und ich bekomme ihn einfach nicht mehr zu packen.

Mama hat die Stelle desinfiziert und meinte, das wächst sich 'raus, aber ich mache mir natürlich trotzdem Sorgen und bin stinkwütend auf mich selbst... :evil:

Was soll ich eurer Meinung nach am besten tun? Doch noch irgendwie versuchen, das 'rauszukriegen? Nur beobachten und nicht so hysterisch sein? ;) Ab zur TÄ?
 
06.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Beobachten und ruhig bleiben sind zwei sehr gute Ideen bei sowas. ;) Normalerweise passiert wirklich nichts weiter, wenn der Kopf doch mal drin bleibt. Die Stelle kann sogar für eine ganze Zeit dick werden, auch das ist völlig normal. Wenn sie sich allerdings stark rötet oder über die Dimension eines "Mörderpickels" (sorry, wie soll man sonst die Größe definieren) hinaus anschwillt, dann solltest du mal einen Arzt drüber schauen lassen.
 
Lenox

Lenox

Registriert seit
02.09.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
Das mit dem desinfizieren war schon sehr gut, aber mache dir keine Sorgen,
soetwas kann mal passieren, ist nicht so schlimm.
Beobachte es und sollte die Stelle sehr dick werden gehe zum TA.
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Danke, Dogma und Lenox. ...Puuuuuh, durchatmen! ;)
(Wir werden alle immer so wuselig, wenn Jogilein ir-gend-was "hat". Letzte Woche haben wir uns eingebildet, er hätte etwas im Hals stecken, weil er so komische Geräusche gemacht hat, und die TÄ nach der Sprechzeit überfallen. War dann ein ganz leichter Reizhusten und nach zwei Stunden wieder weg. :roll:)

Wir realistisch ist es eigentlich, dass Hunde durch Zeckenbisse tatsächlich schlimm krank werden?
Wenn man das googelt, könnte man ja die Krise kriegen (das ist so wie mit dem "Kopfweh" googlen, wo man dann beim Hinrtumor 'rauskommt...), aber wirklich gehört hätte ich noch von keinem einzigen Fall.
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Hallo Löwin,

ganz ruhig bleiben,

natürlich kann immer und bei jeder Krankheit oder....... mehr passsieren,
gut beobachten und dann ruhig entscheiden.

Beim Adam wurde die Zecke vom TA entfernt und laut seiner Aussage auch ganz und trotzdem wurde die Stelle dick und auch hart, ich habe mir Gedanken gemacht und wollte wieder zum TA.
Da kommt ein uns gut bekannter Hundehalter und streichelt meinen Hund, sagt gleich hatte dich eine Zecke gebissen, aber das geht wieder weg, es hat lange ( 3 Wochen ) gedauert und dann war es ganz weg.

Wir haben dann festgestellt der Hund reagiert immer so auf Zeckenbisse, nur gut das er selten "angefallen" wird.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Mach dir keine Sorgen, Hanna hatte neulich auch schon ihre erste Zecke ;)

Da werden noch ganz andere blöde Stellen kommen, wo sich die Biester festbeißen. Jerry hatte mal eine in der "Armbeuge", sprich in dem bisschen Haut zwischen Arm und Brust (ähhh, ist das verständlich? ;)). Die Haut hat viel zu viel nachgegeben, trotz festhalten, dass es Jerry leider auch sehr weh getan hat. Der Kopf blieb natürlich auch stecken *narf* Wir hatten damals auch panisch den TA angeufen, aber auch er sagte es sei ok, wenn man dann nur noch desinfiziert und man müsse es eben beobachten.

Wenn man in Gebieten wohnt, wo die Zeckenpopulation größer ist und viele mit Borreliose umherirren, ist das Risiko schon da. Ich meine in BW wäre das nicht zu unterschätzen. Aber ich kenne jetzt fast keinen Hund, wo ich diesen roten Kringel mal gesehen hätte und wenn man es schnell genug entdeckt, ist das Problem mit Antibiotikum fix gelöst, mach dir da keine Sorgen. So lange du regelmäßig nachschaust dürfte da nix passieren.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Zecken haben keinen "Kopf". Das was oft abgetrennt wird und man mit dem Kopf verwechselt ist das in der Haut verhakte sogenannte Hypostom, der Haltezapfen der Zecke.

Ich würde die Stelle beobachten und ansonsten nicht in Panik verfallen. Der Rest kommt von alleine raus.
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Danke für die Antworten!

Ich habe mir jetzt vom "Fressnapf" so eine Zeckenzange besorgt, die ein bisschen wie ein Löffel ausschaut ('was anderes war nicht mehr da!) - kennt ihr das? Mich irritiert nur, dass auf der Packung steht, man soll die Zecken damit herausdrehen und nicht ziehen - ist es nicht eigentlich so, dass sich die Biester beim Drehen erst recht zerlegen?! :eek: (Das mit dem "Kopf" wusste ich übrigens nicht, wieder etwas dazugelernt! :mrgreen:)

Naja, wenn es nach den Medien und manchen Apotheken hier geht, leben wir in einem "Hochrisikogebiet" und sollten uns am besten gleich den ganzen Somer lang im Haus verschanzen. :roll: Ich halte das aber doch ganz schön für Panik(und Geld-)mache. Wir waren auch vor Jogi schon ständig draussen im Garten und im Wald unterwegs, und ich hatte ein einziges Mal eine Zecke an mir dran.

Ich habe die Stelle jetzt mit Mercurochrom bepinselt (dieses rote Desinfektionszeug), damit ich sie in Jogis Pelz überhaupt wiederfinde, und werde sie im Auge behalten!
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Mit diesen speziellen Zeckenzangen und Karten kam ich nicht klar. Ich hole eine handelsübliche Pinzette.
Drehen ist gar nicht so verkehrt, mein vater war zu Beginn der einzige, der es gemacht hat und das Vieh kam am Stück raus ;)
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Mit diesen speziellen Zeckenzangen und Karten kam ich nicht klar. Ich hole eine handelsübliche Pinzette.
Drehen ist gar nicht so verkehrt, mein vater war zu Beginn der einzige, der es gemacht hat und das Vieh kam am Stück raus ;)
Pinzetten haben wir auch, das ging ja aber heute morgen gründlich schief. ;)
Naja, beim nächsten "Testobjekt" (das aber gerne noch laaange auf sich warten lassen darf!) versuche ich es mal mit diesem Löffeldings.

Es bleibt dabei: Erster Hund = viel "trial and error" und viiiiele Fragen! :lol:
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Mach dir keine sorgen. das ding fäält normalerweise von ganz allein irgendwann ab.
Nur eben zum TA enn es übermäßig dick und/oder rot wir.

Von diesen Zeckenzangen und karten halte ich nicht sonderlich viel. Ich verwende ein handelsübliche Pinzette, die unten gebogen ist.
Also SO und nicht SO. ;)

Damit packe ich die Zecke ganz dicht an der Haut des Hundes und zieh sie einfach raus. ein bisschen drehen kann manchmal helfen, allerdings sollte man es auch nicht übertreiben, sonst dreht man den körper womöglich ab (vorallem wenn man nicht nah genug an der Haut angesetzt hat.

Ich hab mit sicherheit schon an die 100 Zecken gezogen (vorallem beim kater :roll:) und noch keine einzige ist nicht im Ganzen rausgekommen.
 
Sunbeat_94

Sunbeat_94

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
1.678
Reaktionen
0
Bei uns hatten Hund und Katzen auch schon ihre ersten Zecken dies Jahr. Wir haben zum Zecken entfernen so einen Stift mit einer Schlinge dran, die zieht sich dann zu und man bekommt die Zecke prima raus. ;)
Ich zieh sie allerdings auch öftern mit der Hand raus, allerdings nicht wenn sie noch zu klein sind.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Seit nunmehr 20 Jahren entferne ich meinen tieren zecken. Und in den wenigsten Fällen bekome ich sie ganz raus. Mein Hund macht immer einen Aufstand, als würde ich IHM den Kopf abschneiden und hampelt dann rum. Üblicherweise bildet sich nach ein paar Tagen an der Stelle wo der Rest der Zecke sitzt ein Knoten. Das liegt daran das diese Teil vom Körper verkapselt wird und dann abgebaut wird.Wenn du glück hast eitert es raus. wenn nicht dann wird es langsam abgebaut. Das kann unter Umständen auch ein paar Monate dauern. Du solltest dir die Stelle merken wo die Zeck saß, nicht das du in ein paar Wochen die Panik bekommst weil dein Hund einen Knoten hast.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
achso, mit den Fingernägeln geht es übrigens auch prima... ist aber nicht jedermanns sache :D

Lindie, vielleicht solltest du dir mal eine neue Methode überlegen. Toll ist das für den körper nämlich nicht wenn er seine Abwehrstoffe für sowas opfern muss.
 
L

Lindie

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
1.481
Reaktionen
0
Dann müsste ich meinen Hund vorher betäuben :D. Die Zecken sitzen bei ihm, in der Regel, in der Nähe des Kopfes oder unter dem Kinn. Wenn er nicht still hält, dann kannste da nichts machen.
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Mach dir keine sorgen. das ding fäält normalerweise von ganz allein irgendwann ab.
Nur eben zum TA enn es übermäßig dick und/oder rot wir.

Von diesen Zeckenzangen und karten halte ich nicht sonderlich viel. Ich verwende ein handelsübliche Pinzette, die unten gebogen ist.
Also SO und nicht SO. ;)

Damit packe ich die Zecke ganz dicht an der Haut des Hundes und zieh sie einfach raus. ein bisschen drehen kann manchmal helfen, allerdings sollte man es auch nicht übertreiben, sonst dreht man den körper womöglich ab (vorallem wenn man nicht nah genug an der Haut angesetzt hat.

Ich hab mit sicherheit schon an die 100 Zecken gezogen (vorallem beim kater :roll:) und noch keine einzige ist nicht im Ganzen rausgekommen.
Danke für die wie immer guten Infos, nudl! :D

Üblicherweise bildet sich nach ein paar Tagen an der Stelle wo der Rest der Zecke sitzt ein Knoten. Das liegt daran das diese Teil vom Körper verkapselt wird und dann abgebaut wird.Wenn du glück hast eitert es raus. wenn nicht dann wird es langsam abgebaut. Das kann unter Umständen auch ein paar Monate dauern. Du solltest dir die Stelle merken wo die Zeck saß, nicht das du in ein paar Wochen die Panik bekommst weil dein Hund einen Knoten hast.
Ich versuch's, aber ich tue mich ja jetzt schon schwer, die Stelle wiederzufinden, obwohl sie rot "angemarkert" ist! Jogis Fell, so schön es ist, kann auch ein ganz schöner Fluch sein...
Wie ich da eine Zecke entdecken soll, bevor sie beisst, ist mir absolut schleierhaft.

achso, mit den Fingernägeln geht es übrigens auch prima... ist aber nicht jedermanns sache :D
Mich würde es nicht ekeln (ich bin echt schmerzfrei), aber ich habe meine Fingernägel normalerweise so rappelkurz, dass das kaum gehen dürfte! ;)
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
ja, stimmt. so eine gewisse mindestlänge müssen die nägel dann schon haben. :D
Ich finde aber, dass es damit super geht, weil man einfach mehr gefühl hat.

Wenn du zecken vor dem festbeissen finden willst, kämm Jogi nach jedem spaziergang einmal durch. Wenn du glück hast, fallen sie dabei aus dem fell.
 
Löwin

Löwin

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
Wenn du zecken vor dem festbeissen finden willst, kämm Jogi nach jedem spaziergang einmal durch. Wenn du glück hast, fallen sie dabei aus dem fell.
Ich glaube, dann würde Jogi durchdrehen. *lach* Zwei- bis dreimal kämmen am Tag? Er findet schon das eine Mal gerade so erträglich. ;)
(Zu seiner Verteidigung: Es ist auch wirklich eine Prozedur. Wir halten ihn wirklich so gepflegt wie nur irgend möglich, aber ein halbe Stunde im Garten reicht z.B., dass man hinterher massenhaft Moos aus dem Fell zuppeln muss.)

Ich werde ihn aber jetzt bei möglichst hellem Licht kämmen, damit ich schön Schicht für Schicht durchgehen und auf Zecken sichten kann.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Wir hatten heute auch die erste Zecke. Allerdings in Frauchens Kniekehle.
Maxi scheint nicht anfällig zu sein.
Der hatte bis heute noch keine einzige. Und das ohne Knoblauch oder Chemie..

Lg
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Diese Mistbiester. Habe den schönen Abend heute mit Hanna und Jerry draußen verbracht. Wir sind keine 5 Minuten draußen, da krabbelt doch so eine Zecke auf ihr rum *naaarf* Mit Genuss habe ich sie erledigt *hmpf*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zecke - Kopf steckt fest!

Zecke - Kopf steckt fest! - Ähnliche Themen

  • kopf von zecke steckt noch!!! hilfe

    kopf von zecke steckt noch!!! hilfe: hallo!! ich hab ein problem. heute hatte sparky eine zecke. die dürfte er schon ein paar tage gehabt haben weil sie schon gross war. ich schaue...
  • Die Zecke drin lassen?

    Die Zecke drin lassen?: Hey& Guten Morgen, ich habe vorhin bei meinem Terrier eine Zecke entdeckt, nachdem er ständig daran rum geleckt hat. Leider ist sie noch klein...
  • Auf vollgesaugte Zecke drauf gebissen

    Auf vollgesaugte Zecke drauf gebissen: Mein Boxerweibchen 2Jahre alt ist hat heute auf eine vollgesaugte Zecke drauf gebissen und sie wieder aber ausgespuckt. Den ganzen Tag war alles...
  • Urlaub Südtirol - Zecken Leishmaniose Herzwürmer Schutz

    Urlaub Südtirol - Zecken Leishmaniose Herzwürmer Schutz: Hallo, wir fahren am in der letzten Augustwoche nach Südtirol, Bereich Pustertal/Pfunderer Tal. Unser Urlaubsort liegt auf zirka 850 Meter Höhe...
  • Zecken & Flöhe - Hund & Katz

    Zecken & Flöhe - Hund & Katz: Hey, letztes Jahr hatten wir für den Hund ein SpotOn gegen Zecken & Flöhe - alles supi. Dieses Jahr geht es leider nicht. Inzwischen kuscheln...
  • Ähnliche Themen
  • kopf von zecke steckt noch!!! hilfe

    kopf von zecke steckt noch!!! hilfe: hallo!! ich hab ein problem. heute hatte sparky eine zecke. die dürfte er schon ein paar tage gehabt haben weil sie schon gross war. ich schaue...
  • Die Zecke drin lassen?

    Die Zecke drin lassen?: Hey& Guten Morgen, ich habe vorhin bei meinem Terrier eine Zecke entdeckt, nachdem er ständig daran rum geleckt hat. Leider ist sie noch klein...
  • Auf vollgesaugte Zecke drauf gebissen

    Auf vollgesaugte Zecke drauf gebissen: Mein Boxerweibchen 2Jahre alt ist hat heute auf eine vollgesaugte Zecke drauf gebissen und sie wieder aber ausgespuckt. Den ganzen Tag war alles...
  • Urlaub Südtirol - Zecken Leishmaniose Herzwürmer Schutz

    Urlaub Südtirol - Zecken Leishmaniose Herzwürmer Schutz: Hallo, wir fahren am in der letzten Augustwoche nach Südtirol, Bereich Pustertal/Pfunderer Tal. Unser Urlaubsort liegt auf zirka 850 Meter Höhe...
  • Zecken & Flöhe - Hund & Katz

    Zecken & Flöhe - Hund & Katz: Hey, letztes Jahr hatten wir für den Hund ein SpotOn gegen Zecken & Flöhe - alles supi. Dieses Jahr geht es leider nicht. Inzwischen kuscheln...